Unterschiede in den Versionen des KOSMOS E 200

Alles, was bei der Anwendung der Kästen hilfreich sein kann...

Unterschiede in den Versionen des KOSMOS E 200

Ungelesener Beitragvon ChrisH » 20. Jan 2012, 14:50

Hallo ins Forum,

da ich weitere Unterschiede am E200 entdeckt habe, halte ich es für sinnvoll, hier einen neuen Thread dafür aufzumachen.

1) IC-Modul aus dem E200:

In meinem Kasten (1.Auflage) ist ein gesockelter LM324N vorhanden (also IC und Platine mit Sockel). In der Anleitung wird das IC noch mit der Typbezeichnung LM324N auf Seite 213 erwähnt, in der Teileübersicht (Seite 185) ebenfalls. Allerdings "nur" das Modul, eine Sockelplatine ist nicht extra aufgeführt. In einem Handbuch der 4. Auflage dagegen wird kein IC-Type mehr erwähnt, weder in der Teileaufstellung, noch in der Bauteilvorstellung. Der da verwendete TDB0124 ist als Vergleichstype zum LM324 im Internet zu finden.

Bild
links das IC LM324N nebst Platine aus meinem Kasten, rechts die neuer Version mit verlötetem TDB0124DP.

2) Farbe / Ausführung der Steckplatten im E200:

Mein Kasten hat zwei rote Steckplatten (wie aus allen R&E-Kästen bekannt) und eine grüne Steckplatte für das IC (diese Platte stammt aus dem KOSMOS Studio 20 sowie den KOSMOTRONIK-Aufbausets). Die Zusammenstellung der Platten ergibt exakt den Aufbau der späteren schwarzen Platten wieder. Tatsache ist, dass der Ü3-Kasten (der den R&E100 auf den E200 aufrüstet) je eine rote und grüne Steckplatte enthielt. Zusammen mit der roten Platte vom R&E100 ergab sich damit das Board für den E200. Eventuell gab es in der Anfangszeit auch "echte" E200-Kästen, die noch mit bunten Platten bestückt waren.

Bild
Zusammenstellung des E200-Boards aus zwei roten und einer grünen Steckplatte.

3) Hinterer Aluwinkel zur Batterieaufnahme im E200:

Der Aluwinkel bei meinem Kasten hat (von vorne gesehen) links eine Verdickung, wodurch der verschiebbare Batteriehalter nicht links herausrutschen kann. Fraglich, ob es sich hier noch um einen Prototype handelt oder einfach aus kostengründen in späteren Kästen die Schienen gleichlaufend gefertigt wurden.

Bild
Deutlich erkennbar ist die linke Seite mit der Verbreiterung der Aluschiene.

4) Anleitung zu UKW-Radio aus dem E200:

In meiner ersten Auflage fehlt im Handbuch die Anleitung für den Aufbau des UKW-Radios. Laut Informationen hier im Board, wurde der Radio wohl erst ab der 3. oder 4. Auflage nachgeschoben (4.Auflage liegt mir auch vor). Dabei sind allerdings - zumindest den Stücklisten zu Folge - keine weiteren Bauteile hinzu gekommen.

Bild
Auszug aus dem Handbuch E200, 4.Auflage, UKW-Radio, ab Seite 216 (mein Handbuch geht nur bis Seite 215).

Falls Ihr Fragen, Antworten oder weitere neue Informationen dazu habt, bitte einfach anhängen!

Grüße, ChrisH

Mit freundlicher Genehmigung der Franckh-Kosmos Verlags-GmbH & Co. KG www.kosmos.de
Benutzeravatar
ChrisH
 
Beiträge: 430
Registriert: 2. Feb 2011, 19:18
Wohnort: Velden/Vils

Re: Unterschiede in den Versionen des KOSMOS E 200

Ungelesener Beitragvon meiseAC » 20. Jan 2012, 17:19

In meinem Kasten liegt die Version bei der das IC ohne IC Fassung auf die Trägerplatte eingelötet ist.
Die Beschriftung lautet 0124DP ich habe einen neuern E200 mit einem Handbuch 5. Augflage 1983 und demnach mit UKW Versuch.
Ich nehme an ich habe einen der letzten E200 ergattert ?

Viele Grüße

Rolf
Kosmos Spiele mit Radio, Kosmos Elektronik Junior, Kosmos Radio Elektronik 100, Kosmos Radio Elektronik 101, Kosmos Ü3, Kosmos XN3000, Kosmos Elektronik Profi, Schuco Profi Lab
Benutzeravatar
meiseAC
 
Beiträge: 363
Registriert: 25. Mär 2010, 12:00

Re: Unterschiede in den Versionen des KOSMOS E 200

Ungelesener Beitragvon wolfgang » 20. Jan 2012, 23:33

Hallo,

ich vermute mal, dass Kosmos die jeweils günstigeren IC's beschafft hat. Das wird zunächst der LM324N gewesen sein, da dieser im Handbuch der 1. Auflage beschrieben ist. Später kam dann der TDB0124 dazu, was dazu geführt hat, dass die Stellen im Handbuch verallgemeinert wurden.

Ich hatte damals (3. oder 4. Auflage) einen TDB0124 dabei. Bei der Erstauflage des E204 war ein LM324N enthalten.

Bei allen mir bekannten IC-Platinen aus den E200/Ü3/E204 war das IC direkt aufgelötet. Ich vermute, dass die IC-Sockel alle später aufgelötet wurden. Ich selbst habe ein defektes IC durch einen IC-Sockel ersetzt.

Lediglich beim EST 20 war ein Sockel vorgesehen. Dieser war als Einzelteile mitgeliefert. Die Klemmfedern hatten recht lange Beine, die über eine Biegeschablone so zurecht gebogen wurden, dass sie auch als Stifte zum einstecken in die grüne Platte dienten.

Die von Chris gezeigte Platine mit Sockel ist m. E. ein Nachbau. Dafür spricht, die mit Hand ausgeführte Nummerierung der Anschlüsse, sowie der fehlende Kosmos-Schriftzug.

Das sind zwei originale Exemplare:

E200_IC-Modul_01_low.jpg
E200_IC-Modul_01_low.jpg (23.05 KiB) 5328-mal betrachtet


E200_IC-Modul_02_low.jpg
E200_IC-Modul_02_low.jpg (28.48 KiB) 5328-mal betrachtet



Gruß
Wolfgang
wolfgang
 
Beiträge: 131
Registriert: 14. Apr 2010, 11:00

Re: Unterschiede in den Versionen des KOSMOS E 200

Ungelesener Beitragvon ThomasK » 22. Jan 2012, 17:49

Hallo,

zur weiteren Klärung:
Ich habe den E200 der 3. Auflage. UKW- Versuche sind schon enthalten und mein IC-Modul hatte auch den LM324N original. Ich musste später den IC durch ein baugleiches Teil (ebenfalls LM324N) ersetzen, bin aber damals nicht auf die Sockellösung gekommen.

Gruß,
Thomas
Benutzeravatar
ThomasK
 
Beiträge: 294
Registriert: 7. Dez 2010, 12:00
Wohnort: Hannover


Zurück zu TIPPS, LINKS, NÜTZLICHES UND WISSENSWERTES

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron