Kosmos-Elektro, Bauteile-Übersicht

"Schau, was der Elektromann, alles aus sich machen kann ..."

Re: Kosmos-Elektro, Bauteile-Übersicht

Ungelesener Beitragvon chronos1982 » 2. Jun 2019, 15:34

Hallo,

mein hier vor kurzem gezeigter Kasten enthält übrigens auch diese grauen Klemmen, vielleicht engt das und die gezeigten 380 Versuche den Entstehungszeitraum ein?


Grüße
Marcus
chronos1982
 
Beiträge: 72
Registriert: 13. Sep 2018, 15:01
Wohnort: Schwetzingen

Re: Kosmos-Elektro, Bauteile-Übersicht

Ungelesener Beitragvon JuergenK » 3. Jun 2019, 16:49

Hallo Georg,

es wird Hartgummi sein, zumal KOSMOS ja selbst zeitgenössisch davon sprach. Pertinax ist definitiv auszuschließen, wie mir der von dir beschriebene Hinweis auf den typischen Geruch zeigt, der hier fehlt.

JuergenK
...an aktiver Mitwirkung in unserem Board interessiert? Jederzeit gerne! Dann bitte hier registrieren: klick :-)
Benutzeravatar
JuergenK
Site Admin
 
Beiträge: 850
Registriert: 23. Jan 2009, 13:00
Wohnort: D-32049 Herford-Schwarzenmoor

Re: Kosmos-Elektro, Bauteile-Übersicht

Ungelesener Beitragvon JuergenK » 3. Jun 2019, 16:51

mein hier vor kurzem gezeigter Kasten enthält übrigens auch diese grauen Klemmen, vielleicht engt das und die gezeigten 380 Versuche den Entstehungszeitraum ein?


Naja, wenn du uns auf deinem Bild den _kompletten_ Inhalt des Kastens gezeigt hättest - also ohne die viele andere Bauteile verdeckenden Teile wie Grundplatte bzw. Galvanometer - dann wäre die Antwort sicherlich einfacher. Aber man wird wohl davon ausgehen dürfen, dass ein Kasten aus 1934 passt: er hat (nach drei Kästen der früheren 20er Jahre, die anders sind) wieder die entsprechende Anzahl der Versuche. Wie bereits weiter oben schon beschrieben. Sollten auch spätere Kästen die selbe Versuchsanzahl haben (was ich nicht sagen kann), wäre deren Anleitung wohl identisch. Zwischen 1921 und 1959 gab es 17 Auflagen des Kastens - plus des etwas späteren Lehrer-Experimentierkastens Elektro, der nicht so recht in die Reihe passt.

Im Netz gibt es bei http://www.radiomuseum.org ggf. weitere Angaben zu den Kästen: einfach auf der "home"-Seite unter "erweiterte Suche" bei Modellname "Elektro" und bei Radiohersteller "Kosmos" eingeben und "go" anklicken...

Eine 1934er Anleitung ist im Moment übrigens bei ZVAB und bei abebooks für 50.- € plus Porto erhältlich (was den Preis angeht: eine - zeitlich nicht passende - 1930er Anleitung gibt es dort für 81,60 € plus Porto).

JuergenK
...an aktiver Mitwirkung in unserem Board interessiert? Jederzeit gerne! Dann bitte hier registrieren: klick :-)
Benutzeravatar
JuergenK
Site Admin
 
Beiträge: 850
Registriert: 23. Jan 2009, 13:00
Wohnort: D-32049 Herford-Schwarzenmoor

Re: Kosmos-Elektro, Bauteile-Übersicht

Ungelesener Beitragvon Thomas1953 » 27. Okt 2019, 13:54

Hallo zusammen, vielleicht für alle Wilhelm Fröhlich Fans interessant: Auf dem Deckelbild, das ThomasK eingestellt hat, ist bei genauem Hinsehen eine Patentnummer zu erkennen, nämlich 357978. Auf der Seite des Deutschen Patentamts kann man danach suchen und findet das Patent für Wilhelm Fröhlich über die Form der Magnetspulen in Würfelform nebst einigen anderen Erläuterungen und Bauteilzeichnungen.

https://depatisnet.dpma.de/DepatisNet/d ... &xxxfull=1

Oder man geht auf die Recherche-Einsteiger-Seite https://depatisnet.dpma.de/DepatisNet/d ... einsteiger
und gibt dort als Veröffentlichungsnummer DE357978 ein und startet die Recherche.

PS: Ich bin nun auch bekennender Kosmos-Kästen-Sammler und dieses ist mein erster Beitrag in diesem Superforum. :winkie:
Thomas1953
 
Beiträge: 1
Registriert: 20. Okt 2019, 11:30

Re: Kosmos-Elektro, Bauteile-Übersicht

Ungelesener Beitragvon Georg » 27. Okt 2019, 16:29

Hallo Thomas1953,
ein schöner Fund! Ich hab dann gleich auf der Einsteigerseite
mal nach Wilhelm Fröhlich gesucht, da findet man weitere Patente.
Mit dem Erfinder "Wilhelm Fröhlich CH" und der Anmeldenummer "CH"
bekommt man die relevanten Patente für uns.
(Allerdings sind die anderen Patente auf den Namen Wilhelm Fröhlich
auch recht inderessant, z. B. ein Doppelkolbenmotor mit Taumelscheibe)
Und natürlich : sei herzlich begrüßt!.
Georg
Georg
 
Beiträge: 1106
Registriert: 4. Apr 2012, 14:02

Vorherige

Zurück zu ELEKTROKÄSTEN

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast