Seite 1 von 1

KOSMOS easy electronic 200

Ungelesener BeitragVerfasst: 30. Sep 2020, 11:42
von tenbaht
Nachdem ich hier schon eine Weile mitlese, ist es jetzt Zeit für einen eigenen Thread.
Ich bin auf der Suche nach Details zum easy electronic 200. Es gibt ihn gebraucht in Massen und sehr günstig, die Arten der Teile scheinen weit, aber sinnvoll gestreut und es sollten viele verschiedene Experimente möglich sein - klingt genau passend für unseren Kleinen.

Das scheint wohl einer der neueren Kästen zu sein, zumindest verwendet er dasselbe Druckknopf-System wie die noch lieferbaren Kästen aus der easy Elektro-Reihe. Obwohl die Kinder auf dem Kasten eher nach 80ern aussehen denn nach 2000ern. Weiss jemand mehr? Taugen die Kästen etwas? Oder verlieren die Kinder sowieso sofort die Lust, weil es zu fummelig ist?

Re: KOSMOS easy electronic 200

Ungelesener BeitragVerfasst: 30. Sep 2020, 20:07
von ChrisH
Hallo und Servus (Grussformel ;-))

Meine unbedeutende Meinung als Sammler: die neuen Kästen mit "Klick-System" beruhen nur noch auf "bau mal eben schnell auf", ohne weiteren Tiefgang und ganz ohne pädagogischem Wert. Wenn Du "nur" Steckspielzeug zum Zeitvertreib suchst, nimm LEGO oder DUPLO. Da haben die Kids wahrscheinlich länger Freude dran, als an so einem "Elektronikkasten". Spätestens wenns nicht mehr blinkt und quitscht, landet das Teil in der Ecke und - Dank der erwähnten "Masse" an Kästen - hat es auch keinen Widerverkaufswert mehr ;-)

Wenn der "Kleine" dann mal größer ist, lass Ihn - bei Interesse - an einem älteren KOSMOS XN oder X-Kasten selber was aufbauen, mit Beschreibung, Erklärung und Schaltplan. Das funzt dann meist ganz gut.

Grüße, Christian (Abschlussformel ;-))

R.I.P. KOSMOTRONIK

Re: KOSMOS easy electronic 200

Ungelesener BeitragVerfasst: 30. Sep 2020, 21:31
von Georg
Dieses System
ist ähnlich/identsch mit dem von Elenco:

https://shop.elenco.com/consumers/brand ... cuits.html

Gruß
Georg

Re: KOSMOS easy electronic 200

Ungelesener BeitragVerfasst: 1. Okt 2020, 13:39
von tenbaht
ChrisH: Danke für die Einschätzung. Für fortgeschrittenes ungeeignet, bestenfalls zum schnellen Aufbauen von ganz einfachen Sachen passend.

Das klingt für mich jetzt genau richtig, weil der Kleine nämlich noch viel zu jung für die intelligenteren Basteleien ist. Er ist gerade erst drei geworden, aber schon sehr, sehr neugierig wenn er mich hier an meinem Schreibtisch basteln sieht. Ich schliesse dann immer zwei Kabel am Labornetzteil an und gebe ihm eine klassische Lampenfassung mit 6V Birnchen. Er freut sich jedesmal wie ein König, wenn das Birnchen dann leuchtet, da kann ich unmöglich nein sagen. Nur möchte ich ihm eigentlich nicht beibringen, in meinem Arbeitszimmer rumzuklettern, Messleitungen irgendwo reinzustecken und zu versuchen Lampen anzuschliessen.

Ich denke, ich werde die 20€ mal investieren und habe dann einen einfachen Batterie- und Lampenhalter. Mal sehen, ob er damit klar kommt.

Viele Grüße,

Michael

Re: KOSMOS easy electronic 200

Ungelesener BeitragVerfasst: 27. Nov 2020, 16:26
von tenbaht
Eher als Aktennotiz: Dieser Kasten wird auch von Pearl als "Playtastic Elektrobaukasten" für knapp 30€ verkauft:
https://www.pearl.de/a-NC1865-4410.shtml

Wir haben jetzt mittlerweile ein wenig damit gespielt und der Kasten entspricht meinen Erwartungen. Unser dreijähriger hat Spaß daran, die Glühbirne leuchten zu lassen und mit Schalter/Taster/Reed-Kontakt ein- und auszuschalten. Den Aufbau kriegt er unter Anleitung hin, auch wenn die Druckknöpfe für ihn schon fast zu stramm halten. Um alleine damit zu spielen ist er natürlich noch viiiieeel zu jung. Da muss ich mich noch etwas gedulden...

Und es stimmt: "Ernsthaftes" Basteln würde ich damit nicht probieren. Die Verdrahtung ist dafür zu unflexibel, aber trotzdem nicht übersichtlich genug.

Re: KOSMOS easy electronic 200

Ungelesener BeitragVerfasst: 5. Feb 2021, 20:52
von Toloul
20210205_194505.jpg
20210205_194505.jpg (289.46 KiB) 947-mal betrachtet
Hallo,

Ich finde das System gar nicht schlecht . Ok, die Anleitungen (egal ob Kosmos oder snapcircuits) geben nicht viel her aber die Schaltungen lassen sich schnell realisieren. Nachteilig empfinde ich die Modulgrösse. Dadurch lassen sich komplexere Schaltungen nur mit mehreren Boards realisieren.
Schön ist, das man die Module auch selber bauen kann.

Gruß
Andreas