KOSMOS Radio+Elektronik 1 - Der neue Radiomann

Motto seit 1934: Vom Gebirg zum Ozean, alles hört der Radiomann

KOSMOS Radio+Elektronik 1 - Der neue Radiomann

Ungelesener Beitragvon FrankR » 8. Apr 2012, 13:36

Kleines Vorwort

Der KOSMOS Radio+Elektronik 1 Baukasten war mein erster Elektronik-Baukasten im Alter von ca. 10 - 12 Jahren zu Beginn der 1970er Jahre. Jetzt, 40 Jahre später, hat mich die Erinnerung an diesen Baukasten zunächst zu eBay, dann zu der Erkenntnis, daß es noch viele andere KOSMOS Baukästen vor dem R+E 1 - bis hin zum Radiomann - gegeben hat, und schließlich zu einem neuen Hobby und hierher auf dieses Board geführt ...

Und jetzt habe ich es endlich geschafft, mir die gesamte Reihe Radio + Elektronik 1 und die Ergänzungskästen Radio + Elektronik 11 und Radio + Elektronik 12 zuzulegen. Praktisch ausprobiert habe ich die Baukästen noch nicht, aber trotzdem sollen sie schon jetzt - in drei separaten Beiträgen - hier beschrieben werden.

Etwas habe ich mich schon gewundert, daß diese drei Kästen bisher hier noch nicht behandelt wurden. Nun, dann mache ich eben den Anfang ...

Radio + Elektronik 1 - Der neue Radiomann

1972 brachte KOSMOS - wohl als Nachfolger des über Jahrzehnte erfolgreichen Radiomann von Wilhelm Fröhlich, der inzwischen verstorben war - den Baukasten Radio + Elektronik 1 heraus. Der Bezug zum altbekannten Radiomann wurde durch die Aufschrift "Der neue Radiomann" auf dem Deckel des Radio + Elektronik 1 hergestellt.

Das Thema "Radio" wird in allen drei Baukästen behandelt. Jedoch ist die allgemeine Elektronik, im Vergleich zum klassischen Radiomann, in den Vordergrund gerückt.

Gelegentlich ist auch die Rede davon, daß die Ergänzungskästen Radio + Elektronik 11 bzw. Radio + Elektronik 12 den Ergänzungskästen Radiomann Zusatz HF bzw. Radiomann Zusatz NF entsprechen. Diese Zuordnung ist dadurch begründet, daß Radio + Elektronik 11 eine Ferrit-Antenne und ein Mittelwellenempfänger mit Ferrit-Antenne aufgebaut werden (HF-Verstärkung). Im Radio + Elektronik 12 wird ein Lautsprecher mitgeliefert, der im Radioempfänger eingesetzt wird, und außerdem werden weitere Versuche zum Thema NF-Verstärkung behandelt. Leider ist mir die Quelle entfallen, in der diese Zuordnung explizit gemacht wird.
(Änderung und Ergänzung dieses Absatzes; siehe auch Beiträge weiter unten)

Der Autor dieses "neuen Radiomanns" und seiner Ergänzungskästen ist Ing. Peter Schöne, der bereits für die Ergänzungskästen des Radiomann Zusatz NF bzw. Radiomann Zusatz HF verantwortlich war.

Zusammen mit den Ergänzungskästen Radio + Elektronik 11 und Radio + Elektronik 12, sowie dem kleineren Baukasten Elektronikus - der ohne Radioempfang konzipiert ist -, wurde hier erstmals das "Kosmotronik-System", also die quadratischen roten bzw. gelben Bauplatten, die mit Steckfedern zum Einstecken von Drahtbrücken und Bauteilen versehen waren. Dieses System wurde bis zu den letzten Baukästen der XN-Reihe beibehalten, wobei ab der X1000-Reihe nur die quadratischen Aufbauplatten gegen jeweils eigene Formen der X1000-Reihe und der XN-Reihe ersetzt wurden. Die Steckfedern allerdings wurden beibehalten.

Bild

Hier sieht man den Inhalt des von mir erworbenen Radio + Elektronik 1. Bis auf die Germanium Diode AA112 und einem vollständigen Set Drahtbrücken ist der Baukasten komplett. Leider haben sich die bereits verwendeten Bauteil-Aufkleber wegen mangelnder Haftkraft nach so vielen Jahren von den Bauteilen gelöst.

Im Anschluß daran die originale Stückliste, wie sie in der Anleitung für den Radio + Elektronik 1 angegeben ist.

Bild Bild (zum Vergrößern klicken)

Das Anleitungsbuch

Bild Bild Bild Bild

Das von Peter Schöne (s.o.) geschriebene Anleitungsbuch, das nur dem Baukasten Radio + Elektronik 1 beiliegt, umfasst auch die Anleitungen für die Ergänzungskästen Radio + Elektronik 11 und Radio + Elektronik 12. Hierzu ist das Anleitungsbuch in 5 Teile, A, B, C, D und E aufgeteilt.

Teil A umfasst die Verwendung und die Versuche des Radio + Elektronik 1.
Teil B umfasst die Verwendung und die Versuche des Radio + Elektronik 1 in Kombination mit dem Ergänzungskasten Radio + Elektronik 11.
Teil C umfasst die Verwendung und die Versuche des Radio + Elektronik 1 in Kombination mit dem Ergänzungskasten Radio + Elektronik 12.

Teil D beschreibt zusätzliche Versuche die mit Radio + Elektronik 1 in Kombination mit beiden Ergänzungskästen Radio + Elektronik 11 und Radio + Elektronik 12 durchgeführt werden können.

Teil E beschreibt 2 zusätzliche Versuche, die mit den drei Baukästen Radio + Elektronik in Kombination mit dem Baukasten Elektronikus aufgebaut werden können.

Das mir vorliegenden Anleitungsbuch im Radio + Elektronik 1 ist aus der 2. Auflage, 1973. Die Copyrightangabe ist aus 1972. Somit kann man davon ausgehen, daß es sich bei diesem Radio + Elektronik 1 um einen Baukasten aus dem Jahre 1973 handelt.

Da das Anleitungsbuch aber immer nur dem Radio + Elektronik 1 beilag, ist es sehr schwer die Ergänzungskästen einem Jahr zuzuordnen. Eine Jahresangabe auf den Originalverpackungen it mir bisher nicht aufgefallen.
(Ergänzung der letzten beide Absätze)

Die Inhaltsübersicht am Anfang des Anleitungsbuchs umfasst alle fünf der genannten Teile:

Bild

Anleitung Teil A - Radio + Elektronik 1

Bild

Die Anleitung - obwohl ohne Altersangabe - spricht Schüler mittlerer Jahrgänge an, ist sachlich im Ton und verzichtet - im Unterschied zu später folgenden anderen Experimentierkästen von KOSMOS - auf irgendwelche künstlich eingeführten Rahmengeschichten und "motivierende" Comicfiguren.

Die elektrischen bzw. elektronischen Grundlagen werden anhand eines Wassermodells eingeführt. Dabei wird aber nicht auf sachlich erläuternden Text, Formeln sogar sogar Grafiken mit Kennlinien verzichtet. Das bereits zu Zeiten des Radiomanns verwendete, altbekannte Wassermodell für die Funktionsweise des Transistors findet sich hier ebenfalls wieder.

Um einen Eindruck vom Stil der Anleitung zu bekommen, werden die folgenden Ausschnitte aus der Anleitung hier gezeigt:

Bild Bild Bild Bild Bild

Damit auch unsere Radiomänner hier im Board zu ihrem Recht kommen, sollen als Schaltungsbeispiele zum Radio + Elektronik 1 die drei in der Anleitung beschriebenen Radioschaltungen aufgeführt werden. Als erstes Beispiel der Empfänger für Mittelwellen Ortssender:

Bild Bild Bild

Auch der Aufbau eines Kurzwellenempfängers ist möglich. Dazu wird - bei unverändertem Schaltungsaufbau - nur der Spulenkörper um Wicklungen für den Kurzwellenempfang erweitert:

Bild Bild Bild

Als Besonderheit - für Besitzer des Elektronikus - kann der Mittelwellenempfänger um eine Verstärkerstufe erweitert werden, so daß auch ein zweiter Ohrhörer angeschlossen werden kann:

Bild


Soweit zum Radio + Elektronik 1. Die Ergänzungskästen werden in separaten Beiträgen behandelt.

FrankR
FrankR
 
Beiträge: 318
Registriert: 17. Jan 2012, 03:33
Wohnort: Berlin

Re: KOSMOS Radio+Elektronik 1 - Der neue Radiomann

Ungelesener Beitragvon wolfgang » 8. Apr 2012, 20:14

FrankR hat geschrieben:Gelegentlich ist auch die Rede davon, daß die Ergänzungskästen Radio + Elektronik 11 bzw. Radio + Elektronik 12 den Ergänzungskästen des Radiomann Radiomann Zusatz NF bzw. Radiomann Zusatz HF entsprechen sollen. Das kann ich momentan jedoch weder bestätigen noch widerlegen, da ich mich mit den Ergänzungskästen noch nicht beschäftigt habe.

Der Autor dieses "neuen Radiomanns" und seiner Ergänzungskästen ist Ing. Peter Schöne, der bereits für die Ergänzungskästen des Radiomann Radiomann Zusatz NF bzw. Radiomann Zusatz HF verantwortlich war.


Hallo,

das muss etwas abstrakt gesehen werden. Wenn man nur die Radioversuche betrachtet ergibt sich folgendes Bild:

Radiomann = Radio-Grundversuche = R+E 1
Rm HF-Zusatz = Ferritantenne mit HF-Verstärkung = R+E 11
Rm NF-Zusatz = NF-Verstärker mit Lautsprecher = R+E 12

Gruß
Wolfgang
wolfgang
 
Beiträge: 130
Registriert: 14. Apr 2010, 11:00

Re: KOSMOS Radio+Elektronik 1 - Der neue Radiomann

Ungelesener Beitragvon FrankR » 8. Apr 2012, 20:43

Hallo Wolfgang,

vielen Dank für Deinen Zusatz!

Genau diese Zuordnung mit der Begründung über die Ferritantenne (= HF-Verstärkung) und den Lautsprecher (= NF-Verstärkung) wurde auch dort verwendet, wo ich bereits davon gelesen hatte. Leider habe ich die Quelle vergessen, und an diese Begründung der Zuordnung hatte ich mich zunächst nicht mehr erinnert.

Frank
FrankR
 
Beiträge: 318
Registriert: 17. Jan 2012, 03:33
Wohnort: Berlin

Re: KOSMOS Radio+Elektronik 1 - Der neue Radiomann

Ungelesener Beitragvon FrankR » 8. Apr 2012, 21:23

Ein Zusatz für den Sammler

Besonders für Sammler, die Wert darauf legen, sich besonders schmucke Baukästen in die Vitrine zu stellen, mag die folgende Information noch wichtig sein.

Gelegentlich wird bei Auktionen von Verkäufern besonders darauf hingewiesen bzw. von Käufern danach gefragt, ob die Originalverpackung nicht nur vorhanden und in gutem Zustand ist, sondern es ist auch wichtig, daß ein besonderes Klebeband der Verpackung noch vorhanden ist.

Die Originalverpackung der drei Radio + Elektronik Baukästen besteht aus 3 (manchmal auch 4) Einzelteilen:

  • Der Deckel des Kastens
  • Das Kunststoff-Inlet, das die einzelnen Bauteile in besonderen Fächern enthält
  • Eine Blister Sicht-Abdeckung über dem Kunststoff-Inlet, die allerdings je nach Auflage des Kasten auch fehlen kann
  • Ein Pappkarton (Boden, Seitenteile), über den das Kunststoff-Inlett eingesetzt, um dieses seitlich zu versteifen und mit einem Boden zu versehen

Das Besondere ist nun, daß die untere Kante des Kunststoff-Inlets und der Boden des Pappkartons mit einem farbigen Klebeband mit einander verklebt sind, wie es im folgenden Bild zu sehen ist. Es handelt sich hier um meinen Ergänzungskasten Radio + Elektronik 11, den ich als neu und komplett verschweisst gekauft habe. So sollte die Originalverpackung im Idealfall aussehen.

Bild

Sehr oft werden die Originalverpackungen jedoch mit gelöstem (oder gar ohne dieses) Klebeband verkauft. So ist es auch der Fall bei meinem Radio + Elektronik 1, wie es im folgenden Bild gezeigt wird. Nun, ganz sooo schlimm sieht es in der Wirklichkeit nicht aus - ich habe extra für das Foto Kunststoff-Inlet und Pappkarton auseinander geschoben, um das Aufbauprinzip zu verdeutlichen.

Bild


Wenn man also einen Radio + Elektronik 1 oder einen seiner Ergänzungskästen zu einem guten Preis verkaufen möchte, so sollte man darauf achten, den darauf bedachten Sammler nicht von vornherein abzuschrecken, und das Klebeband entweder wieder zu befestigen bzw. - falls es ganz fehlt - zu ersetzen.

Das Ersetzen des Klebebands dürfte allerdings nicht ganz so einfach sein, denn das originale Klebeband ist von recht dünner Konsistenz,und ist nicht einfach durch ein x-beliebiges Klebeband von der Stange zu ersetzen. Per Augenmaß habe ich eben abgeschätzt, daß das Band ca. 1 cm breit sein dürfte, wovon jeweils ca. 0,5 cm seitlich auf dem Inlet bzw. auf dem Pappboden verklebt sind.

Was die Farbe des Klebebands betrifft, so bin ich mir momentan nicht sicher, ob die Farbgebung bei den drei Kästen immer dieselbe ist bzw. einem bestimmten Schema folgt (z.B. nach Kastennummer oder Auflage). Bei meinen Kästen sind die Farben wie folgt verteilt, wobei die Kästen nicht unbedingt zu selben Auflage gehören:

  • R+E 1 - hellblau
  • R+E 11 - gelb
  • R+E 12 - hellblau

FrankR
FrankR
 
Beiträge: 318
Registriert: 17. Jan 2012, 03:33
Wohnort: Berlin

Re: KOSMOS Radio+Elektronik 1 - Der neue Radiomann

Ungelesener Beitragvon FrankR » 30. Apr 2012, 16:57

Hinweis:

Unter "Literatur" habe ich ziemlich ausführliche Prospektseiten zu Radio+Elektronik 1 / 11 / 12 aus dem Jahr 1972 mit den damaligen Preisen eingestellt.

FrankR
FrankR
 
Beiträge: 318
Registriert: 17. Jan 2012, 03:33
Wohnort: Berlin

Re: KOSMOS Radio+Elektronik 1 - Der neue Radiomann

Ungelesener Beitragvon Kosmonaut » 11. Feb 2013, 19:30

Hat jemand mit dem Kurzwellenradio Erfolg gehabt? Das hat bei mir nicht so richtig bis gar nicht funktioniert.
Kosmonaut
 
Beiträge: 258
Registriert: 10. Feb 2013, 19:38

Re: KOSMOS Radio+Elektronik 1 - Der neue Radiomann

Ungelesener Beitragvon FrankR » 11. Feb 2013, 21:47

Kosmonaut hat geschrieben:Hat jemand mit dem Kurzwellenradio Erfolg gehabt? Das hat bei mir nicht so richtig bis gar nicht funktioniert.


Als Kind hat bei mir überhaupt keine Radioschaltung funktioniert!

Wer weiss, was ich alles falsch gemacht habe! Außerdem stand mir niemand zur Hilfestellung zur Seite, an eine systematische Fehlersuche meinerseits war in diesem Alter überhaupt nicht zu denken! Ich hatte überhaupt kein richtiges Verständnis für die einzelnen Schaltungen, geschweige denn solch "unsichtbare" Dinge wie elektromagnetische Wellen.

Das Flip-Flop und die anderen Multivibratorschaltungen funktionierten aber prima - musste man ja auch nur die Schaltungen einfach nachstecken ...

Ich glaube, das Handbuch hat bei mir kein tieferes Verständnis erzeugt. Ich ärgere mich zwar immer wieder über aktuelle "Experimentierkästen", die nur zum zusammenstecken, ausprobieren und in die Ecke stellen anregen, und Wissensvermittlung nur als Werbeargument verwenden - aber ich glaube, selbst bei den guten alten Kosmos Experimentierkästen haben Kinder oft (ich kann hier natürlich keine Prozentsätze nennen!) nur nachgebaut, was abgebildet war, ohne Wissen über die guten Handbücher zu erwerben. Bei mir war es jedenfalls so ... :-( Eigenständiges Experimentieren und Wissenserwerb kam bei mir erst ein paar Jahre später, so ab 16.

Natürlich möchte ich alle von mir hier vorgestellten Kästen auch praktisch ausprobieren! Wenn dann irgendwann mal Zeit ist, wird dies auch passieren und ich werde die eigenen Versuche dann auch hier in der Bastelecke dokumentieren. Dann kann man sich auch über den Kurzwellenempfang unterhalten.

Frank
FrankR
 
Beiträge: 318
Registriert: 17. Jan 2012, 03:33
Wohnort: Berlin

Re: KOSMOS Radio+Elektronik 1 - Der neue Radiomann

Ungelesener Beitragvon buedes » 11. Feb 2013, 22:27

FrankR hat geschrieben:...Wer weiss, was ich alles falsch gemacht habe! Außerdem stand mir niemand zur Hilfestellung zur Seite...

Hallo Frank,

volle Übereinstimmung mit meiner Situation in diesem Allter: Mit großem Enthusiasmus hat man angefangen zu experimentieren, und wenn es nicht funktionierte, war die Enttäuschung da. So erinnere ich mich an meine ersten Erfahrungen mit einem Trix-Motor: Mit einer Batterie lief der wunderbar. Als diese dann leer war, versuchte ich ihn mit dem Eisenbahntrafo zu betreiben. Aber außer Funken regte sich nichts. Meine Versuche, ihn zu "reparieren" endeten schließlich mit der völligen Zerstörung. Erst viel später ist mir klar geworden, dass das ja ein Gleichstrommotor war...

Also, ich glaube auch, und das stelle ich jetzt auch mit meinem Enkel fest: Ohne tatkräftige Anleitung wenigstens zu Beginn klappt das nicht in diesem Alter. Und da wären wir wieder bei Wilhelm Fröhlich und den Anfängen. Er war ja der Lehrer und hat diese Experimentierkästen unter Anleitung im Unterricht eingesetzt.

Gruß, Horst
Benutzeravatar
buedes
 
Beiträge: 1212
Registriert: 4. Mär 2012, 11:26
Wohnort: D-55234

Re: KOSMOS Radio+Elektronik 1 - Der neue Radiomann

Ungelesener Beitragvon Kosmonaut » 16. Mär 2013, 21:48

Kosmonaut hat geschrieben:Hat jemand mit dem Kurzwellenradio Erfolg gehabt? Das hat bei mir nicht so richtig bis gar nicht funktioniert.


Ich habe es mit besserem Erfolg noch einmal probiert, siehe "Bastelbude".
Kosmonaut
 
Beiträge: 258
Registriert: 10. Feb 2013, 19:38

Kosmos Elektrotechnik 4. Auflage

Ungelesener Beitragvon GeorgK » 9. Feb 2015, 16:37

Dieses Heft habe ich geschenkt bekommen. Die 4. Auflage. Meine Vermutung 8/1976 ?

P1020819.JPG
P1020819.JPG (153.5 KiB) 13288-mal betrachtet
P1020820.JPG
P1020820.JPG (144 KiB) 13288-mal betrachtet
P1020821.JPG
P1020821.JPG (142.5 KiB) 13288-mal betrachtet
P1020822.JPG
P1020822.JPG (141.5 KiB) 13288-mal betrachtet
Schöne Grüße
Nunc est Bibendum
Georg
http://oldradio.de.tl/Home.htm
Benutzeravatar
GeorgK
 
Beiträge: 31
Registriert: 31. Dez 2011, 00:30

Re: Kosmos Elektrotechnik 4. Auflage

Ungelesener Beitragvon JuergenK » 9. Feb 2015, 17:07

Hallo Georg,

das ist die Anleitung zum "Radio + Elektronik 1" von KOSMOS mit den Ergänzungskästen "Radio + Elektronik 11" bzw. "Radio + Elektronik 12". Also nicht "Elektrotechnik" (werde das noch verschieben...)

Der Kasten kam 1972 erstmals auf den Markt:
http://www.experimentierkasten-board.de/viewtopic.php?f=2&t=588
http://www.experimentierkasten-board.de/viewtopic.php?f=2&t=593

JuergenK
...an aktiver Mitwirkung in unserem Board interessiert? Jederzeit gerne! Dann bitte hier registrieren: klick :-)
Benutzeravatar
JuergenK
Site Admin
 
Beiträge: 797
Registriert: 23. Jan 2009, 12:00
Wohnort: D-32049 Herford-Schwarzenmoor

Re: Re: KOSMOS Radio+Elektronik 1 - Der neue Radiomann

Ungelesener Beitragvon GeorgK » 9. Feb 2015, 17:20

Danke Jürgen, :thumb:

Begleitheft hatte ich schon gedacht. Meine Suche war aber in falscher Richtung.
Dei Anleitung liest sich sehr schön. Ausführlich, sehr Detailreich. Na ja, im Erscheinungsjahr war ich 25 Jahre Jung.
Schöne Grüße
Nunc est Bibendum
Georg
http://oldradio.de.tl/Home.htm
Benutzeravatar
GeorgK
 
Beiträge: 31
Registriert: 31. Dez 2011, 00:30

KOSMOS Radio+Elektronik 1 Seite 47 u. 48 fehlt

Ungelesener Beitragvon Anktech » 9. Okt 2016, 19:48

Hallo,
Ich suche aus den Heft aus dem Kasten Radio+Elektronik R+E1 /R+E11 /R+E12 die Seite 47 und 48.
Die ist aus dem Heft Raus gerissen
Es handelt sich um den Rest vom Kapitel 42. Elektronische Wechselschalung und der Anfang vom Kapitel 43. Ein eigensinniges Lämpchen.
Kann mir jemand die 2 Seiten Scannen und anktech@gmx.de schicken?

Das wäre sehr nett

Gruß Anktech
Anktech
 
Beiträge: 4
Registriert: 9. Okt 2016, 15:49

Re: KOSMOS Radio+Elektronik 1 - Der neue Radiomann

Ungelesener Beitragvon JuergenK » 9. Okt 2016, 19:59

Hallo Anktech,

kein Problem, die beiden Seiten sende ich dir per mail zu.

JuergenK
Benutzeravatar
JuergenK
Site Admin
 
Beiträge: 797
Registriert: 23. Jan 2009, 12:00
Wohnort: D-32049 Herford-Schwarzenmoor

Re: KOSMOS Radio+Elektronik 1 - Der neue Radiomann

Ungelesener Beitragvon Anktech » 10. Okt 2016, 15:05

Oh das wäre ja super :yes:

Gruß Anktech
Anktech
 
Beiträge: 4
Registriert: 9. Okt 2016, 15:49


Zurück zu RADIO- UND ELEKTRONIKKÄSTEN

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron