Pappschachteln bügeln

Ideen und Vorschläge zur Beschaffung, zum Nachbau, zum Ersatz oder zur Wiederaufbereitung alter Kästen oder Bauteile

Pappschachteln bügeln

Ungelesener Beitragvon Georg » 9. Nov 2014, 20:18

Hallo,
das dürfte praktisch jeder Sammler von Bau- und Experimentierkästen
kennen: Schachteldeckel und -böden, besonders aber stark belastete
Fachteiler sind durchgebogen, haben Falten geworfen oder sind gar eingerissen.

Dagegen hilft ein Dampfbügeleisen.

In den letzten Tagen bin ich zu einem Trix "Funktrupp" gekommen, ein
Morseübungsgerät aus zwei Morsetasten (mit Batteriekasten) und zwei
Schnarren, die wie Kopfhörer per Gummistraps am Ohr gehalten werden:

viewtopic.php?f=32&t=186

Die Schachtel war in einem relativ guten Zustand, aber den Fachteiler
hatte das Gewicht der Hörer und die Zeit stark mitgenommen.

Bild

Einmal hatte ich den gestern bereits behandelt, aber wie man sieht,
gab es immer noch eine Delle, ich hatte auch nach dem Bügeln nicht
gepresst.
Deshalb wiederholte ich die Behandlung mit dem Dampfbügeleisen.
Temperatur auf max, Dampf mittel.

Bild

Das Bügeln erfolgt von der Rückseite, wenn irgend möglich. Aber generell
muß man nicht ängstlich sein, Papier und Pappe halten einiges aus.
(Sind Kunststoffbeschichtungen vorhanden, muß man nat. vorsichtiger sein)

Bild

Der Schachtelboden hat links eine leichte Wölbung, deshalb wurde er auch gebügelt.
Unmittelbar nach dem Bügeln wird "gepresst", der Karton kommt auf ein Brett
oder ein größeres Buch, von oben legt man ein oder zwei dickere Bücher hinein.

Bild

Wesentlich ist dabei, daß der Karton zwischen den Büchern auskühlt.
Anschließend kann man Risse von hinten überkleben, und Fachteiler
gegen die Belastung mit den Hörern aussteifen, so wie hier:

viewtopic.php?f=31&t=12

Ob man das macht, oder die Schachtel original und unrepariert lässt,
ist nat. Geschmackssache.
Ich werde in diesem Fall die Risse überkleben und unter die beiden
Ausschnitte für die Schnarren ein Stuck Rohr aus Pappe oder Kunststoff
unterstellen. Zwei Stücke 50er KG- oder HT-Rohr sollten passen.
Gruß
Georg
Georg
 
Beiträge: 1043
Registriert: 4. Apr 2012, 13:02

Re: Pappschachteln bügeln

Ungelesener Beitragvon buedes » 10. Nov 2014, 10:12

Georg hat geschrieben:...Behandlung mit dem Dampfbügeleisen.
Temperatur auf max, Dampf mittel.

Bild


Hallo Georg,

ich denke das ist eine sehr gute und praktikable Idee, muss ich mir merken! :thumb:

Gruß, Horst
Benutzeravatar
buedes
 
Beiträge: 1218
Registriert: 4. Mär 2012, 11:26
Wohnort: D-55234

Re: Pappschachteln bügeln

Ungelesener Beitragvon JuergenK » 10. Nov 2014, 11:23

Wie sagt man so schön:

"Genial einfach - einfach genial!" :yes:

JuergenK
...an aktiver Mitwirkung in unserem Board interessiert? Jederzeit gerne! Dann bitte hier registrieren: klick :-)
Benutzeravatar
JuergenK
Site Admin
 
Beiträge: 800
Registriert: 23. Jan 2009, 12:00
Wohnort: D-32049 Herford-Schwarzenmoor

Re: Pappschachteln bügeln

Ungelesener Beitragvon ThomasK » 10. Nov 2014, 19:57

Hallo Georg,

ich kann mich Horst und Jürgen nur anschließen.
Ich bin zwar leider nicht im Besitz eines Dampfbügeleisens, diesen wirklich guten Tipp werde ich mir aber dennoch merken.

Gruß,
Thomas
Benutzeravatar
ThomasK
 
Beiträge: 294
Registriert: 7. Dez 2010, 12:00
Wohnort: Hannover

Re: Pappschachteln bügeln

Ungelesener Beitragvon Georg » 10. Nov 2014, 20:40

Hallo Thomas,
vor den Zeiten der Dampfbügeleisen hat man ein angefeuchtetes
Tuch über die Hose gelegt und darüber gebügelt.
Es gab auch ein Ding wie ein überdimensionaler Salzstreuer,
damit hat man Wasser darübergesprengt.
Für Kartons könnte man Löschpapier nehmen und etwas
Wasser darübersprühen.
(Vorrausgesetzt man hat ein Nicht-Dampfbügeleisen )
Gruß
Georg
Georg
 
Beiträge: 1043
Registriert: 4. Apr 2012, 13:02

Re: Pappschachteln bügeln

Ungelesener Beitragvon ThomasK » 10. Nov 2014, 21:05

Hallo Georg,

Wäsche sprengen kenne ich noch ;)
Die Wäschesprenger sind aber sicher nicht geeignet. Dafür müsste aber ein Wasserzerstäuber für Blumen etc. gehen, da die das Wasser sehr fein verteilen.
Bei mir ist das Rowenta-Bügeleisen noch von Oma (nein, ich muss keine Kohle mehr einfüllen...), wie auch der Vorwerk VK 117 Klopfsauger. Und das ist auch gut so! ;)

Gruß,
Thomas
Benutzeravatar
ThomasK
 
Beiträge: 294
Registriert: 7. Dez 2010, 12:00
Wohnort: Hannover

Re: Pappschachteln bügeln

Ungelesener Beitragvon Georg » 11. Nov 2014, 13:30

Heute
hab ich die Bügeleien aus der "Presse" geholt.
Schachteldeckel und Schachtelunterteil haben noch leichte
Wölbungen, es ist aber akzeptabel.
Der Fachteiler hat ebenfalls im Bereich der Hörer noch eine
leichte Wölbung, die ist aber mit einer Aussteifung leicht
zu beheben.
So ganz sind Kartons, deren Seiten nicht völlig gleichartig sind,
nicht eben zu kriegen, es bleibt ein leichter Knackfroscheffekt.
Gruß
Georg
Georg
 
Beiträge: 1043
Registriert: 4. Apr 2012, 13:02


Zurück zu BAUTEILEBESCHAFFUNG, -SANIERUNG UND -NACHFERTIGUNG

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron