Jouet GeGe, Le jeune Radio; ab 1961 (= KOSMOS Radiomann)

BRAUN, SIEMENS, STABO ...

Jouet GeGe, Le jeune Radio; ab 1961 (= KOSMOS Radiomann)

Ungelesener Beitragvon JuergenK » 29. Okt 2010, 21:09

Seit 1961 gab es den von KOSMOS ein Jahr zuvor völlig überarbeiteten "Radiomann" ( nunmehr mit Plastik-Brettchen und Transistor) in einer Lizenzausgabe von Jouet GeGe als "Le jeune Radio" auch in Frankreich.


Der Kastendeckel einer späteren Auflage


Bild




Der Kastendeckel noch einmal in der ursprünglichen Version von GeGe. Die Ähnlichkeit mit dem Bild der bis 1959 herausgegebenen Holzbrettchen-Version des Radiomann ist hier deutlich erkennbar.

Für für weitere Informationen zum französischen Kasten von GeGe: einfach die nachfolgende Abbildung anklicken. :)


Bild



Der geöffnete Kasten


Bild



Die gegenüber der deutschen Originalausgabe (hinten) verbesserte Klemme des GeGe-Kastens


Bild



Die Bauteile


Bild



Das Anleitungsheft


Bild



Den Radiomann mit den Plastik-Brettchen gab es in Frankreich offenbar auch mit einem überklebten Kastendeckel wie in Deutschland - und bei dem nachfolgenden Bild aus einer Internet-Auktion aus Frankreich sind die Klemmen wie auch die Brettchenfarbe im Vergleich zur späteren französischen Version noch unverändert und das Handbuch hat, anders als oben dargestellt, den Titel "LE JEUNE AMATEUR DE T.S.F.":


Bild



Aus der Anleitung (bitte anklicken)


BildBildBildBildBild
...an aktiver Mitwirkung in unserem Board interessiert? Jederzeit gerne! Dann bitte hier registrieren: klick :-)
Benutzeravatar
JuergenK
Site Admin
 
Beiträge: 795
Registriert: 23. Jan 2009, 12:00
Wohnort: D-32049 Herford-Schwarzenmoor

GeGe, Le jeune Radio (KOSMOS Radiomann) auf YouTube

Ungelesener Beitragvon JuergenK » 31. Okt 2010, 18:59

Eine kurze filmische Demonstration des - per Leuchtdiode etwas abgewandelten - Versuchs mit der Eisenfeilspan-Brücke ("Kohärer" bzw. "Fritter") beim KOSMOS Radiomann findet sich auf YouTube

hier.

Gebaut wurde das Experiment mit der französischen Radiomann-Ausgabe "Le jeune Radio" von GeGe. Sehenswert...

JuergenK
...an aktiver Mitwirkung in unserem Board interessiert? Jederzeit gerne! Dann bitte hier registrieren: klick :-)
Benutzeravatar
JuergenK
Site Admin
 
Beiträge: 795
Registriert: 23. Jan 2009, 12:00
Wohnort: D-32049 Herford-Schwarzenmoor

Ungelesener Beitragvon Mike » 5. Nov 2010, 21:48

Oh, den Link - und die Info - finde ich sehr interessant!

Die roten Plastikschuhe der Klemmen allerdings nicht, schon gar nicht in gelber Platte.

Der Film ist toll, erinnert mich genau an meine allerallerersten Radiomann Versuche - ohne Radiomann. Ich hatte einen Elektromann und bekam Besuch von dem jüngeren Sohn einer Bekannten meiner Eltern - der gerade mit dem Radiomann angefangen hatte. Alle Teile für den Versuch waren ja auch im Elektromann. Dickere Spule, bessere Funken. Eisenfeilspäne. Ein Magnet, um die Späne an den Stäben haften zu lassen. Das war dann sozusagen die Geburt meiner Radiobastel-Sucht. Der kleine Funke, ja, genau so habe ich den dann, als ich den Radiomann hatte, auch gesehen. Ich war damals gerade aufs Gymnasium gekommen und in meiner Ex-Schule gab es eine Physik-AG, die ich als Besucher mitmachen durfte. Es war der letzte Tag und jeder durfte sich einen Versuch auswählen. Da habe ich das mit den Eisenfeilspänen erzählt und der Lehrer, dem das augenscheinlich unbekannt war (damals hieß das Volksschule), hat das mit dicken Stäben, dickem Trafo, dicker Birne, und richtigem Funkenerzeuger aufgebaut. Hat funktioniert, und als die Birne geleuchtet hat, haben die Eisenfeilspäne leicht geglüht - es ging immer noch so, dass das Glühen bei jedem Funken kurz heller wurde. Werde ich nie vergessen, da muss ich 10 oder 11 gewesen sein.

Der Lehrer hatte dann ein Kofferradio und hat Radio Luxemburg eingestellt. Andauernd prasselte es und er hat uns andächtig an seinen Lippen Hängenden erzählt, da wäre jetzt ein Gewitter irgendwo zwischen Luxemburg und unserer Schule. Selbst diesen durch reines Nachdenken ad absurdum zu führenden Blödsinn haben wir ihm geglaubt und ist mir nach 40 Jahren noch im Gedächtnis geblieben.

Das war der einzige Sendeversuch im Radiomann, obwohl man da mehr machen hätte können - aber nicht dürfen. Heute habe ich Unterlagen und Teile für den frühen Radiomann mit Röhrensender und den 1970er Radiomann als MW-Sender, darf sowas in Grenzen (Funkamateur), und habe keine Zeit mehr dafür ...

Mike.
Mike
 
Beiträge: 23
Registriert: 16. Jun 2010, 11:00
Wohnort: Bad Eilsen


Zurück zu RADIO- UND ELEKTRONIKKÄSTEN

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast