Experimente mit Ultraschall

Hier gibt es Fachwissen auch ohne Experimentierkästen

Experimente mit Ultraschall

Ungelesener Beitragvon buedes » 28. Mai 2013, 22:50

Hallo Experimentierfreunde!

Aus akutem Anlass bin ich interessiert an Experimenten mit Ultraschall. Es gibt doch bestimmt außer dem Lernpaket von Franzis für 50 Euros noch andere Kästen oder Experimentiervorschläge in dieser Richtung? Hat jemand einen Tipp für mich?

Gruß, Horst
Benutzeravatar
buedes
 
Beiträge: 1213
Registriert: 4. Mär 2012, 11:26
Wohnort: D-55234

Re: Experimente mit Ultraschall

Ungelesener Beitragvon FrankR » 29. Mai 2013, 01:57

Mir persönlich ist leider auch nur das "Lernpaket Ultraschall" von Franzis bekannt.
Bei eBay wird es recht selten angeboten - und immer nur für um die 50,00 EUR. Das will ich aber nicht ausgeben.

Ich bin auch sehr an einem solchen Experimentierkasten interessiert!

Andere Suchkombinationen mit dem Suchwort "Ultraschall" haben mich noch nicht zu einem anderen Angebot geführt!

@Buedes - Deine Interessen sind aber auch wirklich weitgespannt! Das erinnert mich doch sehr an meine eigene Interessensbandbreite. :thumb:

Frank
FrankR
 
Beiträge: 318
Registriert: 17. Jan 2012, 03:33
Wohnort: Berlin

Re: Experimente mit Ultraschall

Ungelesener Beitragvon Level5 » 29. Mai 2013, 08:28

Hallo Horst,

von Philips gab es den EE 2016 Ultraschalltechnik, das Handbuch gibt es auf http://ee.old.no/ zum Download.
Reichelt hat einen US-Sender und US-Empfänger im Angebot: diese sind zwar für 40kHz (Philips benutzte 38kHz), aber ich hatte mal irgendwo gelesen, dass die Schaltungen auch mit den 40kHz-Wandlern funktionieren sollen.
Es gibt die Sender und Empfänger in 2 Grössen: Durchmesser 12mm (4,35€/Stück) und 9,9mm (2,95€/Stück).
Vielleicht reicht das ja erstmal für den Anfang - die Lernpakete werden oft nach einiger Zeit billiger angeboten wenn sie nicht mehr so aktuell sind, da kann man dann immer noch mal zugreifen.
Diese Erfahrung habe ich inzwischen schon mehrmals gemacht.

Matze
Level5
 
Beiträge: 26
Registriert: 3. Mär 2013, 13:22

Re: Experimente mit Ultraschall

Ungelesener Beitragvon buedes » 29. Mai 2013, 09:50

Hallo Matze,

in der Tat gibt es das Franzis- Lernpaket, scheinbar in einer etwas anderen Ausführung, auch schon für 30 Euros. Ich frage mich, wo der Unterschied liegt.

Gruß, Horst
Benutzeravatar
buedes
 
Beiträge: 1213
Registriert: 4. Mär 2012, 11:26
Wohnort: D-55234

Re: Experimente mit Ultraschall

Ungelesener Beitragvon buedes » 29. Mai 2013, 10:14

Hallo Frank und Matze,

...dann gibt es ja auch noch diese Ultraschall- Sensoren zur Verwendung mit dem Arduino aus China für 3,50 €. Aber so weit sind meine Programmierkünste damit noch nicht gediehen.

Vielleicht könnte man aber wenigstens diese Sensoren von der doch preisgünstigen Platine ablöten und in einer eigenen Experimentierschaltung verwenden.

Gruß, Horst
Benutzeravatar
buedes
 
Beiträge: 1213
Registriert: 4. Mär 2012, 11:26
Wohnort: D-55234

Re: Experimente mit Ultraschall

Ungelesener Beitragvon Level5 » 29. Mai 2013, 11:03

Da der Versand kostenlos ist, würde sich das sicher lohnen.
Nach der Produktbeschreibung arbeiten die Sensoren auch mit 40kHz
Level5
 
Beiträge: 26
Registriert: 3. Mär 2013, 13:22

Re: Experimente mit Ultraschall

Ungelesener Beitragvon buedes » 29. Mai 2013, 12:01

Hallo Matze,

woran genau machst du fest, dass das Modul mit 40 kHz arbeitet?

Gruß, Horst
Benutzeravatar
buedes
 
Beiträge: 1213
Registriert: 4. Mär 2012, 11:26
Wohnort: D-55234

Re: Experimente mit Ultraschall

Ungelesener Beitragvon PeteS » 29. Mai 2013, 12:58

Hallo Horst,

so gerne ich dich im Kreise der Philips-Fans begrüßen würde; aber mit einem Philipskasten zur Ultraschalltechnik zu beginnen, halte ich für wenig empfehlenswert. Die Ultraschalltechnik wurde nur in Zusatzkästen behandelt. Von Philips im EE 2016 und bei Quelle im 345410. Um mit diesen Kästen experimentieren zu können, wird zusätzlich ein passender Grundkasten benötigt. Bei Philips ist es der EE 2013 und bei Quelle der 3454212, auch als Labor 10 bekannt. Von Philips gab es auch noch das große EE 2001 Komplettlabor zur IC-Technik. Damit sind natürlich auch die Ultraschall-Experimente möglich.

Aber wenn hier schon darüber nachgedacht wird, US-Wandler für 3,50 € aus China zu importieren, dann kommen die Preise für Philipskästen sowieso nicht in Frage.

Unter diesem Gesichtspunkt halte ich auch die Empfehlung von Matze, das Philips-Handbuch herunterzuladen, für keine gute Idee! Mit einem billigen Ersatz für die US-Wandler ist es hier nicht getan. Da musst du dich auch eingehend mit dem LM 3900 befassen. Dieser 4fach OP in Norton-Schaltung wird oft missfällig betrachtet, da die Schaltungstechnik doch etwas anders ist, als bei gewöhnlichen OPs. Von anderen, teils kaum noch erhältlichen Spezialteilen, wie der BB 110, will ich erst gar nicht anfangen.

Wenn es nur darum geht, mal etwas mit US-Wandlern zu basteln, kann ich dir diesen Bausatz von Pollin empfehlen. Die Wandler hierin funktionieren auch in den Philips-Schaltungen. Aber aufgepasst! In den Philipskästen sind zwei US-Empfänger enthalten. Da muss man also nicht aufpassen, welcher davon als Sender benutzt wird. Bei den Bausatzteilen sollte man das aber tunlichst beachten!

Ansonsten ist das Lernpaket von Franzis doch gar nicht so schlecht und der Preis durchaus angemessen! Es kommt schließlich auch deiner Vorliebe für Steckbretter entgegen. Die Handelspreise sind meist günstiger, als die 49,95€ direkt bei Franzis. Bei Pollin gibt es das Lernpaket für 39,95€ und bei Jokers, wie von dir gesehen, sogar aktuell für nur 29,99€.

Gruß
Pete
PeteS
 
Beiträge: 69
Registriert: 7. Nov 2012, 18:47

Re: Experimente mit Ultraschall

Ungelesener Beitragvon PeteS » 29. Mai 2013, 13:09

buedes hat geschrieben:Hallo Matze,

woran genau machst du fest, dass das Modul mit 40 kHz arbeitet?

Gruß, Horst

Ich heiße zwar nicht Matze, aber ziemlich weit unten im Angebotstext steht doch:

"2.The module automatically send eight 40khz square wave and automatically detect whether receive the returning pulse signal."

-Pete
PeteS
 
Beiträge: 69
Registriert: 7. Nov 2012, 18:47

Re: Experimente mit Ultraschall

Ungelesener Beitragvon buedes » 29. Mai 2013, 14:48

Hallo Pete,

wer lesen kann... :haeh:
Da unten bin ich noch gar nicht hingekommen, mein Bildschirm ist einfach zu kurz. :zucken:
Habe mir das Teil einfach mal bestellt.

Bei den Franzis- Paketen hatte ich befürchtet, dass das billigere Angebot nicht alle Experimente enthalten würde. Nun habe ich aber die Aufmachungen und die einsehbaren Inhalte noch einmal genau verglichen. Es scheint sich doch in beiden Fällen um dieselbe Ausgabe zu handeln. Mir ist nämlich das Experiment „Füllstandsmesser für Flüssigkeiten“ besonders wichtig, und das hatte ich nur bei dem teureren Exemplar gefunden.

Du meinst also, mit diesem Franzis- Lernpaket wäre ich besser bedient, als mit den US- Versuchen in den verschiedenen Elektronik- Experimentierkästen.

Gruß, Horst
Benutzeravatar
buedes
 
Beiträge: 1213
Registriert: 4. Mär 2012, 11:26
Wohnort: D-55234

Re: Experimente mit Ultraschall

Ungelesener Beitragvon FrankR » 29. Mai 2013, 15:33

Hallo Horst,

das Lernpaket für ca. 30,00 EUR scheint mir genau das zu sein, das immer als Franzis Lernpaket angeboten angeboten wird. Unterschiede sehe ich da nirgendwo.
Es könnte höchstens sein, daß das Ultraschall Lernpaket mal eine Weile nicht ausgeliefert/hergestellt wurde (ich erinnere mich, daß es eine Weile bei Conrad nicht mehr angeboten wurde) und jetzt wieder neu aufgelegt wurde mit einem Aufdruck/Aufkleber "neue Version" oder so. Ich habe da aber auch keine Unterschiede feststellen können.

Angebote unterhalb der 49,95 EUR habe ich aber jetzt auch bei Amazon gefunden, Dein 30,00 EUR Angebot ist aber bis jetzt das Günstigste! Ich denke, man sollte das nehmen.

Außerdem gibt es ein ähnliches Lernpaket der MArke Conrad: Das "Conrad Spezial-Lernpaket Ultraschall" für um die 20,00 EUR.
Hier sind die Unterschiede aber offensichtlich: Nur eine Steckboard, die Fledemaustüte scheint auch nicht dabei zu sein, das bei Franzis zu sehenden Meßgerät ist augenscheinlich auch nicht vorhanden. Ich vermute, daß die Experimente, die beide Sensoren auf ein Steckboard platzieren, auch entsprechend eingeschränkt sind, z.B. auf Abstandswarner etc.

Gruß von Frank
FrankR
 
Beiträge: 318
Registriert: 17. Jan 2012, 03:33
Wohnort: Berlin

Re: Experimente mit Ultraschall

Ungelesener Beitragvon PeteS » 29. Mai 2013, 17:54

Hallo Horst!

buedes hat geschrieben:Habe mir das Teil einfach mal bestellt.
Der Nervenkitzel beim Einkauf scheint dir sehr wichtig zu sein. :psst: :roll:
Kommt das Teil nun in 3 Wochen, 5 Wochen oder vielleicht niemals an? Ich empfinde die folgende Aufforderung zur Schönfärberei des Verkäufers bei "About Us" echt hammerhart! :shock:
Zitat:
Bitte geben Sie uns keine neutrale oder negative Bewertung aus Impulsivität! Da das Neutrale oder Negative keine Probleme lösen kann! Danke!
Einige Negative Bewertungen hat er trotzdem bekommen und die geben mir schon zu denken.

buedes hat geschrieben:Du meinst also, mit diesem Franzis- Lernpaket wäre ich besser bedient, als mit den US- Versuchen in den verschiedenen Elektronik- Experimentierkästen.
Diese Frage hast du mit dem Wunsch nach einem „Füllstandsmesser für Flüssigkeiten“ doch schon selbst beantwortet. So was gibt es in der Philips-Ultraschall-Anleitung nicht! Was für verschiedene Elektronik- Experimentierkästen mit Ultraschall gibt es denn sonst noch? Also schlag zu, bei Jokers! ;-)

Gruß
Pete
PeteS
 
Beiträge: 69
Registriert: 7. Nov 2012, 18:47

Re: Experimente mit Ultraschall

Ungelesener Beitragvon buedes » 29. Mai 2013, 18:21

Hallo Pete,

deine Bedenken hinsichtlich der China-Importe kann ich nicht teilen. Ich bestelle schon öfter mal - eigentlich laufend - etwas dort, insbesondere auch von diesem speziellen Anbieter. Die Lieferung dauert zwar 3- 4 Wochen, aber immer bin ich vollkommen zufrieden gestellt worden.

Gruß, Horst
Benutzeravatar
buedes
 
Beiträge: 1213
Registriert: 4. Mär 2012, 11:26
Wohnort: D-55234

Re: Experimente mit Ultraschall

Ungelesener Beitragvon buedes » 29. Mai 2013, 23:50

Eine andere Möglichkeit der Füllhöhenmessung eines Behälters wäre mit einer
Drucksonde
zu realisieren. Gibt es Experimentierkästen, die sich mit solchen Bauteilen befassen?

Gruß, Horst
Benutzeravatar
buedes
 
Beiträge: 1213
Registriert: 4. Mär 2012, 11:26
Wohnort: D-55234

Re: Experimente mit Ultraschall

Ungelesener Beitragvon Kosmonaut » 30. Mai 2013, 08:14

Nein. Jedoch enthält der Kosmos XZ ein Experiment zum Füllstandsmesser. Es nutzt die Kapazitätsänderung zwischen zwei Elektroden, die mit Wechselspannung beaufschlagt werden.
Kosmonaut
 
Beiträge: 258
Registriert: 10. Feb 2013, 19:38

Re: Experimente mit Ultraschall

Ungelesener Beitragvon Georg » 30. Mai 2013, 14:23

Hallo Horst,
Heißt "Aus aktuellem Anlass", daß du eine praktische Anwendung vor hast?
In dem Fall ist noch mehr als beim unverbindlichen Probieren das
Medium zu berücksichtigen, dessen Füllstand gemessen werden soll.
Geht es um ein Weinfaß? :=)
Gruß
Georg
Georg
 
Beiträge: 1040
Registriert: 4. Apr 2012, 13:02

Re: Experimente mit Ultraschall

Ungelesener Beitragvon buedes » 30. Mai 2013, 15:11

Hallo Georg,

"Weinfass" ist gut! :lol_1:

Nein, es geht um meinen Hausbrunnen, der infolge der anhaltenden Niederschläge der letzten Tage nach dem Keller hin übergelaufen ist. Da ist zwar eine Pumpe mit Schwimmerschalter drin, aber ohne Überwachung.

Gruß, Horst
Benutzeravatar
buedes
 
Beiträge: 1213
Registriert: 4. Mär 2012, 11:26
Wohnort: D-55234

Re: Experimente mit Ultraschall

Ungelesener Beitragvon FrankR » 30. Mai 2013, 15:48

Na dann sind wir mal wieder sehr gespannt ob der Bastelkünste von Horst. Nur daß wir jetzt eine gewisse (Liefer)-Zeit darauf warten müssen ...
Wie sieht's denn nun tatsächlich mit den Arduino Programmierkünsten bei Dir aus, Horst? Hoffentlich mußt Du Dich nicht von Null an neu einarbeiten!

Ich hingegen werde mir das günstige 30,00 EUR Franzis-Lernpaket von Jokers besorgen. Jetzt, da ich rausgefunden habe, daß ein paar Straßen entfernt sogar eine Jokers-Filiale ist, versuche ich jetzt (bin gerade dabei, mir die Schuhe zu zu binden) erstmal dort ein Paket zu erstehen.

Das Lernpaket wird dann natürlich hier vorgestellt!

Gruß Frank
FrankR
 
Beiträge: 318
Registriert: 17. Jan 2012, 03:33
Wohnort: Berlin

Re: Experimente mit Ultraschall

Ungelesener Beitragvon Georg » 30. Mai 2013, 17:23

Hallo Horst,
da es sich ebei der Anwendung weniger um eine Messung,
sondern Grenzwertmedung handelt, ist das vergleichsweise
einfach. Linearität, Eichung und dergl. fällt flach.
Derlei Uberfüllalarme beruhen entweder auf der Leitfähigkeit
des Wassers (Aber mit einer kapazitiven Sonde gemessen!)
oder auf der sehr großen DK von Wasser.
Kritisch ist der Faktor Zuverlässigkeit: Jahrelang soll das Ding
warten, bis etwas geschieht! Und das ist der begrenzende Faktor
für Bastellösungen, derlei geht nur mit viel Erfahrung bez.
Werkstoffen und Konstruktion.
Ich würde ein professionelles Gerät kaufen.
Gruß
Georg
Georg
 
Beiträge: 1040
Registriert: 4. Apr 2012, 13:02

Re: Experimente mit Ultraschall

Ungelesener Beitragvon hammady » 30. Mai 2013, 17:39

hi

@ Horst

Warum Verwendest Du nicht einfach einen Schwimmerschalter für die Pumpe?
Wenn das Wasser einen bestimmten Punkt erreicht hat schaltet dieser ein und die Pumpe rödelt automatisch los.
Wenn Du die Pumpe auch gezielt laufen lassen willst einfach einen Schalter paralell zum Schwimmerschalter.

LG Andy
3xE200
1xE201
1xE203
1xNeckermann 1X150
1xGoodplay Aus 1 mach 70
hammady
 
Beiträge: 131
Registriert: 13. Jan 2013, 19:41

Re: Experimente mit Ultraschall

Ungelesener Beitragvon buedes » 30. Mai 2013, 18:50

Hallo Andy,

ein Schwimmerschalter ist dran, hat aber aus irgendwelchen Gründen versagt. Deshalb brauche ich eine Notfall-Automatik und vielleicht noch eine zweite Pumpe.

@ Georg
Ich will aber auch immer über den Pegelstand informiert werden, ohne den schweren Deckel jedesmal hieven zu müssen.
Es muss etwas eingebaut werden, was die Zuverlässigkeit der Anlage von Zeit zu Zeit oder auch dauernd überprüft. (So ähnlich wie bei den Rücklichtern usw. am Auto.) Denn es ist so wie du schreibst: Jahrelang passiert nichts, und wenns drauf ankommt gehts nicht.
Was meinst du mit "DK"?

@ Frank
Mit meinen Programmierkünsten liegt es noch sehr im Argen. In meinem Alter lernt man nicht mehr so leicht. Mit BASIC war das früher einfacher. ;-) Allerdings habe ich mir das fest vorgenommen, denn ich hab´schon 1000 Anwendungen in der Schublade.

Wenn du dir das Lernpaket geholt hast, sieh´bitte gleich mal nach, ob da auch die Schaltung für die Füllstandsmessung mit dabei ist.

Gruß, Horst
Benutzeravatar
buedes
 
Beiträge: 1213
Registriert: 4. Mär 2012, 11:26
Wohnort: D-55234

Re: Experimente mit Ultraschall

Ungelesener Beitragvon Georg » 30. Mai 2013, 19:03

Hallo Horst,
Was meinst du mit "DK"?

Dielektrizitätskonstante (81 bei Wasser)
Gruß
Georg
Georg
 
Beiträge: 1040
Registriert: 4. Apr 2012, 13:02

Re: Experimente mit Ultraschall

Ungelesener Beitragvon FrankR » 30. Mai 2013, 19:04

buedes hat geschrieben:Wenn du dir das Lernpaket geholt hast, sieh´bitte gleich mal nach, ob da auch die Schaltung für die Füllstandsmessung mit dabei ist.


Natürlich gab's das Paket nicht in der jokers Filiale, war bei der Verkäuferin völlig unbekannt und sie bot mir dann ein "Französich Lernpaket" an, weil sie "Franzis" mit "francais" verwechselte. Wie man so etwas bestellen sollte, so daß ich es dort abholen kann, war ihr auch total schleierhaft - "man hätte ja kein Lager in der Filiale" ...
Als ich sie darauf hinwies, daß man ja auch jedes Buch in jeder Buchhandlung bestellen könne - so ähnlich solle sie es machen - wusste sie davon angeblich auch nichts, obwohl man dort wie eine Buchhandlung auftritt ...

Das kommt davon, wenn man eine Hilfskraft mit einer Büchereifachverkäuferin (oder wie das heute heisst) verwechselt! :zucken:

Jetzt wird's wohl auch ein paar Tage dauern. Habe über das jokers online Angebot bestellt (also + 3,50 Versand, was ich mir ja sparen wollte!).


Frank
FrankR
 
Beiträge: 318
Registriert: 17. Jan 2012, 03:33
Wohnort: Berlin

Re: Experimente mit Ultraschall

Ungelesener Beitragvon FrankR » 5. Jun 2013, 02:00

Hallo Horst!

Das Lernpaket Ultraschall ist heute angekommen.

Beim ersten Durchblick erschien mir bereits alles sehr interessant. 150 Seiten Handbuch, mit vielen grundlegenden Experimenten, Anwendungsexperimente und natürlich auch den Füllstandsmesser.

Dieser soll einsetztbar sein für die Füllstandsmessung von Wasser, Öl, Säuren und Laugen etc., d.h. allem, wo kein direkter Kontakt zwischen Messgerät und Substanz gewollt ist. Außerdem soll der Füllstandsmesser so flexibel sein, daß er für die verschiedensten Substanzen nutzbar ist, z.B. auch für Holzpellets in einer Heizungsanlage mit viel Holzstaub in der Luft. Dafür müssen dann nur verschiedene Ultraschall-Frequenzen genutzt werden.

Es wird auch eine Schaltung beschrieben, den Füllstandmesser mit einem Relay auszustatten (nicht im Kasten), um z.B. Pumpen an und aus zu schalten.

Außer den üblichen elektronischen Bauteile enthält der Kasten u.a. noch 2 Ultraschall Sensoren, Drehspul-Messinstrument, Trimmpoti, Piezo-Schallwandler und ein NE555 Timer-IC.

Ich bin jetzt aber erst mal eine Woche unterwegs, deshalb bitte noch etwas Geduld mit einer detaillierten Vorstellung des Kastens.


Gruß von Frank
FrankR
 
Beiträge: 318
Registriert: 17. Jan 2012, 03:33
Wohnort: Berlin

Re: Experimente mit Ultraschall

Ungelesener Beitragvon buedes » 5. Jun 2013, 08:12

Hallo Frank,

das sieht ja gut aus und scheint auch für mich zu passen. Dann werde ich das Paket jetzt ebenfalls bestellen.

Inzwischen habe ich mich auch noch nach anderen Möglichkeiten einer Füllstandsanzeige umgesehen und bin da mal bei der Druckmessung hängengeblieben. Ein Manometer 0-0,6 bar ist unterwegs zu mir. Einen entsprechenden elektronischen Drucksensor suche ich noch. Und auch hier wieder die Frage ins Plenum: Welcher Elektronikbaukasten bietet entsprechende Schaltungsmöglichkeiten und eignet sich eventuell für Experimente damit?

Gruß, Horst
Benutzeravatar
buedes
 
Beiträge: 1213
Registriert: 4. Mär 2012, 11:26
Wohnort: D-55234

Re: Experimente mit Ultraschall

Ungelesener Beitragvon buedes » 7. Jun 2013, 11:36

Hallo Frank,

auch mein bei Jokers bestelltes Paket ist jetzt angekommen.

Bild

Wenn man noch ein Buch mitbestellt, liefern sie portofrei. Also hab ich noch ein Buch zu 2,99€ mitgeordert. Ölmalerei interessiert mich. :-)
Die Portokosten wären 3,99€ gewesen. Somit habe ich noch 1,00€ gespart. :zucken:

Gruß, Horst
Benutzeravatar
buedes
 
Beiträge: 1213
Registriert: 4. Mär 2012, 11:26
Wohnort: D-55234

Re: Experimente mit Ultraschall

Ungelesener Beitragvon buedes » 7. Jun 2013, 12:49

Ausgepackt und...

Bild

Die wenigen Einzelteile wirken in dem großen Kasten ein wenig verloren.

Gruß, Horst
Benutzeravatar
buedes
 
Beiträge: 1213
Registriert: 4. Mär 2012, 11:26
Wohnort: D-55234

Re: Experimente mit Ultraschall

Ungelesener Beitragvon buedes » 15. Jun 2013, 09:20

Noch nie...
hatte ich eine Schaltung, die auf Anhieb funktionierte.
Aber diese Multivibratorschaltung hier scheint sich mir besonders zu widersetzen:

Bild

Habe alle Einzelteile wiederholt durchgemessen, ein zweites Mal aufgebaut - es ist nichts zu hören. So langsam frage ich mich, ob die Schaltung mit diesen Werten überhaut funktionieren kann. :zucken:
Bild

Gruß, Horst
Benutzeravatar
buedes
 
Beiträge: 1213
Registriert: 4. Mär 2012, 11:26
Wohnort: D-55234

Re: Experimente mit Ultraschall

Ungelesener Beitragvon Georg » 15. Jun 2013, 10:26

Hallo Horst,
der MV sollte etwa 4 kHz "liefern".
Was mir etwas spanisch vorkommt, ist die kleine Kapazität
und der hohe Widerstand der RC-Glieder ( 220 pF und 56 kOhm).
Aber noch mehr stört mich der Widerstand R5, der evtl verhindert,
daß die Basis genügend neg. Potential bekommt.
Ich würde zuerst mal den Punkt 2 vom Poti mit Minus verbinden.
Schwingt der MV dann, könnte man ein (evtl kleineres) Poti
anstelle R5 setzen und 100 k von dem Poti nach Plus.
Was heißt "SG" neben dem Piezo? Hast du evtl aus Versehen
ein Ultraschall-Piezo angeschlossen?
Gruß
Georg
PS
Denkbar wäre, daß R5 eigentlich zwischen das Poti (Anschluß 3)
und Plus gehört, und irrtünlich "nach unten" eingezeichnet wurde.
Georg
 
Beiträge: 1040
Registriert: 4. Apr 2012, 13:02

Re: Experimente mit Ultraschall

Ungelesener Beitragvon buedes » 15. Jun 2013, 11:46

Hallo Georg,

nichts!

Der richtige Piezo ist angeschlossen. Was "SG" bedeutet, erschließt sich nicht aus dem Text. Vorsichtshalber habe ich den Summer noch mal an einen anderen Multivibrator angeschlossen und so die Funktionsfähigkeit überprüft. Es hätte ja auch gut sein können, dass ich die hohen Töne nicht mehr höre. Aber... ok.

Was mir aufgefallen ist: Die gelbe LED leuchtet ein wenig, wenn mindestens 1 Transistor mit dem Emitter an Minus liegt. Diese Helligkeit lässt sich über den Poti noch herunterregeln.

Gruß, Horst
Benutzeravatar
buedes
 
Beiträge: 1213
Registriert: 4. Mär 2012, 11:26
Wohnort: D-55234

Re: Experimente mit Ultraschall

Ungelesener Beitragvon Georg » 15. Jun 2013, 12:12

Hallo Horst,
es kommt durchaus vor, daß man einen Multi erst "anschubsen"muß.
Schieße doch einfach mal den Ausgang (Kollektor T2) nach Minus
für einen Moment kurz, vielleicht schwingt er dann an.
Gruß
Georg
Georg
 
Beiträge: 1040
Registriert: 4. Apr 2012, 13:02

Re: Experimente mit Ultraschall

Ungelesener Beitragvon hammady » 15. Jun 2013, 13:30

hi

Das "SG" wird für Signalgeber stehen. Welche Funktion soll die LED erbringen? Komisch sind die hohen werte vom Poti und R5
Hast du evtl das Aufbaubild auch eingescannt ? dann könnte ich den Aufbau 1:1 Nachbauen uns sehen obs dann geht.
Transistoren sind aber OK oder?
LG Andy
3xE200
1xE201
1xE203
1xNeckermann 1X150
1xGoodplay Aus 1 mach 70
hammady
 
Beiträge: 131
Registriert: 13. Jan 2013, 19:41

Re: Experimente mit Ultraschall

Ungelesener Beitragvon Tonigast » 15. Jun 2013, 14:31

Hallo,

soviel ich auf dem Foto vom Aufbau erkennen kann, fehlt beim rechten Transistor die Verbindung vomEmitter zur Masse.

Gruss
Toni
Tonigast
 

Re: Experimente mit Ultraschall

Ungelesener Beitragvon Tonigast » 15. Jun 2013, 14:35

Tonigast hat geschrieben:Hallo,

soviel ich auf dem Foto vom Aufbau erkennen kann, fehlt beim rechten Transistor die Verbindung vomEmitter zur Masse.

Gruss
Toni


Sorry, ich meinte natuerlich den LINKEN Transistor ...
Tonigast
 

Re: Experimente mit Ultraschall

Ungelesener Beitragvon buedes » 15. Jun 2013, 14:56

Hallo "Tonigast",

da hast du natürlich recht!
Aber nach Fehlerbehebung und nochmaligem Funktionstest der Transistoren rührt sich immer noch nichts.
Danke!

Gruß, Horst
Benutzeravatar
buedes
 
Beiträge: 1213
Registriert: 4. Mär 2012, 11:26
Wohnort: D-55234

Re: Experimente mit Ultraschall

Ungelesener Beitragvon buedes » 15. Jun 2013, 15:07

Hallo Andy,

das Aufbaubild aus dem Buch gibt nicht viel her:

Bild

Gruß, Horst
Benutzeravatar
buedes
 
Beiträge: 1213
Registriert: 4. Mär 2012, 11:26
Wohnort: D-55234

Re: Experimente mit Ultraschall

Ungelesener Beitragvon Tonigast » 15. Jun 2013, 15:15

Hallo nochmal,

ich hab nochmal das Foto angesehen und bemerkt, dass ausserdem der Kollektor nach Masse gelegt ist. Das sollte wohl urspruenglich die Verbindung fuer den Emitter sein...
Tonigast
 

Re: Experimente mit Ultraschall

Ungelesener Beitragvon buedes » 15. Jun 2013, 15:19

Ja, Toni, ist schon behoben! Aber :zucken:

Gruß, Horst
Benutzeravatar
buedes
 
Beiträge: 1213
Registriert: 4. Mär 2012, 11:26
Wohnort: D-55234

Re: Experimente mit Ultraschall

Ungelesener Beitragvon Tonigast » 15. Jun 2013, 15:38

Hallo buedes,

dann faellt mir erst mal auch nichts ein.
Wenn ich das richtig sehe, sollte der mv wohl auf 40 kHz schwingen - das ist ja wohl die Resonanzfrequenz des Wandlers. Wie pruefst du bei dieser Frequenz die Funktion?

Probier doch mal groessere Kondensatoren aus, so dass du in den hoerbaren Bereich kommst.

Gruss Toni
Tonigast
 

Re: Experimente mit Ultraschall

Ungelesener Beitragvon buedes » 15. Jun 2013, 15:51

Hallo Toni,

dieser Versuch hat noch nichts mit Ultraschall zu tun. Es ist vielmehr die erste Schaltung des Lernpakets und soll die grundsätzliche Möglichkeit der Schallerzeugung zunächst im hörbaren Bereich vor Augen führen.
Es heißt im Text:"...dann tasten wir uns langsam immer weiter in den Ultraschallbereich vor..."


Gruß, Horst
Benutzeravatar
buedes
 
Beiträge: 1213
Registriert: 4. Mär 2012, 11:26
Wohnort: D-55234

Nächste

Zurück zu VERSUCHSLABOR UND EXPERIMENTE

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron