Ozilloskop von Heinz Richter

Motto seit 1934: Vom Gebirg zum Ozean, alles hört der Radiomann

Ozilloskop von Heinz Richter

Ungelesener Beitragvon fsigloch » 18. Feb 2019, 22:22

IMG_02221.jpg
IMG_02221.jpg (54.81 KiB) 2713-mal betrachtet
In der Biographie von Heinz Richter sieht man sein Ozilloskop im Hintergrund. Er hat die englische übliche Beschriftung. Meines hat die deutsche Beschriftung.
Gruß Ferdinand
fsigloch
 
Beiträge: 4
Registriert: 18. Feb 2019, 21:02

Re: Ozilloskop von Heinz Richter

Ungelesener Beitragvon udo » 24. Feb 2019, 12:48

Das war ein Bausatz.

Grüße Udo
udo
 
Beiträge: 92
Registriert: 21. Sep 2014, 12:21
Wohnort: Iserlohn

Re: Ozilloskop von Heinz Richter

Ungelesener Beitragvon fsigloch » 1. Mär 2019, 17:00

Hallo Udo,

stimmt ich habe den Schuloszi, Heinz hatte den Bausatz. Siehe Anhang.

Gruss Ferdinand


Heathkit 01.jpg
Heathkit 01.jpg (861.1 KiB) 2545-mal betrachtet


Heathkit-O-12.jpg
Heathkit-O-12.jpg (881.64 KiB) 2545-mal betrachtet
fsigloch
 
Beiträge: 4
Registriert: 18. Feb 2019, 21:02

Kosmos XU-2 mit 1,5 V Versorgungsstufen.

Ungelesener Beitragvon fsigloch » 1. Mär 2019, 17:09

Hallo,

nachdem ich ein XU-2 ersteigert habe, stellt sich die Frage, Schaltungen die 1,5 Volt Versorgungsstufung haben auf dem XU-2 aufzubauen anstatt auf dem XG.

Das XU-2 hat ja nur 4,5 und 9 V .Man könnte 6 Reglermodule um 2,95 Euro verwenden, siehe Anhang.


Kosmos-xu2-01.jpg
Kosmos-xu2-01.jpg (296.56 KiB) 2545-mal betrachtet


Kosmos-Versorgungsspannung.jpg
Kosmos-Versorgungsspannung.jpg (246.87 KiB) 2545-mal betrachtet


Gruss Ferdinand
fsigloch
 
Beiträge: 4
Registriert: 18. Feb 2019, 21:02

Re: Ozilloskop von Heinz Richter

Ungelesener Beitragvon Dilettant » 5. Mär 2019, 09:40

Hallo liebe Forenteilnehmer,


ich oute mich mal als absoluter Elektroniklaie,
obwohl ich als Jugendlicher alle Baukästen der X-Serie besaß, einschließlich des Ultron's Messgerät.
Ein Oszilloskop war damals mein sehnlichster Wunsch, seit ich mal im Physikunterricht die Sinuswelle einer Wechselspannung betrachten durfte.
Der Preis war für mich aber überirdisch...
Jetzt habe ich mir aus einer Laune heraus ein Pocket-Oszilloskop mit Display, ähnlich einem Smartphone gekauft.
Es liegt aber nur ein Anschlußkabel zum Messen bei.
Wie misst man denn mit einem Oszilloskop?
Wird da ebenfalls nur ein Messkabel verwendet?
Ich kenne eben nur die normalen Messgeräte, wo der Strom quasi über 2 Messstellen durch das Gerät fließt.

Vielleicht kann mich ein wertes Forenmitglied mal aufklären.

Bei Interesse kann ich ein Foto des Pocket-Oszilloskops einstellen

Danke schon mal im Voraus.

Freundliche Grüße

Friedemann
Dilettant
 
Beiträge: 16
Registriert: 29. Dez 2017, 16:19
Wohnort: 89075 Ulm

Re: Ozilloskop von Heinz Richter

Ungelesener Beitragvon buedes » 5. Mär 2019, 09:53

Hallo Friedemann,

dein Oszilloskop hat bestimmt auch ein Prüfkabel mit Masseanschluss daran. Sieh mal hier!

Gruß, Horst
Benutzeravatar
buedes
 
Beiträge: 1285
Registriert: 4. Mär 2012, 11:26
Wohnort: D-55234

Re: Ozilloskop von Heinz Richter

Ungelesener Beitragvon Dilettant » 5. Mär 2019, 10:05

Hallo Horst,
danke, ja hat es.
Mein Gerät ist ähnlich zu dem verlinkten Thread, es ist ein DS202.
Nachdem ich den Thread überflogen, und das allermeiste nicht verstanden habe,
wurde mir klar, dass man da wohl ein Elektronikstudium braucht oder intensives hineinarbeiten in die Materie.

Eigentlich wollte ich bloß mal mit dem Oszilloskop, z.B an einem alten Märklin Trafo für Eisenbahn (Wechselstrom)
eine Sinuslinie auf dem Display erzeugen und beobachten wie sich die verändert, wenn man die Spannung steigert.

Deine Antwort interpretiere ich so, dass ich ein mal an "Masse" gehe und den anderen Anschluß an einen Pol anlege?

Grüße

Friedemann
Dilettant
 
Beiträge: 16
Registriert: 29. Dez 2017, 16:19
Wohnort: 89075 Ulm

Re: Ozilloskop von Heinz Richter

Ungelesener Beitragvon fsigloch » 5. Mär 2019, 18:23

Hallo Friedemann,

ich habe selbst ein DS203. Die digitalen Dinger sind nicht leicht zu bedienen. Ein Uralt Oszi wie mein HM307 ist kinderleicht zu bedienen, gibt es öfters bei ebay.

Evtl. hilft das was : https://www.youtube.com/watch?v=yXSGYLtx1qY

Gruss Ferdinand
fsigloch
 
Beiträge: 4
Registriert: 18. Feb 2019, 21:02

Re: Ozilloskop von Heinz Richter

Ungelesener Beitragvon buedes » 5. Mär 2019, 19:36

Dillettant hat geschrieben:Deine Antwort interpretiere ich so, dass ich ein mal an "Masse" gehe und den anderen Anschluß an einen Pol anlege?


Ja genau, mach das mal!

Gruß, Horst
Benutzeravatar
buedes
 
Beiträge: 1285
Registriert: 4. Mär 2012, 11:26
Wohnort: D-55234

Re: Ozilloskop von Heinz Richter

Ungelesener Beitragvon Physikfan » 5. Mär 2019, 20:21

Oszilloskop suchen in Wikipedia, dort ist einmal eine Grundlage fürs Verständnis.
Physikfan
 
Beiträge: 540
Registriert: 12. Feb 2014, 01:01

Re: Ozilloskop von Heinz Richter

Ungelesener Beitragvon mjwolf » 19. Mär 2019, 00:37

Dilettant hat geschrieben:Wie misst man denn mit einem Oszilloskop?


Hallo,

schau mal hier: http://www.experimentierkasten-board.de/viewtopic.php?f=33&t=623&p=7299&hilit=oszilloskop%23#p7299

HTH
Martin
Benutzeravatar
mjwolf
 
Beiträge: 216
Registriert: 21. Okt 2015, 23:27


Zurück zu RADIO- UND ELEKTRONIKKÄSTEN

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste