XN3000/XN-HITEC mit Raspberry-Pi

Motto seit 1934: Vom Gebirg zum Ozean, alles hört der Radiomann

XN3000/XN-HITEC mit Raspberry-Pi

Ungelesener Beitragvon enricohenkel » 6. Jul 2020, 21:03

Hallo Kosmos-Nauten
Ich bin mit am fragen ob man das PC-Modul so umbauen/neubauen kann
das man das per USB/R.232 /RaspGPIO auslesen/steuern kann.

Leider sind meine Geräte mit LPT-Port zu neu, als das die auch den umgebauten Interface vernünftig steuern :-x

denke das Steuern (Out1/Out2) wäre das simpelste aber die Inputs von analog(Kosmos) auf digital Raspi-GPIO.

Wenn da mal einer so eine 'Fertige gesichte kennt oder eine Eingebung für die Bauteile und die Schaltung hat, wäre ich für die Infos echt dankbar.
Leider finde ich leider keine 'Teil'-fertigen Teile oder halt ganze Teile. vllt. kann man ja ein paar leute finden die das cool finden.

Wenn das zu ambitioniert ist sagt es auch ruhig, dann werd ich mir das erstmal aus den Kopf schlagen.

Mit freundlichen Grüßen
Enrico Henkel
enricohenkel
 
Beiträge: 4
Registriert: 4. Nov 2019, 22:10

Re: XN3000/XN-HITEC mit Raspberry-Pi

Ungelesener Beitragvon enricohenkel » 20. Jul 2020, 14:30

Hallo Kosmo-Nauten

habe in einem anderen Elektro-forum viele anreize und Ideen bekommen.

Für diese Geschichte muss ich halt vor dem Arduino Nano noch eine kleine Schaltung basteln (Dateianhang: Schaltplan-Entwurf). Nutze die Freeware KiCad
Da ich aber nicht so der Elektroniker bin (ehr der PCler) wollte ich ihr mal fragen ob man mir zu der Schaltung noch Verbesserungsvorschläge machen kann.

Die Kondensatoren habe ich bis jetzt alle als Tantals geplant (hab gelesen die sind physikalisch langlebiger)

Würde mich über Input sehr freuen.

Grüße
Enrico Henkel
Dateianhänge
kOSMOLAB.zip
KicCad-Dateien
(24.56 KiB) 12-mal heruntergeladen
KosmoLab.png
Schaltplan-Entwurf
KosmoLab.png (32.26 KiB) 300-mal betrachtet
enricohenkel
 
Beiträge: 4
Registriert: 4. Nov 2019, 22:10

Re: XN3000/XN-HITEC mit Raspberry-Pi

Ungelesener Beitragvon Georg » 20. Jul 2020, 23:23

Hallo Heinrich,
Die 100 nF nimmt der Fachmann keramisch.
C1 ist in dem Schaltbild falsch gepolt, der würde
prompt "abrauchen" :=(
Hast du die Schaltung so bekommen?
Die restlichen Funktionen kann ich nicht beurteilen,
da mit nicht klar ist, was sie "tun" soll.
Gruß
Georg
Georg
 
Beiträge: 1124
Registriert: 4. Apr 2012, 14:02

Re: XN3000/XN-HITEC mit Raspberry-Pi

Ungelesener Beitragvon enricohenkel » 21. Jul 2020, 14:31

Hallo Georg

Danke für die Tips .

Der LM324 soll so wie ich in der Kosmos-Anleitung (die Abbildungen verstanden habe) Spannungen messen und dann wird es in den Original-Programmen halt dargestellt/verrechnet.
Die Programme muss ich nachher halt noch entwickeln.
Aber wenn ich das erstmal so weit habe das der Arduino(der Ardu gibt dann die Messwerte über USB an den Raspi)
nicht abraucht und mein händisches Messgerät mir an den Pins vernünftige Werte gibt bin ich auf einen guten weg. :yes:

Das original was ich bekommen habe, liegt bei "hier" bei.
Wie sieht das eigentlich aus mit Endstören/Stabilisieren? macht das sinn?

Schon mal für deine Mühe
Enrico Henkel
Dateianhänge
schaltung.png
Vorlage die ich bekommen habe
schaltung.png (52.64 KiB) 262-mal betrachtet
enricohenkel
 
Beiträge: 4
Registriert: 4. Nov 2019, 22:10


Zurück zu RADIO- UND ELEKTRONIKKÄSTEN

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste