Seite 1 von 1

KOSMOS Radiomann 1960 (13. Auflage)

Ungelesener BeitragVerfasst: 15. Jun 2009, 14:29
von JuergenK
Zwischen 1934 und 1972 brachte KOSMOS, Franckh`sche Verlagshandlung, Stuttgart, in 23 Auflagen den von Wilhelm Fröhlich konzipierten Radiomann heraus.

Die Kästen bis 1959 waren von Holzbrettchen als Aufbauplatte, Flachspule auf Pappträger und Detektorkristall geprägt. Auf Wunsch konnte man eine Doppelgitterröhre zukaufen. Immerhin hatte das Anleitungsbuch der 12. Auflage von 1959 schon zwei Seiten, auf denen Versuche mit einer Diode und einem Transistor vorgestellt wurden. Beide Teile konnten beim Verlag bezogen werden.

Seit der 13. Auflage von 1960 bis zur letzten Auflage gab es zwei Plastik-Montageplatten, eine Germaniumdiode und einen Germaniumtransistor. Auch hier konnte man eine Röhre, nun eine moderne EF98, für weitere Versuche hinzu erwerben.



Bild

Hier der Deckel des Kastens. Die sparsamen Schwaben verwandten hier noch den Deckel der Vorauflage, wohl um alte Lagerbestände aufzubrauchen, und überklebten ihn einfach mit einem roten Streifen: "NEU Mit Transistor und Diode jetzt über 100 Versuche".


Bild

geöffneter Kasten




Bild

Der Inhalt des Kastens




Bild

Das Anleitungsheft





Aus der Anleitung (bitte anklicken)


BildBildBildBild


Mit freundlicher Genehmigung der Franckh-Kosmos Verlags-GmbH & Co. KG www.kosmos.de

Re: KOSMOS Radiomann 1960 (13. Auflage)

Ungelesener BeitragVerfasst: 5. Okt 2012, 19:52
von Radiomann
Nebst Ergänzungen mit interessanten Neuerungen verschwanden aber mit dieser Auflage leider zwei ganz wesentliche und sehr eindrückliche Versuche, an die sich fast nur noch die Wabenspulen-Generation erinnert:
Der Summersender (= Miniatur-Löschfunken-Sender, Summerfeder = Kühlkörper), mit dem wir noch "sogar durch eine Zimmerwand hindurch" morsen konnten.
Im Weiteren ging der Versuch "Eigenes Rundfunkkonzert", also der Mittelwellen Tonrundfunksender verloren, nebenbei auch die filigranen Wabenspulen. was etwa die Bedienung der Rückkopplung erschwerte. Fortschritte gepaart mit Rückschritten.
Ob KOSMOS wegen der "Minisender" Probleme mit den Fernmeldebehörden bekam?

Re: KOSMOS Radiomann 1960 (13. Auflage)

Ungelesener BeitragVerfasst: 11. Dez 2012, 14:56
von Josef
Hallo zusammen,
mein Radiomannkasten von 1961, 14. Auflage ist ausser dem Bild auf dem Karton, alles gleich.
War mein erster Kasten wodurch ich mit dem Elektronikvirus infiziert wurde.
Hat mein späteres Leben in Hinsicht der Berufwahl positiv beeinflusst.

Leider ist in dem Anleitungbuch auf Seite 83, Versuch 117, Transistorempfänger mit Rückkopplung,
ein Zeichnungfehler womit der Versuch misslingt.
Als Kopplungskondensator hinter der Diode wurde ein Elko eingezeichnet, richtig hätte hier der Gitterkondensator von 100pF reingemusst und die Diode entfernt, womit der Versuch wunderbar funktioiert.

Wurde von Vielen noch nicht bemerkt, oder haben Sie den Versuch noch nicht nachgebaut ?.

Gruss
Josef

Re: KOSMOS Radiomann 1960 (13. Auflage)

Ungelesener BeitragVerfasst: 11. Dez 2012, 15:38
von JuergenK
Hier der von Josef genannte Versuch aus dem Radiomann-Handbuch von 1960:

Bild

Der Versuch 117 ist später irgendwann aus der Anleitung verschwunden: Das 1969er Handbuch ist im Prinzip noch mit dem 1960er identisch, aber genau dieser Versuch fehlt...

JuergenK