KOSMOS Elektromann 1957 - Problem

"Schau, was der Elektromann, alles aus sich machen kann ..."

KOSMOS Elektromann 1957 - Problem

Ungelesener Beitragvon werner » 19. Feb 2017, 16:26

Seit längerer Zeit bin ich im Besitz dieses Kastens. Dank der Hilfe hier im Forum, ist der Kasten sogar komplett.

Als ich heute den Motor aufbauen wollte stellte ich fest, dass der Hufeisenmagnet (im Kasten Stahlmagnet, Nr.14 genannt) etwa einen halben Millimeter zu breit für die Vertiefung in dem Motorbrett (Nr.3) ist. Habe ich jetzt in meinem Kasten den falschen Magneten oder das falsche Motorbrett? Oder sind diese Abweichungen normal und man muss das Brett nachbearbeiten?

Breite der Vertiefung im Motorbrett: 11 mm

Grüße,
Werner
werner
 
Beiträge: 65
Registriert: 10. Feb 2010, 12:00

Re: KOSMOS Elektromann 1957 - Problem

Ungelesener Beitragvon Physikfan » 19. Feb 2017, 19:08

Kannst Du bitte ein Foto schicken mit entsprechender Erklärung?
Physikfan
 
Beiträge: 401
Registriert: 12. Feb 2014, 01:01

Re: KOSMOS Elektromann 1957 - Problem

Ungelesener Beitragvon Georg » 19. Feb 2017, 22:26

Hallo Werner,
In den drei unvollständigen Elektromännern, die ich besitze,
gibt es zwei Hufeisenmagnete, beide sind 12 mm breit.
Eine Motorplatte hat die Nut noch nicht, eine andere hat
sie, ca 11 mm breit und verwürgt, da hat wohl jemand
versucht den Hufeisenmagnet mit Gewalt reinzudrücken.
Dieser Kasten ist von ca 1957 (Lindgrüne PVC-Einsätze,
aber noch Holzrad).
Ich selbst besaß als Kind einen Elektromann dieser Art
(ca 57 oder 58 gekauft, bereits mit Kunststoffrad), da passte
der Magnet in die Nut, streng, aber ohne Gewaltanwendung.
Gruß
Georg
Georg
 
Beiträge: 1043
Registriert: 4. Apr 2012, 13:02

Re: KOSMOS Elektromann 1957 - Problem

Ungelesener Beitragvon werner » 20. Feb 2017, 17:13

Hallo Georg,

deine Antwort hat mir weitergeholfen und meinen Verdacht bestätigt, dass auch hier KOSMOS mal wieder unsauber gearbeitet hat. Deine Ausführungen deuten darauf hin, dass auch bei anderen Kästen die Magnete nicht genau passten. Ein Erwachsener kann mit so etwas sicher einigermaßen vernünftig umgehen, aber 12jähriger sicherlich nicht zwangsläufig.

Ich werde den Führungsnut also mit Gefühl etwas verbreitern und das Brett evtl. neu lackieren.

Nochmals vielen Dank für deine ausführliche Darstellung.

Grüße aus dem Odenwald,

Werner
werner
 
Beiträge: 65
Registriert: 10. Feb 2010, 12:00


Zurück zu ELEKTROKÄSTEN

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron