Erfahrung(en) mit KOSMOS-Kundenservice

Alles, was bei der Anwendung der Kästen hilfreich sein kann...

Erfahrung(en) mit KOSMOS-Kundenservice

Ungelesener Beitragvon ChrisH » 31. Jan 2012, 22:31

Hallo ins Forum,

...ich habe vor drei Werktagen (also Freitag) eine Anfrage zu KOSMOS per email gesandt, betreffend den fehlenden Handbuch und Software des XN HiTec. Klar, ich erwarte eigentlich nichts, nicht mal eine Antwort - doch die kam heute: Meine Anfrage wurde an den zuständigen Sachbearbeiter weitergeleitet und ... es könne 2-3 Tage dauern, bis ich eine Antwort erhalte. :roll:

Was habt Ihr für Erfahrungen bei Anfragen / Reklamationen / Ersatzteilbestellungen gemacht? Klar - ich halte Euch auf dem Laufenden wobei - ich glaubs ja nicht, irgendwie eine Hilfe von KOSMOS zu bekommen.....

Grüße, ChrisH

PS: ich habe bereits den ZWEITEN "HiTec-PC-Baukasten" an Land gezogen und wohl auch ohne Handbuch und Diskette :-?
Benutzeravatar
ChrisH
 
Beiträge: 429
Registriert: 2. Feb 2011, 19:18
Wohnort: Velden/Vils

Re: Erfahrung(en) mit KOSMOS-Kundenservice

Ungelesener Beitragvon JuergenK » 31. Jan 2012, 22:47

Generell habe ich von den Akteuren bei KOSMOS eigentlich eine sehr hohe Meinung!

Als ich damals wegen einer Erlaubnis zur Vorstellung von "alten" Kästen anfragte, kam nicht nur das ok sondern zugleich eine Einladung nach Stuttgart! Motto: man habe noch deutlich mehr alte Kästen im Fundus, die ich dann fotografieren und vorstellen könne. :-)

Den Ersatzteileversand hat KOSMOS schon seit langem ausgegliedert. Heutzutage ist es eine augenscheinlich gemeinnützige Einrichtung, die Reutlinger "Reha Werkstatt In Laisen". In Stuttgart eintreffende Anfragen werden also wohl dorthin weitergeleitet.

In einem anderen Forum habe ich sinngemäß nachgelesen, dass man von der Reha-Werkstatt sogar Kopien längst (!) nicht mehr vorhandener Anleitungen für wirklich "kleines Geld" bekam. :thumb:

JuergenK
...an aktiver Mitwirkung in unserem Board interessiert? Jederzeit gerne! Dann bitte hier registrieren: klick :-)
Benutzeravatar
JuergenK
Site Admin
 
Beiträge: 798
Registriert: 23. Jan 2009, 12:00
Wohnort: D-32049 Herford-Schwarzenmoor

Re: Erfahrung(en) mit KOSMOS-Kundenservice

Ungelesener Beitragvon radioman » 5. Feb 2012, 10:27

Jürgenk: ..."man habe (bei Kosmos) noch deutlich mehr alte Kästen im Fundus"

Das macht mich neugierig. Welche unbekannten Schätze wurden uns bislang vorenthalten?
Es gab ja nicht nur die Kosmos Baukästen und Lehrspielzeuge, sondern
auch Arbeitskästen, Zubehör uva.!

Jürgen, wann können wir mit Fotos rechnen 8)

Viele Grüße
radioman
radioman
 
Beiträge: 115
Registriert: 3. Sep 2010, 11:00

Re: Erfahrung(en) mit KOSMOS-Kundenservice

Ungelesener Beitragvon ChrisH » 8. Feb 2012, 12:50

So liebe Leute, hier mein Ergebnis:

meine Email-Anfrage wurde mit Ticket-Nummer versehen und dann zum Ersatzteilservice weitergeleitet.
Dort hatte ich ein paar Tage später einen netten Kontakt mir Frau Gscheidle aus Reutlingen. Sie bot mir
die Handbücher XN1000/2000 in Kopie an (10 €) und das Handbuch vom HiTec-PC original neu für
18 € inclusive dem heiß begehrtem Diskettensatz KosmoLab. Habe Freitag überwiesen, heute kam der Brief an.

Fazit: freundliche Leute, netter Kontakt, noch moderate Preise und vor allem noch ältere Handbücher!

Danke an KOSMOS und Frau Gscheidle - ich werde mich bestimmt mal wieder melden!

Grüße, ChrisH

PS: Das Handbuch nebst dem HiTec stelle ich die Tage vor / aktualisiere mein Posting.
Benutzeravatar
ChrisH
 
Beiträge: 429
Registriert: 2. Feb 2011, 19:18
Wohnort: Velden/Vils

Erfahrung(en) mit KOSMOS-Kundenservice

Ungelesener Beitragvon FrankR » 14. Jan 2013, 21:31

Hierhin verschoben aus: KOSMOS Elektromann 1930

ThomasK hat geschrieben:auch wenn es von Kosmos keine Rückmeldung zu Horsts Nachbau geben sollte, wird man sich wohl dennoch dort darüber freuen. Schließlich betreiben Sie ja ein Archiv als eigene Sparte.


Ich habe da so meine Zweifel, ob beim heutigen KOSMOS-Verlag das Archiv wirklich besonders ernst genommen wird.

Ich habe letztens über den KOSMOS Ersatzteilservice eine Anfrage bzgl. eines Anleitungsbuches aus den 1930er Jahren gestellt, mit der Bitte um Weiterleitung an das Archiv zur weiteren Bearbeitung, da mir die Mailadresse vom Archiv oder ein dortiger Ansprechpartner nicht bekannt war. Man hat mir vom Ersatzteilservice durchaus freundlich geantwortet mit dem Hinweis, daß man sich wieder melden würde. Nach einiger Zeit habe ich nochmals nach dem Stand der Dinge gefragt und vom Ersatzteilservice die Antwort bekommen, daß man sich vom Archiv bestimmt noch mit mir in Verbindung setzen würde, dies aber einige Zeit dauern könne, da das Archiv nicht täglich besetzt sei.

Ich schließe daraus, daß eventuell nur eine einzige Person für das Archiv arbeitet (und dies vielleicht auch nur halbtags).

Auch habe ich bisher nie einen Hinweis / einen Link / eine Mailadresse auf das Archiv auf der KOSMOS Website gesehen.
Eine ernsthafte Beschäftigung mit der eigenen Verlagsgeschichte und den guten alten Produkten würde für mich auch bedeuten,
daß im Rahmen der KOSMOS Website ein Bereich mit eigenen Seiten zu diesem Thema existiert - eventuell vielleicht sogar in Form eines Onlinemuseums.
Themen könnten hier sein: Verlagsgeschichte, historische Übersicht über die diversen Bau- und Experimentierkästen, Vorstellung und Würdigung der bekanntesten Autoren von Büchern und Experimentierkästen, die für den Verlag gearbeitet haben, ...

All dies scheint nicht zu existieren, so daß ich mir erlaube zu bezweifeln, daß das heutige Management großes Interesse an dieser Thematik hat.
Glücklicherweise scheint es aber zumindest eine (oder wenige) Person/en zu geben, die sich im Archiv noch damit beschäftigen.

Und am wichtigsten: Wie auch in anderen Sammelgebieten gibt es ja genügend Begeisterte, die dies alles zu würdigen wissen und ihre Zeit und Energie diesen schönen Sachen widmen!

Ich mußte diese kritischen Gedanken einfach mal loswerden!

Gruß von
Frank
FrankR
 
Beiträge: 318
Registriert: 17. Jan 2012, 03:33
Wohnort: Berlin

Erfahrung(en) mit KOSMOS-Kundenservice

Ungelesener Beitragvon buedes » 15. Jan 2013, 00:00

Hierhin verschoben aus: KOSMOS Elektromann 1930

Hallo Frank,

da stimme ich mit dir vollkommen überein: Aus dem KOSMOS- Archiv könnte man viel mehr machen, was auch schließlich der Werbung für diese Firma zu gute käme. Aber immerhin gibt es ja dort wenigstens noch jemand, der sich ein bisschen darum kümmert.

Gruß, Horst
Benutzeravatar
buedes
 
Beiträge: 1215
Registriert: 4. Mär 2012, 11:26
Wohnort: D-55234

Erfahrung(en) mit KOSMOS-Kundenservice

Ungelesener Beitragvon JuergenK » 15. Jan 2013, 16:27

Hierhin verschoben aus: KOSMOS Elektromann 1930

Unter Marketing- oder Vertriebsaspekten betrachtet erscheint mir der Service vom KOSMOS-Archiv oder vom Ersatzteilservice zu alten, nicht mehr im Handel erhältlichen Kästen wenig lukrativ: Es werden damit weder potentielle Käufer neuer Kästen bedient noch wird sich jemand beim Erwerb eines neuen Kastens davon leiten lassen, dass er in einigen Jahrzehnten noch alte Unterlagen erhalten kann. Mehr Umsatz mit aktuellen Kästen erzeugt der Service daher eher nicht.

Im Board haben Mitglieder mehrfach vom Erhalt z.B. alter Handbücher aus Stuttgart berichtet – in der Regel nicht als Original sondern als Kopie. Da muss jemand bei KOSMOS nachschauen, ob das nachgefragte Exemplar überhaupt vorhanden ist, es aus dem Archiv holen, Seite für Seite kopieren, die Rechnung schreiben und den Versand veranlassen. Das alles für wirklich „kleines Geld“. Wirtschaftlich ist das wohl nicht (Und besser werden die alten Handbücher übrigens auch nicht, wenn man sie Seite für Seite auf den Kopierer pressen muss, um einigermaßen gute Kopien zu erhalten).

Haben andere Hersteller ähnlicher Produkte einen vergleichbaren Service? Es wäre mal interessant, bei – damaligen - Mitbewerbern anzufragen, ob man dort als Kopie ein jahrzehnte altes Anleitungsbuch für einen Experimentierkasten oder z.B. beim bekannten Modelleisenbahn- und damaligen Metallbaukastenhersteller eine entsprechend alte Bauanleitung bekommen kann...

Auch wenn sich bei KOSMOS nur jemand um „unseren“ Service kümmert, der möglicherweise nicht stets ganztägig damit beschäftigt ist, muss man KOSMOS das entsprechende Engagement wirklich hoch anrechnen. :thumb:

JuergenK
...an aktiver Mitwirkung in unserem Board interessiert? Jederzeit gerne! Dann bitte hier registrieren: klick :-)
Benutzeravatar
JuergenK
Site Admin
 
Beiträge: 798
Registriert: 23. Jan 2009, 12:00
Wohnort: D-32049 Herford-Schwarzenmoor

Re: Erfahrung(en) mit KOSMOS-Kundenservice

Ungelesener Beitragvon buedes » 15. Jan 2013, 19:34

JuergenK hat geschrieben:...
Unter Marketing- oder Vertriebsaspekten betrachtet erscheint mir der Service vom KOSMOS-Archiv oder vom Ersatzteilservice zu alten, nicht mehr im Handel erhältlichen Kästen wenig lukrativ: Es werden damit weder potentielle Käufer neuer Kästen bedient noch wird sich jemand beim Erwerb eines neuen Kastens davon leiten lassen, dass er in einigen Jahrzehnten noch alte Unterlagen erhalten kann. Mehr Umsatz mit aktuellen Kästen erzeugt der Service daher eher nicht.

Hallo Jürgen,

Das nicht direkt. Aber eine Firma lebt auch aus ihrem Namen und aus der Vergangenheit, in der dieser Name zu einem Begriff geworden ist. Und die berühmte Vergangenheit wird hier ein bisschen stiefmütterlich behandelt. Im Gegensatz zu der von dir angesprochenen Modellbahn- und Metallbaukastenfirma, welche ja sogar ein eigenes Museum eingerichtet hat und auf diese Weise an die Öffentlichkeit geht.

Die Beleuchtung der glorreichen Vergangenheit von Kosmos haben jetzt die Sammler übernommen. ;-)

Gruß, Horst
Benutzeravatar
buedes
 
Beiträge: 1215
Registriert: 4. Mär 2012, 11:26
Wohnort: D-55234

Re: Erfahrung(en) mit KOSMOS-Kundenservice

Ungelesener Beitragvon ThomasK » 15. Jan 2013, 19:39

Da muss ich Jürgen absolut zustimmen! Firmen vergleichbarer Größe mit einem derartigen Service muss man erstmal finden. Möglicherweise hängt es auch am Idealismus einiger, möglicherweise ehemaliger, Mitarbeiter. Letztendlich ist es weder gesetzlich verpflichtend noch lukrativ. Insofern denke ich, dass unser Feedback diesen Service nur unterstützen kann und auch sollte. Wer schickt einem sonst eine original englische Anleitung für den Technikus aus den späten 50er Jahren für 5,-€, von dem damit verbundenen Aufwand mal abgesehen? Ich kann da nur Danke sagen!

Gruß,
Thomas
Benutzeravatar
ThomasK
 
Beiträge: 294
Registriert: 7. Dez 2010, 12:00
Wohnort: Hannover

Re: Erfahrung(en) mit KOSMOS-Kundenservice

Ungelesener Beitragvon wilhelm » 28. Apr 2013, 23:15

Ohne jetzt Werbung machen zu wollen, ich habe mit dem Kosmos "Service" bisher auch gute Erfahrungen gemacht. Sei es nun Frau Gscheidle vom Ersatzteiservice oder Frau Büchele von der Entwicklung, hier werden auch gerne Vorschläge oder Kritiken angenommen.

Es erstaunt mich aber zu hören das verschiedene Personen die Kopien von alten Handbüchern bekommen haben, kann es sein das Kosmos bei Chemiehandbüchern nicht so spendabel ist?
Bei meinen Telefongesprächen kam es schon so rüber das insbesondere die alten "gefährlichen" Experimente gar nicht so gerne zitiert werden sollten. Auf jeden Fall, müsste aber immer ganz besonders auf die gesundheitlichen Gefährdungen hingewiesen werden. Da dürfte die Dampfmaschine aus dem Technikus auch drunter fallen ;-)

Das mit dem Archiv ist mir aber auch etwas suspekt, es scheinen leider auch viele Informationen aus vergangen Tagen verloren gegangen zu sein.
Zur Zeit werden im Chemiekastenforum u.a. die Kosmos C1 und C2 vorgestellt, diesbezüglich hatte ich ein paar Fragen, offenbar gab es aber keine Aufzeichnungen mehr darüber. Der Verlag hat dann meine Anfrage an den Autor und Mitautor verschiedener Kästen und Handbücher Kurt Waselowsky weitergeleitet, hier bekam ich bereitwillig Auskunft darüber.
Finde ich Klasse.

Da ich auch bei Philips und Schuco um die Freigabe zur Veröffentlichung von Texten und Bildern aus den Handbüchern nachgefragt und auch bekommen habe, kann ich auch hier nur Positives berichten. Ob diese beiden Firmen aber ein Archiv besitzen weiß ich nicht.
Die Produktion bei Philips ist ja seit Jahrzehnten eingestellt, bei Schuco wohl auch 14 Jahre.
wilhelm
 
Beiträge: 11
Registriert: 24. Apr 2013, 22:37

Re: Erfahrung(en) mit KOSMOS-Kundenservice

Ungelesener Beitragvon JuergenK » 29. Apr 2013, 12:43

Außer zu Bauteilen für die aktuellen KOSMOS-Kästen (die jeweiligen Bestell-Listen sind bekanntlich bei http://www.kosmos.de abrufbar) lohnen sich laut KOSMOS-Ersatzteilservice auch noch Anfragen für die X-Reihe, den Master E2000 und den Radio-Tech. Für noch ältere Kästen habe man keine Teile mehr vorrätig. Der Ersatzteilservice ist unter

direkt erreichbar.

Wie man mir zudem mitteilte, leite man Anfragen zu alten Anleitungen ans Archiv weiter; meist gebe es noch Kopien, die gegen den reinen Kopierpreis plus einer kleinen Bearbeitungsgebühr verschickt werden.

JuergenK

Mit freundlicher Erlaubnis des KOSMOS Ersatzteilservice
...an aktiver Mitwirkung in unserem Board interessiert? Jederzeit gerne! Dann bitte hier registrieren: klick :-)
Benutzeravatar
JuergenK
Site Admin
 
Beiträge: 798
Registriert: 23. Jan 2009, 12:00
Wohnort: D-32049 Herford-Schwarzenmoor


Zurück zu TIPPS, LINKS, NÜTZLICHES UND WISSENSWERTES

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast