SIEMENS RUNDFUNK BAUKASTEN (1935)

BRAUN, SIEMENS, STABO ...

SIEMENS RUNDFUNK BAUKASTEN (1935)

Ungelesener Beitragvon JuergenK » 14. Okt 2011, 09:57

Der 1935 herausgebrachte SIEMENS-RUNDFUNK-BAUKASTEN wurde als Lehr- und Lernmittel konzipiert. Man wollte nicht durch die Theorie zur Praxis kommen, sondern an Hand des gelungenen Versuchs die Grundsätze der Physik erklären. Aus dem Vorwort der Anleitung: "Es wird dadurch erreicht, daß sowohl der praktisch als auch der theoretisch begabte Schüler Lust und Liebe zum Experimentieren und zur planmäßigen Forschung bekommt und behält."

Eine SIEMENS-Preisliste vom August 1937 nennt für den Kasten einen Preis von 25.- RM.


Der Kastendeckel

Bild



geöffneter Kasten. (Die Röhre lag dem Kasten nicht bei! Siemens empfahl eine RE034 oder "jedes andere entsprechende Empfängerrohr").

Bild



Die Bauteileliste

Bild



Der Schutzumschlag der Anleitungsbuches (100 Seiten). Interessanterweise lautet der Titel des Buches nicht z.B. "Anleitung zum Siemens-Rundfunk-Baukasten" sondern "Funktechnik spielend gelernt und verstanden!".

Bild




Aus der Anleitung (bitte anklicken)


Bild Bild Bild Bild Bild
...an aktiver Mitwirkung in unserem Board interessiert? Jederzeit gerne! Dann bitte hier registrieren: klick :-)
Benutzeravatar
JuergenK
Site Admin
 
Beiträge: 801
Registriert: 23. Jan 2009, 12:00
Wohnort: D-32049 Herford-Schwarzenmoor

Anleitung Siemens Rundfunk Baukasten (1935)

Ungelesener Beitragvon JuergenK » 14. Okt 2011, 09:58

Die Anleitung zum oben vorgestellten SIEMENS-Rundfunk-Baukasten gab es offenbar nicht nur als Bestandteil des Kastens.

Hier einmal ohne den Schutzumschlag: inhaltlich völlig identisch, aber auf dem Buchdeckel und auf Seite 1 einerseits als Siemens-Buch, andererseits - ohne Hinweis auf Siemens - als "neutrales" Buch gekennzeichnet. Man konnte die Anleitung damals augenscheinlich also auch erwerben, ohne zugleich den Kasten kaufen zu müssen.


Bild Bild

Bild Bild


Beide Anleitungen nennen auf der letzten Seite den Verlag E.S. Mittler & Sohn Buchdruckerei GmbH, Berlin, als Hersteller.
...an aktiver Mitwirkung in unserem Board interessiert? Jederzeit gerne! Dann bitte hier registrieren: klick :-)
Benutzeravatar
JuergenK
Site Admin
 
Beiträge: 801
Registriert: 23. Jan 2009, 12:00
Wohnort: D-32049 Herford-Schwarzenmoor

Re: SIEMENS RUNDFUNK BAUKASTEN (1935)

Ungelesener Beitragvon udo » 23. Nov 2014, 22:14

Wo liegt der Unterschied in einer Re 034 Und Re 034s ?
Ist für diesen Kasten.

Udo
udo
 
Beiträge: 58
Registriert: 21. Sep 2014, 12:21
Wohnort: Iserlohn

Re: SIEMENS RUNDFUNK BAUKASTEN (1935)

Ungelesener Beitragvon JuergenK » 23. Nov 2014, 23:01

Die RE034s (bzw. RE034_Serie) ist eine speziell für die Serienheizung ("gleicher Heizstrom bei mehreren in Reihe geschalteten Röhren") selektierte RE034. Für den Siemens-Kasten kommt es auf eine Selektierung nicht an, man kann also jede RE034 nehmen - egal, ob mit oder ohne die Qualifikation. Auch andere zeitgenössische Trioden mit "Europasockel" sind im Baukasten verwendbar; wie schon oben in der Kastenvorstellung kurz angesprochen, schrieb Siemens damals im Handbuch auf S. 90: "Am besten geeignet für diese Versuche ist die Röhrentype der Firma Telefunken RE 034, doch kann auch jedes andere entsprechende Empfängerrohr verwendet werden."

Wen es interessiert: Bei radiomuseum.org findet man weitere Infos zu den "verschiedenen" RE034-Röhren: http://www.radiomuseum.org/tubes/tube_re034.html.

JuergenK
...an aktiver Mitwirkung in unserem Board interessiert? Jederzeit gerne! Dann bitte hier registrieren: klick :-)
Benutzeravatar
JuergenK
Site Admin
 
Beiträge: 801
Registriert: 23. Jan 2009, 12:00
Wohnort: D-32049 Herford-Schwarzenmoor

Re: SIEMENS RUNDFUNK BAUKASTEN (1935)

Ungelesener Beitragvon udo » 24. Nov 2014, 17:52

Vielen Dank , Jürgen , das hilft weiter.

Udo
udo
 
Beiträge: 58
Registriert: 21. Sep 2014, 12:21
Wohnort: Iserlohn


Zurück zu RADIO- UND ELEKTRONIKKÄSTEN

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron