Rettet das Kulturgut Radio

Alles, was bei der Anwendung der Kästen hilfreich sein kann...

Rettet das Kulturgut Radio

Ungelesener Beitragvon FrankR » 24. Feb 2012, 00:32

Aus aktuellem Anlass (Abschaltung diverser analoger Radiosender bis hin auf 0 in den kommenden Jahren) ein Link auf die Seite Rettet unsere Radios / Rettet das Kulturgut Radio.

Diese Seite wird übrigens von "Wumpus" betrieben, der auch andere hochinteressante historische und technische Radio- und Amateuerfunk-Seiten betreibt: Wumpus' Old Radio World oder DC7BJ Amateurfunk-Seiten oder auch Gollum´s Crystal Receiver World.

Mittlerweile sind diese Seiten auf einer übergeordneten Seite Wumpus' Welt der alten Radios zusammengefasst.

@JürgenK - es ist sicher lohnenswert die Seite http://www.welt-der-alten-radios.de in den Thread "LINKS auf andere Internetseiten" zu übernehmen!

FrankR
FrankR
 
Beiträge: 318
Registriert: 17. Jan 2012, 03:33
Wohnort: Berlin

Re: Rettet das Kulturgut Radio

Ungelesener Beitragvon ChrisH » 24. Feb 2012, 10:57

Hallo,

das sind gute Gedanken und schöne Websites. Ich selbst bin als 62er in meiner Jugend immer mit einem Transistorradio in der Jackentasche umher gewandert (so wie die Jugend heutzutage mit MP3/4-Playern) und habe oft Radio gehört. Die Abschaltung des AFN (American Forces Network) in Deutschland hat mir damals schon ein Stück Jugendgeschichte genommen - war es doch DER Sender überhaupt (American Top 40). In Zeiten von schwarz/weiss-Fernsehen und Schlagerparade in Bayern 1 haben wir fleissig AFN gehört. Ich hatte eine Unmenge an Radios verschlissen. Hochmodern gab es sogar Walkman mit Radio. Das sind alles schon tolle Erinnerungen an Früher.
In den 90ern reparierten wir alte Röhrenradios im Keller so als Hobby nebenher. Bereits da merkte man schon "weniger" Sender, vor allem tagsüber. Und wenn ich heute aus einem meiner Experimentierkästen einen Empfänger baue, muss ich schon bis abends ausharren, um nicht nur Bayern 1 zu hören. Ja es stimmt - die Landschaft "rund um die Antenne" wird leer - der Zeitgeist wandelt digital durch die Netze. Was gäbe ich manchmal für hörbares "Knacken und Rauschen" ;-). Vileicht habe ich desswegen auch noch eine große Schallplattensammlung (die großen schwarzen Scheiben mit dem Loch in der Mitte :lol: ) und höre mir ab und an "ein Stück Zeitgeschichte" an. Da war es ja auch so: Vinyl wurde für tot erklärt - stirbt aber nicht und kommt verstärkt wieder ans Tageslicht. So hoffe ich das auch für unsern geliebten Analog-Radioempfang.

Meine Gedanken dazu, Grüße, ChrisH
Benutzeravatar
ChrisH
 
Beiträge: 428
Registriert: 2. Feb 2011, 19:18
Wohnort: Velden/Vils


Zurück zu TIPPS, LINKS, NÜTZLICHES UND WISSENSWERTES

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron