KOSMOS Jubiläums-Radiomann 2004 -- Poti lose

Alles, was bei der Anwendung der Kästen hilfreich sein kann...

KOSMOS Jubiläums-Radiomann 2004 -- Poti lose

Ungelesener Beitragvon hgd » 5. Apr 2013, 02:17

Hallo Liste,

animiert durch die vielen Hinweise, Tipps und Anregungen für weitergehende Versuche, habe ich mir gestern nochmals den Jubiläums-Radiomann vorgenommen und über eine Stunde mich auf LW und MW umgesehen. Statt des Kopfhörers oder statt eines PC-Verstärkers (zwei Boxen, in einer ein Verstärker mit Steckernetzteil) hatte ich meinen kleinen Bausatz-NF-Verstärker in Nutzung an winzigen passiven Boxen. Bei einem Sender auf MW, vermute der ehemalige AFN-Sender nördlich von Frankfurt/Main war so laut, dass ich das Rückkopplungspoti zurück drehen musste um die Nachbarn nicht zu stören (um Mitternacht).

Frage:

Dieses Rückkopplungspoti ist allerdings lose, sitzt nicht mehr fest im Holzchassis. Wird gegen verdrehen nur noch durch die angelöteten Drähte gehalten. Mit dem Gabelschlüssel komme ich nicht zwischen Drehknopf und "Holzkasten". Eine Schraube habe ich im Drehknopf nicht entdeckt. Abziehen? Leicht versucht, aber nada.

Bevor ich da richtig gewalttätig werde, würde mich interessieren, ob jemand hier mir über die Natur dieses Drehknopfes bzw. der Art seiner Befestigung auf der Potiachse erzählen kann. Einfach das Poti von unten mit Heißkleber zu verkleistern, möchte ich nicht.

Wie komme ich mit dem Gabelschlüssel dazwischen, ohne den auf halbe Breite abschleifen zu müssen?

tia
Gruß
Hans-Günter
Benutzeravatar
hgd
 
Beiträge: 187
Registriert: 12. Feb 2013, 13:09

Re: KOSMOS Jubiläums-Radiomann 2004 -- Poti lose

Ungelesener Beitragvon buedes » 5. Apr 2013, 07:21

Hallo Hans-Günter,

ich kenne 3 Möglichkeiten, wie ein Bedienknopf auf der Achse befestigt sein könnte:
1. Nur aufgesteckt und mittels einer beigelegten Feder gehalten, oder auch ohne Feder.
2. Eine oder zwei radial eingedrehte Madenschrauben fixieren den Knopf.
3. Eine axiale Schraube, direkt in ein Gewinde in der Achse eingedreht oder auch auf eine Spannzange wirkend. Der Schraubenkopf kann verdeckt sein durch eine irgendwie geformte Blende (Gummi- oder Metallhütchen).

Du kannst dir auch leicht aus dickerem Blech einen passenden (Not-)Schlüssel ausschneiden und zurecht feilen.
Den Bausätzen von Regalen, Schränken usw. sind oft solche dünnen Wegwerf-Behelfsschlüssel beigelegt. In den verschiedensten Größen hebe ich mir die inzwischen alle auf.

Gruß, Horst
Benutzeravatar
buedes
 
Beiträge: 1212
Registriert: 4. Mär 2012, 11:26
Wohnort: D-55234

Re: KOSMOS Jubiläums-Radiomann 2004 -- Poti lose

Ungelesener Beitragvon JuergenK » 5. Apr 2013, 14:36

Es ist die von buedes genannte 1. Möglichkeit: Der Drehknopf ist einfach auf die Potiachse aufgesteckt.

Bild

JuergenK
...an aktiver Mitwirkung in unserem Board interessiert? Jederzeit gerne! Dann bitte hier registrieren: klick :-)
Benutzeravatar
JuergenK
Site Admin
 
Beiträge: 797
Registriert: 23. Jan 2009, 12:00
Wohnort: D-32049 Herford-Schwarzenmoor

Re: KOSMOS Jubiläums-Radiomann 2004 -- Poti lose

Ungelesener Beitragvon Kosmonaut » 7. Apr 2013, 09:46

hgd hat geschrieben: ehemalige AFN-Sender nördlich von Frankfurt/Main war so laut,


Wieso ehemalig? http://www.asamnet.de/~bienerhj/0873.html Das ist mein Ortssender, kommt gut im Detektor herein.
Kosmonaut
 
Beiträge: 258
Registriert: 10. Feb 2013, 19:38

KOSMOS Jubiläums-Radiomann 2004 -- Poti lose

Ungelesener Beitragvon hgd » 8. Apr 2013, 00:29

Hallo Kosmonaut,

"ehemalig" weil in den Sendungen nicht der Stations- bzw. Netzname AFN genannt wurde sondern eine längere Abkürzung, die ich so schnell nicht bekommen habe. Mir war schon klar, dass es der bei Oberursel sein musste ... Danke für Info und URL. Bereits gespeichert und gelesen.

Gruß
Hans-Günter
Benutzeravatar
hgd
 
Beiträge: 187
Registriert: 12. Feb 2013, 13:09

Re: KOSMOS Jubiläums-Radiomann 2004 -- Poti lose

Ungelesener Beitragvon hgd » 8. Apr 2013, 00:33

Hallo Horst und Jürgen,

ich werde immer reichlich beschenkt, wenn ich hier eine Frage stelle. Die vielen Tips, ich baue zwar keine Möbel mehr auf, aber das mit den Behelfsschlüssenln hat sich eingebrannt. Alles was mir vor die Flinte läuft und so aussieht, wird zukunftig in meinen Kruschtkarton gesteckt :razz: .

Und heute Morgen werde ich hemmunglos am Potiknopf ziehen :thumb: .

Gruß
Hans-Günter
Benutzeravatar
hgd
 
Beiträge: 187
Registriert: 12. Feb 2013, 13:09


Zurück zu TIPPS, LINKS, NÜTZLICHES UND WISSENSWERTES

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast