KOSMOS Elektronik und Radiotechnik 1973 Spiele Club Exclusiv

Motto seit 1934: Vom Gebirg zum Ozean, alles hört der Radiomann

KOSMOS Elektronik und Radiotechnik 1973 Spiele Club Exclusiv

Ungelesener Beitragvon Kosmonaut » 22. Sep 2016, 10:10

Den Kasten habe ich noch nie gesehen, auch in keinem Kosmos Prospekt. Wer weiß etwas darüber? Bevor wieder die Frage kommt, ich werde nicht darauf bieten, Kollege m***d (1917). http://www.ebay.de/itm/152248676478 Der Kasten sieht wie ein Vorgänger vom Kosmos Elektronik Junior aus, es fehlt nur der gelbe Batteriekasten, stattdessen wird eine Flachbatterie eingesetzt. Was bedeutet nun "Spiele Club Exclusiv"?
Kosmonaut
 
Beiträge: 259
Registriert: 10. Feb 2013, 19:38

Re: KOSMOS Elektronik und Radiotechnik 1973 Spiele Club Excl

Ungelesener Beitragvon mjwolf » 22. Sep 2016, 13:08

Kosmonaut hat geschrieben:Den Kasten habe ich noch nie gesehen, auch in keinem Kosmos Prospekt. Wer weiß etwas darüber? http://www.ebay.de/itm/152248676478 Der Kasten sieht wie ein Vorgänger vom Kosmos Elektronik Junior aus, es fehlt nur der gelbe Batteriekasten, stattdessen wird eine Flachbatterie eingesetzt. Was bedeutet nun "Spiele Club Exclusiv"?


Weiss leider (noch) nichts darüber; falls ich ihn erwische und drinnen Infos dazu finde (meine Hoffnung), lasse ich es Euch natürlich wissen.

Kosmonaut hat geschrieben:Bevor wieder die Frage kommt, ich werde nicht darauf bieten, Kollege m***d (1917)


Thx... ;-)

VG
Martin
Benutzeravatar
mjwolf
 
Beiträge: 185
Registriert: 21. Okt 2015, 23:27

Re: KOSMOS Elektronik und Radiotechnik 1973 Spiele Club Excl

Ungelesener Beitragvon nkrause99 » 22. Sep 2016, 19:54

Hallo allerseits,

ich hatte das Glück, diesen Kasten vor einiger Zeit käuflich zu erwerben. Das ist nun die Gelegenheit, diesen Kasten kurz vorzustellen (nur für den Fall das Martin ihn nicht erwischt ;-) ).

(Mausklick auf die Bilder vergrößert diese!)

Kastendeckel:
Bild

Handbuch & Aufklebebogen ERB:
Bild

Einleger mit Kasteninhalt:
Bild

nahezu vollständiger ERB-Kasten:
Bild

Handbuch:
BildBildBildBildBild
BildBildBildBildBild

Ich vermute, dass "Spiele Club Exclusiv" so eine Art Sonderauflage für einen "Buchklub" aller Bertelsmann-Club war. Genau weiß ich es allerdings auch nicht.

Aber vielleicht kann ja jemand von euch noch etwas Licht ins Dunkel bringen.

Alle sachdienlichen Hinweise sind von großem Interesse. :yes:

Bis bald euer
Norbert
Ein Bild sagt mehr als tausend Worte!
Benutzeravatar
nkrause99
 
Beiträge: 213
Registriert: 19. Feb 2014, 20:56
Wohnort: Köln

Re: KOSMOS Elektronik und Radiotechnik 1973 Spiele Club Excl

Ungelesener Beitragvon nkrause99 » 24. Sep 2016, 06:36

Hallo allerseits,

der "Elektronik und Radiotechnik (Edition: SPIELE CLUB EXCLUSIV)" scheint tatsächlich eine Weiterentwicklung des "Elektronikus" und der direkte Vorgänger des "Kosmos Elektronik-Juniors" zu sein.

Das wird deutlich, wenn man einen Blick in die Handbücher der drei Kästen wirft:

Elektronikus

BildBildBildBildBild
BildBildBildBildBild

Elektronik und Radiotechnik

BildBildBildBildBild
BildBildBildBildBild

Kosmos Elektronik-Junior

BildBildBild
BildBildBild
BildBildBild
BildBildBild

Die Versuchsbeschreibungen sind weitestgehend identisch (siehe z. B. Versuch: Darlingtonverstärker).

Wenn man die Inhaltsverzeichnisse der beiden Kästen "Elektronik und Radiotechnik" und "Elektronik-Junior" vergleicht, dann stellt man fest, dass diese nahezu identisch sind. Somit ist unmittelbar nach dem Elektronikus (1972) der Elektronik und Radiotechnik (1973) mit dem gleichen Versuchsumfang wie der Elektronik-Junior (1977) erschienen (also 4 Jahre zuvor).

Warum aber aus der Autorin Hanna Höck (Elektronikus, Elektronik und Radiotechnik), der Autor Hannes Höck (Kosmos Elektronik-Junior) wird, ist mir ein Rätsel.

Wie immer, sind auch hier sachdienliche Hinweise herzlich willkommen.

Viele Grüße
Norbert
Ein Bild sagt mehr als tausend Worte!
Benutzeravatar
nkrause99
 
Beiträge: 213
Registriert: 19. Feb 2014, 20:56
Wohnort: Köln

Re: KOSMOS Elektronik und Radiotechnik 1973 Spiele Club Excl

Ungelesener Beitragvon nkrause99 » 24. Sep 2016, 08:38

Vergleich der drei Kästen

z. B. in Bezug auf Kastendesign, Inhalt und Maße:

Elektronikus

Kastendeckeldesign:
Bild

Inhalt:
Bild

Elektronik und Radiotechnik

Kastendeckeldesign:
Bild

Inhalt:
Bild

Kosmos Elektronik-Junior

Kastendeckeldesign:
Bild

Inhalt:
Bild

Das Kastendeckeldesign des Elektronikus (1972) und des Elektronik und Radiotechnik (1973) ist ähnlich. Die Kinder im Hintergrund sind z. B. unscharf und das Foto hat runde "Ecken". Das Design des Kosmos Elektronik-Juniors wirkt dagegen deutlich moderner und schärfer.

Der Inhalt der Kästen ist den Fotos bzw. den Teilelisten der Handbüchern zu entnehmen.

Die Maße der drei Kästen sind (B/T/H): 415 x 250 x 55 mm (Elektronikus, Elektronik und Radiotechnik) und 415 x 250 x 60 mm (Kosmos Elektonik-Junior).
Ein Bild sagt mehr als tausend Worte!
Benutzeravatar
nkrause99
 
Beiträge: 213
Registriert: 19. Feb 2014, 20:56
Wohnort: Köln

Re: KOSMOS Elektronik und Radiotechnik 1973 Spiele Club Excl

Ungelesener Beitragvon Toni » 24. Sep 2016, 09:49

Hallo zusammen,

vor einiger Zeit (halbes Jahr?) war mal auf einem Nachbarforum eine britische Seite verlinkt, wo so ein Kasten aus der gleichen Zeit zu sehen war. Leider finde ich den entsprechenden Beitrag nicht mehr. Der Beitrag selbst ging um einen anderen Kasten (nicht Kosmos).

Auf der Seite war auch ein Bruder des Radio+Elektronik 1 zu sehen. Beide Kästen waren zwei bis drei mal mit unterschiedlichem Deckeldesign und Bezeichnungen zu finden.

Ich vermute, hier wurde für die hier gezeigte Spezialausgabe eines deutschen Buchklubs einfach eine modifizierte Version des in GB vertriebenen Kastens aus der Taufe gehoben. Für die erste Kosmotronik-Serie wäre der hier gezeigte Kasten dem R+E 1 wohl ein bisschen zu ähnlich gewesen, daher gab es in Deutschland den abgespeckten Elektonikus (ohne Radio).

Bei der zweiten Serie R+E 100 war der Grundkasten ja deutlich größer (und teurer) und hatte bereits Lautsprecher, so dass der Elektronikus durch den erweiterten Elektronik-Junior ersetzt wurde.

Viele Grüße
Toni
Toni
 
Beiträge: 19
Registriert: 15. Jun 2013, 13:16
Wohnort: München

Re: KOSMOS Elektronik und Radiotechnik 1973 Spiele Club Excl

Ungelesener Beitragvon mjwolf » 24. Sep 2016, 10:20

Hallo zusammen,

danke an Norbert für die Detektivarbeit (insbesondere den Hinweis auf Autor/Autorin finde ich interessant; habe auch schon gehört, dass Autoren in Spieleverlagen manchmal unter Pseudonym schreiben, damit "nicht das gesamte Verlagsprogramm von nur einem Autor stammt") - und an Toni für die Ergänzungen. Auch mir sind spontan gleich 2-3 Varianten im Deckeldesign sowohl des Elektronikus' als auch des Elektronik Junior eingefallen.

Neu ist hier mMn (korrigiert mich, wenn ich falsch liege), dass auf Exclusic-Ausgabe zwei Jungs zu sehen sind; sonst kenne ich nur Kosmos-Kästen, auf denen immer ein Junge und ein Mädchen abgebildet waren [absichtlicher optischer Hinweis darauf, dass auch Mädchen mit Kosmos-Kästen spielen dürfen? Wobei - zeitgeistgemäß (?) - der Junge immer im Vordergrund die Experimente durchführte und die Rolle des Mädchens sich darauf beschränkte, zuzuschauen, Teile zu halten und den Jungen "anzuhimmeln" :-) ... aus Mädchensicht steckt in der Bildkomposition also noch Verbesserungspotential].

VG
Martin
Benutzeravatar
mjwolf
 
Beiträge: 185
Registriert: 21. Okt 2015, 23:27

Re: KOSMOS Elektronik und Radiotechnik 1973 Spiele Club Excl

Ungelesener Beitragvon nkrause99 » 24. Sep 2016, 11:02

Hallo Toni & Martin,

das mit den verschiedenen Deckeldesigns finde ich hoch interessant.

Habt ihr da vielleicht konkrete Beispiele (Fotos, Kataloge, Websites oder ähnliches). Da wüsste ich gerne mehr.

Ich weiß, dass z. B. bei der schwarzen Radio+Elektronik (1, 11, 12) Serie mit unterschiedlichen Farben sowohl für die Schrift (grün, türkis) als auch für die Kunststoffeinsätze (blau, gelb) gearbeitet wurde.

Speziell bei den hier beschriebenen Kästen ist mir das nicht bekannt (das soll aber nix heißen).

Wer dazu mehr weiß bzw. Beispiele in Form von Fotos oder ähnlichem beisteuern kann, ist herzlich willkommen das zu tun.

Vielen Dank im Voraus.

Viele Grüße
Norbert
Ein Bild sagt mehr als tausend Worte!
Benutzeravatar
nkrause99
 
Beiträge: 213
Registriert: 19. Feb 2014, 20:56
Wohnort: Köln

Re: KOSMOS Elektronik und Radiotechnik 1973 Spiele Club Excl

Ungelesener Beitragvon mjwolf » 24. Sep 2016, 19:50

nkrause99 hat geschrieben:Habt ihr da vielleicht konkrete Beispiele (Fotos, Kataloge, Websites oder ähnliches). Da wüsste ich gerne mehr.


Hallo Norbert,

habe Bilder (aus ebay etc. abgespeichert); da die nicht von mir sind, kann ich die hier nicht hochladen sondern Dir nur per PN zuschicken.
Ab Montag - habe sie auf meinem Rechner in Köln, bin dieses Wochenende aber wieder zu Hause in Mannheim (und da muss ich erst noch suchen)... kann also ein paar Tage dauern, wird aber nicht vergessen.

VG
Martin
Benutzeravatar
mjwolf
 
Beiträge: 185
Registriert: 21. Okt 2015, 23:27

Re: KOSMOS Elektronik und Radiotechnik 1973 Spiele Club Excl

Ungelesener Beitragvon nkrause99 » 24. Sep 2016, 21:05

Hallo Martin,

das wäre super, vielen Dank.

Viele Grüße
Norbert
Ein Bild sagt mehr als tausend Worte!
Benutzeravatar
nkrause99
 
Beiträge: 213
Registriert: 19. Feb 2014, 20:56
Wohnort: Köln

Re: KOSMOS Elektronik und Radiotechnik 1973 Spiele Club Excl

Ungelesener Beitragvon wolfgang » 26. Sep 2016, 09:10

Interessant finde ich auch die Unterbringung der Batterie, bei der die Kontaktfendern der Batterie mit den Kosmotronik-Klemmfedern im Blister festgeklemmt werden. Wie lange wird das halten?

Damit erklärt sich mir auch die merkwürdige Anordnung des Batteriefaches im Elektronik-Junior. Das Batteriefach war erstmalig im EST20 verwendet und kann mittels der Kunststofffahnen unter der Aufbauplatte festgeklemmt werden, was aber im Elektronik-Junior nicht umgesetzt wurde. Dort bleibt es neben der Aufbauplatte im Blister liegen - so wie im Vorgänger Elektronik und Radiotechnik.

Gruß
Wolfgang
wolfgang
 
Beiträge: 131
Registriert: 14. Apr 2010, 11:00

Re: KOSMOS Elektronik und Radiotechnik 1973 Spiele Club Excl

Ungelesener Beitragvon Toni » 27. Sep 2016, 11:40

Hallo liebe Freunde,

ich hab jetzt den Link zu der oben erwähnten Seite wiedergefunden:
http://searle.hostei.com/grant/Electron ... index.html
Diese Seite ist recht interessant, weil man sieht, welche Varianten der deutschen Kästen in GB angeboten wurden.

Der Zwilling des genannten Kastens ist als "Logix-Kosmos Science Fun Experiments In Electronics" und noch ein paar Varianten zu sehen. Außerdem der erwähnte Bruder des R+E 1 als "Science Fun Experiments In Super Electronics 1" u.a.

Außerdem gibt es einen "Motor Generator", der vom neuen Plastik-Elektromann abgeleitet sein dürfte. Lediglich die Stromversorgung ist wohl anders gelöst.

Viele Grüße
Toni
Toni
 
Beiträge: 19
Registriert: 15. Jun 2013, 13:16
Wohnort: München

Re: KOSMOS Elektronik und Radiotechnik 1973 Spiele Club Excl

Ungelesener Beitragvon Kosmonaut » 27. Sep 2016, 15:13

Faszinierend!

1. Der Spulenkörper ist mal rot, mal blau. So etwas habe ich in Deutschland noch nie gesehen.
2. Warum hat man sich die Mühe gemacht, eine komplett neue Verpackung zu entwickeln?
3. Warum hat Kosmos die Kästen nicht einfach unter eigenem Namen ins Ausland exportiert?
4. Beim Elektromotorkasten ist die Grundplatte auf der Verpackung grün. Das ist aber die Galvanometerplatte. Im Kasten liegt die gelbe Platte.
5. Dieser abgespeckte Elektromann wurde in Deutschland nie angeboten. Warum hat man in UK nicht einfach den kompletten Kasten verkauft? Jede Änderung ist mit Kosten verbunden.
Kosmonaut
 
Beiträge: 259
Registriert: 10. Feb 2013, 19:38

Re: KOSMOS Elektronik und Radiotechnik 1973 Spiele Club Excl

Ungelesener Beitragvon mjwolf » 27. Sep 2016, 18:54

nkrause99 hat geschrieben:(nur für den Fall das Martin ihn nicht erwischt ;-) ).


Kannst Du das nächste Mal bitte schreiben, dass ich ihn erwischen soll?! :-)

Bei 40,- inkl. Versand war bei mir Schluss... wollte mal wieder ein bischen snipen, und gerade als ich auf Absenden drücken wollte, blinkten die 37,xy Euro auf...

Ratet mal, wie ich das jetzt finde.

VG
Martin
Benutzeravatar
mjwolf
 
Beiträge: 185
Registriert: 21. Okt 2015, 23:27

Re: KOSMOS Elektronik und Radiotechnik 1973 Spiele Club Excl

Ungelesener Beitragvon nkrause99 » 27. Sep 2016, 19:39

Sorry! :grins:

Ich habe die Auktion aus reiner Neugier auch verfolgt und war erstaunt, dass der Kasten für mehr als 37 EUR (44 inkl. Versand) weg gegangen ist.

Aber soviel hätte ich dafür auch nicht geboten!

Ich leide mit dir. :yes:

Vielleicht beim nächsten Mal.
Ein Bild sagt mehr als tausend Worte!
Benutzeravatar
nkrause99
 
Beiträge: 213
Registriert: 19. Feb 2014, 20:56
Wohnort: Köln

Re: KOSMOS Elektronik und Radiotechnik 1973 Spiele Club Excl

Ungelesener Beitragvon mjwolf » 27. Sep 2016, 21:18

Juhu, der "Joustra Elektronik 2000" ebenso... :cry:

Heute Abend freut sich nur mein Geldbeutel.

Was hast Du denn für Deinen hingeblättert (falls man fragen darf)? und: Gibt es ein "Inhaltsverzeichnis der Versuche (nicht der beinhalteten Teile) - Du hast keines hochgeladen?!

VG
Martin
Benutzeravatar
mjwolf
 
Beiträge: 185
Registriert: 21. Okt 2015, 23:27

Re: KOSMOS Elektronik und Radiotechnik 1973 Spiele Club Excl

Ungelesener Beitragvon nkrause99 » 27. Sep 2016, 22:31

Hallo Martin,

ich weiß es nicht mehr genau. Aber es waren max. 20 €.

Das Inhaltsverzeichnis ist auf der letzten Seite. Aber wie schon gesagt, es ist nahezu identisch zum Elektronik-Junior.

Der Joustra hätte mich auch gereizt. Aber über 40 € ist schon recht viel.

Viele Grüße
Norbert
Ein Bild sagt mehr als tausend Worte!
Benutzeravatar
nkrause99
 
Beiträge: 213
Registriert: 19. Feb 2014, 20:56
Wohnort: Köln

Re: KOSMOS Elektronik und Radiotechnik 1973 Spiele Club Excl

Ungelesener Beitragvon Toni » 28. Sep 2016, 08:38

Kosmonaut hat geschrieben:Faszinierend!

1. Der Spulenkörper ist mal rot, mal blau. So etwas habe ich in Deutschland noch nie gesehen.
2. Warum hat man sich die Mühe gemacht, eine komplett neue Verpackung zu entwickeln?
3. Warum hat Kosmos die Kästen nicht einfach unter eigenem Namen ins Ausland exportiert?
4. Beim Elektromotorkasten ist die Grundplatte auf der Verpackung grün. Das ist aber die Galvanometerplatte. Im Kasten liegt die gelbe Platte.
5. Dieser abgespeckte Elektromann wurde in Deutschland nie angeboten. Warum hat man in UK nicht einfach den kompletten Kasten verkauft? Jede Änderung ist mit Kosten verbunden.

Hallo Kosmonaut,

1. Und der Schaltknebel im Superelektronic 1 ist wohl schwarz.
2. + 3. Ich vermute, das könnte mit schon angesprochenen Batterieproblematik zu tun haben. Im kleinen GB-Kasten sind Mignonzellen im klassischen Batteriehalter vorhanden. Das schränkt durch die Lage des Pluspols die Freiheit bei dem gedrängten Aufbau sehr ein. Leider ist der genaue Umfang der Veruche nicht ersichtlich. Wahrscheinlich sind die 4,5V Batterien in GB einfach ungebrächlich. Erst beim Elektronik-Junior stand mit dem Batteriehalter aus dem EST20 eine bessere Lösung zur Verfügung.

Ich denke, der größte Aufwand beim Auflegene eines Kastens betrifft die Entwicklung der Versuche und Schaltungen sowie die Anleitung. Außerdem fiel mir auf, dass der Kasten durch das eigene Fach für das Handbuch recht groß wirkt, was sich beim Verkauf sicher gut macht.

5. Einerseits fallen mir hier wieder die Flachbatterien ein, andererseits spielt hier vielleicht die Marktstruktur (Händler und Verbrauhererwartung) eine Rolle. Der Motorkasten allein ist billiger als ein Elektromann. Außerdem scheint es für den Superelectronic 1 keine Ergänzungskästen zu geben (Spekulation!). Vielleicht kaufte man in GB mal einen Kasten für die Kids, aber dann ist auch gut...

Oder die Händler (Spielzeugfachhandel oder eher "Supermarkt "?) wollen sich den Tort mit Zusatzkästen und dem daraus folgenden Aufwand (Beratung, Lagerhaltung) gar nicht erst antun.

Viele Grüße
Toni
Toni
 
Beiträge: 19
Registriert: 15. Jun 2013, 13:16
Wohnort: München


Zurück zu RADIO- UND ELEKTRONIKKÄSTEN

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste