KOSMOS Bastelmann 1943

Der junge Forscher Mikromann schaut sich die Welt des Kleinsten an...

KOSMOS Bastelmann 1943

Ungelesener Beitragvon buedes » 11. Jan 2013, 23:09

ThomasK hat geschrieben:Hallo Horst,
versuche es doch nochmal beim Kosmos-Archiv. Die haben mir auch mit meiner englischen Technikus-Anleitung (Übersendung eines Originals!) sehr weiterhelfen können. Und Du warst da ja auch schon einmal erfolgreich.

Hallo Thomas,

gute Idee!
Es hat zwar einige Zeit gedauert, aber heute lag überraschend doch noch das überall gesuchte "Bastelmann Arbeitsbuch von W. Fröhlich" in Form von kopierten Seiten in meinem Briefkasten. Besten Dank an das Kosmos- Archiv!

Hier mal ein kleiner Auszug daraus zur ersten Verifizierung:
Bild
Bild
Bild
Mit freundlicher Genehmigung der Franckh-Kosmos Verlags-GmbH & Co. KG http://www.kosmos.de

Der Kasten enthält über 80 Teile. Anhand der beiden Inhaltszeichnungen und der in Klammern angegebenen Nummern im Text habe ich mal versucht eine Tabelle zu erstellen. Damit bin ich aber nicht weit gekommen, da diese genauen Nummerierungen auf den folgenden Seiten nicht lange durchgehalten wurden.

Wenn nun Paul (Radiomann) seine Zustimmung gäbe, könnten wir an dieser Stelle noch seine drei Fotos anfügen und uns so eine bessere Vorstellung machen. ...Hallo Paul! ;-) :?:

Gruß, Horst
Benutzeravatar
buedes
 
Beiträge: 1211
Registriert: 4. Mär 2012, 11:26
Wohnort: D-55234

Re: KOSMOS Bastelmann 1943

Ungelesener Beitragvon Georg » 12. Jan 2013, 17:53

Hallo Horst,
hast du wahrgenommen, daß im Ttelblatt unten "Wilhelm Fröhlich, Kreuzlingen" steht?
Auf der nächsten Seite, wo man üblicherweise das Impressum des Verlages findet,
steht "...copyright Wilhelm Fröhlich 1943... und printed in Switzerland..."
Dieser Kasten wurde wohl nur in der Schweiz verkauft, vermutlich auch dort
hergestellt. Die Anleitung wurde eindeutig in der Schweiz gedruckt.
Ich gehe davon aus, daß 1943 Franckh-Kosmos "dicht" war, nicht kriegswichtig.
Daher versuchte Wilhelm Fröhlich in der Schweiz ohne Franckh weiterzukommen.
Gruß
Georg
Hier:
http://www.sarganserland-walensee.ch/KO ... en/FCW.htm
ist vom Bastelmann die Rede und davon, daß man versuchte, in der Schweiz im Krieg
elektrische Spielzeugeisenbahnen zu bauen.
Georg
 
Beiträge: 1038
Registriert: 4. Apr 2012, 13:02

Re: KOSMOS Bastelmann 1943

Ungelesener Beitragvon buedes » 12. Jan 2013, 19:08

Hallo Georg,

sehr guter Tipp!
Die Besonderheit habe ich noch gar nicht so wahrgenommen. Umso mehr ist es erstaunlich, dass Kosmos auch diese schweizer Druckschrift bei sich archiviert hat.

Die schweizer Spielzeugeisenbahnen damals auf dem Vormarsch ... Welche dortigen Firmen könnten da wohl involviert gewesen sein?

Gruß, Horst
Benutzeravatar
buedes
 
Beiträge: 1211
Registriert: 4. Mär 2012, 11:26
Wohnort: D-55234

Re: KOSMOS Bastelmann 1943

Ungelesener Beitragvon Georg » 12. Jan 2013, 20:38

Die Frage nach den schweizer Firmen
ist überraschend (für mich) leicht zu beantworten:
http://www.schweizerische-spielzeugeisenbahnen.ch/
Georg
 
Beiträge: 1038
Registriert: 4. Apr 2012, 13:02

Re: KOSMOS Bastelmann 1943

Ungelesener Beitragvon buedes » 13. Jan 2013, 10:07

Hallo Georg,

das Spielzeughaus Franz Carl Weber scheint damals eine zentrale Rolle in der Schweiz gespielt zu haben. So wird z.B. berichtet, dass die Gründer der Modelbahnfirma HAG im Jahre 1942 ihre ersten Gleise exklusiv für dieses Geschäft hergestellt haben.
http://www.hag.ch/index.php?option=com_ ... 6&Itemid=2

Das passt dann wieder zu diesem von Radiomann ausgegrabenen und von dir weiter oben verlinkten Prospekt von F:C.Weber aus jener Zeit:
http://www.sarganserland-walensee.ch/KO ... en/FCW.htm

Solche Recherchen sind jetzt zwar für das Forum und diesen Thread etwas o.T., für mich jedoch nicht minder interessant, weil ich „exotische“ H0-Modellbahn-Loks so ein bisschen sammle.

Gruß, Horst
Benutzeravatar
buedes
 
Beiträge: 1211
Registriert: 4. Mär 2012, 11:26
Wohnort: D-55234

Re: KOSMOS Bastelmann 1943

Ungelesener Beitragvon FrankR » 13. Jan 2013, 13:46

Hallo Horst!

Dies ist mal wieder ein sehr interessantes Fundstück!

Könntest Du vielleicht noch das Inhaltsverzeichnis der behandelten Themen und Maschinen - falls vorhanden - des Arbeitsbuches einscannen und hier abbilden?

Gruß von Frank
FrankR
 
Beiträge: 318
Registriert: 17. Jan 2012, 03:33
Wohnort: Berlin

Re: KOSMOS Bastelmann 1943

Ungelesener Beitragvon ThomasK » 13. Jan 2013, 14:18

Hallo Horst,

schön, dass das Kosmos-Archiv mal wieder helfen konnte.
Der Bastelmann scheint mir ein interessanter Baukasten gewesen zu sein, der sich möglicherweise auch später noch gut hätte verkaufen lassen.
Mich würde mal aus der Inhaltsangabe interessieren, welche Maschinchen man damit so bauen konnte.

Gruß,
Thomas
Benutzeravatar
ThomasK
 
Beiträge: 294
Registriert: 7. Dez 2010, 12:00
Wohnort: Hannover

Re: KOSMOS Bastelmann 1943

Ungelesener Beitragvon buedes » 13. Jan 2013, 17:34

Die Broschüre enthält kein Inhaltsverzeichnis. Deshalb hab ich hier mal die fettgedruckten Überschriften rausgeschrieben:
Bild
Bild
Bild

Gruß, Horst
Benutzeravatar
buedes
 
Beiträge: 1211
Registriert: 4. Mär 2012, 11:26
Wohnort: D-55234

Re: KOSMOS Bastelmann 1943

Ungelesener Beitragvon Radiomann » 14. Jan 2013, 09:41

Hallo Horst

Selbstverständlich kannst Du die angesprochenen Bilder (Bastelmann) verwenden! Ich bin momentan sehr beansprucht [u. a. Heizungsbau :-) ] und daher nur mehr selten im Forum. Man erreicht mich am sichersten/schnellsten direkt unter:

zyx@bluewin.ch

xyz@ war schon vergeben, daher die umgedrehte Reihenfolge :-)

Mit freundlichem Gruss

Paul
Bitte allfällige Mails direkt an:
zyx@bluewin.ch
Radiomann
 
Beiträge: 36
Registriert: 4. Okt 2012, 14:30
Wohnort: Nähe Chur (Schweiz)

Re: KOSMOS Bastelmann 1943

Ungelesener Beitragvon buedes » 14. Jan 2013, 11:43

Benutzeravatar
buedes
 
Beiträge: 1211
Registriert: 4. Mär 2012, 11:26
Wohnort: D-55234

Re: KOSMOS Bastelmann 1943

Ungelesener Beitragvon ThomasK » 14. Jan 2013, 14:08

Hallo Horst, hallo Paul,

herzlichen Dank für die Infos. Das wäre wirklich ein Kasten nach meinem Geschmack, auch heute noch!

Gruß,
Thomas

P.S.: Die Idee wird ja heute noch mit den UNIMAT-Kästen weiterverfolgt.
Benutzeravatar
ThomasK
 
Beiträge: 294
Registriert: 7. Dez 2010, 12:00
Wohnort: Hannover

Re: KOSMOS Bastelmann 1943

Ungelesener Beitragvon duckrider » 13. Feb 2013, 15:21

Georg hat geschrieben:....daß man versuchte, in der Schweiz im Krieg
elektrische Spielzeugeisenbahnen zu bauen.


Dass die Eidgenossen nicht "nur Bank & Uhr" können, da darf ich als Fotobegeisterter mal drauf hinweisen:
http://www.alpareflex.com/Cameras/index.html
http://www.bolex.ch/NEW/index.php

ist zwar o.T., aber ALPA Kameras waren mal die teuersten Fotogerätschaften, die man für Geld bekommen konnte, da verblasst sogar die Leica.

Gruß
Thomas
Benutzeravatar
duckrider
 
Beiträge: 54
Registriert: 13. Feb 2013, 11:02

Re: KOSMOS Bastelmann 1943

Ungelesener Beitragvon Georg » 13. Feb 2013, 16:04

Hallo Thomas,
das hat nichts mit "können" zu tun. Gegen eine etablierte und viel
stärkere Industrie (vor allem in punkto Absatzvolumen) anzutreten,
ist nicht einfach.
Letzten Endes konnten die besagten schweizerischen Betriebe
gegen die deutschen Hersteller nach Überwindung der gröbsten
Kriegsfolgen nicht bestehen.
Verschärfend wirkte, daß es offensichtlich zu viele kleine
Hersteller in der Schweiz ihr Glück versuchten.
Den gerade entgegengesetzten Fall gab es mit den deutschen
Versuchen, eigene kleine Uhren (Armband- und Taschenuhren)
zu bauen. Das wurde nix, bald hat man schweizer Rohwerke
montiert und eingebaut.
Stückzahlen und Märkte, dagegen kommt man nicht an, zumindest
wenn man den Export im Auge hat.
Gruß
Georg
Georg
 
Beiträge: 1038
Registriert: 4. Apr 2012, 13:02


Zurück zu SONSTIGE(s)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste