PHILIPS Mechanik ME 1200 / 1201 / 1250

PHILIPS Mechanik ME 1200 / 1201 / 1250

Ungelesener Beitragvon ChrisH » 17. Feb 2013, 10:59

1965 gab es von Philips den ersten Mechanikbaukasten zum Konstruieren von technischen Geräten. Der ME ("Mechanical Engineer", auf deutsch "Mechanik Experiemente") bestand aus einer stabilen Holzkiste mit Schiebedeckel. Die meisten Bauteile waren aus hochfesten, transparenten Kunsststoff gefertigt. Die Baumöglichkeiten waren unbegrenzt. Richtige, genau gehende Uhren, Fahrzeuge aller Art, Kräne oder Mühlen sind nur einige Beispiele. Der Antrieb kann elektrisch, mit Luft oder mit Wasser erfolgen.

Bild ME1200 (Deutsche Version) Bild ME1200 (Deutsche Version) ME1200 Inhalt

Der ME1200 wurde bereits 1967 durch zwei neue Kästen abgelöst: den ME1201 und dem kleineren Zusatzkasten ME1250. Diese Kästen hatten ein paar neue Teile dabei und der KUnsstoff war nun nicht mehr transparent, sondern rot und grün gefärbt - ähnlich den Märklin-Metalbaukästen - wodurch man diese Kästen manchmal auch in Verbindung zu der Philips-Serie brachte.

Bild ME1201 (Deutsche Version) Bild ME1201 (Englische Version)


Zudem gab es bereits ab 1965 die Zusatzpackungen ME1800 - ME1818 mit kleinen Ergänzungen verschiedenster Anwendungen. Diese Kästen passten zu allen drei ME-Grundkästen. In Deutschland gab es allerdings nur etwa die Hälfte dieser Packungen überhaupt zu kaufen. Heute findet man sie gar nicht mehr.

Bild ME1250 (Deutsche Version) Bild ME1250 Inhalt

Kurzum: eine sehr interessante Serie an Mechanikbaukästen, die bereits 1965 in Frankreich mit dem Preis für das beste Spielzeug ausgezeichnet wurde. Im Auktionshaus finden sich immer wieder ME1200, ab und an auch die neueren ME1201 und ME1250 in ordentlichen bis sehr guten Erzhaltungszuständen. Ein schönes Sammelgebiet und bestimmt auch mit viel Spaß zum Bauen.

Bilder folgen!
Grüße, ChrisH

Quellen: Norbert Schneider, Tor Gjerde
Benutzeravatar
ChrisH
 
Beiträge: 459
Registriert: 2. Feb 2011, 20:18
Wohnort: Velden/Vils

Re: PHILIPS Mechanik ME 1200 / 1201 / 1250

Ungelesener Beitragvon ChrisH » 18. Feb 2020, 18:58

Fortsetzung: mein erster Kasten :-)

Heute angekommen: einer von drei ebay-Funden. Gut erhalten, schönes Handbuch aber unvollständig. Dafür guter Preis.
Weitere "Ergänzungskästen" sind im Anmarsch. Jahrelang wollte ich schon mal mit diesen Kästen anfangen - jetzt ist es endlich soweit.
Sobald ich einen Kasten komplett habe und ggf. damit experiementiere, werde ich einen neuen Thread starten. Bis dahin die Bilder:

Bild

Bild

BildBild

Grüße, ChrisH
Benutzeravatar
ChrisH
 
Beiträge: 459
Registriert: 2. Feb 2011, 20:18
Wohnort: Velden/Vils

Re: PHILIPS Mechanik ME 1200 / 1201 / 1250

Ungelesener Beitragvon ChrisH » 14. Jun 2020, 14:27

Servus,

...hier ein paar Eindrücke, wie man aus vier Kästen versucht, wenigstens einen wieder komplett zu bekommen. Ausgangsmaterial waren drei unvollständige Kästen (mit Handbücher aber einer ohne Deckel) und ein leerer Kasten (aber mit sehr schönen Deckel und Holzkiste). Obwohl von drei verschiedenen Anbietern lagen die Gesamtkosten (inclusive Porto) bei knapp unter 100 €.
Nun müssen erst mal alle Bauteile absortiert, die Kunsstoffeinsätze gerenigt und die Holzkisten ausgesaugt werden. Eine Teilleliste habe ich schon ausgedruckt. Alleine von den 10mm-Hohlstiften sollten 280 Stück zusammen kommen. Was für ein Spass. Überhaupt hat dieser anspruchsvolle Baukasten sehr viele Kleinteile, die alle sehr schnell und gerne verloren gehen. Wir reden hier von 2, 3 und 4mm Bereichen, was Tüllen, Achsen, Kugeln und Stifte betrifft. Übrigens hatte ein Kasten noch alle original Pappeinleger sowie kleine Versteifungskartons. Auch die große Tüte mit Schläuchen und Seilen ist noch original verschlossen. Diesen Baukasten gab es von 1965 - 1967, also ist das Material über 50 Jahre alt! Und dafür einfach nur top erhalten. Der Preis lag damals bei 79 DM.

Bild Bild

Bild Bild

Bild Bild

Grüße, ChrisH
Benutzeravatar
ChrisH
 
Beiträge: 459
Registriert: 2. Feb 2011, 20:18
Wohnort: Velden/Vils

Re: PHILIPS Mechanik ME 1200 / 1201 / 1250

Ungelesener Beitragvon mjwolf » 28. Jun 2020, 16:20

ChrisH hat geschrieben:Servus,

...hier ein paar Eindrücke, wie man aus vier Kästen versucht, wenigstens einen wieder komplett zu bekommen.


Hi,

wolltest Du einen 1200er komplettieren - oder einen Kasten mit allen existierenden ME-Teilen selbst zusammenstellen den es so nie gab?
Ich hatte nämlich einmal eine Übersicht gesehen - kein Kasten hatte alle Teile. Ich denke, mit 1200 + 1250 hatte man alle zumindest einmal, wobei es bei einzelnen Teilen noch Ergänzungssets gab, die Sonderteile auch mehrfach enthielten...

VG
Martin
Benutzeravatar
mjwolf
 
Beiträge: 224
Registriert: 22. Okt 2015, 00:27

Re: PHILIPS Mechanik ME 1200 / 1201 / 1250

Ungelesener Beitragvon ChrisH » 28. Jun 2020, 19:52

Hallo Martin,

Sinn der Übung war einen original befüllten Kasten zustande zu bringen - und das habe ich mit dem Material geschafft. Da es hunderte von Klein- und Kleinststeile sind, fehlen wohl bei allen Kästen einige davon. Darum habe ich auch gleich drei Kästen benötigt ;-)

Der 1200 ist jetzt original befüllt. Der von Dir angesprochene 1250 (Nachfolger) war zusammen mit dem 1201 auf dem Stand des 1200 (mit ein paar wenigen neuen Teilen). Weiss nicht, warum Philips den 1200 auf zwei Kästen verteilt hat. Weggefallen ist dann auch das dicke und sehr gut aufgebaute Baubuch - wurde durch ein paar Miniposter ersetzt.

"Die neuen Baukästen enthalten im wesentlichen die gleichen Bauteile, wie der Vorgänger ME 1200. Nur zwei Bauteiltypen sind bei den neuen Kästen komplett entfallen. Neu hinzu kamen eine kleinere Platte, Lochstreifen in zwei Längen, ein kleines Rad, ein fertiger Batteriehalter, sowie gerade und gewinkelte Stahlachsen mit 2 mm Durchmesser. Die ehemals glasklaren Kunststoffteile sind jetzt rot und grün getönt. Das entspricht in etwa der Farbgebung der Märklin Metallbaukästen."

Die erwähnten Ergänzungspackungen (von denen es nur ein paar bei uns gegeben hat), haben alle Teile, die auch im 1200 vorkommen. Quasi als Ergänzung, Zusatz oder für verloren gegangene Teile. Es gibt da nichts "Neues", was es nicht schon gegeben hat. Zumnindest bei den damals erhältlichen Packungen.

Grüße, ChrisH
Benutzeravatar
ChrisH
 
Beiträge: 459
Registriert: 2. Feb 2011, 20:18
Wohnort: Velden/Vils

Re: PHILIPS Mechanik ME 1200 / 1201 / 1250

Ungelesener Beitragvon mjwolf » 28. Jun 2020, 23:33

Hey,

dann super, dass es geklappt hat! :thumb: Ein kompletter Kasten ist halt doch immer was Schönes :-)

Ich hatte irgendwann einen 1200er in den Kleinanzeigen gefunden (Schrauben und Klemmen und so nicht gezählt, Rest komplett) und einen noch eingeschweißten 1250er auf ebay ersteigert. Das Handbuch zum 1200er ist wirklich der Hammer da hast Du Recht.

Dass der 1250er der Nachfolger der 1200er war war mir noch nicht bekannt - ich dachte, die gab es auch parallel. Wieder was dazugelernt, danke.

VG
Martin
Benutzeravatar
mjwolf
 
Beiträge: 224
Registriert: 22. Okt 2015, 00:27

Re: PHILIPS Mechanik ME 1200 / 1201 / 1250

Ungelesener Beitragvon ChrisH » 29. Jun 2020, 15:36

Hallo Martin,

frage nicht, wie viele Stunden ich 2/3/4mm Hülsen und Beilagscheiben absortiert habe, Kugeln gesucht und Schläuche vermessen. Kasten gereinigt, sieht gut aus. Das Deckelbild habe ich übrigens doch nicht angerührt ;-) Sogar der Pappeinleger rechts oben ist vorhanden. Da kommt noch eine Distanzpappe rein, das Handbuch drauf und die zwei großen Platten.

Bild

jetzt fehlt Dir nur noch der 1201 und Du hast eine wahre Rarität. Bereits 1967 (zwei Jahre nach Erscheinen des 1200) hat Philips umgestellt. Ich denke zum Einem weil die großen Holzkisten einfach zu teuer in der Herstellung waren und zum Zweiten wollte man das doch sehr umfangreiche Gebiet der Mechanik etwas aufteilen und leicht verständlicher machen. Hast Du im Handbuch hinten mal die Beispiele zusammen mit den Elektronikkästen angeschaut? Sowas wird bei den Nachfolgekästen nur noch kurz erwähnt (ohne weitere Beispiele).

Falls Du Deinen 1200 mal komplettieren willst - ich habe massig Material da. Bekomme leider keinen zweiten Kasten mehr voll. Alleine an den Achsen und Steckhülsen scheitert es. Ausser ich finde wieder einen unvollständigen Kellerfundverkauf ;-)

Grüße, ChrisH

PS: mach vom 1250er mal ein paar Fotos (auch wenn er verschweisst ist) ;-)
Benutzeravatar
ChrisH
 
Beiträge: 459
Registriert: 2. Feb 2011, 20:18
Wohnort: Velden/Vils

Re: PHILIPS Mechanik ME 1200 / 1201 / 1250

Ungelesener Beitragvon mjwolf » 29. Jun 2020, 20:09

Hallo Christian,

ChrisH hat geschrieben:Hallo Martin,

frage nicht, wie viele Stunden ich 2/3/4mm Hülsen und Beilagscheiben absortiert habe, Kugeln gesucht und Schläuche vermessen.


oO, das hört sich nicht nach Spaß an :)

ChrisH hat geschrieben:Kasten gereinigt, sieht gut aus.


DE-FI-NI-TIV!

ChrisH hat geschrieben:jetzt fehlt Dir nur noch der 1201 und Du hast eine wahre Rarität.


Hmpf. Habe den schon mindestens zweimal in der Bucht gesehen, war mir aber immer zu teuer - wusste nicht, dass der so selten ist, ich wollte ja nur alle Teile mindestens einmal haben...

Rest per PN.

VG
Martin
Benutzeravatar
mjwolf
 
Beiträge: 224
Registriert: 22. Okt 2015, 00:27

Re: PHILIPS Mechanik ME 1200 / 1201 / 1250

Ungelesener Beitragvon ruediger » 30. Jun 2020, 16:16

Mir gefallen die vorgestellten Kästen sehr gut.
Hat mir Freude bereitet, darüber zu lesen...
Grüße
Rüdiger

--- no sig at all ---
ruediger
 
Beiträge: 41
Registriert: 7. Feb 2019, 16:46

Re: PHILIPS Mechanik ME 1200 / 1201 / 1250

Ungelesener Beitragvon ChrisH » 30. Jun 2020, 18:09

... hier noch eine sehr detalierte Aufstellung aller Teile in allen Kästen und Zusatzkästen:

https://ee.old.no/mechanics/parts/

Quelle: Tor Gjerde /ee.old@no

Grüße,
ChrisH
Benutzeravatar
ChrisH
 
Beiträge: 459
Registriert: 2. Feb 2011, 20:18
Wohnort: Velden/Vils


Zurück zu SONSTIGE KÄSTEN

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste