KOSMOS Elektrotechnik 1959 (17. Auflage)

"Schau, was der Elektromann, alles aus sich machen kann ..."

KOSMOS Elektrotechnik 1959 (17. Auflage)

Ungelesener Beitragvon JuergenK » 14. Jun 2009, 17:36

Seit 1921 gab es von der Franckh`schen Verlagshandlung Stuttgart den von Wilhelm Fröhlich konzipierten Experimentierkasten KOSMOS Elektro bzw. KOSMOS Elektrotechnik. Hier wird der im Verlauf der Zeit immer wieder geänderte Kasten in seiner 17. Auflage von 1959 vorgestellt.
Der Kasten mit Anleitungsbuch und Ausschneidetafeln


Bild



Der Inhalt des Kastens


Bild



Die Bauteile mit Teileliste


Bild

Bild



Das Inhaltsverzeichnis der Anleitung


Bild



Aus der Anleitung (bitte anklicken)


Bild Bild Bild Bild Bild


Mit freundlicher Genehmigung der Franckh-Kosmos Verlags-GmbH & Co. KG www.kosmos.de
...an aktiver Mitwirkung in unserem Board interessiert? Jederzeit gerne! Dann bitte hier registrieren: klick :-)
Benutzeravatar
JuergenK
Site Admin
 
Beiträge: 795
Registriert: 23. Jan 2009, 12:00
Wohnort: D-32049 Herford-Schwarzenmoor

Re: KOSMOS Elektrotechnik 1959 (17. Auflage)

Ungelesener Beitragvon Physikfan » 12. Feb 2014, 11:43

Bitte, ich habe genau diesen KOSMOS Baukasten Elektrotechnik 1959 (17. Auflage) in gutem Zustand, aber leider kein Anleitungsbuch dazu.
Gibt es eine Möglichkeit, diese Anleitung in digitaler Form von irgendwoher downzuloaden?
Vielen Dank für eine Antwort im voraus.

Physikfan
Physikfan
 
Beiträge: 365
Registriert: 12. Feb 2014, 01:01

Re: KOSMOS Elektrotechnik 1959 (17. Auflage)

Ungelesener Beitragvon JuergenK » 13. Feb 2014, 21:27

Hallo Physikfan,

ohne die Anfrage gewissermaßen abwürgen zu wollen, denke ich, dass es im Netz wohl keine entsprechende Anleitung zum Download gibt - mir ist jedenfalls keine Fundstelle bekannt. Und wenn ich auf die Leseprobe im vorstehenden Beitrag verweise, kann man die "Heftung" erahnen: die Seiten sind nur am Rücken verklebt. Spätestens nach der Hälfte der Seiten würde beim scannen alles auseinander brechen, wer tut sich das schon mit seinem eigenen Exemplar an...

Wir hatten Hinweise zum Handbuch bei uns hier: viewtopic.php?f=83&t=972 . Eigentlich hat sich daran nichts geändert - nur, dass die Links mittlerweile im Wesentlichen ins Leere gehen. Auch bei ebay kann man ein Handbuch von Fall zu Fall (günstig) bekommen, eben eine Sache des Abwartens.

Wie gesagt - das ist allein meine Kenntnis, vielleicht existiert ja wirklich irgendwo ein scan im Netz. Gelegentlich findet man bei ebay sogar absolut bezahlbare Kästen - nicht vollständig, aber eben mit Anleitungsbuch. :yes:

JuergenK
...an aktiver Mitwirkung in unserem Board interessiert? Jederzeit gerne! Dann bitte hier registrieren: klick :-)
Benutzeravatar
JuergenK
Site Admin
 
Beiträge: 795
Registriert: 23. Jan 2009, 12:00
Wohnort: D-32049 Herford-Schwarzenmoor

Re: KOSMOS Elektrotechnik 1959 (17. Auflage)

Ungelesener Beitragvon Physikfan » 17. Jul 2014, 19:08

Mittlerweile habe ich ein Anleitungsbuch bei Amazon gebraucht erstanden und
mit dem Nachwuchs erfolreich einige Experimente gemacht.
Mit Hilfe der Messingschrauben, der Messingmuttern und den massiven Holzgrundbrettern
gelingen die Aufbauten auch mechanisch recht stabil.
Bitte, ist es relativ leicht möglich, Ersatzmessingschrauben für die einem vollständigen Kasten
vorhandenen Messingschrauben irgendwo aufzutreiben?

Viele Grüße

Physikfan
Physikfan
 
Beiträge: 365
Registriert: 12. Feb 2014, 01:01

Re: KOSMOS Elektrotechnik 1959 (17. Auflage)

Ungelesener Beitragvon JuergenK » 17. Jul 2014, 21:57

Hallo Physikfan,

welche Messingschrauben sind denn gemeint?

Weiter oben in diesem Beitrag gibt es ja ein Schaubild zu den einzelnen Teilen des Kastens; sind es die Schrauben E40, E55a oder etwa die (leider wohl nicht mehr zu bekommenden) Rändelschrauben aus Messing für die Stecker- bzw. Schnittklemmen? Vielleicht gibt es hier ja Hilfe, aber etwas mehr Infos zu den fehlenden Teilen wären wünschenswert. ;-)

JuergenK
...an aktiver Mitwirkung in unserem Board interessiert? Jederzeit gerne! Dann bitte hier registrieren: klick :-)
Benutzeravatar
JuergenK
Site Admin
 
Beiträge: 795
Registriert: 23. Jan 2009, 12:00
Wohnort: D-32049 Herford-Schwarzenmoor

Re: KOSMOS Elektrotechnik 1959 (17. Auflage)

Ungelesener Beitragvon Physikfan » 18. Jul 2014, 20:19

Lieber JürgenK

Vielen Dank für die schnelle Antwort.
Meine Anfrage zu den Messingschrauben bezieht sich auf die
Baukastenteile E55a, E40 und E40a, das Gewinde ist wohl kleiner als M3 X 0,5, ich würde gerne ein paar gerinfügig verbogene Schraubne nachschneiden.
Ähnliche Messingklemmen wie E36, E37 und E38 lassen sich wohl nur sehr schwer bekommen, oder?
Bitte. ist es schon jemand gelungen, die im Anleitungsbuch angeführte, zum Kasten passende KOSMOS-Schalttafel aufzutreiben?

Herzlichen Dank für die Antworten im voraus.

Viele Grüße

Physikfan
Physikfan
 
Beiträge: 365
Registriert: 12. Feb 2014, 01:01

Re: KOSMOS Elektrotechnik 1959 (17. Auflage)

Ungelesener Beitragvon Georg » 19. Jul 2014, 11:19

wohl kleiner als M3 X 0,5, ich würde gerne ein paar gerinfügig verbogene Schraubne nachschneiden.


Hallo Physikfan,
nein, die Schrauben sind allesamt M3. (Übrigens gibt man die Steigung
beim Regelgewinde nicht an, nur bei Feingewinden)
Was ich nicht verstehe: erwartest du, daß Nachschneiden die Schrauben
gerade richtet?
Gruß
Georg
Georg
 
Beiträge: 1038
Registriert: 4. Apr 2012, 13:02

Re: KOSMOS Elektrotechnik 1959 (17. Auflage)

Ungelesener Beitragvon Physikfan » 19. Jul 2014, 23:16

Hallo Georg

Vielen Dank für die Nachricht, dass die Messingschrauben M3 sind, aber doch Feingewinde M3 x 0,5 oder?
Im Prinzip hast Du recht, Nachschneiden bringt kein Geradebiegen.
Aber eine sehr lange Schraube ist am Ende etwas verbogen, und die Rändelmutter blockiert beim Hinaufschrauben.
Ich denke, durch Nachschneiden mache ich die lange Messingschraube wieder etwas leichtgängiger für die Rändelmutter.
Durch Zurückbiegen der Schraube, eingeklemmt in einen Schraubstock, könnte ich das Gewinde der Schraube verletzen oder wenn man sich sehr geschickt anstellt, wäre
das dann die bessere Methode?
Ich bin NICHT mechanisch versiert, kein Mechaniker, bitte seht mir meine laienhaften Vorstellungen nach,
bin aber sehr dankbar für Ratschläge.

Viele Grüße

Physikfan
Physikfan
 
Beiträge: 365
Registriert: 12. Feb 2014, 01:01

Re: KOSMOS Elektrotechnik 1959 (17. Auflage)

Ungelesener Beitragvon Georg » 20. Jul 2014, 07:14

Hallo Physikfan,
ist aber doch Feingewinde M3 x 0,5 oder?

nein, das ist Regelgewinde.
Was die verbogene Schraube betrifft, mimmt man Aluminium-,
Kupfer- oder Hartholzbacken im Schraubstock zum Richten.
(Je nach Problem und Verfügbarkeit)
Gruß
Georg
Hier eine Tabelle zu Feingewinde:
http://www.gewinde-norm.de/metrisches-i ... din-13.htm
Georg
 
Beiträge: 1038
Registriert: 4. Apr 2012, 13:02

Re: KOSMOS Elektrotechnik 1959 (17. Auflage)

Ungelesener Beitragvon JuergenK » 20. Jul 2014, 12:06

Physikfan hat geschrieben:Meine Anfrage zu den Messingschrauben bezieht sich auf die
Baukastenteile E55a, E40 und E40a, ...

Ähnliche Messingklemmen wie E36, E37 und E38 lassen sich wohl nur sehr schwer bekommen, oder?


Hallo Physikfan,

die Messingschrauben E40 und E40a sind Zylinderkopfschrauben M3 x 54mm bzw. M3 x 72mm, die Typen E55a sind Halbrundkopfschrauben M3 x 25mm (siehe auch Bauteile-Tabelle von buedes: viewtopic.php?f=1&t=579&start=40).

Die Klemmen E36, E37 und E38 sind heutzutage gewissermaßen seltener als Gold. Da kann sich nur der wirkliche Profi helfen: viewtopic.php?f=35&t=556 Lediglich Schnittklemmen sind noch handelsüblich, allerdings in kleinerer Bauart. Georg hat hier: viewtopic.php?f=35&t=1026&hilit=Schnittklemme beschrieben, wie man sie für die KOSMOS-Kästen herrichten kann.

Bis vor etwa 10 Jahren gab es einen Händler, welcher mit offizieller Genehmigung des Verlages alte KOSMOS-Bauteile veräußerte. Die Original-Klemmen kosteten bei ihm damals 3 Euro pro Stück. Heute ist die Quelle leider versiegt.

Wer Klemmen zur Vervollständigung seines Kastens benötigt, kann notfalls auch auf einen KOSMOS Elektromann-Kasten der 50er /Anfang 60er Jahre (Holzbrettchen-Kasten) zurückgreifen; in der letzten Zeit sind bei ebay solche (möglicherweise nicht mehr ganz vollständigen) Kästen für größenordnungsmäßig 10 bis 15 Euro plus Porto weggegangen. Dort sind insgesamt 7 Klemmen enthalten, hier passt dann auch wieder die Relation zu den vorgenannten Händlerpreisen für die Klemmen. :yes:

Physikfan hat geschrieben:Bitte. ist es schon jemand gelungen, die im Anleitungsbuch angeführte, zum Kasten passende KOSMOS-Schalttafel aufzutreiben?


Die Schalttafel wird sehr ausführlich von radioman beschrieben: viewtopic.php?f=4&t=640 Ein Exemplar ist übrigens vor einigen Monaten mal für größenordnungsmäßig 200 Euro (?) bei ebay verkauft worden.

JuergenK
...an aktiver Mitwirkung in unserem Board interessiert? Jederzeit gerne! Dann bitte hier registrieren: klick :-)
Benutzeravatar
JuergenK
Site Admin
 
Beiträge: 795
Registriert: 23. Jan 2009, 12:00
Wohnort: D-32049 Herford-Schwarzenmoor

Re: KOSMOS Elektrotechnik 1959 (17. Auflage)

Ungelesener Beitragvon ThomasK » 20. Jul 2014, 13:49

Hallo Zusammen,

M3 Halbrundkopfschrauben kann man ab und an mal in der Länge 50 mm in der Bucht finden und selbst ablängen.
Ich habe da noch wenige übrig, die ich anbieten kann, wenn ich aus dem Urlaub zurück bin.

Gruß,
Thomas
Benutzeravatar
ThomasK
 
Beiträge: 294
Registriert: 7. Dez 2010, 12:00
Wohnort: Hannover

Re: KOSMOS Elektrotechnik 1959 (17. Auflage)

Ungelesener Beitragvon Georg » 20. Jul 2014, 19:04

Hallo Thomas,
hat der Rundkopf eigentlich einen speziellen Zweck,
oder könnte man auch Zylinderkopfschrauben dafür
verwenden ? (Abgesehen von der "Originalität")
Gruß
Georg
Georg
 
Beiträge: 1038
Registriert: 4. Apr 2012, 13:02

Re: KOSMOS Elektrotechnik 1959 (17. Auflage)

Ungelesener Beitragvon ThomasK » 21. Jul 2014, 00:44

Hallo Georg,

eine besondere Funktion des Halbrundkopfs für die Kosmos-Kästen ist mir nicht bekannt, mir würde dazu auch jegliche Vorstellung fehlen. Alles sollte also auch mit Zylinderkopfschrauben aufbaubar sein. Es ginge somit wirklich nur um die Originalität.

Gruß,
Thomas
Benutzeravatar
ThomasK
 
Beiträge: 294
Registriert: 7. Dez 2010, 12:00
Wohnort: Hannover


Zurück zu ELEKTROKÄSTEN

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast