BUSCH compact-studio 2060 (1976)

BUSCH compact-studio 2060 (1976)

Ungelesener Beitragvon JuergenK » 13. Nov 2011, 14:45

Das compact-studio 2060 von BUSCH-Modellspielwaren, Viernheim, aus dem Jahr 1976 ist ein kleiner Grundkasten, welcher mit den Ergänzungskästen 2061 und 2069 zum 2070, mit den sogenannten Übergangskästen 2062, 2066 und 2071 sogar bis hin zum größten Kasten, dem Experimentier-System 7000, erweiterbar ist.

Der 2060 ermöglicht rund 40 Versuche wie Mini-Orgel, Alarmanlagen, Blink- und Zeitschalter, Tongenerator, NF-Verstärker, Sensorschalter, elektron. Relais und Dimmerschaltung.



Der Kastendeckel

Bild


Der geöffnete Kasten

Bild


Die Bauteileliste

Bild


Das Anleitungsbuch

Bild


Die Versuche des Kastens

Bild


Aus der Anleitung (bitte anklicken)


Bild Bild
...an aktiver Mitwirkung in unserem Board interessiert? Jederzeit gerne! Dann bitte hier registrieren: klick :-)
Benutzeravatar
JuergenK
Site Admin
 
Beiträge: 795
Registriert: 23. Jan 2009, 12:00
Wohnort: D-32049 Herford-Schwarzenmoor

Re: BUSCH compact-studio 2060 (1976)

Ungelesener Beitragvon ChrisH » 3. Jul 2015, 18:49

Hallo ins Forum,

habe heute zwei weitere BUSCH-Kästen aufgetrieben, die unter dem Label ELOtronic in blauem Karton vertrieben wurden. Einer davon ist der "compactstudio 2060" von 1976. Dazu ein gefundener Text:

"In Zusammenarbeit mit ELO-Magazin Franzis Verlag entstand unter Mitarbeit von Ing. grad. Hartmut Vallen in den 70iger Jahren des letzten Jahrhunderts das Busch Electronic-Studio-Programm, das aus den Kästen 2060-compact-studio, 2065-radio-technik – opto-elektonik, 2070 studio-center, 2072 IC-Verstärkertechnik, 2075 digitaltechnik, 2090 computer-system und diversen Zusatzkästen bestand.
Das Electronic-Studio-Programm versucht zu beweisen, wie einfach es ist, die faszinierenden Geheimnisse der modernen Elektronik auf unterhaltsame Weise und leicht verständlich kennenzulernen. Ohne besonderen Vorbereitungen kann sofort mit dem Experimentieren begonnen werden. Alle Bauelemente sind auf Steckbausteinen vormontiert und werden mit Drähten untereinander verbunden."

Der Kastendeckel: aus "Elektronik" wurde "ELOtronik", der Deckel ist nun blau mit anderen Bildern aber vorhandenem "Busch"-Logo.

Bild

Der Kasteninhalt - identisch mit dem von Jürgen Vorgestellten ABER mit spartanischem Taster:

Bild

Das Handbuch identisch nur mit dem zusätzlichen ELO-Logo rechts unten (und ohne Inhaltsverzeichniss?):

Bild

...verwunderlicher Weise liegen diesem (und auch weiteren von mir gekauften Kästen) viele zusätzliche
Bauteile bei, teils aus einem identischen Kasten, teils von Aufrüstkästen. Ich habe schon über 30 Bauteile
zusammen getragen.

Grüße, ChrisH
Benutzeravatar
ChrisH
 
Beiträge: 428
Registriert: 2. Feb 2011, 19:18
Wohnort: Velden/Vils

Re: BUSCH compact-studio 2060 (1976)

Ungelesener Beitragvon nkrause99 » 4. Jul 2015, 13:20

Hallo Christian,

so klein ist die eBay-Welt! Die Kästen, die du da so günstig ersteigert hast, sind ursprünglich von mir. Ich habe Sie vor einiger Zeit in einem Konvolut von 4 Kästen inkl. Netzteil angeboten.

Die zusätzlichen Teile habe ich als "Goody" dazugelegt, in der Hoffnung dem Käufer damit eine kleine Freude zu machen.

Jetzt sind 2 der 4 Kästen also bei dir gelandet (inkl. zusätzlicher Teile)! Das freut mich.

Viele Grüße
Norbert
Ein Bild sagt mehr als tausend Worte!
Benutzeravatar
nkrause99
 
Beiträge: 212
Registriert: 19. Feb 2014, 20:56
Wohnort: Köln

Re: BUSCH compact-studio 2060 (1976)

Ungelesener Beitragvon nkrause99 » 7. Okt 2016, 19:30

Hallo allerseits,

ich möchte am Beispiel des "BUSCH electronic 2060 compact studio's" zeigen, welche verschiedenen Kastendesigns es gegeben hat. Ich vermute, dass die von mir gewählte Reihenfolge korrekt ist (bin mir allerdings nicht zu 100% sicher):

die ursprüngliche, erste Version von BUSCH (BUSCH + Co. KG, Modellspielwaren, D-6806 Viernheim):
Bild

die unter dem Label "ELOtronic" angebotene Variante vom Franzis-Verlag (Vertrieb: Franzis-Verlag, Karlstraße 37, 8000 München 2):
Bild

die Version "In Zusammenarbeit mit dem Elektronik-Magazin ELO"
(Produktion und Vertrieb: BUSCH-Modellspielwaren, Postfach 1360, D 6806 Viernheim / In Zusammenarbeit mit dem ELO-Magazin Franzis-Verlag, Postfach 370120, 8000 München 37):
Bild

und zum Schluß wieder exklusiv von BUSCH (BUSCH + Co. KG, D-6806 Viernheim, Postfach 1360 / später: BUSCH GmbH):
Bild

Bei Fragen bitte melden!

Viele Grüße
Norbert
Ein Bild sagt mehr als tausend Worte!
Benutzeravatar
nkrause99
 
Beiträge: 212
Registriert: 19. Feb 2014, 20:56
Wohnort: Köln

Re: BUSCH compact-studio 2060 (1976)

Ungelesener Beitragvon mjwolf » 12. Okt 2016, 12:07

nkrause99 hat geschrieben:ich möchte am Beispiel des "BUSCH electronic 2060 compact studio's" zeigen, welche verschiedenen Kastendesigns es gegeben hat. Ich vermute, dass die von mir gewählte Reihenfolge korrekt ist (bin mir allerdings nicht zu 100% sicher)


Irgendwie hab ich auch noch ein grün-weißes Design (muss so um den Übergang auf die 4000/5000/6000er-Nummern gewesen sein) im Kopf, aber natürlich keinen Beleg dafür vorliegen...

VG
Martin
Benutzeravatar
mjwolf
 
Beiträge: 156
Registriert: 21. Okt 2015, 23:27

Re: BUSCH compact-studio 2060 (1976)

Ungelesener Beitragvon nkrause99 » 12. Okt 2016, 17:53

Hallo Martin,

bezogen auf die "alte", "rote" Serie hat es meines Wissens nur die hier vorgestellten Designs (in Bezug auf den 2060) gegeben. Die anderen Kästen der "roten" Serie sind nicht alle in den 4 Designs erschienen.

Was du meinst bezieht sich auf die "neue", "blaue" Serie. Dort gab es dieses "grün, schwarz, gelb, weiße" Design. Aber wie das zeitlich einzuordnen ist - keine Ahnung. Es könnte sein, dass dies der Übergang von der "roten" zur "blauen" Serie war.

hier als Beispiel der "BUSCH electronic EXPERIMENTIER-BAUKASTEN 5000" mit der Best.-Nr. 2262:
Bild

Bei der Gelegenheit fällt mir zum ersten Mal auf, dass die Best.-Nummern dieser Kästen mit einer 22 beginnen (2260 > 4000; 2262 > 5000; 2266 > 6000; 2270 > 7000).

Wieder was dazu gelernt! :yes:

Viele Grüße
Norbert
Ein Bild sagt mehr als tausend Worte!
Benutzeravatar
nkrause99
 
Beiträge: 212
Registriert: 19. Feb 2014, 20:56
Wohnort: Köln


Zurück zu RADIO- UND ELEKTRONIKKÄSTEN

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste