Drahtlängen von Bauteilen

Alles, was bei der Anwendung der Kästen hilfreich sein kann...

Drahtlängen von Bauteilen

Ungelesener Beitragvon Kosmonaut » 25. Mär 2013, 23:37

Bei den "Versuchen ohne die Kästen" der R+E 1/11/12 Reihe hatte ich mir mit Teilen aus der Bastelkiste beholfen, die teilweise auch aus der XN-Reihe stammen. Dabei war mir aufgefallen, daß die XN-Bauteile recht kurze Drähte haben, so daß die Teile bündig auf den Platten aufliegen müssen. Bei den Aufbauten der R+E Reihe werden jedoch hin und wieder die Bauteile übereinander und gekreuzt angeordnet. Die Originalteile hatten längere Drähte, wie ich am R+E 1 feststellen konnte, den ich (wenn auch unvollständig) im Original besitze. Schließlich habe ich mir neue Bauteile im Handel beschafft, die etwas längere Anschlüsse haben. Bei Rollkondensatoren wird es langsam schwierig, axiale Typen zu erhalten. Den 6,8nF habe ich daher aus der XN-Reihe übernommen. Widerstände und axiale Elkos gibt es noch bei Conrad über die Ladentheke, Styroflexkondensatoren bei Ebay, Kammerspulenkörper wie in den alten Kästen nirgendwo mehr.
Kosmonaut
 
Beiträge: 258
Registriert: 10. Feb 2013, 19:38

Zurück zu TIPPS, LINKS, NÜTZLICHES UND WISSENSWERTES

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste