Demonstrationsexperimente Elektrostatik

Hier gibt es Fachwissen auch ohne Experimentierkästen

Demonstrationsexperimente Elektrostatik

Ungelesener Beitragvon Physikfan » 27. Mai 2016, 16:15

Hallo Hochspannungsfreunde

Für einen Vortrag habe ich einige Elektrostatik-Demonstrationen zusammengestellt.

Hier: Elektrischer Kugellauf

Bild

Eine elektrisch nicht leitende Kugel, in diesem Fall aus Glas, wird auf die untere Platte gelegt,
wobei sie den oberen Kreisring berühren kann.
Über ein Hochspannungsnetzgerät mit maximal 25 kV wird nun z.B. die untere Scheibe positiv und der obere Kreisring negativ aufgeladen, wobei der Teil der Kugel, der die untere Scheibe berührt, positiv aufgeladen wird und der Teil der Kugel, der den oberen Kreisring berührt, negativ aufgeladen wird.
Dadurch entsteht ein Drehmoment, sodass die Kugel zu laufen beginnt, sich weiter umlädt, etc. etc.

Eine Schwierigkeit bei diesem Experiment ist das notwendige fast ideale sphärische Trägheitsmoment
der Kugel.

Bitte berichtet mir von ähnlichen Experimenten!

Viele Grüße

Physikfan
Physikfan
 
Beiträge: 375
Registriert: 12. Feb 2014, 01:01

Re: Demonstrationsexperimente Elektrostatik

Ungelesener Beitragvon Physikfan » 27. Mai 2016, 16:21

Hallo Hochspannungsfreunde

Für einen Vortrag habe ich einige Elektrostatik-Demonstrationen zusammengestellt.

Hier: Elektrisches Glockenspiel

Bild

Es wird Ladung über ein Hochspannungsnetzgerät mit maximal 25 kV zugeführt.
Die Spannung wird langsam so weit erhöht, bis die Metallklöppel zwischen den Glocken schwingen und diese anschlagen.
Die Klöppel laden sich durch Influenz auf und werden von der Glocke mit der entgegengesetzten Ladung angezogen bzw. von der mittleren Glocke abgestoßen.
Bei Berührung der äußeren Glocken erfolgt eine Entladung und der Klöppel schwingt zurück.
Der Vorgang beginnt durch umgekehrte Aufladung erneut.

Bitte berichtet mir von ähnlichen Experimenten!

Viele Grüße

Physikfan
Physikfan
 
Beiträge: 375
Registriert: 12. Feb 2014, 01:01

Re: Demonstrationsexperimente Elektrostatik

Ungelesener Beitragvon Physikfan » 27. Mai 2016, 16:29

Hallo Hochspannungsfreunde

Für einen Vortrag habe ich einige Elektrostatik-Demonstrationen zusammengestellt.

Hier: Spitzenentladung-Spitzenrad auf Nadellager

Bild

Es wird Ladung über ein Hochspannungsnetzgerät mit maximal 25 kV zugeführt.
Die Spannung wird langsam so weit erhöht, bis sich das Rad zu drehen beginnt.
Um die Spitze herum erfolgt durch die hohe Feldstärke eine Ionisation der Luftmoleküle.
Da die Ionen dasselbe Vorzeichen haben wie die Spitzen,
erfolgt eine Abstoßung der Luftmoleküle von den Spitzen des Rades.
Dies führt zu einem Rückstoß, der das Spitzenrad drehen lässt.


Bitte berichtet mir von ähnlichen Experimenten!

Viele Grüße

Physikfan
Physikfan
 
Beiträge: 375
Registriert: 12. Feb 2014, 01:01

Re: Demonstrationsexperimente Elektrostatik

Ungelesener Beitragvon Physikfan » 27. Mai 2016, 20:51

Hallo Hochspannungsfreunde

Für einen Vortrag habe ich einige Elektrostatik-Demonstrationen zusammengestellt.

Hier: Holundermarkdoppelpendel, Elektroskop
Bild

Es wird Ladung über ein Hochspannungsnetzgerät mit maximal 25 kV zugeführt.
Die Spannung wird langsam erhöht, dabei laden sich die Holundermarkstücke gleichnamig auf und stoßen sich gegenseitig ab. Das Doppelpendel ist ein einfaches Elektroskop.


Bitte berichtet mir von ähnlichen Experimenten!

Viele Grüße

Physikfan
Physikfan
 
Beiträge: 375
Registriert: 12. Feb 2014, 01:01

Re: Demonstrationsexperimente Elektrostatik

Ungelesener Beitragvon Physikfan » 27. Mai 2016, 21:11

Hallo Hochspannungsfreunde

Für einen Vortrag habe ich einige Elektrostatik-Demonstrationen zusammengestellt.

Hier: Geladene Papierbüschel

Bild

Es wird Ladung über ein Hochspannungsnetzgerät mit maximal 25 kV zugeführt.
Die gleichnamig aufgeladenen Papierstreifen des Büschels stoßen sich gegenseitig ab und sträuben sich gleichmäßig nach allen Seiten.
Da dieser Vorgang von der Ladungsmenge abhängig ist, kann man das Papierbüschel ebenfalls als einfaches Elektroskop betrachten.


Bitte berichtet mir von ähnlichen Experimenten!

Viele Grüße

Physikfan
Physikfan
 
Beiträge: 375
Registriert: 12. Feb 2014, 01:01

Re: Demonstrationsexperimente Elektrostatik

Ungelesener Beitragvon buedes » 28. Mai 2016, 13:23

Hallo Physikfan!

Was für ein regelbares Hochspannungsnetzgerät hast du zur Verfügung?

Gruß, Horst
Benutzeravatar
buedes
 
Beiträge: 1213
Registriert: 4. Mär 2012, 11:26
Wohnort: D-55234

Re: Demonstrationsexperimente Elektrostatik

Ungelesener Beitragvon Physikfan » 28. Mai 2016, 16:58

Hallo Horst

Ich muß mich korrigieren.
Diese Fotos habe ich mit einem alten Phywe-Hochspannungsnetzgerät gemacht, das nur bis 18 kV geht.
Während des Vortrags habe ich ein Gerät verwendet, das angeblich bis 70 kV gehen soll, aber das muß ich noch nachprüfen.

Viele Grüße

Physikfan
Physikfan
 
Beiträge: 375
Registriert: 12. Feb 2014, 01:01

Re: Demonstrationsexperimente Elektrostatik

Ungelesener Beitragvon Physikfan » 28. Mai 2016, 18:28

Hallo Hochspannungsfreunde

Für einen Vortrag habe ich einige Elektrostatik-Demonstrationen zusammengestellt.

Hier: Feldlinienbild eines Plattenkondensators

Bild

Es wird Spannung über ein Hochspannungsnetzgerät mit maximal 18 kV angelegt.
Die Feldlinien eines Plattenkondensators werden sichtbar durch eine Aufschlämmumg von Grieskörnern in Rizinusöl,
die sich in einer massiven Plexiglasdose befinden.
Nach Beendigung des Experiments können die Grieskörner mit Hilfe des kleinen weißen Stabmagneten wieder
halbwegs in eine Zufallsverteilung gebracht werden.

Bitte berichtet mir von ähnlichen Experimenten!

Viele Grüße

Physikfan
Physikfan
 
Beiträge: 375
Registriert: 12. Feb 2014, 01:01

Re: Demonstrationsexperimente Elektrostatik

Ungelesener Beitragvon Physikfan » 28. Mai 2016, 18:40

Hallo Hochspannungsfreunde

Für einen Vortrag habe ich einige Elektrostatik-Demonstrationen zusammengestellt.

Hier: Feldlinienbild eines offenen Zylinderkondensators

Bild

Es wird Spannung über ein Hochspannungsnetzgerät mit maximal 18 kV angelegt.
Die Feldlinien eines eines offenen Zylinderkondensators werden sichtbar durch eine Aufschlämmumg von Grieskörnern in Rizinusöl, die sich in einer massiven Plexiglasdose befinden.
Beachtet den feldfreien Raum im Inneren des kleinen Kreisrings.
Nach Beendigung des Experiments können die Grieskörner mit Hilfe des kleinen weißen Stabmagneten wieder
halbwegs in eine Zufallsverteilung gebracht werden.

Bitte berichtet mir von ähnlichen Experimenten!

Viele Grüße

Physikfan
Physikfan
 
Beiträge: 375
Registriert: 12. Feb 2014, 01:01

Re: Demonstrationsexperimente Elektrostatik

Ungelesener Beitragvon Georg » 28. Mai 2016, 20:07

Nach Beendigung des Experiments können die Grieskörner mit Hilfe des kleinen weißen Stabmagneten wieder
halbwegs in eine Zufallsverteilung gebracht werden.


Tja,
das ist möglicherweise nobelpreisreif.
Georg
 
Beiträge: 1040
Registriert: 4. Apr 2012, 13:02

Re: Demonstrationsexperimente Elektrostatik

Ungelesener Beitragvon Physikfan » 30. Mai 2016, 11:08

Hallo Hochspannungsfreunde

Anscheinend wurden Mitglieder dieses Forums verwirrt durch meine Bemerkung:

"Nach Beendigung des Experiments können die Grieskörner mit Hilfe des kleinen weißen Stabmagneten wieder
halbwegs in eine Zufallsverteilung gebracht werden."

Der kleine weiße Stabmagnet, in den Feldlinienbildern deutlich sichtbar, dient zum Umrühren nach Beendigung eines Experiments.

In den zwei neuen Feldlinien-Postings habe ich das jetzt hoffentlich unmißverständlicher ausgedrückt:
"Nach Beendigung des Experiments kann die Flüssigkeit mit den Grieskörnern mit Hilfe des kleinen weißen Stabmagneten umgerührt werden, und die Grieskörner damit HALBWEGS (d.h. einigermaßen, etwa zu 50%) wieder in eine Zufallsverteilung gebracht werden."

Viele Grüße

Physikfan
Physikfan
 
Beiträge: 375
Registriert: 12. Feb 2014, 01:01

Re: Demonstrationsexperimente Elektrostatik

Ungelesener Beitragvon buedes » 30. Mai 2016, 12:05

Hallo Physikfan,

...alles klar! :thumb:

Gruß, Horst
Benutzeravatar
buedes
 
Beiträge: 1213
Registriert: 4. Mär 2012, 11:26
Wohnort: D-55234


Zurück zu VERSUCHSLABOR UND EXPERIMENTE

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron