KOSMOS Radiomann 1950 (7. Auflage)

Motto seit 1934: Vom Gebirg zum Ozean, alles hört der Radiomann

KOSMOS Radiomann 1950 (7. Auflage)

Ungelesener Beitragvon Georg » 13. Feb 2015, 15:05

Den Kasten
habe ich mal vor längerem als ziemlich leere Schachtel gekauft,
eher als Ersatzteillieferant.
Der Karton ist in sehr gutem Zustand, sieht im übrigen
genau so aus wie der Karton 9. Auflage von ThomasK.

Bild
Bild
Die Außenmaße des unteren Teils sind: 23,6 x 36,8 cm
Höhe des Unterteils ist 42 mm.
Das Summerbrett hat keinen "Stern", ist nur auf der
Oberseite lackiert.

Es lag eine Kopie der Anleitung 7. Auflage bei, daraus
hier die relevanten Seiten:

Bild
Bild
Bild

Bitte die schlechte Qualität der Scans zu entschuldigen,
das sind halt Kopien von Kopien.
Ob der Karton wirklich 7. Auflage ist, kann ich nicht sagen.
Bis zum Beweis des Gegenteils lasse ich das mal so stehen.

In dem Kasten lag eine merkwürdige Kontaktschraube, nämlich ohne
den Wolframstift an der Spitze. Hier im Bild im Vergleich mit einer
Kontaktschraube von einem Kosmos Induktorium.

Bild

Hat jemand so eine "Kontakt"schraube bei Komos schon gesehen?
Gruß
Georg
Georg
 
Beiträge: 1043
Registriert: 4. Apr 2012, 13:02

Re: Kosmos Radiomann 7. Auflage 1950

Ungelesener Beitragvon JuergenK » 13. Feb 2015, 19:04

Hallo Georg,

soeben habe ich bei einem unbenutzten und vollständigen Kasten nachgeschaut: die Kontaktschraube ohne Wolframspitze findet sich in dem KOSMOS Baukasten Elektrotechnik der 50er Jahre. Man glaubte wohl, dass für Versuche wie Klopfer, Klingel oder Relais eine "einfache" Schraube ausreicht...

JuergenK
...an aktiver Mitwirkung in unserem Board interessiert? Jederzeit gerne! Dann bitte hier registrieren: klick :-)
Benutzeravatar
JuergenK
Site Admin
 
Beiträge: 800
Registriert: 23. Jan 2009, 12:00
Wohnort: D-32049 Herford-Schwarzenmoor

Re: Kosmos Radiomann 7. Auflage 1950

Ungelesener Beitragvon Georg » 13. Feb 2015, 19:57

Hallo Jürgen,
ich hab gerade mal die Radio/Elektromänner und die größeren
Kästen Radio/Elektro hier durchgesehen, die Wolframspitze
findet sich nur in einem Kasten, dort auch ausdrücklich
in der Bezeichnung: "Kontaktschraube mit Wolframspitze".
Nun, funktionieren tut so eine Anordnung auch ohne, zumindest
einige (dutzend) Betriebsstunden lang, das reicht auf alle Fälle.
Zwischendurch mal abschmirgeln hilft auch.
Charakteristisch für einen Messingkontakt ist, daß er "spratzt".
Das liegt am Zinkgehalt, genauer gesagt am niedrigem Schmelz- und
Siedepunkt von Zink.
Gruß
Georg
Georg
 
Beiträge: 1043
Registriert: 4. Apr 2012, 13:02


Zurück zu RADIO- UND ELEKTRONIKKÄSTEN

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste