Uhrenbaukasten

z.B. Baukästen für Mechanik, Technik, Chemie, oder Optik, für Zubehör und alles, was irgendwie zum Thema passt...

Uhrenbaukasten

Ungelesener Beitragvon chronos1982 » 17. Sep 2018, 18:23

Hallo,

ich möchte Euch hier mal etwas anderes vorstellen, einen alten Uhrenbaukasten mit Namen §Der kleine Uhrmacher".
Der Hersteller ist mir nicht bekannt, hat aber den Vermerk D.R.G.M. (Deutsches-Reichs-Gebrauchs-Muster). Herstellungszeitraum um 1910.

Der Kasten und das Uhrengestell sind komplett aus Holz (Uhrengestell entspricht einem sogenannten Schwarzwälder Jockele). Alle Uhrenteile sind komplett, im Originalzustand und die zusammensetzbare Uhr funktioniert. Es gab auch eine Variante mit Porzellanziffernblatt, dieses scheint jedoch sehr selten zu sein. Die Anleitung ist auch vorhanden aber sehr fragil, weshalb ich aus Sicherheitsgründen eine Kopie davon gemacht habe.

Später gab es solche Bausätze auch im Karton mit der Bezeichnung "Tick-Tack Die Richtiggehende Uhr", die Bauteile sind die selben, nur das Ziffernblatt unterscheidet sich. Auch ausländische Bausätze gab es.

Heute gibt es solche Bausätze leider nicht mehr neu zu kaufen, wenn dann bekommt man Plastik- oder Waagbalkenuhren aus Holz zu überteuerten Preisen.
Ich hoffe Ihr findet meinen Beitrag interessant und freue mich über Meinungen und Kommentare.

Grüße
Marcus
Dateianhänge
SAM_3331x_1200x1200_500KB.jpg
SAM_3331x_1200x1200_500KB.jpg (492.16 KiB) 477-mal betrachtet
SAM_3329x_1200x1200_500KB.jpg
SAM_3329x_1200x1200_500KB.jpg (388.69 KiB) 477-mal betrachtet
Der kleine Uhrmacher 1910.JPG
Der kleine Uhrmacher 1910.JPG (4.61 MiB) 477-mal betrachtet
SAM_3325x_1200x1200_500KB.jpg
SAM_3325x_1200x1200_500KB.jpg (499.93 KiB) 477-mal betrachtet
SAM_3321x_1200x1200_500KB.jpg
SAM_3321x_1200x1200_500KB.jpg (446.51 KiB) 477-mal betrachtet
chronos1982
 
Beiträge: 34
Registriert: 13. Sep 2018, 14:01
Wohnort: Schwetzingen

Re: Uhrenbaukasten

Ungelesener Beitragvon Georg » 18. Sep 2018, 19:56

Hallo Markus,
das sind wahrlich Schmuckstücke!
Was sind eigentlich diese roten Dinger am (unter dem) Kragen
des Jungen?
Ein Fachmann könnte vielleicht an Hand der Kleidung die
Entstehungszeit der Bausätze näher eingrenzen.
Ob die Bausätze in den Spielzeughandel gingen oder in
Uhrengeschäfte?
Gruß
Georg
Georg
 
Beiträge: 1082
Registriert: 4. Apr 2012, 13:02

Re: Uhrenbaukasten

Ungelesener Beitragvon chronos1982 » 18. Sep 2018, 20:44

Hallo,

die roten Dinger stellen wohl eine Fliege da ;-)
In den Anleitungen die ich habe und im Internet gefunden habe steht das diese Bausätze im Spiel- und Fachhandel zu bekommen waren.

Ich habe auch Bilder von Covern auf Englisch, diese Bausätze wurden also auch ins Ausland exportiert aber auch im Ausland produziert. Wer Interesse hat dem kann ich Lektüre schicken.

Grüße
Marcus
chronos1982
 
Beiträge: 34
Registriert: 13. Sep 2018, 14:01
Wohnort: Schwetzingen


Zurück zu SONSTIGE(s)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast