unvollständige Kästen

Interessantes, Lustiges, Diskussions- oder Fragwürdiges bei ebay & Co

unvollständige Kästen

Ungelesener Beitragvon Kosmonaut » 8. Nov 2015, 21:19

Gerade ging ein XS für 30€ Sofortkauf über den Ladentisch, ohne Handbuch und ohne Drehko, Knopf, Ferritstab, Antennenspule (diese Teile sind meistens schon im XG-Pult eingebaut). :-o
Kosmonaut
 
Beiträge: 259
Registriert: 10. Feb 2013, 19:38

Re: unvollständige Kästen

Ungelesener Beitragvon JuergenK » 8. Nov 2015, 21:53

klar, 10 Euro als Erstgebot und 30 Euro für Sofortkauf. Da hat jetzt jemand bei Sofortkauf zugeschlagen. Der gleiche Verkäufer hat auch einen XR zu gleichen Konditionen im Angebot - auch ohne Handbuch usw. Nun hat jemand 10 Euro geboten und die Sofortkauf-Gelegenheit ist damit erledigt. Mal schauen, wie es da weitergeht.

Am Wochenende gingen übrigens Zusatzkästen XU1 und XU2 bei ebay über den Ladentisch - beide für jeweils 301 Euro... :roll:

Naja, wer die Kästen schon hat, wird sich über den "Wertzuwachs" freuen...

Jürgen
Benutzeravatar
JuergenK
Site Admin
 
Beiträge: 801
Registriert: 23. Jan 2009, 12:00
Wohnort: D-32049 Herford-Schwarzenmoor

Re: unvollständige Kästen

Ungelesener Beitragvon mjwolf » 9. Nov 2015, 11:35

Hm,
ihr nennt da gerade Fakten; für mich als einer, der ich noch nicht in diesem Bereich der Kästen aktiv war (aber anfange mich dafür zu interessieren) würde vor allem interessieren, wie ihr das "beurteilt": Überteuert? Schnäppchen? Total bekloppt? Sch*** Zustand? Vorweihnachts-Aufschlag? ...?
:-)
VG
Martin
Benutzeravatar
mjwolf
 
Beiträge: 196
Registriert: 21. Okt 2015, 23:27

Re: unvollständige Kästen

Ungelesener Beitragvon Kosmonaut » 9. Nov 2015, 19:49

Das war wohl der XG von demselbem Verkäufer: http://www.ebay.de/itm/Kosmos-Elektroni ... 1923533136? Über den Zustand des Kastens mag sich jeder sein eigenes Urteil bilden. Preisvorschlag angenommen. Kann man nur spekulieren, was da wohl bezahlt wurde. :roll:
Kosmonaut
 
Beiträge: 259
Registriert: 10. Feb 2013, 19:38

Re: unvollständige Kästen

Ungelesener Beitragvon JuergenK » 10. Nov 2015, 15:44

… um auf die Fragen von Martin zurückzukommen:

Anders als die bei uns vorgestellten Elektronik-Baukästen anderer Hersteller setzte die in der 2. Hälfte der 60er Jahre von Heinz Richter für KOSMOS entwickelte Elektronik-Labor-X-Serie erst einmal viel Eigenarbeit des Anwenders voraus, um die Kästen überhaupt nutzen zu können.

Hier galt es, das Pult mit seinen vielen Anschlüssen und Schaltern zu bestücken, zu verdrahten und zusammenzubauen, die Bauteile auf die Brettchen zu montieren, die Spulen zu wickeln, die Brettchen mit Aufklebern zu versehen, Pappskalen auszuschneiden usw.

Die Folge: während man bei Kästen anderer Hersteller nicht auf den ersten Blick sehen kann, ob sie benutzt wurden (alle Bauteile können nach Verwendung wieder in den vorbereiteten Kasten hinein geordnet werden, es sieht aus wie neu – naja, man sieht es spätestens am abgeschnittenen Verbindungsdraht...), ist dies beim X-Labor nicht mehr möglich. Der Kasten kann einfach nicht mehr in den Ursprungszustand zurückversetzt werden.

Das erkennt man bei den bei ebay angebotenen Labor-X-Kästen im Prinzip auf den ersten Blick. Übrigens, es gibt seit längerem einen ebay-Verkäufer, der sich immer wieder die Mühe macht, bei diesen Kästen alle Bauteile wieder vom Pult bzw. den Brettchen abzubauen und so in den Styroporkasten hineinzulegen, dass es geradezu „wie neu“ aussieht. Kein Problem, da der Verkäufer die aufbereiteten Kästen ausdrücklich als „gebraucht“ ausweist. Und seine Mühe wird dadurch belohnt, dass er zu Recht einen höheren Erlös erzielt als Verkäufer, die solche Kästen dort ohne weitere Prüfung anbieten.

Hier liegt eben das Problem: Wer als Verkäufer die Materie nicht kennt, bietet einfach das an, was der jeweilige Kasten und seine Bilder eben hergeben. Bei den Labor-X-Zusatzkästen hat dies zur Folge, dass viele (Spezial-) Teile bereits im Grundkasten verbaut sind und im angebotenen Zusatzkasten dann schlichtweg fehlen. Wer nur an einzelnen Bauteilen interessiert ist, kann damit leben – wer dagegen seinen XG-Grundkasten erweitern will, hat das Nachsehen (Man kann auf der anderen Seite aber auch Glück haben und einen als XG deklarierten Kasten ersteigern, dessen Pult zwar im Pappkasten des XG zu sehen ist, der aber auch die Handbücher und Bauteile von Zusatzkästen beinhaltet…).

Übrigens: die lesenswerte und anderweitig veröffentlichte Biografie vom Chefredakteur der GFGF-Zeitschrift, Peter von Bechen, zum oben im Text erwähnten Heinz Richter dürfen wir auch bei uns zeigen: „Heinz Richter - der Auflagen-Millionär“. viewtopic.php?f=81&t=672

Heinz Richter hatte mit der KOSMOS-X-Serie den Anspruch, bei der Anwendung viel Wissen zu vermitteln. Kein Wunder, dass die einzelnen Anleitungsbücher der Serie daher zwischen 140 und 180 Seiten aufweisen. :yes:

JuergenK

P.S.: zu den Preisen einzelner Kästen verschiedener Hersteller (auch KOSMOS-X-Serie) hat ChrisH vor einiger Zeit mal den ebay-Markt ein Jahr lang beobachtet und für uns ausgewertet: viewforum.php?f=58
...an aktiver Mitwirkung in unserem Board interessiert? Jederzeit gerne! Dann bitte hier registrieren: klick :-)
Benutzeravatar
JuergenK
Site Admin
 
Beiträge: 801
Registriert: 23. Jan 2009, 12:00
Wohnort: D-32049 Herford-Schwarzenmoor

Re: unvollständige Kästen

Ungelesener Beitragvon mjwolf » 10. Nov 2015, 22:51

Hallo Jürgen,

> … um auf die Fragen von Martin zurückzukommen

danke :-)

Soll also heißen, wer das Ding ersteigert hat weil er einen XS wollte und nicht gesehen hat, dass was fehlt, ist selber doof - wer aber einfach nur die Teile wollte (um damit zu bauen/um einen anderen unvollständigen XS zu vervollständigen, den er sonst, wie Du dargelegt hast, _auch_ aufgrund unwissender Verkäufer nie vollständig bekommen hat/ oder oder oder) und ihm 30,- Euro für circa 20 Teile es wert waren, der hat "Glück gehabt"? Oder der hat immer noch viel zu viel dafür bezahlt im Vergleich zu dem, was ein vergleichbarer unvollständiger und bespielter XS sonst so kostet?

[30 Euro für einen bespielten, unvollständigen im Vergleich zu 300 Euro für einen unbespielten, vollständigen... wobei ich persönlich *NIE* 300 Euro für einen derartigen Kasten zahlen würde, selbst wenn er noch versiegelt und von Herrn Richter persönlich mit einer Widmung versehen wäre; aber das muss ja jeder selbst für sich entscheiden.]

Leider ist die Auswertung von Christian auch schon wieder 3 Jahre alt, da kann sich bis heute viel geändert haben...

Und bzgl. Richter-thread - danke für den Hinweis, er ist wirklich lesenswert.

VG
Martin

P.S.: Habe es gerade nochmal überprüft: Den genannten weiteren XR habe ich zufällig in meiner Beobachtungsliste; ich fange wie gesagt gerade an, für diese Kästen den Markt zu beobachten :-) Für den wäre der Sofortkauf, wenn meine Notizen dazu stimmen, sogar 35 Euro gewesen...
Benutzeravatar
mjwolf
 
Beiträge: 196
Registriert: 21. Okt 2015, 23:27

Re: unvollständige Kästen

Ungelesener Beitragvon Kosmonaut » 11. Nov 2015, 14:05

Bei diesem XR fehlen wieder alle Teile, die wohl im XG-Pult eingebaut sind, sowie das Handbuch. :-|
Kosmonaut
 
Beiträge: 259
Registriert: 10. Feb 2013, 19:38


Zurück zu INTERNET-AUKTIONEN

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast