KOSMOS Radio + Elektronik C bzw. 7C (1961)

Motto seit 1934: Vom Gebirg zum Ozean, alles hört der Radiomann

KOSMOS Radio + Elektronik C bzw. 7C (1961)

Ungelesener Beitragvon JuergenK » 14. Jun 2009, 17:53

Der zweite Erweiterungskasten aus dem Jahr 1961 zum Radio + Elektronik 7A (bzw. zum Radio + Elektronik A) von KOSMOS, Franckh´sche Verlagshandlung, Stuttgart. Mit 93 Versuchen führt der Radio + Elektronik C in die Anwendungsbereiche der Gasentladungsröhre ein.

Der hier abgebildete Kasten stammt offenbar aus der Zeit, als KOSMOS die Durchnummerierung seiner verschiedenen Experimentierbaukästen aufgab: Der Kastendeckel ist noch mit 7C bedruckt, während das Anleitungsbuch (1. Auflage) bereits nur noch "C" nennt.



Bild

Der Kastendeckel



Bild

Der Inhalt des Kastens



Bild

Das Anleitungsbuch



Aus der Anleitung (bitte anklicken)



BildBildBildBildBild


Mit freundlicher Genehmigung der Franckh-Kosmos Verlags-GmbH & Co. KG www.kosmos.de
...an aktiver Mitwirkung in unserem Board interessiert? Jederzeit gerne! Dann bitte hier registrieren: klick :-)
Benutzeravatar
JuergenK
Site Admin
 
Beiträge: 965
Registriert: 23. Jan 2009, 12:00
Wohnort: D-32049 Herford-Schwarzenmoor

Re: KOSMOS Radio + Elektronik C bzw. 7C (1961)

Ungelesener Beitragvon Physikfan » 29. Sep 2017, 12:38

Hallo Jürgen

Darf ich ein paar Fragen stellen:

1. Bitte, hast Du diesen Kasten neu erstanden oder war er beim Kauf bereits gebraucht?

2. Mir ist aufgefallen, daß das Entladungsrohr (Glimmlampe) in der Mitte Spuren von Metalldampf im Glas aufweist.
Ich kann mich natürlich irren, aber vielleicht kannst Du ein Bild nur von dieser Röhre , sodass man man da mehr aussagen kann, Pixel-Auflösung.
Diese Metalldampfspuren würden auf sehr (zu) intensiven Gebrauch der Röhre hindeuten.

3. Welche radioaktiven Präparate sind denn in Deinem Kasten vorhanden?

4. Welche Zählraten konnest Du mit Deinem Kasten erreichen?

Viele Grüße

Physikfan
Physikfan
 
Beiträge: 594
Registriert: 12. Feb 2014, 01:01

Kästen mit ionisierender Strahlung

Ungelesener Beitragvon mjwolf » 30. Sep 2017, 12:27

Physikfan hat geschrieben:3. Welche radioaktiven Präparate sind denn in Deinem Kasten vorhanden?


Hallo.

meines Wissens keine. Dieser Kasten beschäftigt sich nur mit ionisierender Röntgenstrahlung [EDIT: und dem Nachweis der natürlichen Umgebungsstrahlung].

Kästen mit radioaktiven Präparaten gab es meines Wissens nur vier: Drei US-amerikanische (A. C. Gilbert U-238 Atomic Energy Lab, siehe zB hier im Forum, Chemcraft Atomic Energy Lab und das Library of Science Geiger Counter Lab) und einmal Engels Lehrspiele (Remscheid) "Atomphysik".

Der Engels-Kasten ist extrem selten; die amerikanischen bekommst Du, selbst mit der Fachkunde Strahlenschutz, nicht mit vernünftigem Aufwand und Geld legal von dort nach hier :-( Aber die Anleitung gibt es zumindest online, s.u.

Ich hab mir in stundenlanger Kleinarbeit mal die besten Links zum Thema "radiochemische Experimentierkästen" zusammengestellt und kann sie hier teilen:

Experimentierkasten-Board: Atomic Energy Lab (mit Links und Bildern)
viewtopic.php?f=32&t=308

EE-Forum:
http://www.rigert.com/ee-forum/viewtopi ... omic#p3081

Wikipedia: Gilbert U-238 Atomic Energy Laboratory
https://en.wikipedia.org/wiki/Gilbert_U ... Laboratory

Super Seite zu A.C. Gilbert:
http://www.jitterbuzz.com/scikits.html

Homepage von Frank J. Leskovitz (Science Leads the Way) - schöne Bilder:
http://gombessa.tripod.com/scienceleadstheway/id4.html

The Oak Ridge Institute for Science and Education (ORISE):
http://www.orau.org/ptp/collection/atom ... 238Lab.htm
http://www.orau.org/ptp/collection/atom ... aftset.htm
http://www.orau.org/ptp/collection/atom ... labkit.htm (American Basic Science Club)
http://www.orau.org/ptp/collection/atom ... cience.htm
http://www.orau.org/ptp/collection/slid ... erules.htm

Geiger Counter Lab:
http://www.sciradioactive.com/toys/

Anleitungen A.C. Gilbert:
http://science-notebook.com/gilbert-main.html
http://science-notebook.com/gilb-atomic01.html
http://science-notebook.com/gilb-atomic02.html
http://science-notebook.com/gilb-atomic03.html

KOSMOS Radio + Elektronik C bzw. 7C
viewtopic.php?f=2&t=18
(http://www.rigert.com/ee-forum/viewtopic.php?f=50&t=258)

Ebay (US-$ 2.600,-)
http://www.ebay.de/itm/110999405092?nma ... _cvip=true

Wilesco Dampfmaschine R 200 "Atomkraftwerk"
http://www.puppenhausmuseum.de/spielzeu ... jahre.html

BUCH Atomphysik in Versuchen:
viewtopic.php?f=82&t=1535&p=7978&hilit=Strahlung#p7978

Weitere Bilder:
http://www.culture24.org.uk/science-and ... ter-museum

Spass:
http://www.fark.com/comments/4366066/Ph ... energy-lab

Google Bildersuche:
https://www.google.de/search?q=atomic+e ... 54&bih=832

Diverse Seiten:
http://www.metalconstructiontoys.net/in ... energy.htm
http://files.abovetopsecret.com/files/i ... ff037b.jpg
http://discovermagazine.com/2014/dec/18-science-kits

VG
Martin
Benutzeravatar
mjwolf
 
Beiträge: 229
Registriert: 21. Okt 2015, 23:27

Ungelesener Beitragvon Physikfan » 30. Sep 2017, 15:30

Hallo Martin

Du hast mit Deiner Recherche ja eine tolle Arbeit geleistet.

Meine Frage an alle:
Haben schon Mitglieder bzw. Gäste dieses Forums mit solchen Kästen experimentiert?

A. Zunächst einmal mit dem KOSMOS Radio + Elektronik C bzw. 7C (1961)
B. Mit anderen Kästen, die es erlauben, Kernstrahlung zu detektieren.

Und schlußendlich mit z.B. radioaktiven Mineralien ohne direkten Experimentierkastenbezug gearbeitet?

VG

Physikfan
Physikfan
 
Beiträge: 594
Registriert: 12. Feb 2014, 01:01

Re:

Ungelesener Beitragvon mjwolf » 30. Sep 2017, 16:07

Hey Physikfan,

Physikfan hat geschrieben:Hallo Martin
Du hast mit Deiner Recherche ja eine tolle Arbeit geleistet.


dankeschön! :-)

Physikfan hat geschrieben:Meine Frage an alle:
Haben schon Mitglieder bzw. Gäste dieses Forums mit solchen Kästen experimentiert?

A. Zunächst einmal mit dem KOSMOS Radio + Elektronik C bzw. 7C (1961)
B. Mit anderen Kästen, die es erlauben, Kernstrahlung zu detektieren.

Und schlußendlich mit z.B. radioaktiven Mineralien ohne direkten Experimentierkastenbezug gearbeitet?


Ich beantworte das mal für mich - ohne die anderen von einer Antwort abhalten zu wollen :-)

nein
A) nein (besitze leider keinen)
B) nein, leider noch nicht
jain. Genauer: Mit Mineralien noch nicht, mit radioaktiven Stoffen schon (ich habe die Fachkunde im Strahlenschutz der Schutzklassen 2.2 und 4.1, da ich berufsbedingt ab und zu mit entsprechenden Messgeräten zu tun habe.)

VG
Martin
Benutzeravatar
mjwolf
 
Beiträge: 229
Registriert: 21. Okt 2015, 23:27

Re: KOSMOS Radio + Elektronik C bzw. 7C (1961)

Ungelesener Beitragvon Physikfan » 30. Sep 2017, 18:58

Hallo Martin

Ich habe den Kasten KOSMOS Radio + Elektronik C bzw. 7C (1961) damals neu gekauft.
Leider hatte die originale Glimmlampe nicht funktioniert, zu hohe Zündspannung oder was auch immer.
Ich habe dann bei Kosmos reklamiert und dann eine neue, funktionierende zugeschickt bekommen.
Für mich war der Kasten insofern beeindruckend, als es für mich das erste Mal war, dass ich überhaupt Kernstrahlung einer Probe
"nachweisen" konnte.

Interessante Ausschnitte in der Anleitung:

Bild

Bild
Bild

VG

Physikfan
Physikfan
 
Beiträge: 594
Registriert: 12. Feb 2014, 01:01

Re: KOSMOS Radio + Elektronik C bzw. 7C (1961)

Ungelesener Beitragvon Physikfan » 16. Okt 2017, 14:17

Hallo Jürgen

Darf ich Dir bitte nochmals ein paar Fragen stellen:

Mir ist aufgefallen, daß das Entladungsrohr (Glimmlampe) möglicherweise in der Mitte Spuren von Metalldampf im Glas aufweist.
Ich kann mich natürlich irren, aber vielleicht kannst Du ein Bild nur von dieser Röhre posten, sodass man man da mehr aussagen kann, Pixel-Auflösung.
Diese Metalldampfspuren würden auf sehr (zu) intensiven Gebrauch der Röhre hindeuten.
Das sind Bilder meiner Röhre:

Bild
Bild

Du siehst, das Glas in der Umgebung der Elektrodenspirale ist innen ganz sauber.

Welche Zählraten konnest Du mit welchen radioaktiven Quellen mit Deinem Kasten erreichen?

Viele Grüße

Physikfan
Physikfan
 
Beiträge: 594
Registriert: 12. Feb 2014, 01:01

Re: KOSMOS Radio + Elektronik C bzw. 7C (1961)

Ungelesener Beitragvon JuergenK » 5. Nov 2017, 15:04

Hallo Physikfan,

ja, gut beobachtet: Die Gasentladungsröhre in dem von mir oben vorgestellten Kasten ist gebraucht. Hier ein Foto einer neuen Röhre (oben) und der offensichtlich benutzten Röhre.

Bild

Versuche habe ich mit dem 7C jedenfalls bisher nicht vorgenommen, zudem dem Kasten ja auch keinerlei zu untersuchende Quellen beiliegen...

JuergenK
...an aktiver Mitwirkung in unserem Board interessiert? Jederzeit gerne! Dann bitte hier registrieren: klick :-)
Benutzeravatar
JuergenK
Site Admin
 
Beiträge: 965
Registriert: 23. Jan 2009, 12:00
Wohnort: D-32049 Herford-Schwarzenmoor

KOSMOS Radio + Elektronik C ... Bienenkorblampe

Ungelesener Beitragvon hgd » 5. Nov 2017, 17:47

Hallo Juergen et al.,

passt nicht genau zum "thread", aber zum Metallniederschlag auf Glaskolbeninnenseite. Ich hatte mir 2013 via ebay zwei Bienenkorblampen gekauft (weil ich diese in den 1960ern und auch später nie hatte, sie erinnert mich auch heute noch an Damiel Düsentrieb nebst Helferlein, das zum Erklären der emotionalen Lage zum Objekt).

Diese Bienenkorblampe (eingebaut Vorwiderstand zum Anschluss direkt an 220 V (230 V) mit Schraubgewinde in normale Standard-Lampenfassungen) nutze ich als Hinweislicht, dass mein Arbeitstissch noch an Spannung liegt. Geringer Stromverbrauch, sofort einsetzbar und Nostalgie). Bei dem fast Dauerbetrieb bildete sich bereits nach wenigen Wochen ein halbdurchlässiger Metallniederschlag innen. Im Zustand "off" wirkt das Glas fast undurchdringlich (auch weil die Schicht reflektiert). Aber im Zustand "on" kommt das rosafarbene Glimmlicht noch sehr gut durch und fällt mir deutlich auf (als Schutzmaßnahme).

Ich stelle mir vor, dass an den beiden bifilar gewickelten Drahtwendeln die schweren Metallionen beim Auftreffen auf die zeitweise Anoden deren Metall zerstöben und sich dann der Nebel nach Rekombination auf der Innenseite des Glaskolbens absetzt.

Das dürfte auch beim der hier behandelten "Glimmlampe" der Fall sein.

Gruß, Hans-Günter
Benutzeravatar
hgd
 
Beiträge: 188
Registriert: 12. Feb 2013, 13:09

Re: KOSMOS Radio + Elektronik C bzw. 7C (1961)

Ungelesener Beitragvon et.konrad » 1. Apr 2024, 15:40

Hallo in die Runde der Radio und Elektronik C Besitzer / Begeisterten:

Ich kann es ja nur vermuten, leuchtet diese Glimmlampe auch in dem üblichen leichtem rosa-Ton?

Danke, Eckart
et.konrad
 
Beiträge: 27
Registriert: 16. Jan 2023, 20:40

Re: KOSMOS Radio + Elektronik C bzw. 7C (1961)

Ungelesener Beitragvon Physikfan » 1. Apr 2024, 15:58

Ja
Physikfan
 
Beiträge: 594
Registriert: 12. Feb 2014, 01:01

Re: KOSMOS Radio + Elektronik C bzw. 7C (1961)

Ungelesener Beitragvon Thomas1953 » 3. Apr 2024, 09:21

Hallo Eckart,

auf Seite 22 des Anleitungsbuches steht dazu folgendes:
Dateianhänge
Glimmlampe.JPG
Glimmlampe.JPG (24.24 KiB) 1875-mal betrachtet
Thomas1953
 
Beiträge: 273
Registriert: 20. Okt 2019, 10:30

Re: KOSMOS Radio + Elektronik C bzw. 7C (1961)

Ungelesener Beitragvon et.konrad » 5. Apr 2024, 08:16

Danke

Grüße,

Eckart
et.konrad
 
Beiträge: 27
Registriert: 16. Jan 2023, 20:40

Re: KOSMOS Radio + Elektronik C bzw. 7C (1961)

Ungelesener Beitragvon et.konrad » 8. Apr 2024, 19:51

Hallo, an Alle in der Liste

Um was es geht: um die „spezial Glimmlampe“ im Radio + Elektronik C Kasten.

Kurz vorneweg: ich bin mir bewußt, das dies hier der falsche Platz ist, der richtige wäre: viewtopic.php?f=35&t=732
Nur, da war seit 11 Jahren keiner mehr (dennoch werde ich das auch dort einstellen)
Ich habe jemanden gefunden, der diese „spezial Glimmlampe" nachbauen könnte und auch würde. Dazu hat er mir ein paar Fragen gestellt, die ich so nicht beantworten kann, da ich dieses Bauteil nicht besitze.
Ich habe mir, als ich vor 10 bis 15 Jahren angefangen habe die R+E Kästen nachzubilden, mit einer einfachen russischen Röhre mit 10er Gewindefassung beholfen, die ihren Job auch hervorragend erfüllt hat. Auch wenn ich die Hochspannung etwas höher ziehen musste. Nur gibt es auch dieses Bauteil nicht mehr.
Derjenige, der die Original-Teile nachbauen könnte wollte, wie schon erwähnt, ein paar Dinge von mir wissen, hat mir aber gleichzeitig signalisiert, das sich ein Nachbau erst ab einer Stückzahl von 10 sowohl preislich für den Käufer wie auch für ihn als Manufakter lohnen würde, er stellt diese Teile in Handarbeit her.
Was er wissen wollte war als erstes die Leuchtfarbe. Dank Thomas hat sich das ja geklärt. (Ich kam schlicht nicht auf die Idee, mal im Handbuch nachzusehen)
Die nächste Frage war nach der Elektrodenform. Ich gehe mal davon aus, das im Falle eines Nachbaus diese durchaus in der Art des Originals sein sollte.
Die nächste Frage war nach den Abmessungen. Hier das, was ich aus Fotos von Jürgen (weiter oben) abschätzen konnte:

Länge der Röhre: 5,2 bis 4,5 cm
Durchmesser der Röhre (aussen) 0,8 bis 0,9 cm

Sollte ich da total daneben liegen, bitte Bescheid geben.
Ich vermute mal, hier kommt es auf die exakten Abmessungen nicht so genau darauf an. (??)
Auch die ursprünglichen Spannungsangaben muß ich nach dem Lesen der ersten 25 Seiten des Handbuchs korrigieren, Herr Richter spricht von 160 bis 190 Volt Zündspannung, demnach beläuft sich die Brennspannung wohl von 140 bis 170 Volt. Diese Spannungsbereiche geben die Schaltungen im Handbuch von R + E C auf jeden Fall her. (So ganz hatten die damals die Toleranzen nicht im Griff!!)
Das ganze steht und fällt auf jeden Fall mit der Anzahl der Interessenten, falls also jemand Kontakt zum Forum von Suntri besitzt, aktivieren! Je mehr Interessenten, desto besser.
Die ersten preislichen Eckdaten, die mir der Hersteller genannt hat klangen wirklich interessant, genauere kann ich wohl erst nach Beantwortung der oben genannten Fragen bekommen.

Grüße

Eckart
et.konrad
 
Beiträge: 27
Registriert: 16. Jan 2023, 20:40

Re: KOSMOS Radio + Elektronik C bzw. 7C (1961)

Ungelesener Beitragvon buedes » 9. Apr 2024, 11:19

Ich hätte Interesse!

Gruß, Horst
Benutzeravatar
buedes
 
Beiträge: 1326
Registriert: 4. Mär 2012, 11:26
Wohnort: D-55234

Re: KOSMOS Radio + Elektronik C bzw. 7C (1961)

Ungelesener Beitragvon Thomas1953 » 9. Apr 2024, 14:57

Hallo Eckart

auch ich bin interessiert. In welcher Größenordnung würde sich denn der Preis bewegen?

Eine Frage an alle, die eine solche Glimmlampe haben: Hat einer von euch schon mal Experimente damit gemacht und kann von seinen Erfahrungen berichten?

Ich habe nur den A-Kasten und konnte mit zusätzlichen Widerständern und Kondensatoren und einer kleinen Glimmlampe nur die Versuche ohne die "radioaktiven Experimente" durchführen. Dabei ist zu berichten, dass eine Reihe von Versuchen nur jeweils mit dem 5 MegOhm-Widerstand zufriedenstellend funktionierten, beim 30 kOhm-Widerstand gab es immer ungewollte Kippschwingungen, wo sie nicht auftreten sollten.

Viele Grüße,
Thomas
Thomas1953
 
Beiträge: 273
Registriert: 20. Okt 2019, 10:30

Re: KOSMOS Radio + Elektronik C bzw. 7C (1961)

Ungelesener Beitragvon Physikfan » 9. Apr 2024, 17:07

An alle Interessierten des Kosmos Kastens 7C
Ich habe vor sehr langer Zeit Experimente mit dieser
Glimmlampe gemacht, im Hinblick auf die Detektion
von Kern-Strahlen.
Das hat damals gar nicht so schlecht funktioniert,
sagt mir meine Erinnerung.
Mittlerweile würde ich für solche Experimente einen
Detektor mit NaI Kristall einsetzen, aber damals als
Jugendlicher hatte ich nicht die Möglichkeiten, zu solchen
Geräten zu kommen, und das mit der Glimmlampe
war für mich die einzige Möglichkeit für solche Experimente,
obwohl das Auftreiben
von entsprechenden Quellen auch damals, lange vor
Tschernobyl, gar nicht so einfach war.
Meine Erinnerung nach gab es auch in dem Kasten auch
ein entsprechendes Präparat,
aber da bin ich mir nicht mehr so sicher.
Viele Grüße
Physikfan
Physikfan
 
Beiträge: 594
Registriert: 12. Feb 2014, 01:01

Re: KOSMOS Radio + Elektronik C bzw. 7C (1961)

Ungelesener Beitragvon et.konrad » 10. Apr 2024, 18:58

Hallo Horst, hallo Thomas, hallo Physikfan,

erst einmal vielen Dank für Eure Antworten. Und eine Korrektur: Bei der Abschätzung der Länge muß es heißen: 4,2cm bis 4,5cm.
(Man sollte halt vor dem Abschicken einer Nachricht doch noch einmal nachlesen)

@ Physikfan: Nein, Kosmos durfte dank einer „Esten Strahlenschutzverordnung“ keine Präparate in den Kasten legen, hat aber angeboten, bei der Beschaffung hilfreich zu sein. Und ja, heute bekommt man brauchbare Zähler ab ca. 60€. Damals hätte man sicherlich mindestens eine Null dazusetzen müssen. Aber darum geh es eigentlich auch nicht. Wenn man die Versuche mit den von den Kästen zur Verfügung gestellten Mitteln auch durchführen können möchte. Und das Thema Glimmlampen hat schon so einige spannende Aspekte.

Aber nochmal an alle zu meinen Fragen, bzw. desjenigen, der diese Teile nachbauen könnte:

1. Ich vermute mal, Auf die Abmessungen der Röhre kommt es nicht so genau an solange die elektrischen Daten stimmen?

2. Ob die Anschlüsse als Drähte oder als Metall-Kappen ausgeführt sind, sollte nicht so wichtig sein? (hier wäre meines Erachtens die günstigste Variante zu wählen)

3. Sollte die Kathode wie im Original auch als Spirale ausgeführt werden? (Ob es nun, wie im Original, 5 Windungen oder ein paar mehr sind hängt vermutlich auch von der Stromstärke ab. Die beträgt bei der gewählten Bauteil Dimensionierung nur wenige Micro-Ampere. Würde ich ihm überlassen)

Thomas wollte, zu Recht, eine Hausnummer des Preises wissen. Der Hersteller meinte, je nach Ausführung der Lampe und bei 10 Stück: ab 50€. Aber er erwähnte auch, für ein Muster wären rund 200€ fällig. Aus seiner Antwort war nicht zu ersehen, ob die auf jedenFall fällig werden, oder falls das für eine Einzelbestellung gilt. Ich habe auch erst einmal nicht nachgefragt, da vorher die obigen Fragen geklärt sein müssen, bevor ich ein komplettes Angebot anfragen kann. Und sollten keine 10 Röhren zustandekommen hat sich das ganze sowieso erledigt.

Viele Grüße

Eckart
et.konrad
 
Beiträge: 27
Registriert: 16. Jan 2023, 20:40


Zurück zu RADIO- UND ELEKTRONIKKÄSTEN

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste