Rätselhafter Transitorsteckplatz auf der Elektromann-Platte

"Schau, was der Elektromann, alles aus sich machen kann ..."

Rätselhafter Transitorsteckplatz auf der Elektromann-Platte

Ungelesener Beitragvon Radiofreak » 14. Apr 2017, 11:44

Unübersehbar ist auf der grünen Galvanometerplatte vom Elektromann (ab der 24. Auflage 1963) ein Stecklatz für
3 Klemmfedern und eine Transistorfassung, jeweils aus dem Radiomann (ab der 13. Auflage 1960), vorgesehen.

Es war wohl von Kosmos geplant, dass sich die beiden Kästen teilweise zusammen verwenden lassen.
Dieses Vorhaben wurde aber vermutlich nicht weiter verfolgt.
Ich habe bisher nirgends einen Hinweis auf diese Möglichkeit gefunden, weder in den Anleitungsheften, noch in entsprechenden Internetforen.

Daher wende ich mich mit folgenden Fragen an das Forum:
1. Kennt jemand Hinweise auf eine geplante Verwendung der grünen Galvanometerplatte zusammen mit Radiomann-Teilen?
2. Wer kann Bau- und Schaltungsvorschläge machen, wie sich die Teile aus den beiden Kästen für neue Projekte
verwenden lassen?
Radiofreak
 
Beiträge: 4
Registriert: 11. Apr 2017, 15:42

Re: Rätselhafter Transitorsteckplatz auf der Elektromann-Pla

Ungelesener Beitragvon JuergenK » 14. Apr 2017, 12:30

Alle Achtung, das war jedenfalls mir bis heute überhaupt nicht bekannt. :yes: Leider habe ich keine Antwort, hier aber zumindest ein Foto der Aufbauplatten von Elektromann und Radiomann ohne bzw. mit dem Transistor.

Bild

JuergenK
...an aktiver Mitwirkung in unserem Board interessiert? Jederzeit gerne! Dann bitte hier registrieren: klick :-)
Benutzeravatar
JuergenK
Site Admin
 
Beiträge: 802
Registriert: 23. Jan 2009, 12:00
Wohnort: D-32049 Herford-Schwarzenmoor

Re: Rätselhafter Transitorsteckplatz auf der Elektromann-Pla

Ungelesener Beitragvon Radiofreak » 14. Apr 2017, 13:35

Vielen Dank für die Bilder. Sie haben mir dankenswerterweise das Erstellen eigener Bilder abgenommen.
Noch eine Überlegung: Was war früher, "die Henne oder das Ei" ?
Radiomann-Klemmfedern und Transistorfassungen gab es schon drei Jahre früher, dann erst die rätselhafte
Galvanometer-Grundplatte.
Radiofreak
 
Beiträge: 4
Registriert: 11. Apr 2017, 15:42

Re: Rätselhafter Transitorsteckplatz auf der Elektromann-Pla

Ungelesener Beitragvon mjwolf » 14. Apr 2017, 18:10

Radiofreak hat geschrieben:Daher wende ich mich mit folgenden Fragen an das Forum:
1. Kennt jemand Hinweise auf eine geplante Verwendung der grünen Galvanometerplatte zusammen mit Radiomann-Teilen?
2. Wer kann Bau- und Schaltungsvorschläge machen, wie sich die Teile aus den beiden Kästen für neue Projekte
verwenden lassen?


Hallo Radiofreak,

zu 1.) ich leider nicht.

zu 2.) ganz spontan fiel mir eben, wenn man sich von der Materie nicht zu weit wegbewegen möchte, ein, über den Transistor vielleicht einen Instrumentenverstärker realisieren zu können...

VG
Martin
Benutzeravatar
mjwolf
 
Beiträge: 198
Registriert: 21. Okt 2015, 23:27

Re: Rätselhafter Transitorsteckplatz auf der Elektromann-Pla

Ungelesener Beitragvon Georg » 14. Apr 2017, 18:37

Hallo,
wozu diente denn die "Galvanometerplatte" sonst noch?
Konnte da von der Seite eine Flachbatterie eingeschoben werden?
Ansonsten könnte der Übergang von Wilhelm Fröhlich zu Heinz Richter
eine Rolle gespielt haben.
Wesentlich sind oft die Kosten für die Spritzgußformen, da packt man
eher eine Funktion zuviel hinein, damit man später nicht neue Formen
bezahlen muß.
Gruß
Georg
Georg
 
Beiträge: 1052
Registriert: 4. Apr 2012, 13:02

Re: Rätselhafter Transitorsteckplatz auf der Elektromann-Pla

Ungelesener Beitragvon Radiofreak » 15. Apr 2017, 12:29

Vielen Dank für die Hinweise

von mjwolf: "über den Transistor vielleicht einen Instrumentenverstärker realisieren zu können..."

von Georg: "Ansonsten könnte der Übergang von Wilhelm Fröhlich zu Heinz Richter eine Rolle gesielt haben"

Zusammengefasst treffen die beiden Hinweise voll ins Schwarze!

Im Anleitungsbuch von Heinz Richter zum Experimentierkasten Radio + Elektronik 7A (mir liegt die 1. Auflage von 1958 vor)
sind im Kapitel D. Versuche mit Transistoren
im Abschnitt VI. Der Transistor in der Meßtechnik
die Versuche 81. Ein empfindlicher Transistor-Strommesser
82. Ein empfindlicher Transistor-Spannungsmesser
83. Ein empfindlicher Transistor-Widerstandsmesser
beschrieben. Dabei finden nur die folgenden Bauteile Verwendung:
Galvanometer, Ge-Transistor, Batterie 4,5 V und Schalter.
Diese Schaltungen können ohne weiteres auch mit der grünen Galvanometerplatte aus dem Elektromann
aufgebaut werden. Daran ist wohl von Kosmos gedacht worden. Nur sind mir dazu keine Hinweise bekannt.
Radiofreak
 
Beiträge: 4
Registriert: 11. Apr 2017, 15:42

Re: Rätselhafter Transitorsteckplatz auf der Elektromann-Pla

Ungelesener Beitragvon mjwolf » 16. Apr 2017, 14:33

Radiofreak hat geschrieben:Zusammengefasst treffen die beiden Hinweise voll ins Schwarze!


Schön. Danke für die Rückmeldung!

Und: Super Teamwork, nicht wahr Georg?! :-)

Radiofreak hat geschrieben:Im Anleitungsbuch von Heinz Richter zum Experimentierkasten Radio + Elektronik 7A (mir liegt die 1. Auflage von 1958 vor)
sind im Kapitel D. Versuche mit Transistoren
im Abschnitt VI. Der Transistor in der Meßtechnik
die Versuche 81. Ein empfindlicher Transistor-Strommesser
82. Ein empfindlicher Transistor-Spannungsmesser
83. Ein empfindlicher Transistor-Widerstandsmesser
beschrieben. Dabei finden nur die folgenden Bauteile Verwendung:
Galvanometer, Ge-Transistor, Batterie 4,5 V und Schalter.
Diese Schaltungen können ohne weiteres auch mit der grünen Galvanometerplatte aus dem Elektromann
aufgebaut werden. Daran ist wohl von Kosmos gedacht worden. Nur sind mir dazu keine Hinweise bekannt.


Kommt vielleicht noch. Passiert hier des öfteren, dass alte Anleitungsbücher/Beilagenzettel etc. nach derartigen Diskussionen nochmal unter diesem Gesichtspunkt durchgelesen werden und man dann Dinge realisiert, die man vorher einfach überlesen hatte.

VG
Martin
Benutzeravatar
mjwolf
 
Beiträge: 198
Registriert: 21. Okt 2015, 23:27

Re: Rätselhafter Transitorsteckplatz auf der Elektromann-Pla

Ungelesener Beitragvon Radiofreak » 16. Apr 2017, 18:27

Vielen Dank für die positive Rückmeldung.

Viele Grüße
von Radiofreak
Radiofreak
 
Beiträge: 4
Registriert: 11. Apr 2017, 15:42


Zurück zu ELEKTROKÄSTEN

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast