Rolfi`s Detektor Spiele

Hier gibt es Fachwissen auch ohne Experimentierkästen

Rolfi`s Detektor Spiele

Ungelesener Beitragvon meiseAC » 25. Jan 2012, 20:04

Hallo zusammen

Wenn es am schönsten ist soll man aufhören so das Sprichwort und deshalb teile ich euch mit das ich ab sofort
Nein, ich verlasse euch nicht sondern ich wollte sagen das ich im Zuge meiner Erfahrungen mit den Kästen

Kosmos Radio Elektronik 100
Kosmos Radio Elektronik 101
Kosmos E200

erkannt habe das mich der Bau von Radios besonders fasziniert.
Ich werde deshalb meinen Schwerpunkt in den nächsten Monaten auf den Bau von Radioempfänger legen.
Ob das Bausätze oder Eigenkonstruktionen werden werde ich sehen.
Interessant finde ich hierbei die Bereiche KW, MW,LW und UKW.
Dabei sollen verschiedene Techniken zum Einsatz kommen angefangen bem einfachen Detektor.

Ob dies überhaupt noch lohnt weiß ich gar nicht so genau, Stichwort Analogabschaltung April2012.

viele Grüße

Rolf

Update:

Mir fällt gerade ein das ich noch zwei gelbe Aufbauplatten des Kosmotronik Systems und jede Menge dazugehörige Steckfedern im Keller rumliegen habe.
Ich glaube ich gehe mal die Platten holen und stecke diese schon malö bei 35°C in die Spülmaschine... :thumb:
Kosmos Spiele mit Radio, Kosmos Elektronik Junior, Kosmos Radio Elektronik 100, Kosmos Radio Elektronik 101, Kosmos Ü3, Kosmos XN3000, Kosmos Elektronik Profi, Schuco Profi Lab
Benutzeravatar
meiseAC
 
Beiträge: 363
Registriert: 25. Mär 2010, 12:00

Re: Wenn es am schönsten ist soll man aufhören..

Ungelesener Beitragvon wolfgang » 26. Jan 2012, 07:45

meiseAC hat geschrieben:Ob dies überhaupt noch lohnt weiß ich gar nicht so genau, Stichwort Analogabschaltung April2012.


Hallo Rolf,

natürlich loht es sich auch jetzt mit Rundfunkempfangstechnik zu beginnen. Im April wird ja erst mal nur der analoge Fernsehausstrahlung über Sattelit abgeschaltete. Für Radio wurde die Terminsetzung auf 2015 für die Umstellung auf Digitaltechnik per Gesetz aufgehoben.

Die Umstellung wird kommen. Aber nicht so schnell.

Gruß
Wolfgang
wolfgang
 
Beiträge: 128
Registriert: 14. Apr 2010, 11:00

Rolfi`s Detektor Spiele

Ungelesener Beitragvon meiseAC » 26. Jan 2012, 08:37

Hallo Wolfgang

Das sind gute Nachrichten die du mir übergringst.
Mir ist beim Experimentieren mit den Radios folgender Gedanke gekommen:

Ich selbst habe mit meinen verschiedenen Kosmos Aufbauten in den Abendstunden etwa 30 Sender empfangen können.
Die Systeme Kosmos Radio Elektronik 100/101 und E200 stammen aus den anfängen der 80er Jahre.
Wenn man nun bedenkt wieviele Radiosender in den letzten 30 Jahren verschwunden sind (z.B der legendere Bero Münster) dann muss man sagen das die Radioschaltungen der Kästen sehr leistungsfähig sind.

Gerne würde ich mal für einen Monat in jeder Dekade leben also je vier Wochen in den 20ern, in den 30ern usw.
Selbstverstäbndlich immer mit dem jeweiligen aktuellen Radiomann vor mir auf dem Tisch. :D
Oder mit Kopfhörern vor der Göbbelsschnautze sitzen...
Einmal mit der Spitze des Detektors im Bleiglanz rumstochern...

Ich merke gerade ich schweife ab.

viele Grüße

Rolf
Kosmos Spiele mit Radio, Kosmos Elektronik Junior, Kosmos Radio Elektronik 100, Kosmos Radio Elektronik 101, Kosmos Ü3, Kosmos XN3000, Kosmos Elektronik Profi, Schuco Profi Lab
Benutzeravatar
meiseAC
 
Beiträge: 363
Registriert: 25. Mär 2010, 12:00

Re: Wenn es am schönsten ist soll man aufhören..

Ungelesener Beitragvon ThomasK » 26. Jan 2012, 22:58

Hallo Rolf,

irgendwie ging es mir vor einiger Zeit genauso. Erst wurde der alte "Spiele mit Radio" wieder hervorgekramt (und das mit 40... :roll: ) und dann hatte mich das Radiobastelfieber gepackt. Vor allem die ursprüngliche Detektortechnik.
Da Du ja von einer Zeitreise träumst, wie wäre es denn mit einem Nachbau dieses ersten Kosmos Detektorempfängers à la 1923?
viewtopic.php?f=34&t=304

Viel Spaß dabei und vielleicht lässt Du uns ja an interessanten Projekten teilhaben!

Gruß,
Thomas
Benutzeravatar
ThomasK
 
Beiträge: 294
Registriert: 7. Dez 2010, 12:00
Wohnort: Hannover

Rolfi`s Detektor Spiele

Ungelesener Beitragvon meiseAC » 27. Jan 2012, 11:15

Sehr schön doch leider verfüge ich nicht über die Materialien mit dem entsprechenden Alter z.B hochohmige Kopfhörer und Bleiglanz.

Ich überlege noch ob Plexiglas oder Holz mein Werkstoff erden soll. Derzeit tendiere ich zu Holz.
Ich träune gerade von einer Spule die auf einen Zylinderförmigen Körper gewickelt ist der innen hohl ist,
also wie die Papprolle einer Küchenrolle oder Klopapierrolle aber eben aus Holz wobei es kein Ebenholz sein muss. :lach:
Am Ende soll es eine Art Truhe oder Pult werden, mal sehen.

viele Grüße

Rolf
Kosmos Spiele mit Radio, Kosmos Elektronik Junior, Kosmos Radio Elektronik 100, Kosmos Radio Elektronik 101, Kosmos Ü3, Kosmos XN3000, Kosmos Elektronik Profi, Schuco Profi Lab
Benutzeravatar
meiseAC
 
Beiträge: 363
Registriert: 25. Mär 2010, 12:00

Re: Wenn es am schönsten ist soll man aufhören..

Ungelesener Beitragvon wolfgang » 27. Jan 2012, 23:13

meiseAC hat geschrieben:Sehr schön doch leider verfüge ich nicht über die Materialien mit dem entsprechenden Alter z.B hochohmige Kopfhörer und Bleiglanz.

Ich überlege noch ob Plexiglas oder Holz mein Werkstoff erden soll. Derzeit tendiere ich zu Holz.
Ich träune gerade von einer Spule die auf einen Zylinderförmigen Körper gewickelt ist der innen hohl ist,
also wie die Papprolle einer Küchenrolle oder Klopapierrolle aber eben aus Holz wobei es kein Ebenholz sein muss. :lach:
Am Ende soll es eine Art Truhe oder Pult werden, mal sehen.

viele Grüße

Rolf


Hallo Rolf,

Holz als Werkstoff macht für die alte Technik natürlich mehr her.

Um bei der Spule eine hohe Güte zu erreichen, sollte möglichst viel Luft enthalten sein, da alle Werkstoffe die Güte mehr oder weniger verschlechtern. Der Spulenkörper sollte daher möglichst dünnwandig sein. Die Klopapierrolle ist daher sehr gut geeignet. Man kann daraus sogar recht ansprechende Spulen bauen.
Schau mal hier: http://www.erinacom.org/elektronik/gera ... spule.html

Gruß
Wolfgang
wolfgang
 
Beiträge: 128
Registriert: 14. Apr 2010, 11:00

Rolfi`s Detektor Spiele

Ungelesener Beitragvon meiseAC » 28. Jan 2012, 17:41

Hallo Wolfgang

vielen Dank für den Link.
Ich werde mir die Seite heuite Abend ganz in Ruhe zu Gemüte führen.

viele Grüße

Rolf
Kosmos Spiele mit Radio, Kosmos Elektronik Junior, Kosmos Radio Elektronik 100, Kosmos Radio Elektronik 101, Kosmos Ü3, Kosmos XN3000, Kosmos Elektronik Profi, Schuco Profi Lab
Benutzeravatar
meiseAC
 
Beiträge: 363
Registriert: 25. Mär 2010, 12:00

Rolfi`s Detektor Spiele

Ungelesener Beitragvon meiseAC » 29. Jan 2012, 14:36

Hallo zusammen

Gestern, Samstag Abend 19:00 Uhr, beste Bastelzeit, ich sitze mit meiner Frau im Wohnzimmer als mich das Bastelfieber packt.
Nun komme ich aber nicht einfach so weg da meine Frau völlig zu Recht am Wochenende nicht alleine sein möchte.
Für diesen Fall habe ich immer einen kleinen heimlichen Vorrat an DVD´s für Frauen (mit viel Herz Schmerz).

Die Taktik war also folgende:

Den Film aus dem Geheimversteck gezaubert (Schatzi schau mal was ich hier habe) und den Film eingelegt.
Nach einlegen in den Player zeigt meine Angetraute Interesse an der Handlung. Nun fange ich gezielt eine belanglose
Unterhaltung an und stelle dabei belanglose Fragen.
Es dauert genau vier Minuten als meine Frau sagt sie bekommt nichts vom Film mit und fragt mich ob ich nix im Keller
zu tun hätte. :thumb:

Um 19:15 Uhr sitze ich im Bastelkeller und fange an nach Materialien zu suchen aus denen eine Spule hergestellt werden könnte. :lach:


Dabei ist folgendes entstanden:


Bild


Bild

Der Wickelkörper ist aus Kunststoff und hat folgende Maße:

Lange = 106mm
Innendurchmesser = 37mm
Außendurchmesser = vor dem wickeln 38mm

Anzahl der Windungen: 240
Anzapfungen: alle 30 Windungen also 30, 60, 90, 120, 150, 180, 210, 240.
Der Rest besteht aus einer kleinen Plexiglasplatte in der neun Löcher mit einem Durchmesser von 8mm gebohrt wurden.
In diese Bohrungen wurden die Telefonbuchsen gesteckt und von hinten mit jeweils einer Mutter verschraubt.
Zuletzt wurden die einzelnen Anzapfungen verzinnt und an die Buchsen gelötet.

Mal sehen was sich damit machen lässt...
Jedenfalls passt in dem Mittelloch ein Kunststoffrohr wie es die Elektriker zum verlegen von Leitungen verwenden.
Damit könnte eine Koppelspule realisiert werden.

Alle Windungen liegen exakt nebeneinander, hat eine ganze Zeit gedauert...

viele Grüße

Rolf
Kosmos Spiele mit Radio, Kosmos Elektronik Junior, Kosmos Radio Elektronik 100, Kosmos Radio Elektronik 101, Kosmos Ü3, Kosmos XN3000, Kosmos Elektronik Profi, Schuco Profi Lab
Benutzeravatar
meiseAC
 
Beiträge: 363
Registriert: 25. Mär 2010, 12:00

Rolfi`s Detektor Spiele

Ungelesener Beitragvon meiseAC » 29. Jan 2012, 17:07

Nun ist es so das wenn ich ein Projekt anfange meistens eine klare Vorstellung habe was ich möchte, aber keinesfalls weiß wie der Weg dahin aussieht bzw. wie das fertige Projekt aussieht.
Meistens gehe ich im Keller und schaue was ich so an Material finde.
Für eine Luftspule von hoher Güte benötigt man so nehme ich zumindest an, vor allem eine gute Spule und gute Luft.
Nachdem ich die Spule schon vorgestellt habe, habe ich nun noch viel gute Luft darum gebaut :lach:
Das dabei noch eine prima Halterung entstanden ist war Ziel der Bastelei.

Vorderseite:


Bild


Rückseite:


Bild


Hm, irgendwie habe ich mich mit den Holzleisten vermessen aber wie mein Blick so durch den Keller schweifte sah ich plötzlich meine Kosmos Kosmotronik Aufbauplatten die ich mal ersteigert hatte:
und ich schwöre bei meiner Frau, das dies nun so gut passt ist Zufall:



Oben:


Bild


Ok, die Anschlüsse der Spule liegen auf der falschen Seite aber die Platten sollen ja nur für die Erstinbetriebnahme der Spule herhalten.


viele Grüße

Rolf
Kosmos Spiele mit Radio, Kosmos Elektronik Junior, Kosmos Radio Elektronik 100, Kosmos Radio Elektronik 101, Kosmos Ü3, Kosmos XN3000, Kosmos Elektronik Profi, Schuco Profi Lab
Benutzeravatar
meiseAC
 
Beiträge: 363
Registriert: 25. Mär 2010, 12:00

Rolfi`s Detektor Spiele

Ungelesener Beitragvon meiseAC » 29. Jan 2012, 19:03

Wenn es nun eine gute Luftspule geworden ist, dann soll es auch ein guter alter Luftdreko sein.

Bild

Die Daten ausgemessen (so gut dies mit einem LCR Meter möglich ist):

2 x ca. 30pF
2 x ca. 330 pF



Der erste Veruchsaufbau:

Bild

Leider habe ich keinen geeigneten Kopfhörer.
Ich habe nicht einmal einen hochohmigen Ohrhörer aus einem Kosmos Kasten. :wut:

Somit musste der Ohrhörer meines Handys dran glauben.


Ich habe alle Anzapfungen mit allen möglichen Kapazitätswerten probiert.
Ich empfange mit meiner 12 Meter langen Kupferlackdraht Aussenantenne bei jerder Anzapfung Sender.
Insgesamt empfange ich eine vielzahl von Sendern aber alles halt zu leise.
Mit dem richtigen Hörern kann das richtig was werden.


Nachtrag:

Die Germaniumdiode AA112 sitzt oben in der Mitte wo der schwarze Draht zu sehen ist.

viele Grüße

Rolf
Kosmos Spiele mit Radio, Kosmos Elektronik Junior, Kosmos Radio Elektronik 100, Kosmos Radio Elektronik 101, Kosmos Ü3, Kosmos XN3000, Kosmos Elektronik Profi, Schuco Profi Lab
Benutzeravatar
meiseAC
 
Beiträge: 363
Registriert: 25. Mär 2010, 12:00

Rolfi`s Detektor Spiele

Ungelesener Beitragvon meiseAC » 29. Jan 2012, 19:46

So, habe mir beim Nachbarn einen alten Ohrstöpsel besorgt, aber der ist entweder defekt oder hat keinen Kontakt.
Ich gehe mal die Anschlüsse polieren.

viele Grüße

Rolf
Kosmos Spiele mit Radio, Kosmos Elektronik Junior, Kosmos Radio Elektronik 100, Kosmos Radio Elektronik 101, Kosmos Ü3, Kosmos XN3000, Kosmos Elektronik Profi, Schuco Profi Lab
Benutzeravatar
meiseAC
 
Beiträge: 363
Registriert: 25. Mär 2010, 12:00

Rolfi`s Detektor Spiele

Ungelesener Beitragvon meiseAC » 30. Jan 2012, 08:42

Leider war dieser Ohrstöpsel so niederohmig das genau nix zu hören war.
Dies bedeutet ich habe keinen Ohr oder Kopfhörer im Haus der für den Detektor geeignet wäre.

Dafür habe ich heute morgen meine Spule ausgemessen.
Es ergeben sich folgende Werte:

Anzapfung 1 30 Windungen 32 uH
Anzapfung 2 60 Windungen 88 uH
Anzapfung 3 90 Windungen 150 uH
Anzapfung 4 120 Windungen 213 uH
Anzapfung 5 150 Windungen 280 uH
Anzapfung 6 180 Windungen 248 uH
Anzapfung 7 210 Windungen 415 uH
Anzapfung 8 240 Windungen 488 uH

Alle Werte bei 10Khz gemessen und gerundet.

viele Grüße

Rolf
Kosmos Spiele mit Radio, Kosmos Elektronik Junior, Kosmos Radio Elektronik 100, Kosmos Radio Elektronik 101, Kosmos Ü3, Kosmos XN3000, Kosmos Elektronik Profi, Schuco Profi Lab
Benutzeravatar
meiseAC
 
Beiträge: 363
Registriert: 25. Mär 2010, 12:00

Re: Wenn es am schönsten ist soll man aufhören..

Ungelesener Beitragvon werner » 31. Jan 2012, 10:59

Sehr schön!

Standardwerte für die Induktivität im MW-Bereich sind 180 uH bei C = 500 pF (der Drehko).

Lautstärke kann man wohl nur mit einer guten Antenne und Erde erhöhen. Was nimmst du denn da?

Gruß,

Werner

PS: ach ja, noch was: Eine Luftspule hat keinen Wickelkörper. Der Draht ist so dick, dass die Windungen freitragend sind ... und gute Luft ist natürlich auch notwendig. :razz:
werner
 
Beiträge: 58
Registriert: 10. Feb 2010, 12:00

Rolfi`s Detektor Spiele

Ungelesener Beitragvon meiseAC » 31. Jan 2012, 11:35

Hallo Werner

Die Erde ist mit 30 cm Draht an die Heizung angeschlossen.
Die Antenne besteht aus 12 Meter Kupferlackdraht Durchmesser 1,2mm in 3 Meter Höhe über dem Boden.

Einen hochohmigen Kopfhörer muss ich mir noch besorgen.

Meintest du das mit deiner Frage?

viele Grüße

Rolf
Kosmos Spiele mit Radio, Kosmos Elektronik Junior, Kosmos Radio Elektronik 100, Kosmos Radio Elektronik 101, Kosmos Ü3, Kosmos XN3000, Kosmos Elektronik Profi, Schuco Profi Lab
Benutzeravatar
meiseAC
 
Beiträge: 363
Registriert: 25. Mär 2010, 12:00

Rolfi`s Detektor Spiele

Ungelesener Beitragvon meiseAC » 31. Jan 2012, 21:58

so, ich habe es schon wieder getan...

gebastelt und zwar habe ich mal 80 Windungen auf ein Stück Elektroinstallationsrohr aus Kunststoff gefummelt.
Ich wollte mal sehen wie die Sache so passt.



Bild



Bild



An diese neue Spule mit 80 Windungen habe ich Erde und Antenne angeschlossen.
Bei jeder Anzapfung der großen Spule habe ich die kleine Spule langsam durchgeschoben und den Drehko einmal durchgedreht.

Ich höre viele Sender in guter Lautstärke. In sofern bringt die Entkopplung einiges.
Und nun seid ihr dran:

Ich habe irgendwo gelesen das die Windungszahl der Koppelspule ca. 2/3 der Hauptspule betragen soll.
In meinem Fall besteht die Hauptspule aber aus 30-240 Windungen.

Wieviele Windungen nehme ich nun für meine kleine Spule ?

viele Grüße

Rolf
Kosmos Spiele mit Radio, Kosmos Elektronik Junior, Kosmos Radio Elektronik 100, Kosmos Radio Elektronik 101, Kosmos Ü3, Kosmos XN3000, Kosmos Elektronik Profi, Schuco Profi Lab
Benutzeravatar
meiseAC
 
Beiträge: 363
Registriert: 25. Mär 2010, 12:00

Rolfi`s Detektor Spiele

Ungelesener Beitragvon meiseAC » 1. Feb 2012, 21:56

Auch wen ich hier langsam zum Alleinunterhalter aufsteige, meine Frau hat Mittagsschicht also ist basteln angesagt:

Als erstes habe ich mir ein Steckernetzteil gesucht das eine Ausgangsspannung von 7,5V DC hatte. Hatte, weil nach den Zerlegen (aufbrechen im Schraubstock) waren es nach dem entfernen der kleinen Gleichrichterplatinme noch etwa 6V AC also ein guter Übertrager.
Mit diesem Übertrager ist die Lautstärke enorm angestiegen. Nun kann man Radiosendungen genießen weil man nicht mehr konzentriert hinhören muss.

Weiterhin habe ich mir heute nochmal eine Spule gewickelt die ich in der Großen Spule einschieben kann. Somit stehen mir nun zwei Spulen zum reinschieben zur Verfügung:

1. 80 Windungen
2. 120 Windungen

folgende Versuche habe ich heute getätigt:

Anschluss der Antenne und Erde ohne Schiebespule (Erde immer an der roten Buchse, Antenne hintereinander an alle anderen Buchsen).
Bei jeder Anzapfung den Kondensator über den ganzen Bereich durchgedreht.

Antenne und Erde an beide Schiebespulen angeschlossen und hintereinander alle Buchsen der Hauptspule ausprobiert.
Dabei immer den Kondensator über den ganzen Bereich gedreht.

Ich habe heute Abend ca. 18 Sender relativ laut gehört. Viele Holländer, Engländer, Italiäner, einen Deutschen der in Taiwan sein soll und teilweise in Deutsch sendet, keine Ahnung was das war.
Da sich durch die beiden Spulen und die 8 Anzapfungen insgesamt 24 Einstellungen ergeben (mit ohne Schiebespule) habe ich den Überblick verloren. Das kann doch keine Sau behalten welcher Sender schon mal da war.
Mit Sicherheit habe ich einiges doppelt gezählt ich denke 10 verschiedene Stationen waren es.

Übrigens muss ich am Eingangs und Ausgangsloch der großen Spule noch was ändern. Ich möchte das die Schiebespule zentriert wird und ganz leicht schwergängig geschoben werden kann.
Ein Projekt für morgen.

viele Grüße

Rolf
Kosmos Spiele mit Radio, Kosmos Elektronik Junior, Kosmos Radio Elektronik 100, Kosmos Radio Elektronik 101, Kosmos Ü3, Kosmos XN3000, Kosmos Elektronik Profi, Schuco Profi Lab
Benutzeravatar
meiseAC
 
Beiträge: 363
Registriert: 25. Mär 2010, 12:00

Rolfi`s Detektor Spiele

Ungelesener Beitragvon meiseAC » 2. Feb 2012, 20:44

Weiter geht es mit Rolfi`s Detektor Blog

Nachdem ich bereits Spulen mit den Windungszahlen 20, 80 und 120 Windungen hergestellt hatte, habe ich bei meinen Versuchen festgestellt das 20 Windungen eher zu wenig sind.
Heute habe ich es mit 55 Windungen versucht. Gleichzeitig habe ich ein Kunsntstoffrohr benutzt das im Durchmesser etwas größer ist als das Elektroinstalationsrohr.
Die so entstandene Spule hat nun nach dem Wickeln noch ca. 2mm Luft in der großen Spule.


Bild
Kosmos Spiele mit Radio, Kosmos Elektronik Junior, Kosmos Radio Elektronik 100, Kosmos Radio Elektronik 101, Kosmos Ü3, Kosmos XN3000, Kosmos Elektronik Profi, Schuco Profi Lab
Benutzeravatar
meiseAC
 
Beiträge: 363
Registriert: 25. Mär 2010, 12:00

Re: Wenn es am schönsten ist soll man aufhören..

Ungelesener Beitragvon ChrisH » 2. Feb 2012, 20:50

Hallo Rolf,

...und immernoch die unpassenden Kopfhörer? Und ich sehe, Du machst auch keine Preisschilder von
Holzleisten aus dem Baumarkt ab - so wie ich :lach:

Ich lese begeistert mit. Mein Tipp: mach doch wirklich einen eigenen Thread auf und benenne ihn so,
wie Du es eben genannt hast: Detektor-Thread oder so. Da "stolpern" bestimmt noch mehr Leser drüber,
als bei dem jetzigen (dramatischen) Titel.

weiter so :thumb:
Grüße, Christian
Benutzeravatar
ChrisH
 
Beiträge: 428
Registriert: 2. Feb 2011, 19:18
Wohnort: Velden/Vils

Rolfi`s Detektor Spiele

Ungelesener Beitragvon meiseAC » 2. Feb 2012, 21:47

Hallo ChrisH

Das Preisschild schützt das Holz bis der erste Anstrich erfolgt.
Den Thread habe ich gerade entsprechend umgetauft.

Ansonsten muss ich langsam überlegen wo die Reise hingehen soll.
Bleibt es ein reiner Detektor?
soll ich einen Transistor als NF Verstärker dazu nehmen?
Es könnte auch ein Audion mit Rückkopplung werden?
Soll ich die innere Spule nach einer Feinjustierung befestigen oder soll diese verstellbar bleiben?

Wie soll das Gehäuse aussehen?

Fragen über Fragen

viele Grüße

Rolf Ratlos
Kosmos Spiele mit Radio, Kosmos Elektronik Junior, Kosmos Radio Elektronik 100, Kosmos Radio Elektronik 101, Kosmos Ü3, Kosmos XN3000, Kosmos Elektronik Profi, Schuco Profi Lab
Benutzeravatar
meiseAC
 
Beiträge: 363
Registriert: 25. Mär 2010, 12:00

Re: Rolfi`s Detektor Spiele

Ungelesener Beitragvon werner » 3. Feb 2012, 07:56

Je kleiner die Koppelspule ist, umso größer wird die Trennschärfe und je leiser das Empfangssignal. Hier muss man für seine Schaltung, seine Antenne und seinen Anspruch das Optiomale ausprobieren. Hier findest du weitere Details: http://www.oldradioworld.de/gollum/hcoils.htm

Gruß,

Werner
werner
 
Beiträge: 58
Registriert: 10. Feb 2010, 12:00

Re: Rolfi`s Detektor Spiele

Ungelesener Beitragvon meiseAC » 3. Feb 2012, 09:50

Hallo Werner und alle anderen

Ich bin deinem Link gefolgt und habe mit Begeisterung die Seite verschlungen.

So gesehen habe ich alles falsch gemacht was falsch zu machen ist. Angefangen vom Spulenkörper über den Durchmesser bis zum Material.
Ich werde nun zunächst mit einem anderen Radio als Vergleich versuchen den Empfangsbereich meines Aufbaus zu ermitteln.
Davon abhängig geht es entweder weiter oder das Ding wandert in die Tonne.

Andererseits habe ich aus Resten mit null Kosten (außer dem Kupferlackdraht) irgend etwas geschaffen das verschiedene Radiosendungen empfängt.
Dies hat mir einige schöne Bastelstunden gebracht. Sicherlich bin ich nicht mit einer fast verbissenen, wissenschaftlicher Genauigkeit an dieses Projekt gegangen
aber dies war auch nicht mein Ziel.
Immer wieder bewundere ich die Kollegen aus Suntis Forum die mit einer Genauigkeit und Verbissenheit Philpsschaltungen bauen, Platinen herstellen und fast bis zum Streit
Schaltungen besprechen. Das ist übrigens genau der Grund warum ich dort nur noch mitlese.
Hier ist alles kleiner und kuscheliger, hier fühle ich mich wohl.

Deinem Link folgend habe ich die Herstellung von Spulen gesehen besonders hat mir der Holzzylinder mit den Einkerbungen für den Wickeldraht gefallen allerdings
so viel Zeit möchte ich dann doch nicht dafür aufbringen.

Nachdenkliche Grüße

Rolf
Kosmos Spiele mit Radio, Kosmos Elektronik Junior, Kosmos Radio Elektronik 100, Kosmos Radio Elektronik 101, Kosmos Ü3, Kosmos XN3000, Kosmos Elektronik Profi, Schuco Profi Lab
Benutzeravatar
meiseAC
 
Beiträge: 363
Registriert: 25. Mär 2010, 12:00

Re: Rolfi`s Detektor Spiele

Ungelesener Beitragvon ChrisH » 3. Feb 2012, 10:22

Guten Morgen aus dem Eisschrank :D

@ Werner - die Seite ist echt toll. Selbst ich, der nicht viel Ahnung hat, legte diese Seite gleich auf Lesezeichen. Da bekommt man richtig Lust, zu Feilen, Säge, Wickeln und ausprobieren. Toll geschrieben, tolle Tipps. Vielen Dank für den Link!

@ Rolf - ich gebe Dir gerne Recht: hier ist es gemütlich und hier wird "gebastelt" und "experimentiert". Ich habe schon in anderen Boards gelesen aber diese teilweise Klugschei__erei unter den MItgliedern ist echt nicht auszuhalten. Jeder will der Beste sein :-( Nene, Leute wie Du sind es, die dieses Board so interessant machen, die sich mittags hinsetzten und einfach was zusammenbauen aus Material für lau am Küchentisch. Lieber lese ich 100mal Deinen Beitrag (mit den hübschen Bildern!), als das ich mich woanders "bilde" und mir "Fachwissen" aneigne. :thumb:

schön so...wenn die Eisschicht am meinen Monitor ganz weg ist, gehts ans Weiterlesen :ausflipp:

Grüße Euch alle,
Christian
Benutzeravatar
ChrisH
 
Beiträge: 428
Registriert: 2. Feb 2011, 19:18
Wohnort: Velden/Vils

Re: Rolfi`s Detektor Spiele

Ungelesener Beitragvon wolfgang » 3. Feb 2012, 13:58

Hallo Rolf,

ich habe für solche Fälle zwei Koppelspule mit verschiedenen Windungszahlen und Anzapfungen. Damit habe ich genügend Auswahl.

Gruß
Wolfgang
wolfgang
 
Beiträge: 128
Registriert: 14. Apr 2010, 11:00

Re: Rolfi`s Detektor Spiele

Ungelesener Beitragvon meiseAC » 3. Feb 2012, 14:58

Hallo Werner

Ich habe ja auch mittlerweile drei Sulen mit 20,55, 80 und 120 Windungen.
mal schauen was damit möglich ist.

viele Grüße

Rolf
Kosmos Spiele mit Radio, Kosmos Elektronik Junior, Kosmos Radio Elektronik 100, Kosmos Radio Elektronik 101, Kosmos Ü3, Kosmos XN3000, Kosmos Elektronik Profi, Schuco Profi Lab
Benutzeravatar
meiseAC
 
Beiträge: 363
Registriert: 25. Mär 2010, 12:00

Re: Rolfi`s Detektor Spiele

Ungelesener Beitragvon ThomasK » 3. Feb 2012, 20:13

Ja, Gollums Radioworld und auch Jogi's Röhrenbude sind mir immer Inspiration gewesen. Selbstgemachte Kondensatoren etc...
Ganz klar sind wir nicht die Erfinder der perfekten Spule o.ä. Aber gerade das experimentieren und basteln macht doch Spaß. Ich kann Rolf das absolut nachfühlen, aus Restteilen etwas geschaffen zu haben, was ja dann auch funktioniert.
Meine größte Freude hatte ich z.B. beim Flachradiomann mit dem Drehko, der nur aus Papier/Pappe und Aluminiumfolie besteht. Vielleicht baue ich nochmal einen "Haushaltsradiomann", bei dem der größte Teil aus Pappe und haushaltsüblichen Materialien oder "Abfall" besteht. Auch wenn einige hier (inkl. mir!) einiges Geld in alten Baukästen versenken, muss unser Hobby überhaupt nicht viel Geld kosten.

In diesem Sinne: Weiter so!

Thomas
Benutzeravatar
ThomasK
 
Beiträge: 294
Registriert: 7. Dez 2010, 12:00
Wohnort: Hannover

Re: Rolfi`s Detektor Spiele

Ungelesener Beitragvon blaugrau » 13. Mär 2012, 22:47

Hallo meiseAC,

die Spule und der Detektor drumrum gefällt mir! Das erinnert mich an meine ersten "Gehversuche" auf diesem Gebiet, die allerdings von Polytronic und dem Buch "Rundfunk und Fernsehen - selbst erlebt
- Das kannst auch Du -" geprägt waren.
Leider war ich bisher nicht konsequent genug, wieder mal auf den "Zug der Jungendzeit" aufzusteigen, ich denke aber hier ist wieder ein Impuls dazu, das zu tun.

Und nun zum 2. Impuls: Ich bin im Dresdner Raum öfters auf Flohmärkten unterwegs und habe da inzwischen einen Händler mit SEG-Teilen gefunden, die noch für ihr Alter im prima Zustand sind. Die Preise sind (noch) moderat und Kopfhörer al la Polytronic (2000 Ohm) je Hörer waren da ausreichend im Angebot. In der Galerie sind schon erste Fotos dazu zu finden. Wenn Du immer noch keinen passenden Kopfhörer hast, hier wäre eine Möglichkeit ;-) an einen zu kommen.

viele Grüße
blaugrau
blaugrau
 

Re: Rolfi`s Detektor Spiele

Ungelesener Beitragvon meiseAC » 14. Mär 2012, 20:16

Hallo blaugrau

Kannst du mir näheres dazu sagen?

Eine Adresse oder Link?

viele Grüße

meiseAC
Kosmos Spiele mit Radio, Kosmos Elektronik Junior, Kosmos Radio Elektronik 100, Kosmos Radio Elektronik 101, Kosmos Ü3, Kosmos XN3000, Kosmos Elektronik Profi, Schuco Profi Lab
Benutzeravatar
meiseAC
 
Beiträge: 363
Registriert: 25. Mär 2010, 12:00


Zurück zu VERSUCHSLABOR UND EXPERIMENTE

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron