Batterieschiene für Kosmos E200

Ideen und Vorschläge zur Beschaffung, zum Nachbau, zum Ersatz oder zur Wiederaufbereitung alter Kästen oder Bauteile

Re: Batterieschiene für Kosmos E200

Ungelesener Beitragvon meiseAC » 9. Dez 2012, 12:39

Nun ist die Frontplatte vorläufig fertiggestellt.
Ich habe noch eine Beleuchtung für das Meßinstrument eingebaut. Diese kann ich über den mittleren Schalter den ich zusätzlich eingebaut habe bei Bedarf einschalten. Es handelt sich um einen LED Chip mit drei LED`s in einem SMD Gehäuse. Ich habe die drei LED`s hintereinander geschaltet und über dem Schalter mit einer versteckten 9V Batterie verbunden. Normalerweise benötigt so eine weise LED 3,2V bis 3,5V bei ca. 30 mA. Das wären in meinem Fall also x3 = 9,6V bis 10,5V. bei ca. 30 ma. Da ich aber nur max. 9V einspeise befinden sich die Arbeitspunkte der LED`s ganz unten auf der Kennlinie in Durchlassrichtung und beanspruchen so zusammen nur ca. 4mA. :thumb:
Das betreiben einer LED mit dem Arbeitspunkt am unteren Ende der Kennlinie ist absolut unüblich und uneffizient was die Helligkeit der LED angeht, aber für meine Zwecke ist es Hell genug und es spart den sonst üblichen Vorwiderstand zur Strombegrenzung da ein zu hoher Strom erst gar nicht fließen kann.


Bild


Bild


Bild



Den 9V Block habe ich hinter der Frontplatte versteckt.

Bild



Der LED Chip liegt oben auf dem Meßinstrument auf.

Bild





Die Berührungstasten sind nun ebenfalls eingebaut.

Bild
Kosmos Spiele mit Radio, Kosmos Elektronik Junior, Kosmos Radio Elektronik 100, Kosmos Radio Elektronik 101, Kosmos Ü3, Kosmos XN3000, Kosmos Elektronik Profi, Schuco Profi Lab
Benutzeravatar
meiseAC
 
Beiträge: 363
Registriert: 25. Mär 2010, 12:00

Re: Batterieschiene für Kosmos E200

Ungelesener Beitragvon buedes » 9. Dez 2012, 17:55

Hallo Rolf,

sieht gut aus! Blaues Licht ist ja bei dir schon Tradition. :-)
Aber warum hast du für die LEDs noch eine zusätzliche Batterie hergenommen?

Gruß, Horst
Benutzeravatar
buedes
 
Beiträge: 1218
Registriert: 4. Mär 2012, 11:26
Wohnort: D-55234

Re: Batterieschiene für Kosmos E200

Ungelesener Beitragvon meiseAC » 9. Dez 2012, 18:30

buedes hat geschrieben:Hallo Rolf,

sieht gut aus! Blaues Licht ist ja bei dir schon Tradition. :-)
Aber warum hast du für die LEDs noch eine zusätzliche Batterie hergenommen?

Gruß, Horst


Hallo Horst

Ähem, ich fürchte ich habe diesmal weißes Licht genommen...

In der Tat wäre eine zusätzliche Spannungsquelle nicht nötig gewesen.
Wenn ich die vorhandene Spannungsquelle genutzt hätte, dann hätte ich zwei Möglichkeiten gehabt:

1. Die Kontakte bei jeder Schaltung neu mit den Plus und Minus Anschlüssen mit einstecken.
2. Die Kontakte Rechts und Links an den Seitenteilen (dort liegt Dauerstrom vor dem Ein/Aus Schalter an) fest verdrahten.

Die erste Möglichkeit wollte ich aus bequemlichkeit nicht und für die zweite Möglichkeit hätte ich lange Leitungen legen müssen.

Weiterhin wusste ich nicht mehr was mich in den Versuchsaufbauten erwartet. Sollte es mal um Stromaufnahmen gehen die einen Versuchsaufbau betreffen dann kann ich messen ohne die Instrummentenbeleuchtung abschalten zu müssen oder diese berücksichtigen zu müssen.

Übrigens klebt der 9V Block relativ sicher an den Dauermagneten des Lautsprechers und sört nicht.
Ich schaue mal ob sich das so in der Praxis bewährt ansonsten komme ich auf deinen Vorschlag zurück.


viele Grüße

Rolf
Kosmos Spiele mit Radio, Kosmos Elektronik Junior, Kosmos Radio Elektronik 100, Kosmos Radio Elektronik 101, Kosmos Ü3, Kosmos XN3000, Kosmos Elektronik Profi, Schuco Profi Lab
Benutzeravatar
meiseAC
 
Beiträge: 363
Registriert: 25. Mär 2010, 12:00

Re: Batterieschiene für Kosmos E200

Ungelesener Beitragvon meiseAC » 22. Dez 2012, 21:50

Hallo zusammen

Hier nun der erste Aufbau mit meinem neu erworbenen Kosmos E200 und der Batterieschiene gefertigt von Horst.

Bild

Bild

Bei dem Aufbau handelt es sich um einen MW Empfänger der so nicht im Handbuch beschrieben ist. Vielmehr handelt es sich um eine verbesserte Variante die man aufbauen konnte wenn man zu dem Kosmos E200 auch glücklicher Besitzer der Kästen Radio und Elektronik 100 sowie 101 war.

Verbesserungen:

Die Endstufe bestehen aus zwei Transistoren wurde ersetzt durch das Verstärkermodul aus dem R&E 100 (Empfangene Sender werden deutlich lauter)
Der frei gewordene Transistor wurde mit in dem HF Zweig eingebaut (Die Empfangsleistung wird deutlich verbessert)
Mit Bauteilen aus dem R6E 100 sowie R&E 101 wurde ein Feldstärkemesser aufgebaut der unabhängig von der eingestellter Lautstärke die Empfangsstärke der Sender anzeigt

Ich selbst habe ja bereits vorher die Instrumentenbeleuchtung eingebaut die mir nun gute Dienste erweist.


viele Grüße

Rolf
Kosmos Spiele mit Radio, Kosmos Elektronik Junior, Kosmos Radio Elektronik 100, Kosmos Radio Elektronik 101, Kosmos Ü3, Kosmos XN3000, Kosmos Elektronik Profi, Schuco Profi Lab
Benutzeravatar
meiseAC
 
Beiträge: 363
Registriert: 25. Mär 2010, 12:00

Re: Batterieschiene für Kosmos E200

Ungelesener Beitragvon buedes » 23. Dez 2012, 11:38

Hallo Rolf!

:thumb:

Es freut mich, dass alles so klappt, wie du dir das so vorgestellt hast. Alle Achtung!

Nur bei der Materie selbst, kann ich leider nicht viel mitreden. ;-)

Gruß, Horst
Benutzeravatar
buedes
 
Beiträge: 1218
Registriert: 4. Mär 2012, 11:26
Wohnort: D-55234

Vorherige

Zurück zu BAUTEILEBESCHAFFUNG, -SANIERUNG UND -NACHFERTIGUNG

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste