Vakuumpumpstand zum Betrieb von Gasentladungsröhren

Hier gibt es Fachwissen auch ohne Experimentierkästen

Vakuumpumpstand zum Betrieb von Gasentladungsröhren

Ungelesener Beitragvon Physikfan » 24. Apr 2017, 17:23

Für Gasentladungsexperimente habe ich einen Vakuumpumpstand aufgebaut.
Er besteht aus einer zweistufigen Drehschieberpumpe Leybold D2A, mit 240 V einphasiger Anspeisung, mit neuer Ölfüllung, den Ölwechsel möchte ich sobald nicht mehr machen.
Der bis jetzt erreichte minimale Druck wird von zwei elektronischen Manometern angezeigt, 4 x 10**-2 mbar nach etwa 20 Minuten Pumpen, Gasballast oder nicht macht kaum einen Unterschied.

Bild

Kann mir jemand Hinweise geben, wie ich ein besseres Vakuum erreichen könnte?
Physikfan
 
Beiträge: 395
Registriert: 12. Feb 2014, 01:01

Zurück zu VERSUCHSLABOR UND EXPERIMENTE

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast