KOSMOS Ökologie-Test 2000

Der junge Forscher Mikromann schaut sich die Welt des Kleinsten an...

KOSMOS Ökologie-Test 2000

Ungelesener Beitragvon buedes » 15. Jun 2015, 16:15

Hier meine neueste Errungenschaft und meine Bemühungen, alles über diesen Kasten zusammenzutragen:

Bild

Bild

Bild
Durch die ausgelaufenen Reagenzien wurde der Styroporeinsatz leider stark verdreckt. Mit reinem Wasser ließen sich die Flecken nicht entfernen. Erst "Eau de Javelle" (Hallo Georg! :winkie: ) konnte hier etwas ausrichten:
Bild

Blütenweißes Ergebnis:
Bild

Fortsetzung folgt

Gruß, Horst
Benutzeravatar
buedes
 
Beiträge: 1230
Registriert: 4. Mär 2012, 11:26
Wohnort: D-55234

Re: KOSMOS Ökologie-Test 2000

Ungelesener Beitragvon Georg » 16. Jun 2015, 19:24

Hallo Horst:

Erst "Eau de Javelle" (Hallo Georg! :winkie: ) konnte hier etwas ausrichten:



Ist das auch ökumenisch? Ähh, ökologisch oder wie ? :thumb:
Georg
 
Beiträge: 1051
Registriert: 4. Apr 2012, 13:02

Re: KOSMOS Ökologie-Test 2000

Ungelesener Beitragvon buedes » 17. Jun 2015, 18:57

...und nach Plan eingeräumt
Bild

Bild

Gruß, Horst
Benutzeravatar
buedes
 
Beiträge: 1230
Registriert: 4. Mär 2012, 11:26
Wohnort: D-55234

Re: KOSMOS Ökologie-Test 2000

Ungelesener Beitragvon Georg » 18. Jun 2015, 16:35

Hallo Horst,
wozu ist die Luftpumpe vorgesehen? Gibt es in der Anleitung nähere
Angaben woraus das "Ammonium-Reagenz" besteht?
Gruß
Georg
Georg
 
Beiträge: 1051
Registriert: 4. Apr 2012, 13:02

Re: KOSMOS Ökologie-Test 2000

Ungelesener Beitragvon buedes » 19. Jun 2015, 18:35

Hallo Georg,
hier mal eine Seite aus der Anleitung mit Beispielen für die Verwendung der Luftpumpe zur Untersuchung von Gasen:
Bild

Gruß. Horst

F.f.
Benutzeravatar
buedes
 
Beiträge: 1230
Registriert: 4. Mär 2012, 11:26
Wohnort: D-55234

Re: KOSMOS Ökologie-Test 2000

Ungelesener Beitragvon buedes » 21. Jun 2015, 08:34

Georg hat geschrieben:Gibt es in der Anleitung nähere
Angaben woraus das "Ammonium-Reagenz" besteht?


Leider nicht, und das ist auch schon die Crux bei diesem alten Experimentierkasten. Wenn die Fläschchen leer sind, kann man den Kasten praktisch wegwerfen.

Alle meine Versuche hier Ersatz zu beschaffen, sind bisher gescheitert. Selbst Frau Gscheidle und Frau Haas vom Kosmos-Ersatzteildienst konnten nicht weiterhelfen: "...leider keine Chemikalien mehr lieferbar, auch keine alternative Bestelladresse".

Nun versuche ich, etwas über die Zusammensetzung der Indikatoren zu erfahren. Herrn Dr. Köthe als Verfasser des Vorworts hatte ich zunächst angeschrieben. Er hat mich aber gleich weiterverwiesen an Prof. Dr. Schwedt, da der Kasten vor seiner Zeit bei Kosmos erschienen sei, und er diesen nur auf der Spielwarenmesse in Nürnberg vorgestellt habe. An der Entwicklung selbst sei er nicht beteiligt gewesen.

Jetzt warte ich also auf eine Antwort von Prof. Schwedt.

Gruß, Horst

PS:
Hier seine Anwort: Er besitzt offensichtlich keine Unterlagen mehr zu diesem Kasten, schreibt aber, dass die Reagenzien von der Firma Macherey-Nagel zusammengestellt wurden und den "klassischen Nachweisen" für die entsprechenden Ionen entsprechen.
Benutzeravatar
buedes
 
Beiträge: 1230
Registriert: 4. Mär 2012, 11:26
Wohnort: D-55234

Re: KOSMOS Ökologie-Test 2000

Ungelesener Beitragvon Georg » 23. Jun 2015, 20:45

Hallo Horst,
von wann ist denn der Kasten? 2000?
Möglicherweise war der Kasten ein Mißerfolg und nur recht
kurz im Programm, somit lohnt sich auch das Ersatzgeschäft nicht.
Gruß
Georg
PS
Welche Färbung soll denn der Ammonium-Test zeigen? Braun?
Georg
 
Beiträge: 1051
Registriert: 4. Apr 2012, 13:02

Re: KOSMOS Ökologie-Test 2000

Ungelesener Beitragvon buedes » 23. Jun 2015, 22:46

Georg hat geschrieben:Welche Färbung soll denn der Ammonium-Test zeigen? Braun?

Hier als Beispiele Wasser-und Böden-Test auf Ammoniumgehalt:

Bild
Mit freundlicher Genehmigung der Franckh-Kosmos Verlags-GmbH & Co. KG http://www.kosmos.de



Am Ende stellt sich dann eine mehr oder weniger starke Blaufärbung ein.

Gruß, Horst
Benutzeravatar
buedes
 
Beiträge: 1230
Registriert: 4. Mär 2012, 11:26
Wohnort: D-55234

Re: KOSMOS Ökologie-Test 2000

Ungelesener Beitragvon buedes » 23. Jun 2015, 23:00

Georg hat geschrieben:von wann ist denn der Kasten? 2000?


Hallo Georg,

im Moment bin ich noch damit befasst, die verschiedenen Kasten-und Begleitbuch-Auflagen ausfindig zu machen. Nach dem derzeitigen Stand scheinen es deren drei zu sein, aus den Jahren 1987-1993. Meiner hier stammt aus dem Jahre 1987 und ist dann wohl einer der ersten.

Bild

Gruß, Horst
Benutzeravatar
buedes
 
Beiträge: 1230
Registriert: 4. Mär 2012, 11:26
Wohnort: D-55234

Re: KOSMOS Ökologie-Test 2000

Ungelesener Beitragvon Georg » 24. Jun 2015, 15:54

Hallo Horst,
Blaufärbung heißt, daß die Lösung nach Berthelot funktioniert:

https://de.wikipedia.org/wiki/Berthelot-Reaktion

Empfindlicher ist eigentlich das Neßler-Reagenz, aber das
traut man sich wegen Quecksilber-Panik nicht mehr :=)
Gruß
Georg
Georg
 
Beiträge: 1051
Registriert: 4. Apr 2012, 13:02

Re: KOSMOS Ökologie-Test 2000

Ungelesener Beitragvon buedes » 30. Jun 2015, 17:23

Fazit

1.) Wenn die Chemikalienfläschchen leer sind, ist kein Ersatz mehr zu bekommen. Es sei denn, man kann einen Kasten mit noch brauchbaren Resten ergattern. Wenn der Vorbesitzer auch nicht alles verbraucht hatte, so haben die Reagenzien sich doch im Laufe der Jahre „verdünnisiert“, sind eingetrocknet oder ausgelaufen.
Trotz intensiver Bemühungen ist es mir nicht gelungen, die damalige Zulieferfirma der Indikatoren ausfindig zu machen. Auch die Zusammensetzung dieser Flüssigkeiten bleibt damit im Dunkeln.

2.) Der ganze Kasten ist somit für die chemischen Analysen nicht mehr zu gebrauchen.

3.) Allerdings lohnt es sich, das Handbuch nicht gleich mitzuentsorgen, denn anhand dessen lassen sich viele interessante Versuche bei etwas kreativem Umgang auch mit anderen Materialien noch gut ausführen.

4.) Dazu eignen sich wohl die überall erhältlichen Wasser- und Aquarien- Teststreifen.

5.) Es gibt aber auch flüssige Indikatoren für Ph, GH, KH, NO2, NO3, Fe, NH3, PO4, z.B. hier: http://www.filterking.eu mit Fläschchen für jeweils 120-200 Tests. Dort kann man auch etwas über die Zusammensetzung der Inhalte erfahren, es wird keine Geheimniskrämerei wie bei vergleichbaren Firmen betrieben.

6.) Wer sich etwas intensiver mit Nachweisreaktionen befassen möchte, dem sei das Buch „Was enthält was?“ von Hermann Raaf empfohlen. Bezüglich der Chemikalienbeschaffung wird dort auch auf die Kosmos-Experimentierkästen All- Chemist und Chemielabor C hingewiesen.

Bild

Gruß, Horst
Benutzeravatar
buedes
 
Beiträge: 1230
Registriert: 4. Mär 2012, 11:26
Wohnort: D-55234

Re: KOSMOS Ökologie-Test 2000

Ungelesener Beitragvon Uranylacetat » 27. Jul 2015, 12:49

Hallo Horst,

als "oller Hobby-Chemiker" bin ich von Deinem Enthusiasmus so wie der Arbeit und Mühe sehr angetan, diesen Experimentierkasten und andere Kästem in den entsprechenden Threads fast original zu restaurieren und herzurichten! Das gilt auch für die Arbeiten der "Kollegen" hier!

Ich bin nicht so der Sammler, sonder mehr Verbraucher und Experimentator. Derzeit ist die historische Chemie mein Steckenpferd. Jedoch komme ich heute damit nicht weit. Unter dem Deckmantel des Umweltschutzes und verstärkt seit 9/11 auch Anti-Terror-Gesetzgebung wurde und wird die Beschaffung von Chemikalien für den privaten Endverbraucher kontinuierlich und massiv eingeschränkt.

Daher auch die (wieder-)Beschaffungsprobleme für bestimmte Reagenzien dieses sehr interessanten Kasten.

Jochen
Erst wenn in Deutschland und der EU alle Chemikalien verboten sind; auch Kochsalz und Essig Abgabebestimmungen unterliegen und der letzte Hobbychemiker das Handtuch geworfen hat; wird die Politik sehen, dass es immer noch Terrorismus und Drogen gibt.
Benutzeravatar
Uranylacetat
 
Beiträge: 38
Registriert: 26. Jul 2015, 22:48
Wohnort: Berlin-Pankow

Re: KOSMOS Ökologie-Test 2000

Ungelesener Beitragvon buedes » 29. Jul 2015, 19:24

Uranylacetat hat geschrieben:Hallo Horst,

als "oller Hobby-Chemiker" bin ich von Deinem Enthusiasmus so wie der Arbeit und Mühe sehr angetan, diesen Experimentierkasten und andere Kästem in den entsprechenden Threads fast original zu restaurieren und herzurichten! Das gilt auch für die Arbeiten der "Kollegen" hier!

Danke Jochen!
Bei diesem Experimentierkasten tue ich mich echt schwer, ihn wieder sinnvoll herzurichten, geschweige denn original zu restaurieren. Es gibt einfach zu wenig Informationen zu den eingesetzten Indikatoren.

Wünsche dir als Neuer viel Freude hier bei uns!

Gruß, Horst
Benutzeravatar
buedes
 
Beiträge: 1230
Registriert: 4. Mär 2012, 11:26
Wohnort: D-55234

Re: KOSMOS Ökologie-Test 2000

Ungelesener Beitragvon buedes » 30. Jul 2015, 13:32

Weitere Auflagen

Die Beschreibung bisher bezog sich auf meinen Kasten aus dem Jahre 1987 ohne Auflagenangabe. Es muss sich also um eine der ersten Ausführungen handeln.

Von der zweiten Auflage aus dem Jahre 1988 hier mal die Seite 5 mit dem Kasteninhalt:

Bild
2.Auflage 1988
Ergänzung 06.08.2015: Jochens Kasten von 1988:
Bild
Neu im Kasten sind hier die Sulfit-Teststäbchen mit der Teilenummer 36.

Gruß, Horst
Benutzeravatar
buedes
 
Beiträge: 1230
Registriert: 4. Mär 2012, 11:26
Wohnort: D-55234

Re: KOSMOS Ökologie-Test 2000

Ungelesener Beitragvon Uranylacetat » 30. Jul 2015, 19:15

Hallo Horst,

die originalen Reagenzien sind wohl schwer bis gar nicht mehr zu beschaffen.

Ich habe mich mal auf der Homepage von Macherey-Nagel (MN) umgeguckt und fand diese modernen Reagenzien für die Wasser-Analytik:

Macherey-Nagel VISOCOLOR® ECO Testbestecke

Das Reaktionsprinzip "Titration mit Tropfenzählverfahren" müsste den originalen Reagenzien aus dem Kasten sehr nahe kommen.

Ich hoffe, Dir damit einen Denkanstoß in die richtige Richtung zu geben.

Gruß Jochen
Erst wenn in Deutschland und der EU alle Chemikalien verboten sind; auch Kochsalz und Essig Abgabebestimmungen unterliegen und der letzte Hobbychemiker das Handtuch geworfen hat; wird die Politik sehen, dass es immer noch Terrorismus und Drogen gibt.
Benutzeravatar
Uranylacetat
 
Beiträge: 38
Registriert: 26. Jul 2015, 22:48
Wohnort: Berlin-Pankow

Re: KOSMOS Ökologie-Test 2000

Ungelesener Beitragvon buedes » 30. Jul 2015, 20:29

Sehr schön Jochen!

Das ist genau das wonach ich bisher vergebens gesucht habe. Die Beipackzettel dort werde ich mir mal genauer ankucken. Vielleicht kann man ja die eine oder andere Reaktion nachstellen.

Gruß, Horst
Benutzeravatar
buedes
 
Beiträge: 1230
Registriert: 4. Mär 2012, 11:26
Wohnort: D-55234

Re: KOSMOS Ökologie-Test 2000

Ungelesener Beitragvon Uranylacetat » 31. Jul 2015, 10:27

Die von Dir bereits entdeckten Reagenziensätze von Filterking sind völlig ausreichend und sogar recht preiswert. Für die "Titrationstestbestecke" von MN dürften wohl Apotheken-Preise fällig werden....

Hier noch ein "antiquarischer" Buch-Tip von 1985:

Bild

Bild

Nachtrag: Farbtafel eingefügt ...

Gruß Jochen
Erst wenn in Deutschland und der EU alle Chemikalien verboten sind; auch Kochsalz und Essig Abgabebestimmungen unterliegen und der letzte Hobbychemiker das Handtuch geworfen hat; wird die Politik sehen, dass es immer noch Terrorismus und Drogen gibt.
Benutzeravatar
Uranylacetat
 
Beiträge: 38
Registriert: 26. Jul 2015, 22:48
Wohnort: Berlin-Pankow

Re: KOSMOS Ökologie-Test 2000

Ungelesener Beitragvon buedes » 1. Aug 2015, 18:27

Weitere Auflagen

Hier nun die nächste Variation: 3. Auflage 1989 und Dank Norbert K. diese Bilder:

Bild



Bild
Bild
Bild


Diese eckigen Fläschchen sollen aus einem Kasten von 1993 stammen:

Bild

Gruß, Horst
Benutzeravatar
buedes
 
Beiträge: 1230
Registriert: 4. Mär 2012, 11:26
Wohnort: D-55234

Re: KOSMOS Ökologie-Test 2000

Ungelesener Beitragvon Uranylacetat » 1. Aug 2015, 20:53

Hallo Horst,

sehr interessant....

Was mich noch interessiert: Wozu diente der Essigsäureäthylester in der kleinen braunen Glasflasche mit dem schwarzen Bakelit-Schraubverschluss? Ich sag immer "UHU-Löser" zu diesem Ester, da dieser auch im UHU-Klebe drin war bzw. noch ist. :yes:

Gruß Jochen
Erst wenn in Deutschland und der EU alle Chemikalien verboten sind; auch Kochsalz und Essig Abgabebestimmungen unterliegen und der letzte Hobbychemiker das Handtuch geworfen hat; wird die Politik sehen, dass es immer noch Terrorismus und Drogen gibt.
Benutzeravatar
Uranylacetat
 
Beiträge: 38
Registriert: 26. Jul 2015, 22:48
Wohnort: Berlin-Pankow

Re: KOSMOS Ökologie-Test 2000

Ungelesener Beitragvon buedes » 1. Aug 2015, 23:48

Hallo Jochen,

Essigester findet sich in Test 78- "Spurenanalyse von Blei in Wässern", und nur dort.
Er wird zusammen mit dem Blei-Reagenz und noch Ammoniaklösung zur Farbreaktion (schwache Rotfärbung) verwendet.

Gruß, Horst
Benutzeravatar
buedes
 
Beiträge: 1230
Registriert: 4. Mär 2012, 11:26
Wohnort: D-55234

Re: KOSMOS Ökologie-Test 2000

Ungelesener Beitragvon Georg » 2. Aug 2015, 11:21

Hallo Horst,
das könnte ein Bleinachweis mit Dithizon sein.
Den Tetrachlorkohlenstoff hat man wohl wegen
Chlorpanik durch Essigester ersetzt.
(Möglicherweise wird Tetra auch kaum mehr produziert)
Anbei zwei Seiten aus meinem Jander-Blasius 7. Auflage
Darin gibt es jeweils ein Dutzend Seiten über org. Reagentien bzw.
Nachweisen damit. Einiges davon dürfte in dem "Öko"-Kasten
verwendet worden sein.
Gruß
Georg
Bild Bild
Georg
 
Beiträge: 1051
Registriert: 4. Apr 2012, 13:02

Re: KOSMOS Ökologie-Test 2000

Ungelesener Beitragvon Uranylacetat » 2. Aug 2015, 11:55

Jetzt wo Georg den Auszug aus dem Jander zeigt, fällt es mir auch wieder ein - lange her, dass ich praktische Analytik hobbymäßig gemacht habe... :yes:

In vielen organischen Lösemitteln lösen sich diese entstandenen Dithizon-Komplexe bei Vorhandensein der nachzuweisenden Metalle deutlich besser. so dass selbst bei niedrigen Konzentration die Färbung erkennbar ist... Das Lösemittel darf mit Wasser oder wässrigen Lösungen nicht mischbar sein und so kann man die gebildeten Komplexe in der Lösemittel-Phase "ausschütteln" Also z. B. Alkohol (Weingeist) oder Isopropanol gehen nicht, weil diese mit Wasser ohne Phasenbildung voll mischbar sind.

@Georg, sagen wir mal "Halogenkohlenwasserstoffe-Panik" ..... :yes: Chlor bzw. Chlordioxid ist heutzutage noch im Schwimmbadwasser "gelöst"....

Tetrachlorkohlenstoff habe ich gerne verwendet! Ich sag nur "Berger-Mischung" zum Einnebeln idealerweise bei feuchtem Wetter... :yes:

Gruß Jochen
Erst wenn in Deutschland und der EU alle Chemikalien verboten sind; auch Kochsalz und Essig Abgabebestimmungen unterliegen und der letzte Hobbychemiker das Handtuch geworfen hat; wird die Politik sehen, dass es immer noch Terrorismus und Drogen gibt.
Benutzeravatar
Uranylacetat
 
Beiträge: 38
Registriert: 26. Jul 2015, 22:48
Wohnort: Berlin-Pankow

Re: KOSMOS Ökologie-Test 2000

Ungelesener Beitragvon buedes » 2. Aug 2015, 13:01

Bild
Siehe Absatz 2!

Uranylacetat hat geschrieben:...so kann man die gebildeten Komplexe in der Lösemittel-Phase "ausschütteln"


Hallo die Herren!

Wenn mich nicht alles täuscht, sind wir (bzw. seid ihr) dem Nachweisgeheimnis auf der Spur. :clap:
Das Blei-Reagenz aus dem Kasten bestünde also aus Dithizon, zB. das hier angebotene! Oder?




Gruß, Horst
Benutzeravatar
buedes
 
Beiträge: 1230
Registriert: 4. Mär 2012, 11:26
Wohnort: D-55234

Re: KOSMOS Ökologie-Test 2000

Ungelesener Beitragvon Uranylacetat » 2. Aug 2015, 13:45

Hallo Horst,

das isses genau! :thumb:

Bloß der von Dir verlinkte Shop deklariert das Dithizon und alle anderen Chemikalien generell als "giftig", weil "Kein Verkauf an Privatpersonen."... .Es ist aber nur "reizend" (alte EU Kennzeichnung) oder neu nach GHS "Achtung" - siehe Wiki-Eintrag "Dithizon ...

Zeigt mal wieder sehr schön, wie schon viele dieser Läden in vorauseilendem Gehorsam als Hilfssheriffs dieses chemophoben Staates agieren, obwohl während der noch laufenden Übergangsfrist bis zum 01.03.2016 gemäß EU Verordnung 98/2013 eine Abgabe möglich wäre. :wut:

Gruß Jochen
Erst wenn in Deutschland und der EU alle Chemikalien verboten sind; auch Kochsalz und Essig Abgabebestimmungen unterliegen und der letzte Hobbychemiker das Handtuch geworfen hat; wird die Politik sehen, dass es immer noch Terrorismus und Drogen gibt.
Benutzeravatar
Uranylacetat
 
Beiträge: 38
Registriert: 26. Jul 2015, 22:48
Wohnort: Berlin-Pankow

Re: KOSMOS Ökologie-Test 2000

Ungelesener Beitragvon buedes » 2. Aug 2015, 14:43

Sehr schön...

Vielleicht können wir ja noch mehr Geheimnisse aufdecken, z.B. was sich hinter dem Formaldehyd- Reagenz verbirgt!
Und was ist "Oxidationslösung" die da auch gebraucht wird?

Bild




Gruß, Horst
Benutzeravatar
buedes
 
Beiträge: 1230
Registriert: 4. Mär 2012, 11:26
Wohnort: D-55234

Re: KOSMOS Ökologie-Test 2000

Ungelesener Beitragvon Uranylacetat » 2. Aug 2015, 15:05

Das Formaldehyd-Reagenz ist MBTH (Methylbenzothiazolonhydrazon) - so meine Vermutung, weil ein Oxidations-Reagenz zur oxidativen Kupplung verwendet wird, damit der anzeigende Farbstoff gebildet werden kann und so das "Formalin" identifiziert ist.

Nenn mir bitte die Farbe(n) aus Test 99! :yes: Es gibt sehr viele Oxidations-Reagenzien...

Gruß Jochen

Nachtrag: Habe gerade einen Kasten von 1987 aus der "Bucht" gefischt.... :yes:
Erst wenn in Deutschland und der EU alle Chemikalien verboten sind; auch Kochsalz und Essig Abgabebestimmungen unterliegen und der letzte Hobbychemiker das Handtuch geworfen hat; wird die Politik sehen, dass es immer noch Terrorismus und Drogen gibt.
Benutzeravatar
Uranylacetat
 
Beiträge: 38
Registriert: 26. Jul 2015, 22:48
Wohnort: Berlin-Pankow

Re: KOSMOS Ökologie-Test 2000

Ungelesener Beitragvon buedes » 2. Aug 2015, 15:49

Hallo Jochen,

...das geht von hellblau (5ppm Formaldehyd) bis dunkelblau (50 ppm).

Glückwunsch zum Treffer in der Bucht!
(Wenn das dieser war, darf ich dann das Bild zum Oben- Einfügen verwenden?)

Gruß, Horst.
Benutzeravatar
buedes
 
Beiträge: 1230
Registriert: 4. Mär 2012, 11:26
Wohnort: D-55234

Re: KOSMOS Ökologie-Test 2000

Ungelesener Beitragvon Georg » 2. Aug 2015, 16:04

Es gibt sehr viele Oxidations-Reagenzien...


Richtig,
da es aber in dem Kasten farblos sein sollte und universell,
liegt Wasserstoffperoxid nahe.
Beim Googlen habe ich auch einen Nachweis für Peroxid
mit MBTH gefunden....
Gruß
Georg
Georg
 
Beiträge: 1051
Registriert: 4. Apr 2012, 13:02

Re: KOSMOS Ökologie-Test 2000

Ungelesener Beitragvon Uranylacetat » 2. Aug 2015, 16:19

Danke Horst! Ja, das darfst Du!

Die Angabe der Farbnuancen bestätigt meinen Vermutung bezüglich des Formaldehyd-Reagenz; es ist MBTH!

Bei meinem noch zu empfangenen Kasten dürften die Reagenzien und Hilfschemikalien wohl auch größenteils bis ganz "verdunstet" sein. Schon unglaublich, was da im Laufe der Zeit durch die Kunststoffflaschen hindurch diffundieren kann... Aber sei es drum, manchmal kaufe ich auch nur schrottige Kästen für kleines Geld, um so wenigstens an das Handbuch zu kommen...

Ja, an Wasserstoffperoxid (Wasserstoffsuperoxyd) - mag gern die alten Schreibweisen :yes: - dachte ich auch schon!

Gruß Jochen
Erst wenn in Deutschland und der EU alle Chemikalien verboten sind; auch Kochsalz und Essig Abgabebestimmungen unterliegen und der letzte Hobbychemiker das Handtuch geworfen hat; wird die Politik sehen, dass es immer noch Terrorismus und Drogen gibt.
Benutzeravatar
Uranylacetat
 
Beiträge: 38
Registriert: 26. Jul 2015, 22:48
Wohnort: Berlin-Pankow

Re: KOSMOS Ökologie-Test 2000

Ungelesener Beitragvon buedes » 2. Aug 2015, 17:16

Georg hat geschrieben:Beim Googlen habe ich auch einen Nachweis für Peroxid
mit MBTH gefunden....

Hallo Georg,

wenn Jochen seinen neu erworbenen Kasten in Händen hält, werden wir dann vielleicht genau erfahren können, ob das Fläschchen mit der Aufschrift "Oxidationslösung" wirklich Peroxid enthält.

Gruß, Horst
Benutzeravatar
buedes
 
Beiträge: 1230
Registriert: 4. Mär 2012, 11:26
Wohnort: D-55234

Re: KOSMOS Ökologie-Test 2000

Ungelesener Beitragvon Georg » 2. Aug 2015, 17:33

Hallo Horst,
je nach Alter des Kastens kann das Peroxid inzwischen zersetzt sein,
möglicherweise ist auch das Wasser verdunstet.
Kunstststoffe sind nicht diffusionsdicht und Wasserstoffperoxid
ist je nach Stabilisator nur begrenzt haltbar.
Für den Fachmann gibt es aber kaum eine Alternative.
Die Frage ist für mich lediglich, ob es Perhydrol (30 %ig)
war, oder das in Drogerien früher übliche 3 %ige.
Gruß
Georg
Georg
 
Beiträge: 1051
Registriert: 4. Apr 2012, 13:02

Re: KOSMOS Ökologie-Test 2000

Ungelesener Beitragvon buedes » 3. Aug 2015, 10:46

Hat jemand eine Ahnung, wo man dieses Methylbenzothiazolonhydrazon beziehen kann?
Denn für den Formaldeydtest gäbe es ja eine ganze Menge Einsatzmöglichkeiten.

Gruß, Horst
Benutzeravatar
buedes
 
Beiträge: 1230
Registriert: 4. Mär 2012, 11:26
Wohnort: D-55234

Re: KOSMOS Ökologie-Test 2000

Ungelesener Beitragvon Georg » 3. Aug 2015, 17:20

Hallo Horst,
bei Roth gibt es 10 g für 119 Euronen, etwas überzogen...
https://www.carlroth.com/de/de/Chemikal ... 0010023_de
Hier gibt einer 50 mg MBTH in 100 ml Wasser an, das wären nur 120/200 Euro = 60 Cent
http://www.filzrausch.de/info/found_pro ... ler/3.html
Interessanterweise verwendet dieser Filzer EisenIII-Chlorid als Oxidationslösung.
1 g FeCl3 auf 1 L Wasser plus Amidosulfonsäure. (Die evtl die gelbe Eisenfarbe
maskiert?
Gruß
Georg
Georg
 
Beiträge: 1051
Registriert: 4. Apr 2012, 13:02

Re: KOSMOS Ökologie-Test 2000

Ungelesener Beitragvon Uranylacetat » 3. Aug 2015, 19:05

So langsam lüften wir ja das Geheimnis um diesen Nachweis... :yes:

Das Zeug von Roth ist analysenrein (p. a. = pro analysi) mit Zertifikat - der Preis ist aber für uns Hobby-Leute dennoch einfach zu horrend = Apothekenpreise halt!

Die Oxidation erfolgt also mit Eisen(III)-chlorid. Die Amidosulfonsäure soll meines Wissens in der Probe möglicherweise vorhandenes Nitrit zerstören; weil dieses sonst den Farbstoff zu einer anderen / andersfarbigen bzw. farblosen Substanz reduzieren und somit das Messergebnis verfälschen würde.... Diese Säure ist auch in vielen Entkalkern enthalten.

Gruß Jochen
Erst wenn in Deutschland und der EU alle Chemikalien verboten sind; auch Kochsalz und Essig Abgabebestimmungen unterliegen und der letzte Hobbychemiker das Handtuch geworfen hat; wird die Politik sehen, dass es immer noch Terrorismus und Drogen gibt.
Benutzeravatar
Uranylacetat
 
Beiträge: 38
Registriert: 26. Jul 2015, 22:48
Wohnort: Berlin-Pankow

Re: KOSMOS Ökologie-Test 2000

Ungelesener Beitragvon buedes » 3. Aug 2015, 20:24

Was ist denn hiervon zu halten- für 33,20€ ab Schnelldorf?

Gruß, Horst
Benutzeravatar
buedes
 
Beiträge: 1230
Registriert: 4. Mär 2012, 11:26
Wohnort: D-55234

Re: KOSMOS Ökologie-Test 2000

Ungelesener Beitragvon Uranylacetat » 3. Aug 2015, 20:46

Das liest sich schon besser.... Letztendlich entscheidest Du ja, ob es Dir die Sache wert ist. Werde Dir ne PN dazu schreiben.

Gruß Jochen
Erst wenn in Deutschland und der EU alle Chemikalien verboten sind; auch Kochsalz und Essig Abgabebestimmungen unterliegen und der letzte Hobbychemiker das Handtuch geworfen hat; wird die Politik sehen, dass es immer noch Terrorismus und Drogen gibt.
Benutzeravatar
Uranylacetat
 
Beiträge: 38
Registriert: 26. Jul 2015, 22:48
Wohnort: Berlin-Pankow

Re: KOSMOS Ökologie-Test 2000

Ungelesener Beitragvon buedes » 3. Aug 2015, 23:07

Hallo zusammen!

Wenn ich wüsste, dass das Zeugs einige Jahre haltbar ist und man Formaldehyd damit auch wie in der Anleitung beschrieben wirklich aufspüren kann. würde ich es wagen.

Gruß, Horst
Benutzeravatar
buedes
 
Beiträge: 1230
Registriert: 4. Mär 2012, 11:26
Wohnort: D-55234

Re: KOSMOS Ökologie-Test 2000

Ungelesener Beitragvon Uranylacetat » 4. Aug 2015, 00:06

Hallo Horst,

mit der Haltbarkeit ist das so eine Sache: Es kommt auf die jeweilige Chemikalie und die Lagerbedingungen an.

Einfache anorganische Feststoffe in der Regel etliche Jahre haltbar. Das hier schon angesprochene Eisen(III)-chlorid ist sehr stark hygroskopisch und verflüssigt als Feststoff recht schnell, ist als Lösung recht gut haltbar in Glasflaschen. Durch Kunststoffflaschen können die oftmals kleineren Moleküle der Stoffe wie auch Lösungen nach langer Zeit hindurch diffundieren.

Organische Chemikalien wie das MBTH sind als Feststoff auch einige Jahre haltbar - jedoch in der Regel keine Jahrzehnte!

Davon abgesehen gibt es auch viele Reagenzien.die nur immer wieder frisch zubereitet ihren Zweck erfüllen, weil sie sich auch kurz gelagert so verändern , dass sie unwirksam werden.

Bin ja schon gespannt, wann mein Kasten ankommt.... :yes:

Gruß Jochen
Erst wenn in Deutschland und der EU alle Chemikalien verboten sind; auch Kochsalz und Essig Abgabebestimmungen unterliegen und der letzte Hobbychemiker das Handtuch geworfen hat; wird die Politik sehen, dass es immer noch Terrorismus und Drogen gibt.
Benutzeravatar
Uranylacetat
 
Beiträge: 38
Registriert: 26. Jul 2015, 22:48
Wohnort: Berlin-Pankow

Re: KOSMOS Ökologie-Test 2000

Ungelesener Beitragvon Uranylacetat » 6. Aug 2015, 14:47

So, gerade hat der freundliche DHL-Mann den Kasten geliefert. Meine erste Durchsicht und Analyse:

2. Auflage 1988 - bis auf offensichtlich verbrauchte Sulfit-Teststäbchen und Znkperlen so ziemlich vollständig

Reagenzien größenteils "verflüchtigt" - habe auch nichts anderes erwartet, aber auch wiederum teilweise - durch Schütteln getestet - noch "befüllt" - interessanterweise auch die verdünnte Schwefelsäure und Ammoniak-Lösung (Abfüllung Schwan-Apotheke Heidelberg 28.12.1990 ;-) ) ....

Demnach sind die quantitativen Tests und Versuche nicht mehr durchführbar, weil sich die Konzentrationen der noch vorhandenen Reagenz-Lösungen und Hilfschemikalien im Lauf de Jahrzehnte so verändert hat, dass keine stimmigen Messergebnisse möglich sind.

Die bei mir noch vorhandene "Oxidationslösung" ist farblos = Indiz für Wasserstoffperoxid - das völlig zersetzt ist...

Ein Wiederherrichtung dieses Kastens kommt für mich nicht in Frage, weil mir der Aufwand zur Beschaffung der Chemikalien zur Herstellung der Reagenzien in keinem Verhältnis zum Nutzen ( u. a. auch Kleinmengen zu Apotheken-Preisen) steht. Hinzukommen die begrenzte Haltbarkeit je nach Chemikalie und der fertigen Reagenzien sowie heutige rechtliche Situation für die Abgabe von diversen Chemikalien an private Endverbraucher, die sich ab März 2016 noch weiter verschärfen wird....

Stattdessen werde ich das weiter oben erwähnte Buch"Chemischen Elementen auf der Spur" als Grundlage verwenden. Mal sehen, ob ich die in diesem Buch gelisteten Teststreifen und Teststäbchen bekomme....

Hier die Farbtafel zu den Tests mit den Reagenzien:

Bild

Gruß Jochen
Erst wenn in Deutschland und der EU alle Chemikalien verboten sind; auch Kochsalz und Essig Abgabebestimmungen unterliegen und der letzte Hobbychemiker das Handtuch geworfen hat; wird die Politik sehen, dass es immer noch Terrorismus und Drogen gibt.
Benutzeravatar
Uranylacetat
 
Beiträge: 38
Registriert: 26. Jul 2015, 22:48
Wohnort: Berlin-Pankow

Re: KOSMOS Ökologie-Test 2000

Ungelesener Beitragvon buedes » 6. Aug 2015, 16:51

Hallo Jochen,

ein bisschen Enttäuschung spüre ich da trotzdem bei dir. :evil:

Übrigens: Das im Buch "Chemischen Elementen auf der Spur" ganz hinten angebotene KOSMOS-Testset ist mindestens schon seit 1991 nicht mehr lieferbar. Damals hatte ich beim KOSMOS-Service wegen den Teststäbchen angefragt.

Gruß, Horst
Benutzeravatar
buedes
 
Beiträge: 1230
Registriert: 4. Mär 2012, 11:26
Wohnort: D-55234

Nächste

Zurück zu SONSTIGE(s)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast