101 Versuche mit dem Elektronenstrahlozillografen

z.B. für Hinweise zu Anleitungen oder einschlägige Fachliteratur ...

101 Versuche mit dem Elektronenstrahlozillografen

Ungelesener Beitragvon Friedhelm » 25. Nov 2013, 18:58

101 Versuche mit dem Elektronenstrahlozillografen, Beerens, Kerkhofs, Philips Taschenbücher
Antiquarisch, dennoch "aktuell": Die Grundlagen ändern sich nicht.
Sehr empfehlenswert, da "Basteln" gefordert wird. Da dürfte für jeden etwas dabei sein.
Und: Man lernt sein Scope richtig kennen... :yes:
Friedhelm
 
Beiträge: 96
Registriert: 7. Nov 2013, 22:05
Wohnort: Balve im Märkischen Kreis

Re: 101 Versuche mit dem Elektronenstrahlozillografen

Ungelesener Beitragvon JuergenK » 25. Nov 2013, 20:19

Das sehe ich auch so! :yes: In einem anderen Forum habe ich das Buch mal vor gut drei Jahren vorgestellt: http://treffpunkt.ig-ftf.de/viewtopic.php?t=1056

Da zwar der Text, leider aber nicht die dortige Leseprobe für Nichtmitglieder abrufbar ist, hier noch einmal (aus der 7. Auflage mit 125 Versuchen):


Der Buchdeckel

Bild


Das Inhaltsverzeichnis des Buches (bitte anklicken):

Bild Bild Bild Bild Bild


Die Leseprobe (anklicken):

Bild Bild Bild Bild Bild Bild

JuergenK
...an aktiver Mitwirkung in unserem Board interessiert? Jederzeit gerne! Dann bitte hier registrieren: klick :-)
Benutzeravatar
JuergenK
Site Admin
 
Beiträge: 795
Registriert: 23. Jan 2009, 12:00
Wohnort: D-32049 Herford-Schwarzenmoor

Re: 101 Versuche mit dem Elektronenstrahlozillografen

Ungelesener Beitragvon Friedhelm » 26. Nov 2013, 11:48

Lieber Jürgen!

Da "fehlen" mir ja 24 Versuche! Ich werde sofort nach der neueren Auflage suchen!

Viele Grüße,

Friedhelm


N.B.
Bereits bestellt und eingetroffen!
Habe abzugeben: 101 Versuche mit dem Elektronenstrahlozillografen, 1968, Philips

:haeh: Caution: This man is radioactive!
Friedhelm
 
Beiträge: 96
Registriert: 7. Nov 2013, 22:05
Wohnort: Balve im Märkischen Kreis

Re: 101 Versuche mit dem Elektronenstrahlozillografen

Ungelesener Beitragvon Friedhelm » 26. Nov 2013, 17:13

In Kapitel 3 des o.g. Buches heißt es sinngemäß:
25 % der Versuche lassen sich ausführen, wenn je eine variable Wechsel- und Gleichspannungsquelle zur Verfügung stehen.
50 % der Versuche lassen sich ausführen, wenn ein NF- Verstärker und ein NF-Generator vorhanden sind. Hierzu sage ich nur: Soundkarte für beide Fälle! So etwas löst man heute mittels Software :yes:
Verfügt man über einen Rechteckgenerator, kann man weitere 25 Versuche (Nicht % :haeh: ) ausführen.
Friedhelm
 
Beiträge: 96
Registriert: 7. Nov 2013, 22:05
Wohnort: Balve im Märkischen Kreis

Re: 101 Versuche mit dem Elektronenstrahlozillografen

Ungelesener Beitragvon Friedhelm » 18. Dez 2013, 21:54

Dazu empfehle ich:

Rufus P. Turner
Messen und Arbeiten mit dem Oszillografen
Topp Buchreihe Elektronik 34
Verlag Frech, Stuttgart


Einfaches Niveau, aber nicht platt! Hin und wieder findet sich ein Exemplar.
Friedhelm
 
Beiträge: 96
Registriert: 7. Nov 2013, 22:05
Wohnort: Balve im Märkischen Kreis

Re: 101 Versuche mit dem Elektronenstrahlozillografen

Ungelesener Beitragvon JuergenK » 18. Dez 2013, 22:26

Na, Friedhelm, dann aber richtig: ;-)

Das Inhaltsverzeichnis

Bild Bild

Leseprobe (zum Anklicken):

Bild Bild Bild Bild

JuergenK
...an aktiver Mitwirkung in unserem Board interessiert? Jederzeit gerne! Dann bitte hier registrieren: klick :-)
Benutzeravatar
JuergenK
Site Admin
 
Beiträge: 795
Registriert: 23. Jan 2009, 12:00
Wohnort: D-32049 Herford-Schwarzenmoor

Re: 101 Versuche mit dem Elektronenstrahlozillografen

Ungelesener Beitragvon hammady » 19. Dez 2013, 09:44

hi

Das Buch "Messen mit dem Oszilloskop" von Franzis, habe ich mir als PDF zugelegt. :roll: :winkie:
LG ANDY
3xE200
1xE201
1xE203
1xNeckermann 1X150
1xGoodplay Aus 1 mach 70
hammady
 
Beiträge: 131
Registriert: 13. Jan 2013, 19:41

Re: 101 Versuche mit dem Elektronenstrahlozillografen

Ungelesener Beitragvon buedes » 19. Dez 2013, 11:04

Hallo Friedhelm,

mit deiner Buchempfehlung hast du mich dankenswerterweise wieder mal dazu animiert, in meinem Fundus zu kramen. Und, siehe da, ich hab´ das Bändchen gefunden.

In den siebziger Jahren hatte ich mir oftmals solche Literatur angeschafft, bin aber dann wegen beruflicher Auslastung nicht mehr zum Durcharbeiten gekommen. So ist manches liegengeblieben und in Vergessenheit geraten. Mein hobby musste damals halt zurückstecken.

Manches habe ich auch deshalb nicht mehr beackert, weil es wegen der rasanten technischen Entwicklung einfach sehr schnell uninteressant wurde.

Gruß, Horst
Benutzeravatar
buedes
 
Beiträge: 1211
Registriert: 4. Mär 2012, 11:26
Wohnort: D-55234

Re: 101 Versuche mit dem Elektronenstrahlozillografen

Ungelesener Beitragvon Friedhelm » 19. Dez 2013, 15:41

Hallo Horst,

ich hatte den Turner verliehen und nie zurückbekommen (Habe aber jetzt ein Exemplar). Was ich seit damals bis heute aus dem Turner behalten habe:
"Ein Scope ist ein schnelles, trägheitsloses Voltmeter". Wenn man das im Auge behält, hat man 50 % der Materie bereits verstanden :winkie: . Heute wird das anders formuliert :wut: ....

Eigentlich wollte ich Spannungsmesser sagen, weil das richtig ist (Voltmeter ist falsch, basta!), aber dann versteht mich so mancher nicht :ausflipp:

Schöne Adventsgrüße,

Friedhelm

N.B. Jürgen, Du mußt immer einen 'drauflegen :yes: Aber das ist auch gut so :clap:
Friedhelm
 
Beiträge: 96
Registriert: 7. Nov 2013, 22:05
Wohnort: Balve im Märkischen Kreis

Re: 101 Versuche mit dem Elektronenstrahlozillografen

Ungelesener Beitragvon hammady » 19. Dez 2013, 15:59

hi

Wir in Fachkreisen nenne den Oszi gerne auch Lügometer. Grund dafür ist die hohe Fehlermöglichkeit bei falscher Bedienung.
Da sind dann schnell mal 20-30% Messfehler drin oder sogar kommplett falsche Signalkurven weil auf die Schalterstellungen nicht geachtet
wird. Drum heißt das AC hier nicht Wechslespannung sondern Alternative Coupling und DC nicht Gleichspannung sondern Direct Coupling
Diese Begriffe klingen heute noch in meinen Ohren, denn unser Ausbilder hat darauf rumgetrampelt bis wir es alle kapiert hatten.
War eine schöne Zeit vorallem wenn man dem Ausbilder auch mal blos stellen konnte. Beim Messen einer Bestimmten Kurve ( Verstärkung )
war meine Ausgangskurve plötzlich zeitlich versetzt. Der grund war der Kondensator der am ausgang zum entkoppeln der Gleichspannung eingebaut war
und ich die Frequenz einfach Verdoppelt habe.

LG ANDY
3xE200
1xE201
1xE203
1xNeckermann 1X150
1xGoodplay Aus 1 mach 70
hammady
 
Beiträge: 131
Registriert: 13. Jan 2013, 19:41

Re: 101 Versuche mit dem Elektronenstrahlozillografen

Ungelesener Beitragvon Friedhelm » 19. Dez 2013, 22:32

Andy, guter Hinweis :clap:

Aber Du hättest noch erläutern sollen: DC bedeutet, daß alle Meßsignale auf die vertikale Ablenkung gehen (Wechselspannungen und Gleichspannungen, die sich zum Gesamtsignal überlagern), während in Stellung AC die Gleichspannungsteile unterdrückt werden (Frequenzanteile, die unterhalb der Grenzfrequenz des Verstärkers liegen, dito). Bei meinem alten analogen Multimeter war das auch schon so (Einige Pifs im Eingang).

Aber Gold wert war der Hinweis, den ich leider erst vor kurzem gefunden habe: Mit dem HF-Tastkopf kann ich auch oberhalb der Grenzfrequenz :-) des Scopes die Amplitude der HF-Spannungen messen (Die Frequenz natürlich dann nicht mehr :wut: ). Der HF- Tastkopf kann also "mehr" als nur demodulieren/ gleichrichten. Das war mir nie klar :angry:

Friedhelm
Friedhelm
 
Beiträge: 96
Registriert: 7. Nov 2013, 22:05
Wohnort: Balve im Märkischen Kreis

Kreuzverlinkung

Ungelesener Beitragvon mjwolf » 31. Jan 2016, 13:43

Hallo zusammen,

mir ist gerade aufgefallen, dass hier zwei parallele Threads existieren.
Ich denke nicht, dass man sie sinnvoll zusammenführen kann, denn dan fällt
es ja unter irgend einer Überschrift raus, aber kreuzverlinken kann man sie ja...

Dieser hier: http://www.experimentierkasten-board.de/viewtopic.php?f=81&t=962&p=4900#p4900
Der andere: http://www.experimentierkasten-board.de/viewtopic.php?f=33&t=623

VG
Martin
Benutzeravatar
mjwolf
 
Beiträge: 156
Registriert: 21. Okt 2015, 23:27


Zurück zu LITERATUR

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron