Flachbatterie in alten Kästen

Alles, was bei der Anwendung der Kästen hilfreich sein kann...

Flachbatterie in alten Kästen

Ungelesener Beitragvon Georg » 12. Mai 2012, 21:52

Hallo,
Elektro- und Radiomänner enthielten bis einschließlich den
Kunststoffplatten-Radiomännern (EF98) eine 4,5 Volt Batterie,
früher auch Flachbatterie bzw. Normalbatterie genannt.
Diese Batterien enthielten bis in die 60er Ammoniumchlorid.
(Später nur noch Magnesuimchlorid und/oder Zinkchlorid).
Das vorher enthaltene Ammoniumchlorid ("Salmiak") hat nun für
Sammler eine unangenehme Eigenschaft: es hat einen merklichen
Dampfdruck, d. h. es verdunstet (sublimiert) und verbreitet sich
im Kasten. Der Teerguß auf den Zellen ist meist nicht dicht, oft
rissig. So dunstet das Salmiak weiter auch aus alten, längst
eingetrockneten Zellen.
Folge ist, daß die Metallteile in solchen Kästen stark korrodieren.
Eiserne Teile sind dann gleichmäßig rostbraun, Messing wird
gleichmäßig dunkelbraun bis schwarz.
So schön es ist, eine "original" Batterie zum Kasten zu haben,
man sollte sie außerhalb verwahren und nur zum Vorzeigen in
die Schachtel legen.
Gruß
Georg
Georg
 
Beiträge: 1043
Registriert: 4. Apr 2012, 13:02

Re: Flachbatterie in alten Kästen

Ungelesener Beitragvon buedes » 12. Mai 2012, 23:35

Georg hat geschrieben:...So schön es ist, eine "original" Batterie zum Kasten zu haben,
man sollte sie außerhalb verwahren und nur zum Vorzeigen in
die Schachtel legen.
Gruß
Georg


...oder eine neue verwenden und ihr mit einer Druckvorlage ein stilechtes altes Kleid spendieren. Siehe dort auf der Seite ganz unten.

Gruß, Horst
Benutzeravatar
buedes
 
Beiträge: 1218
Registriert: 4. Mär 2012, 11:26
Wohnort: D-55234

Re: Flachbatterie in alten Kästen

Ungelesener Beitragvon JuergenK » 13. Dez 2012, 21:38

Eine PERTRIX-Banderole der 30er Jahre für "4,8 Volt" habe ich mal aus einer uralten Batterie ablösen können. Es war leider nur noch ein Fragment, welches ich ein wenig per Zeichenprogramm ergänzen bzw. auffrischen konnte. Aber vielleicht besser, als gar nichts. Einfach 1:1 ausdrucken und über eine heutzutage noch immer erhältliche 4,5-V-Flachbatterie aufkleben. ;-)

Bild

JuergenK
...an aktiver Mitwirkung in unserem Board interessiert? Jederzeit gerne! Dann bitte hier registrieren: klick :-)
Benutzeravatar
JuergenK
Site Admin
 
Beiträge: 800
Registriert: 23. Jan 2009, 12:00
Wohnort: D-32049 Herford-Schwarzenmoor

Re: Flachbatterie in alten Kästen

Ungelesener Beitragvon buedes » 14. Dez 2012, 06:39

Hallo Jürgen,

... :thumb:
... ist schon ausgedruckt!
... und passt genau!
... :lol:

Gruß, Horst
Benutzeravatar
buedes
 
Beiträge: 1218
Registriert: 4. Mär 2012, 11:26
Wohnort: D-55234


Zurück zu TIPPS, LINKS, NÜTZLICHES UND WISSENSWERTES

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast