MHS Moritz Hädrich, Der junge Funktechniker, ca. 1965

Experimentierkästen aus der DDR

MHS Moritz Hädrich, Der junge Funktechniker, ca. 1965

Ungelesener Beitragvon JuergenK » 15. Jun 2009, 16:24

Mitte der 60er Jahre brachte MHS, Moritz Hädrich KG, Saalfeld/Saale, den mit einem Transistor und einer Diode bestückten Experimentierkasten "Der junge Funktechniker" heraus.

Sämtliche Bauteile des Kastens wurden auf einer Lochplatte aufbewahrt, eine zweite, identische Lochplatte belegte man mit einer zum jeweiligen Versuch zugeordneten Pappschablone und bestückte sie mit den entsprechenden Bauteilen.

Es gab offenbar zwei Versionen des Kastens: Eine Ausgabe mit 18 Schablonen widmete sich der Empfangstechnik (MW und LW), eine andere Ausgabe enthielt zusätzlich 12 Schablonen für den - vom DDR-Postministerium freigegebenen - Bau von HF-Generatoren für eine LW-Festfrequenz von 135 KHz.


Bild

Der Kasten



Bild

Sein Inhalt (in dem leeren Fach neben dem Drehkondensator befanden sich die Schrauben für die Bauteile-Klemmen. Der Drehko-Knopf und der Kopfhörerbügel sind nicht original.)



Bild

Lochplatte und Schablone



Aus der Anleitung (bitte anklicken)


BildBildBild
...an aktiver Mitwirkung in unserem Board interessiert? Jederzeit gerne! Dann bitte hier registrieren: klick :-)
Benutzeravatar
JuergenK
Site Admin
 
Beiträge: 938
Registriert: 23. Jan 2009, 13:00
Wohnort: D-32049 Herford-Schwarzenmoor

Re: MHS Moritz Hädrich, Der junge Funktechniker, ca. 1965

Ungelesener Beitragvon udo » 27. Apr 2017, 18:40

Hast Du den originalen Kopfhörer ? Wenn ja, kannst Du von der Rückseite ein Foto einstellen und die Bezeichnung posten?

Danke.

Grüße Udo
udo
 
Beiträge: 167
Registriert: 21. Sep 2014, 13:21
Wohnort: Iserlohn

Re: MHS Moritz Hädrich, Der junge Funktechniker, ca. 1965

Ungelesener Beitragvon Transi » 10. Jan 2018, 18:29

IMG_0728.JPG
(1.46 MiB) 3308-mal heruntergeladen
IMG_0589.JPG
(1.66 MiB) 3308-mal heruntergeladen
Anbei Bilder vom jungen Funktechniker. Der Kopfhörer wurde von der PGH Funktechnik Leipzig gefertigt, Markenname "Stein", siehe Bild.
Transi
 
Beiträge: 1
Registriert: 8. Jan 2018, 18:01

Re: MHS Moritz Hädrich, Der junge Funktechniker

Ungelesener Beitragvon Uwe Drieling » 5. Dez 2018, 01:50

Als Kind von 12 Jahren besaß ich den Nachfolger Elektronik1 Transistor. Der hat mich ziemlich geprägt. Seit kurzem besitze ich einen, leider unvollständigen, Kasten Morsetaste mit Transistor-Tongenerator. Leider habe ich keine Beschreibung dafür gefunden und es sind nur noch die mechanischen Teile vorhanden. Kann mir jemand dazu weiterhelfen?
Gruß Uwe
Uwe Drieling
 
Beiträge: 4
Registriert: 27. Okt 2018, 12:05

Re: MHS Moritz Hädrich, Der junge Funktechniker, ca. 1965

Ungelesener Beitragvon udo » 3. Feb 2019, 13:05

Hallo Transi.

Ich hab ganz vergessen, mich bei Dir zu bedanken , für die Bilder.

Grüße Udo
udo
 
Beiträge: 167
Registriert: 21. Sep 2014, 13:21
Wohnort: Iserlohn

Re: MHS Moritz Hädrich, Der junge Funktechniker, ca. 1965

Ungelesener Beitragvon Thomas1953 » 14. Okt 2022, 18:09

Hallo zusammen,

vor kurzem konnte ich einen nicht ganz kompletten Kasten bekommen und habe das Audion mit Rückkopplung aufgebaut. Interessant dabei ist, dass die Rückkopplung nicht, wie man es von den Kosmos Kästen kennt, über eine Koppelspule auf die Schwingkreisspule wirkt, sondern in den Schwingkreis selbst eingespeist wird. Dafür wird dann die Spannung für das Audion über den "Gitterkondensator" nicht direkt aus dem Schwingkreis ausgekoppelt, sondern über eine Koppelspule. Das funktioniert sehr gut, zumal mit dem GF105 ein Transistor verwendet wird, der hochfrequenztauglich im MW-Bereich ist.
Dateianhänge
Audion-Aufbau.jpg
Audion-Aufbau.jpg (73.17 KiB) 605-mal betrachtet
Audion.jpg
Audion.jpg (145.72 KiB) 605-mal betrachtet
Thomas1953
 
Beiträge: 155
Registriert: 20. Okt 2019, 11:30

Re: MHS Moritz Hädrich, Der junge Funktechniker, ca. 1965

Ungelesener Beitragvon Thomas1953 » 14. Okt 2022, 18:15

Noch ein Beispiel aus dem Kasten: Eine Reflex-Schaltung.
Viele Grüße,
Thomas
Dateianhänge
Reflex.jpg
Reflex.jpg (169.27 KiB) 604-mal betrachtet
Thomas1953
 
Beiträge: 155
Registriert: 20. Okt 2019, 11:30

Re: MHS Moritz Hädrich, Der junge Funktechniker, ca. 1965

Ungelesener Beitragvon udo » 18. Okt 2022, 11:23

@ Jürgen
Ja,es gab 2 Ausführungen. Einer mit 18 und einer mit 30 Versuchen. Ich habe beide hier.
Die Bauteile sind gleich, nur eben 12 Karten mehr . Natürlich auch 12 Versuche im Buch mehr.

Grüße Udo
udo
 
Beiträge: 167
Registriert: 21. Sep 2014, 13:21
Wohnort: Iserlohn


Zurück zu KÄSTEN VON MHS, NKM, POLYTRONIC...

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron