Seite 1 von 1

KOSMOS ULTRON UM 201 E (auch UM201E bzw. 201E )

Ungelesener BeitragVerfasst: 14. Jun 2009, 19:07
von JuergenK
Das "legendäre" KOSMOS ULTRON UM 201 E (UM201E bzw. 201E)



Bild


Seit etwa Mitte der 60er Jahre wurde das hier vorgestellte japanische Vielfach-Meßgerät (Empfindlichkeit: 20 kOhm/V=), teilweise mit - eher unerheblichen - Abwandlungen, vertrieben.

Es wäre ein ganz normales, kleines Gerät geblieben, welches unter zahlreichen Vertriebsnamen (die dann jeweils auf der Skala aufgedruckt waren) in den Handel gelangte - gäbe es da nicht KOSMOS:

Damals propagierte KOSMOS das Meßgerät ULTRON E als Ersatz für das etwas unbeholfene Galvanometer im Experimentierkasten "Elektronik-Labor X" mit seinem Grundkasten XG und den Erweiterungen XS, XR, XU1 und XU2. Und dem XR-Zusatzkasten lagen für verschiedene Versuche diverse Ausschneide-Skalen bei, die man auf das ULTRON auflegen konnte und die für das jeweilige Experiment entsprechend bedruckt waren.



Hier der Hinweis aus dem Anleitungsbuch zum XG


Bild



Das Gerät in "voller Größe und Schönheit"


Bild



Hier mit einer aufgelegten Ausschneideskala für einen KOSMOS-XR-Versuch


Bild


Bei XG-Sammlern findet das ULTRON heutzutage gelegentlich unverhältnismäßig großes Interesse - entsprechend hoch ist dann der Endpreis bei ebay (ca. 80 Euro habe ich 2x erlebt).

Die Geräte wurden, wie gesagt, nicht nur unter dem Namen der Vertriebsgesellschaft ULTRON sondern auch unter anderen Labeln vertrieben. Beispielsweise als AK, als Monacor, als Tevatest, als NORIS oder bei Radio Rim im Jahr 1966 für 39,80 DM als 62 D. Gelegentlich kleiner Unterschied: mal gibt es drei, mal vier Ampere-Bereiche, der maximale Gleichspannungs-Meßbereich war entweder 500V oder 2,5kV.

Von Fall zu Fall kann das eine Möglichkeit für die Anwender oder Sammler der KOSMOS-Kästen sein, ein altes Gerät zu ergattern, das im Preis erschwinglich ist. Auch im kleinen einstelligen Bereich. :D



Hier vier "Geschwister", TEVATEST MS-202T, MONACOR MT-202C und NORIS 620SPN in schwarz und gelb:


BildBild

BildBild

(Dank an GeorgK für die Fotos der beiden NORIS-Geräte.)



Das Schaltbild


Bild

Weitere Geräte aus der Modellreihe

Ungelesener BeitragVerfasst: 24. Mär 2011, 21:47
von JuergenK
Zwischenzeitlich haben sich zwei weitere Geräte aus der "ULTRON-Familie" eingefunden:

das Alcron-23 und das TTC C1023


Bild Bild

Weitere Geräte aus der Modellserie

Ungelesener BeitragVerfasst: 28. Feb 2013, 15:19
von JuergenK
Hier noch Bilder von weiteren Geräten:


Bild Bild

Links: RENKFORCE V-62 Rechts: OTRA CT-160 (erkennbar: Das Messwerk fehlt...)


Bild

AK-1023


Bild Bild Bild

Links: ? Mitte: SEC M62D Rechts: EXACTA 1-20


JuergenK

Re: KOSMOS ULTRON UM 201 E (auch UM201E bzw. 201E )

Ungelesener BeitragVerfasst: 28. Feb 2013, 16:14
von Georg
Hallo Jürgen,
in diese Art Vielfachinstrumente bauten die jap. Hersteller
noch in den 60er/70ern Kupferoxydulgleichrichter ein.
Schon allein dieses Detail ist museal!
Gruß
Georg

Re: KOSMOS ULTRON UM 201 E (auch UM201E bzw. 201E )

Ungelesener BeitragVerfasst: 6. Mär 2013, 12:07
von radioman
Ultron UM-201E Nachfolger UM-201F - Schema
Statt des seltenen UM-201E habe ich mir ein UM-201F mit Tasche, Prüfleitungen u. Bedienungsanleitung gekauft.
Das Ultron UM-201F entspricht fast dem UM-201E. Es hat nur zusätzlich als 4. Buchse eine 1000V-Buchse und im Drehschalter eine sehr nützliche Stellung "OFF" (->Transportschutz). Bei OFF wird das Meßinstrument über einen kleinen Widerstand (290 Ohm) kurzgeschlossen. Dadurch wird das Meßwerk stark gedämpft und der Zeiger kann
bei Stößen auf das Gerät nicht so leicht aus dem Lager springen (= Totalschaden).
Im Gerät war ein Widerstand "leicht gebräunt", den ich austauschte. Um die Schaltung besser verstehen zu
können, habe ich den Schaltplan umgezeichnet und mit den Gegebenenheiten in meinem Gerät verglichen.
Zusätzlich habe ich die Beschreibung der Bedienung zusammengefaßt und ergänzt.
Da der Schaltplan fast dem des UM-201E entspricht, ist er auch nützlich zu dessen Verständnis.

Bild

Gruß radioman

Re: KOSMOS ULTRON UM 201 E (auch UM201E bzw. 201E )

Ungelesener BeitragVerfasst: 13. Dez 2013, 18:19
von Friedhelm
Damals unerschwinglich, ein Traum.... ein "Ultron"!

Diesen Herbst gelang es mir zwei Ultron (Zufällig beide Ultron 201 E) zu erwerben :D . Eines (S.-Nr. 1070) war kaum :wut: zu gebrauchen (Wer Ersatzteile braucht, darf sich bei mir melden- Außer Meßinstrument). Das ältere mit Seriennummer 127 ist O.K.

Re: KOSMOS ULTRON UM 201 E (auch UM201E bzw. 201E )

Ungelesener BeitragVerfasst: 2. Mär 2016, 11:18
von udo
Kann mir einer den Wert des Widerstandes sagen, der am Ttc M62 H vom Dc - V-Ohm- A Anschluss abgeht.
Der ist bei mir durchgebrannt.

Vielen Dank, Udo

Re: KOSMOS ULTRON UM 201 E (auch UM201E bzw. 201E )

Ungelesener BeitragVerfasst: 2. Mär 2016, 13:49
von JuergenK
Hallo Udo,

bei meinen unter verschiedenen Namen gelabelten Geräten hat der Widerstand von der Buchse V-A-Ω zum Drehschalter (Stellung 10 V ~) stets 96kΩ (bzw. bei einem Gerät habe ich zwei Widerstände - 92kΩ und 5kΩ in Reihe - gefunden). Viel Erfolg!

JuergenK

Re: KOSMOS ULTRON UM 201 E (auch UM201E bzw. 201E )

Ungelesener BeitragVerfasst: 2. Mär 2016, 17:00
von udo
Vielen Dank für die schnelle ANTWORT

Udo

Re: KOSMOS ULTRON UM 201 E (auch UM201E bzw. 201E )

Ungelesener BeitragVerfasst: 27. Apr 2017, 18:23
von udo
Hat ein Mitglied vielleicht eine Bedienungsanleitung als scan ?

Danke im voraus.

Grüße Udo

Re: KOSMOS ULTRON UM 201 E (auch UM201E bzw. 201E )

Ungelesener BeitragVerfasst: 27. Apr 2017, 19:02
von JuergenK
Hallo Udo,

im Prinzip wohl kein Problem, kann aber leider etwas dauern...

JuergenK

Re: KOSMOS ULTRON UM 201 E (auch UM201E bzw. 201E )

Ungelesener BeitragVerfasst: 27. Apr 2017, 19:20
von udo
Dank Dir, Habe Zeit.

Grüße Udo

Re: KOSMOS ULTRON UM 201 E (auch UM201E bzw. 201E )

Ungelesener BeitragVerfasst: 29. Apr 2017, 18:39
von Klausi
Hallo,
dass hier der Name "Renkforce" auftaucht, wundert mich. Ich habe immer gedacht, dass das eine Hausmarke von Conrad Elektronik ist. Scheinbar ist das die alte Hausmarke von Völker Elektronik, und Conrad hat sie übernommen.
Viele Grüße!

Re: KOSMOS ULTRON UM 201 E (auch UM201E bzw. 201E )

Ungelesener BeitragVerfasst: 30. Apr 2017, 11:07
von mjwolf
Klausi hat geschrieben:dass hier der Name "Renkforce" auftaucht, wundert mich. Ich habe immer gedacht, dass das eine Hausmarke von Conrad Elektronik ist. Scheinbar ist das die alte Hausmarke von Völker Elektronik, und Conrad hat sie übernommen.



Hallo zusammen,

"Am 1. Juli 1990 übernahm die Firma Conrad Electronic SE die Völkner Electronic GmbH und Co KG aus Braunschweig vom alten Besitzer Kaufhof. 2000 wurden die Versandaktivitäten unter Völkner eingestellt und die Kunden wurden mit einem Conrad-Katalog angeschrieben. Seit 2008 wird diese Marke vom Tochterunternehmen Re-In Retail International GmbH in Nürnberg bedient."

QUELLE: https://de.wikipedia.org/wiki/Conrad_Electronic

Diese Übernahme hat man gespürt: Wir hatten hier in Mannheim einen Conrad, einen Völkner und 3 einzelne Elektronikhändler; was der eine nicht im Sortiment hatte, hatte irgendein anderer, man musste nur etwas herumfahren... dann verschwand zuerst Völkner - klar, 2 Filialen in derselben Stadt brauchten die nicht - danach Conrad und die Einzelhändler zogen zuerst in die mietmäßig preiswerteren Vororte, dann gaben 2 von 3 auf. Elektronik war halt nicht mehr populär :-(

Inzwischen haben wir glücklicherweise wieder einen Conrad in Mannheim; ein Mini-City-Conrad konnte sich nicht halten, danach wurde ein neues großes Elektronikkaufhaus in einem der Vororte gebaut, das ein halbwegs ordentliches Sortiment hat und gut erreichbar ist. Und was fehlt kann man, gute Planung und Wartezeit vorausgesetzt, sich ja zumindest kostenlos in die Filiale liefern lassen...

VG
Martin

EDIT: Ergänzung.

Re: KOSMOS ULTRON UM 201 E (auch UM201E bzw. 201E )

Ungelesener BeitragVerfasst: 22. Dez 2018, 13:15
von kanzler2005
Hallo zusammen,

ich habe als Jugendlicher (wahrscheinlich 1975) auf meine Bestellung bei Kosmos hin nicht das Ultron geliefert bekommen, sondern das Monacor MT-200C. Dies hat im Vergleich zum MT-202C u. a. eine zusätzliche +1000V-Buchse (Bilder bei radiomuseum.org). Bei dem Versuch, es jetzt zu reaktivieren, musste ich feststellen, dass der Nullabgleich der Widerstandsmessung und sämtliche Gleichstrom-Bereiche nicht mehr funktionieren. Hat jemand eine Idee, an was das liegen könnte?

Grüße Herbert

Re: KOSMOS ULTRON UM 201 E (auch UM201E bzw. 201E )

Ungelesener BeitragVerfasst: 27. Dez 2018, 00:28
von Physikfan
Gleich- und Wechselspannungsbereiche funktionieren
tadellos?

Re: KOSMOS ULTRON UM 201 E (auch UM201E bzw. 201E )

Ungelesener BeitragVerfasst: 18. Jul 2020, 23:49
von kanzler2005
Physikfan hat geschrieben:Gleich- und Wechselspannungsbereiche funktionieren
tadellos?


Ja! Das Problem mit der Gleichstrom-Messung konnte ich inzwischen lösen. Es lag an stark korrodierten Kontakten am Drehschalter. Der Nullabgleich der Widerstandsmessung funktioniert allerdings auch weiterhin nicht.

Re: KOSMOS ULTRON UM 201 E (auch UM201E bzw. 201E )

Ungelesener BeitragVerfasst: 19. Jul 2020, 18:43
von hammady
Hallo Kanzler

Ich arbeite Beruflich mit Messgeräten ( Kalibrier und Reparaturdienst ) uns habe evtl einen Tipp für Dich.
Versuche vorsichtig das Potentiometer der Ohmeichung zu öffnen dann kommst Du an de Kohleschleiferbahn ran.
Die reibst Du mit viel Gefühl und einem QTIPP getreänkt mit etwas Cramolin ( CONTAKT 60 ) ab und ebenfalls den Schleifer
des Potis so reinigen. dann gibt es ebenfalls von CRC ( Kontaktchemie ) einen Schmierstoff für Elektronische Kontakte zum Aufsprühen.
Den wendest du ganz fein an und baust das Poti wieder zusammen. Jetzt sollte es wieder Funktionieren.

Ach ja das mache ich auch bei anderen Potis die z.B. Krachen oder aussetzer haben meist führt das zum Erfolg.
Auch die Haltbarkeit ist eigentlich wieder gut kommt halt auf den Gesamtzustand der Potentiometer an.

LG ANDY

Re: KOSMOS ULTRON UM 201 E (auch UM201E bzw. 201E )

Ungelesener BeitragVerfasst: 3. Sep 2020, 18:09
von ruediger
Ich habe mich schon länger nach einem Ultron umgetan, aber wenn etwas angeboten wurde, war das preislich jenseits von Gut und Böse :angry:
Das letzte Ultron, das ich gesehen hatte, wird gerade für 100€ bei e**y Kleinanzeigen angeboten :shock:
Vor einiger Zeit gab es eines beim großen Bruder von Kleinanzeigen für den Startpreis von 30€, allerdings mit eine Schraube als COM-Messbuchse :gruebel:

Nun habe ich vor Kurzem zwei Messgerät aus der weiteren Verwandschaft für einen einstelligen Eurobetrag ergattern können, den Multitester von YU FONG YF-20N.

Die einliegenden Batterien waren alt und ausgelaufen, da war dann etwas schrubben angesagt (nach Jahren der Lagerung auch keine Überraschung).
Im Bereich Widerstandsmessbereich Rx10 (auf dem Bild im Wahlbereich links von der oberen Schraube) war der verbaute Widerstand verkohlt :-(
Da ich aber noch ein zweites Messgerät von der gleichen Sorte ergattert habe, konnte ich den Widerstandswert ermitteln -> 297 Ohm.
Der ursprünglich verbaute war nicht mehr lesbar und wies beim Messen 2,4 kOhm auf.
Ich habe den dann durch einen 300 Ohm Widerstand ersetzt, den ich mit 297,4 Ohm gemessen und deshalb für gut befunden hatte.
Nach Austausch waren dann auch die gemessen Werte in diesem Wahlbereich wieder plausibel :yes:
Das zweite Multimeter steht nicht so gut da...das Gehäuse hat eine kleine Bruchstelle, und die V-Ohm-A Messbuchse war defekt. Diese habe ich dann mit der Output-Buches getauscht, so dass die gebräuchlichsten Messungen wieder funktionieren.

Ob ich noch zu einem Ultron komme...? Mal sehen, wäre ein "nice to have"...da schlägt das "Sammlerherz" halt doch einen Takt oder zwei schneller :mrgreen:


BildBild
Bild

Re: KOSMOS ULTRON UM 201 E (auch UM201E bzw. 201E )

Ungelesener BeitragVerfasst: 9. Sep 2020, 10:51
von Georg
Bei XG-Sammlern findet das ULTRON heutzutage gelegentlich unverhältnismäßig großes Interesse
- entsprechend hoch ist dann der Endpreis bei ebay (ca. 80 Euro habe ich 2x erlebt).


Hallo Jürgen,
die spinnen, die Sammler, sagte ein gewisser Obelix. :=)
Für 80Euro bietet momentan jemand (Ebay Kleinanzeigen)
ein Unigor A43 an, das war der krönende Abschluß der Zeigerinstrumente.
Das heißt, ein Rolls-Royce zum selben Preis wie ein
Goggo-Mobil.
Ich selbst hatte ein Ultron UM201 und ein UM203 als Schüler
in Gebrauch, beides Geschenke von Leuten, die sich was
besseres gekauft hatten.
Bemerkenswert an den Geräten war, daß darin noch
Kupferoxydulgleichrichter eingebaut waren.
Gruß
Georg

Re: KOSMOS ULTRON UM 201 E (auch UM201E bzw. 201E )

Ungelesener BeitragVerfasst: 25. Jan 2021, 18:17
von Mgeli
Hallo,

JuergenK zeigt in seinem Beitrag von Feb. 2013 Fotos einiger Messgeräte, als letztes ein "Exacta Model 1 - 20". Bis auf die Modellbezeichnung entspricht das Foto ganz meinem "TTC Model M62H"; ich habs 1972 oder 1973 gekauft.
Nach langer Zeit wollte ichs auch mal zur Nachprüfung der Netzspannung von ca. ~230V nutzen: Drehknopf auf ~250V. Auf der Skala für ~250 V werden aber nur 115V angezeigt. Kanns an einer falschen Beschriftung von Skala und Drehknopf liegen (Meßbereich bis 500 statt 250V) oder ist der Gleichrichter zur Hälfte kaputt? (Habs noch nicht aufgeschraubt)
Danke Mgeli

Re: KOSMOS ULTRON UM 201 E (auch UM201E bzw. 201E )

Ungelesener BeitragVerfasst: 25. Jan 2021, 20:20
von Physikfan
Ich würde erst einmal überprüfen, ob dein Gerät
Gleich-Spannungen anzeigen kann, und zwar mit einer Batterie.
Wenn das funktioniert, dann kann es ja wirklich der
Gleichrichter im Wechselspannungsbereich sein.

Re: KOSMOS ULTRON UM 201 E (auch UM201E bzw. 201E )

Ungelesener BeitragVerfasst: 26. Jan 2021, 22:48
von Mgeli
Guten Abend,

Gleichspannung zeigt es, zB. Autobatterie ca. 12,5V im 50V-Messbereich. Ebenso 1,5V Batterien.
Ich werd also mal aufschrauben und schauen, ob etwas mies aussieht.

Danke fürn Hinweis.

Mgeli

Re: KOSMOS ULTRON UM 201 E (auch UM201E bzw. 201E )

Ungelesener BeitragVerfasst: 27. Jan 2021, 20:52
von Georg
Hallo Mgeli,
hier wird dir geholfen. Ein Fehler ist derselbe wie in deinem Gerät.
(Halbe Spannung im Wechselspannungsbereich)

http://public.beuth-hochschule.de/haman ... xacta.html

Der Oxydulgleichrichter war wohl teilweise hinüber,
wurde vermutlich mit einer Brücke aus Ge-Dioden ersetzt.
Der verlinkte Schaltplan ist bezüglich des Gleichrichters anders,
du mußt halt schauen wie es in deinem Gerät aussieht.
Gruß
Georg

Re: KOSMOS ULTRON UM 201 E (auch UM201E bzw. 201E )

Ungelesener BeitragVerfasst: 20. Feb 2021, 22:24
von Mgeli
Hallo Georg,

ich hab mal aufgeschraubt. Am winzigen Gleichrichter ist nix zu sehen, ABER genau am Deckel gegenüber, da hat mal was kräftig gespuckt. Wird wohl der Gleichrichter gewesen sein. Kann sein, dass ich mal vor langer Zeit mit zu niedrigem Messbereich an Netzspannung gegangen bin. Ich werd mal sehen, wie ich weiter verfahre.

Gäbe es für einen selbst zu lötenden Gleichrichter eine Empfehlung für die Dioden? Oder was von Conrad?

Auf jeden Fall vielen Dank

Mgeli

Re: KOSMOS ULTRON UM 201 E (auch UM201E bzw. 201E )

Ungelesener BeitragVerfasst: 20. Feb 2021, 23:58
von Georg
Diese
Schottky-Diode würde passen :

https://www.reichelt.de/schottkydiode-4 ... ol_3&nbc=1

Mit Ud = 0,3 Volt fast noch besser als der alte Kupfer-Oxydulgleichrichter.
Gruß
Georg

Re: KOSMOS ULTRON UM 201 E (auch UM201E bzw. 201E )

Ungelesener BeitragVerfasst: 23. Feb 2021, 21:13
von wolfgang
Hallo,

bei Einbau eines Messgleichrichters mit anderer Kennlinie wird sich das Anzeigeergebnis verfälschen. Daher nach der Reparatur über den gesamten Messbereich Vergleichsmessungen mit einen anderen Messgerät durchführen um ggf. den Messfehler zu ermitteln.

Gruß
Wolfgang