Ersatz der Röhren RE074d und DM300 für den Radiomann

Ideen und Vorschläge zur Beschaffung, zum Nachbau, zum Ersatz oder zur Wiederaufbereitung alter Kästen oder Bauteile

Ersatz der Röhren RE074d und DM300 für den Radiomann

Ungelesener Beitragvon JuergenK » 19. Jun 2011, 17:18

Die Original-Röhren RE074d bzw. DM300 für den Holzbrett-Radiomann sind heutzutage selten und nur gegen horrendes Geld zu bekommen. Es ist der große Verdienst von Wolfgang Holtmann, Lösungen für den Ersatz der Original-Doppelgitterröhren für den Alt-Radiomann erarbeitet zu haben. Veröffentlicht hat er seine Ergebnisse bei Radiomuseum.org. Die genaue Fundstelle ist hier, im 5. Beitrag. Insbesondere die russische 2SH27L funktioniert tatsächlich bestens. Sie ist heutzutage auch schon bei ebay als Ersatz-RE074d mit passendem Sockel erhältlich. Für ThomasK´s Projekt des Miniatur-Radiomann, welches bei uns hier beschrieben ist, aber leider nicht machbar, da zu groß.

Heute habe ich einige Versuche mit dem Holzbrett-Radiomann gemacht und dabei mit einem HF-Generator eine kleine Spannung an den Antennenanschluß der Radiomanns eingespeist. Am Oszilloskop ist das Ergebnis (4 khz-Ton, am Kopfhörer abgegriffen) zu sehen.

Zunächst das Original mit der RE074d:

Bild


Jetzt mit der von mir vor einiger Zeit gefertigten "Ersatz-RE074d", der 2SH27L im alten 4-poligen Sockel:

Bild


Versuchsweise mit der kleinen EF95, das funktionierte bei der kleinen Anodenspannung aber nicht (ebenso wenig ging es mit der DF69):

Bild


Und nun ein Versuch mit der russischen Bleistiftröhre 1SH24b (1J24B), man sieht, dass die Ergebnisse keinesfalls schlechter als mit der Original-RE074d sind !

Bild


Jetzt noch einmal mit 18 V Anodenspannung (4 Batterien):

Bild


Hier ein Bild der Röhre:

Bild


Bei ihrer Größe ist sie nicht nur als 1:1-Ersatz im Radiomann verwendbar, sondern sicherlich auch im 1:2-Projekt von ThomasK. :-) Die Anschlussbelegung und Verdrahtung als "RE074d" werde ich noch nachreichen.

JuergenK
...an aktiver Mitwirkung in unserem Board interessiert? Jederzeit gerne! Dann bitte hier registrieren: klick :-)
Benutzeravatar
JuergenK
Site Admin
 
Beiträge: 800
Registriert: 23. Jan 2009, 12:00
Wohnort: D-32049 Herford-Schwarzenmoor

Re: Ersatz der Radiomann-Röhren RE074d und DM300

Ungelesener Beitragvon wolfgang » 19. Jun 2011, 19:31

JuergenK hat geschrieben:Versuchsweise mit der kleinen EF95, das funktionierte bei der kleinen Anodenspannung aber nicht (ebenso wenig ging es mit der DF69):


Hallo Jürgen,

dein Ergbnis ist deutlich, ist aber für mich doch überraschend.

Es gibt Quellen, bei denen mit der EF95 bei 6-12 Volt gute Ergebnisse erzielt wurden.

http://www.b-kainka.de/kosmos/radiomannef95.htm
http://www.elexs.de/ef955.htm
http://www.ak-modul-bus.de/stat/experim ... rt100.html

Auch wenn die Quellen eng zusammen stehen, bin ich bisher davon ausgegangen, dass die EF95 bei niedrigen Spannungen funktionieren sollte.

Ich habe bisher noch nichts mit Röhren gemacht, habe aber schon einiges zu Hause liegen, dass ich eigentlich erst in einigen Monaten nach meinem aktuellen Projekt angehen wollte. Aber ich werde mal ein paar Versuche vorziehen, auch wenn ich messtechnisch nicht so gut ausgestattet bin wie Du.

Gruß
Wolfgang
wolfgang
 
Beiträge: 131
Registriert: 14. Apr 2010, 11:00

Re: Ersatz der Radiomann-Röhren RE074d und DM300

Ungelesener Beitragvon JuergenK » 19. Jun 2011, 20:14

Hallo Wolfgang,

Vielen Dank für die eingebrachten Links, als Radiomann-Liebhaber kann man sich daran wirklich erfreuen!

Bisher ging ich auch davon aus, dass die EF95 brauchbar sei und habe sie ThomasK für sein 1:2-Projekt deshalb ja auch in seinem Beitrag seinerzeit angeboten. Als Triode (Pentode geht ja wegen des Original-Radiomann-Aufbaus leider nicht) wird es wohl auch funktionieren.

Mir ging es darum, das Raumladegitter der RE074d nachzuahmen, um einen aktiven Seitenanschluss für die Nachbau-Röhre zu schaffen. Dann wäre Gitter 1 das "Raumladegitter", Gitter 2 das Steuergitter. Das Gitter 3 der EF95, das Bremsgitter, ist ja intern mit der Kathode verbunden. Das funktionierte leider nicht... Ich kann das nicht weiter vertiefen, weil ich einfach Laie bin, vielleicht liegt es ja an dieser internen Verbindung? :-| Bei den beiden russischen Röhren gibt es diese Verbindung nicht. Wie von Wolfgang Holtmann zur 2SH27 beschrieben: G1 an Kathode, G2 wird "Raumladegitter", G3 wird zum Steuergitter...

JuergenK
...an aktiver Mitwirkung in unserem Board interessiert? Jederzeit gerne! Dann bitte hier registrieren: klick :-)
Benutzeravatar
JuergenK
Site Admin
 
Beiträge: 800
Registriert: 23. Jan 2009, 12:00
Wohnort: D-32049 Herford-Schwarzenmoor


Zurück zu BAUTEILEBESCHAFFUNG, -SANIERUNG UND -NACHFERTIGUNG

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste