KOSMOS Radiomann 1954 (9. Auflage)

Motto seit 1934: Vom Gebirg zum Ozean, alles hört der Radiomann

KOSMOS Radiomann 1954 (9. Auflage)

Ungelesener Beitragvon ThomasK » 30. Mär 2013, 16:48

Der von 1934 bis 1972 produzierte Kosmos Radiomann wurde hier schon in verschiedenen Auflagen vorgestellt. Ich möchte dies nun für die 9. Auflage 1954 tun. Zu den anderen Auflagen sind keine wesentlichen Änderungn zu entdecken. Auffällig ist jedoch bei der Kartonaufteilung, dass die Unterteilungen nicht gegenseitig verklebt wurden. So können die senkrecht stehenden Unterteilungen umklappen und es entsteht Unordnung im Karton.

Das Deckelbild

Bild


Der Kasteninhalt

Bild


Ein Beipackzettel

Bild


Auszüge aus der Anleitung

BildBildBildBildBildBildBild
Benutzeravatar
ThomasK
 
Beiträge: 294
Registriert: 7. Dez 2010, 12:00
Wohnort: Hannover

Re: KOSMOS Radiomann 1954 (9. Auflage)

Ungelesener Beitragvon Georg » 30. Mär 2013, 20:28

Interessant
ist der Vergleich der Schreibschrift auf den Kästen von 42 und 47
gegenüber der Schrift auf diesem Kasten.
42 und 47 hatte die lateinische Schreibschrift
noch Anklänge an deutsche Schrift, 1954 nicht mehr.
Diese Art lat. Schreibschrift mit deutschen Einflüssen
schrieben viele aus der Generation meiner Eltern
und Lehrer.
Gruß
Georg
PS
Nach der Werbung auf der Umschlag.Rückseite hatte
der Technikus 1954 bereits die Tauchkolben-Dampfmaschine.
Georg
 
Beiträge: 1040
Registriert: 4. Apr 2012, 13:02

Re: KOSMOS Radiomann 1954 (9. Auflage)

Ungelesener Beitragvon ThomasK » 31. Mär 2013, 07:23

Georg hat geschrieben:Nach der Werbung auf der Umschlag.Rückseite hatte
der Technikus 1954 bereits die Tauchkolben-Dampfmaschine.


Hallo Georg,

ist hier zwar oT, aber der Tauchkolben fand schon 1948 Verwendung in der Dampfmaschine, auch wenn das Deckelbild noch etwas anderes suggeriert, siehe hier.

Bezüglich der Schrift: 1947 wurde sicher noch das Deckelbild von 1942 verwendet, wie es auch bei dem verlinkten Technikus von 1948 der Fall war ("160 Versuche" anstatt der von der Anleitung genannten 170 Versuche). Diese Verfahrensweise des "Aufbrauchens" zieht sich mittlerweile wie ein roter Faden druch die Kosmos-Kästen.

Gruß,
Thomas
Benutzeravatar
ThomasK
 
Beiträge: 294
Registriert: 7. Dez 2010, 12:00
Wohnort: Hannover

Re: KOSMOS Radiomann 1954 (9. Auflage)

Ungelesener Beitragvon buedes » 31. Mär 2013, 08:58

Hallo Thomas,

hast du die rote Inneneinrichtung des Kastens neu beklebt und wenn ja, mit welchem Überzugspapier?

Die Antennendrähte hast du sicher auch neu gemacht? :thumb: Aludraht?

Gruß, Horst
Benutzeravatar
buedes
 
Beiträge: 1213
Registriert: 4. Mär 2012, 11:26
Wohnort: D-55234

Re: KOSMOS Radiomann 1954 (9. Auflage)

Ungelesener Beitragvon Georg » 31. Mär 2013, 10:06

Diese Verfahrensweise des "Aufbrauchens" zieht sich mittlerweile wie ein roter Faden druch die Kosmos-Kästen.


Ja gewiß,
und wenn es nicht alte Schachteln oder Deckelbilder waren, wurden
zumindest die Galvanos/Klischees usw. der Abbildungen in den Anleitungen
weiterbenutzt.
Gruß
Georg
Georg
 
Beiträge: 1040
Registriert: 4. Apr 2012, 13:02

Re: KOSMOS Radiomann 1954 (9. Auflage)

Ungelesener Beitragvon ThomasK » 31. Mär 2013, 17:38

Hallo Horst,

nein, ich habe den Kasten innen nicht neu beklebt. Das ist Originalzustand. Der Kasten scheint insgesamt wenig bis gar nicht benutzt worden zu sein. Es zeigen sich an dem Karton auch nur "Lagerungsschäden".
Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass ich bislang noch nichts beklebt habe, weswegen Projekte wie z.B. mein hier vorgestellter Radiomann Maßstab 1:2 auch ins Stocken geraten sind. Ich habe immer noch Angst, dass sich der Karton wellt.

Die Aluminiumdrähte habe ich allerdings nachgefertigt, da sie in dem Kasten als einzigstes fehlten. Die notwendigen Informationen dazu hatte mir Jürgen wieder mal dankenswerterweise zur Verfügung gestellt.

Gruß,
Thomas
Benutzeravatar
ThomasK
 
Beiträge: 294
Registriert: 7. Dez 2010, 12:00
Wohnort: Hannover


Zurück zu RADIO- UND ELEKTRONIKKÄSTEN

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste