VDE und Sicherheitsthemen

Beispielsweise "Unter Spannung" ..."Mit Chemie"...

VDE und Sicherheitsthemen

Ungelesener Beitragvon hammady » 30. Jan 2016, 19:16

hi

Ich wollte dazu anregen ein Unterforum für Sicherheitstechnische Fragen anzulegen.
Bedarf dafür sehe ich in diesem Thread http://www.experimentierkasten-board.de/viewtopic.php?f=2&t=1461.
Dabei sollte es nicht rechtsverbindlich sein aber zumindest für Laien einen Anhaltspunkt schaffen, sicher mit der Elektrizität
umgehen zu können. Da ich beruflich Kalibrationen an Messgeräten durchführe kommen mir natürlich auch ab und an
bedenkliche Konstruktionen auf den Tisch die eigentlich gut gemeint sind aber wovon aber teilweise Lebensgefahr besteht.

Sobald ich das mit den Bildern kapiert habe lege ich mal ein so ein Lebensgefähliches teil rein das zunächst ok aussieht und erst auf den 2.ten
Blick erkennt der Fachmann den Fehler.

LG ANDY
3xE200
1xE201
1xE203
1xNeckermann 1X150
1xGoodplay Aus 1 mach 70
hammady
 
Beiträge: 132
Registriert: 13. Jan 2013, 19:41

Re: VDE und Sicherheitsthemen

Ungelesener Beitragvon hammady » 30. Jan 2016, 20:00

hi

Hier mal Bilders

Bild
Bild
Bild


Mit diesem Stecker ist es möglich ein Gerät der Schutzklasse 1 ( Geräte bei denen ein Schutzleiter vorhanden sein muss z.B. PC)
an einer Steckvorrichtung für Geräte der Schutzklasse 2 ( Schutzisolierung ) anzuschliesen.

Kommt es zum Fall eines technischen Defektes ist der Schutzleiter ausser funktion. Dieser Stecker wird aber gerne von eine Renomierten Messgerätehersteller
Als zubehör geliefert, ist aber auch so erhältlich.

Zulässig wäre er nur wenn der Mittlere Anschluss nicht vorhanden wäre und somit kein Einstecken des Gerätes möglich wäre.

ICh warte heute noch auf die Antwort vom TÜV.

LG ANDY
3xE200
1xE201
1xE203
1xNeckermann 1X150
1xGoodplay Aus 1 mach 70
hammady
 
Beiträge: 132
Registriert: 13. Jan 2013, 19:41

Re: VDE und Sicherheitsthemen

Ungelesener Beitragvon mjwolf » 31. Jan 2016, 13:15

hammady hat geschrieben:Mit diesem Stecker ist es möglich ein Gerät der Schutzklasse 1 ( Geräte bei denen ein Schutzleiter vorhanden sein muss z.B. PC)
an einer Steckvorrichtung für Geräte der Schutzklasse 2 ( Schutzisolierung ) anzuschliesen.

Kommt es zum Fall eines technischen Defektes ist der Schutzleiter ausser funktion. Dieser Stecker wird aber gerne von eine Renomierten Messgerätehersteller als zubehör geliefert, ist aber auch so erhältlich.

Zulässig wäre er nur wenn der Mittlere Anschluss nicht vorhanden wäre und somit kein Einstecken des Gerätes möglich wäre.


[ IRONIE ] Wie praktisch, dieser Adapter löst auch gleich das Problem der Ausgleichsströme bei Erdschleifen zwischen z.B. Computergehäusen, die in unterschiedlichen Stockwerken stehen und deshalb verschiedene Erdpotentiale sehen, aber per Netzwerk miteinander verbunden sind...[/IRONIE ]

Finde die Anregung(en) von Andy super - bzgl. Thema und bzgl. rechtlicher Unverbindlichkeit! Sonst schreibt da keiner was - und es soll ja hauptsächlich erstmal mögliche Gefahren aufzeigen und die Leute in die richtige Richtung sensibilisieren.

VG
Martin
Benutzeravatar
mjwolf
 
Beiträge: 196
Registriert: 21. Okt 2015, 23:27

Re: VDE und Sicherheitsthemen

Ungelesener Beitragvon hammady » 31. Jan 2016, 20:23

hi

Hier mal die Einzelteile einer Standartfassung


Der Kontaktsockel Bild

Hier im Bild Sieht mann dann den Kunststoffring in der Fassung der für Isolation sorgt.

Bild


Andere nicht Isolierte ( CHINASCHROTT ) ist nach VDE nicht mehr zulässig und das schon ewig.
Man Findet zwar noch vereinzelt solche unsicheren Fassungen und seit meiner Lehre vor 30 Jahren kenne ich offiziell nur diese Ausführung.


LG ANDY
3xE200
1xE201
1xE203
1xNeckermann 1X150
1xGoodplay Aus 1 mach 70
hammady
 
Beiträge: 132
Registriert: 13. Jan 2013, 19:41

Re: VDE und Sicherheitsthemen

Ungelesener Beitragvon hammady » 2. Feb 2016, 19:56

HI

Also ich muss mich jetzt für meine Fehlinformation entschuldigen.
Ich habe Heute die VDE von vorne bis hinten durchgesucht und bin letztlich fündig geworden.
Gut dass ich die letzten 30 Jahre keine Stehlampe mit einfachschalter angeschlossen habe bzw.
neu verkabeln musste.

Es gibt wirklich eine Ausnahme bei Stehleuchten, ich konnte es gar nicht fassen, so ist bei Stehlampe der
Schalter wirklich am Gewinde der Lampe anzuschließen. Auch mein Kollege war entsetzt über diese
Vorschrift aber bei genauer Betrachtung stellte sich die Richtigkeit heraus.
Diese Vorschrift ist auch seit ewigen Zeiten nie mehr geändert worden.

Also Schalter muss bei Stehlampen den Außenpol abschalten.

LG ANDY
3xE200
1xE201
1xE203
1xNeckermann 1X150
1xGoodplay Aus 1 mach 70
hammady
 
Beiträge: 132
Registriert: 13. Jan 2013, 19:41

Re: VDE und Sicherheitsthemen

Ungelesener Beitragvon JuergenK » 10. Feb 2016, 18:46

hammady hat geschrieben:Ich wollte dazu anregen ein Unterforum für Sicherheitstechnische Fragen anzulegen...


:thumb: So, das habe ich jetzt endlich geschafft...

JuergenK
...an aktiver Mitwirkung in unserem Board interessiert? Jederzeit gerne! Dann bitte hier registrieren: klick :-)
Benutzeravatar
JuergenK
Site Admin
 
Beiträge: 800
Registriert: 23. Jan 2009, 12:00
Wohnort: D-32049 Herford-Schwarzenmoor


Zurück zu EXPERIMENTIEREN "MIT SICHERHEIT"

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast