[Kosmos/Optikus und Fotomann (Holz)] [Rollfilm]

Ideen und Vorschläge zur Beschaffung, zum Nachbau, zum Ersatz oder zur Wiederaufbereitung alter Kästen oder Bauteile

[Kosmos/Optikus und Fotomann (Holz)] [Rollfilm]

Ungelesener Beitragvon radioman » 21. Okt 2010, 10:14

Im Anleitungsbuch 8. Aufl. 1956 zum Optikus und Fotomann wird in Versuch 120 die Kamera mit einem Rollfilm für das Format 5x8cm bestückt. Der Film lag nicht dem Kasten bei und mußte beim Fotohändler besorgt werden, ebenso wie eine leere Rollfilmspule.
Im Buch 14. Aufl. 1967 (Holz) gibt es den Versuch mit Rollfilm nicht mehr.
Ein älterer Fotohändler sagte mir, bis Anfang der 70er Jähre hätte er so einen Rollfilm noch besorgen können.
Um vielleicht einen der (seltenen!) alten Rollfilme und Spule zu finden, sind folgende Infos nützlich.
Die notwendige Rollfilm-Leerspule gabs damals gratis. Jeder gekaufte Rollfim war auf einer Spule aufgewickelt, die im Fotolabor nach dem Entwickeln weggeworfen wurde. Diese schwarzen Spulen waren komplett aus lackiertem Metallblech, Holzachse mit Metalltellern oder ganz aus Kunststoff. Die Wickelachse hatte einen Längsschlitz zum einlegen des Filmanfang und am Ende der Achse befand sich ein Profil passend zum Mitnehmer der Vorspulvorrichtung in der Kamera. Auf der Leerspule stand normalerweise keine Typenbezeichnung.
Rollfilme werden seit 1889 hergestellt. Im Laufe der Zeit kamen verschiedene Bildformate auf den Markt mit verschiedenen Bezeichnungen für das gleiche Format. Für das Kameragehäuse im Optikus und Fotomann passen folgende Formate (je für 6 Aufnahmen):
- 5x8 cm (~ 2x3 inch, 2"x3"; 1 Inch = 2,54 cm)
- Typ 129 (6 Bilder im Format 5x7,5 cm)
- Typ N6, N-6, N/6
Diese Bezeichnungen stehen idR. irgendwo auf der Filmpackung neben Marke, Empfindlichkeit, Bildanzahl und Filmqualität. Auf der Kamera ist ebenso das Bildformat angegeben (z.B. FEBA 5x8; Feba ist der Kamerahersteller). Es gab auch gleiche Kameras für verschiedene Bildformate. In altem Kameras befindet oft noch Film und Leerspule.
Folgende Filme als Beispiel sollten passen:
- ADOX R21, 129, 5x8, z.B. in 100 ASA/21DIN, ADOX R21P, AGFA N6, BARNET 29, Bayer 22, Gevert 129, Ilfort 129, Perutz 72.
Ich habe leider bisher keine passende Leerspule gefunden. Die Maße über alles sollten etwas kleiner als 60mm Länge und 18mm Durchmesser sein.
Bilder der Spule sind im Internet sehr selten. Ich glaube, im Buch von GÖTZ, Box-Cameras Made in Germany befindet sich ein Bild mit aufgereiten Leerspulen verschiedener Formate.
radioman
 
Beiträge: 115
Registriert: 3. Sep 2010, 11:00

Re: [Kosmos/Optikus und Fotomann (Holz)] [Rollfilm]

Ungelesener Beitragvon ThomasK » 5. Feb 2012, 13:00

Hallo radioman,

eine späte Ergänzung, aber sie folgt:
Das folgende Bild zeigt die gesuchte Filmspule eines Rollfilms Typ 129 wie sie meinem Optikus/Fotomann beilag und eines größeren Rollfilms Typ 120.
Bild
Rollfilme Typ 127 und 120 sind noch erhältlich, Typ 129 offensichtlich leider nicht mehr. Wer tatsächlich damit mal arbeiten möchte, muss sich das Filmmaß aus dem größeren Rollfilm 120 zuschneiden (Dunkelkammerarbeit).
Die Filmspule ist sehr einfach gehalten und sollte ebenfalls relativ einfach nachgefertigt werden können. Bei Interesse könnte ich mal ein Muster dazu anfertigen.

Gruß,
Thomas
Benutzeravatar
ThomasK
 
Beiträge: 294
Registriert: 7. Dez 2010, 12:00
Wohnort: Hannover

Re: [Kosmos/Optikus und Fotomann (Holz)] [Rollfilm]

Ungelesener Beitragvon radioman » 7. Feb 2012, 23:57

Hallo Thomas,

ein wirklich seltenes Foto einer 129er Rollfilm-Leerspule. Ich habe schon sehr lange danach gesucht.
Im Netz gibts es scheinbar keine deutlichen Fotos davon. Durch den Maßstab kann
ich auch die Durchmesser von Achse und Teller bestimmen.
Vielen Dank.

radioman
radioman
 
Beiträge: 115
Registriert: 3. Sep 2010, 11:00

Re: [Kosmos/Optikus und Fotomann (Holz)] [Rollfilm]

Ungelesener Beitragvon ThomasK » 8. Feb 2012, 21:45

Hallo radioman,

da die Rolle in meinem Besitz ist und ich das Foto gemacht habe, kann ich Dir auf Wunsch auch die Maße komplett von der Rolle abnehmen. Für so etwas ist so ein Board ja schließlich mal gut. ;-)

Gruß,
Thomas
Benutzeravatar
ThomasK
 
Beiträge: 294
Registriert: 7. Dez 2010, 12:00
Wohnort: Hannover

Re: [Kosmos/Optikus und Fotomann (Holz)] [Rollfilm]

Ungelesener Beitragvon radioman » 15. Feb 2012, 13:23

Hallo Thomas,

die genauen Maße sind schon interessant. Die Länge über alles, Kern- und Teller-Durchmesser
sowie Schlitzlänge wären gut.
An den Daten sind bestimmt noch andere Sammler interesiert.

Viele Grüße
radioman
radioman
 
Beiträge: 115
Registriert: 3. Sep 2010, 11:00

Re: [Kosmos/Optikus und Fotomann (Holz)] [Rollfilm]

Ungelesener Beitragvon ThomasK » 6. Aug 2012, 12:52

Hallo radioman,

wieder mal eine späte Antwort, aber sie kommt!
Das Blech der Spule ist ca. 0,5mm stark. Das gilt sowohl für den Kern als auch für die Teller. Dazu kommt dann noch der Farbauftrag. Der Kern hat einen Durchmesser von 6mm und eine Länge von insgesamt 58mm. Die Teller haben einen Durchmesser von 20mm. Der Kern steht auf beiden Seiten 2mm über die Teller hinaus. Die passende Einkerbung bis herunter an den Teller an einer Seite der Welle (Filmtransport) nimmt man am besten anhand des "Drehknopfs" des Fotomanns vor. Es sind gegenüberliegend zwei Schlitze für den Filmanfang im Kern: Der eine ist rechteckig 1,5mm breit und 37mm lang. Der gegenüberliegende ist spitzoval an der breitesten Stelle ca. 2,5mm breit und 28mm lang.

Ich hoffe die Angaben sind leicht verständlich. Ansonsten kann ich auf Wunsch noch weitere Angaben machen.

Gruß,
Thomas
Benutzeravatar
ThomasK
 
Beiträge: 294
Registriert: 7. Dez 2010, 12:00
Wohnort: Hannover


Zurück zu BAUTEILEBESCHAFFUNG, -SANIERUNG UND -NACHFERTIGUNG

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron