Entstörkondensator 0,01µf/250 V X2 RM15

für Baukästen, Teile, Zubehör und alles andere, das zu unserem Hobby passt...

Entstörkondensator 0,01µf/250 V X2 RM15

Ungelesener Beitragvon ChrisH » 25. Aug 2014, 16:56

Hallo,

...nicht ganz für einen Baukasten aber passend zum Elektronik-Hobby: Suche mindestens 3 dieser Kondensatoren
für die Netz/Schaltplatinen meiner DUAL-Plattenspieler. Die alten Caps lösen sich mit "unangenehmen" Folgen auf
(Geruch, selbstständiger Motoranlauf, Motor dreht in falsche Richtung).
Mein Hauslieferant Conrad hat 7 Wochen Lieferzeit auf die Teile. 0,33 & 0,068 habe ich in der Bucht schon besorgt.

Danke für Nachgucken, ich nehme auch gerne Einzelstücke damit wenigstens ein Spieler wieder einwandfrei läuft.

Grüße, Christian
Benutzeravatar
ChrisH
 
Beiträge: 473
Registriert: 2. Feb 2011, 20:18
Wohnort: Velden/Vils

Re: Entstörkondensator 0,01µf/250 V X2 RM15

Ungelesener Beitragvon Georg » 25. Aug 2014, 18:30

Hallo Chris,
selbsständiger Motoranlauf und falsche Drehrichtung hat
aber mit diesen Entstörkondensatoren nichts zu tun.
Das klingt eher nach Problem mit dem Schalter bzw.
nach Motorbetriebskondensator (der dürfte aber einige
zehntel bis Mikrofarad haben)
Gruß
Georg
Georg
 
Beiträge: 1137
Registriert: 4. Apr 2012, 14:02

Re: Entstörkondensator 0,01µf/250 V X2 RM15

Ungelesener Beitragvon ChrisH » 25. Aug 2014, 18:50

Hallo Georg,

ich habe mich eines Besseren belehren lassen. Dazu anbei ein Bild der Platinen. Es handelt sich um den DUAL 1258, der einen
Wechselstrommotor hat. Ich bin im Vinylengine-Board und einer der Betreiber (selber versierter Techniker) hat mich darauf hingewiesen.
Gut, optisch ist schon zu erkennen, das die Gehäuse defekt sind. C1 oben rechts hat einen Kurzschluss, darum stoppt der Motor ab
und an gar nicht mehr, C2 ist für die Drehrichtung. Manchmal beim Einschalten mittels Tonarm drehte der Teller gegen den Uhrzeiger-
sinn was mich erst völlig verwunderte. Ich habe dann eine weitere Platine aus einem anderen 125Xer ausgebaut. Der hatte C2 0,22
und C3 0,1 (parallel), Gehäuse zerbrochen, riecht nach ein paar Minuten unansehlich...
Die Platine links hat einen 0,068 als C3 - hier handelt es sich um eine 60 Hz-Version für den US-Markt.
Hier ist der ganze Link (bei Interesse):
http://www.vinylengine.com/turntable_fo ... d0c9b91726
Hier das Service Manual (1256, fast baugleich) mit dem Schaltplan der Platine:
http://www.vinylengine.com/ve_downloads ... ervice.pdf

Bild

Kondensierte Grüße, Christian
Benutzeravatar
ChrisH
 
Beiträge: 473
Registriert: 2. Feb 2011, 20:18
Wohnort: Velden/Vils

Re: Entstörkondensator 0,01µf/250 V X2 RM15

Ungelesener Beitragvon buedes » 25. Aug 2014, 20:05

Hallo Christian,
wenn du den gebrauchen kannst, schicke ich ihn dir gerne zu!
10n.JPG
10n.JPG (57.36 KiB) 17202-mal betrachtet


Gruß, Horst
Benutzeravatar
buedes
 
Beiträge: 1302
Registriert: 4. Mär 2012, 12:26
Wohnort: D-55234

Re: Entstörkondensator 0,01µf/250 V X2 RM15

Ungelesener Beitragvon ChrisH » 25. Aug 2014, 20:32

Hallo Horst,

vielen Dank für Dein Angebot aber ich brauche einen speziellen MKP-Kondensator der X2-Zulassung.
Ich habe selber so einen Runden und bei mir ist es kein X2 (Spitzenimpuls bis 2,5KV).
Ich denke die MKP gibt es nur in eckiger Bauform (?).
Kleine Typisierung: http://de.wikipedia.org/wiki/Entst%C3%B6rkondensator

Grüße, Christian

PS: für mich etwas "Neuland" als DUAL-Hobbybastler, stiegen doch glatt "auf einmal" zwei
Boards fast zur selben Zeit aus. Naja man lernt ein Leben lang :-)
PPS: wo bekommt man so ein tolles Messgerät und was muss man dafür hinblättern?
Benutzeravatar
ChrisH
 
Beiträge: 473
Registriert: 2. Feb 2011, 20:18
Wohnort: Velden/Vils

Re: Entstörkondensator 0,01µf/250 V X2 RM15

Ungelesener Beitragvon buedes » 26. Aug 2014, 00:05

Hallo Christian,

diese besondere Spezifikation deines Kondensators hatte ich gar nicht beachtet, war mir auch bis jetzt - offen gestanden - unbekannt. Deinen Hinweis habe ich deshalb dankenswerterweise zum Anlass genommen, mein Wissen dort mal auf den neusten Stand zu bringen.

DIe SMD- Messpinzette bekommst du z.B. hier!

Gruß, Horst
Benutzeravatar
buedes
 
Beiträge: 1302
Registriert: 4. Mär 2012, 12:26
Wohnort: D-55234

Re: Entstörkondensator 0,01µf/250 V X2 RM15

Ungelesener Beitragvon ChrisH » 26. Aug 2014, 14:20

Hallo,

Ich habe jetzt alle drei Größen bei zwei Anbietern in der Bucht bestellt (zusammen immer noch weniger
Porto als Conrad ;-)), von den 0,01µf waren leider nur noch zwei da aber für den Anfang langt es.
Ich stelle nach dem Umbau der Platinen noch ein BIld ein.

Grüße, Christian

PS: danke Horst für den Tipp mit der Messpinzette. Auf Amazon ebenfalls für 19,90 - ohne Versandkosten.
So was fehlte mir noch.
Benutzeravatar
ChrisH
 
Beiträge: 473
Registriert: 2. Feb 2011, 20:18
Wohnort: Velden/Vils

Re: Entstörkondensator 0,01µf/250 V X2 RM15

Ungelesener Beitragvon ChrisH » 28. Aug 2014, 14:03

Hallo,

die neuen Kondensatoren sind heute alle gekommen, also frisch ans Werk und das erste Board umgelötet.
Ist etwas schwierig, da der große 0,33µf zusätzlich mit Klebeband am Board fixiert ist und die Lötanschlüsse
auf der Lötseite sehr lang und umgebogen sind :-( Aber es geht. 20 Minuten dann war alles fertig. Board
rein in den Plattenspieler und alles läuft einwandfrei. Den 0,068µf hätte es gar nicht gebraucht aber da ich
davon 20 Stück im günstigen Lot bekommen habe, werden die Dinger nun auch verlötet. Somit sind die
Spieler für 50 und 60 Hz geeignet.
Anbei noch zwei Bilder: geborstene Kondensatoren und ein schönes. "neues" Board.

Grüße, Christian

Bild

Bild
Benutzeravatar
ChrisH
 
Beiträge: 473
Registriert: 2. Feb 2011, 20:18
Wohnort: Velden/Vils

Re: Entstörkondensator 0,01µf/250 V X2 RM15

Ungelesener Beitragvon hammady » 21. Feb 2015, 19:10

hi

Bei Conrad bestelle ich fast gar nix mehr da er mit zu teuer ist

Ich bestelle bei Reichelt oder Bürklin da sind die Preise noch annehmbar wobei Reichelt der billigere und schnellere ist.

LG ANDY
3xE200
1xE201
1xE203
1xNeckermann 1X150
1xGoodplay Aus 1 mach 70
hammady
 
Beiträge: 138
Registriert: 13. Jan 2013, 20:41

Re: Entstörkondensator 0,01µf/250 V X2 RM15

Ungelesener Beitragvon Jens » 14. Nov 2015, 18:32

Guten Abend zusammen,

bei meinem 1258 Dreher sind wahrscheinlich genau diese 3 Bauteile defekt. Bin noch nicht so vertraut in Bestellungen von elektronischen Bauteilen im Internet, deswegen wollt ich einfach mal fragen, ob mir jemand sagen kann worauf ich achten muss bzw was ich zb. bei reichelt.de eingeben sollte um an die Bauteile zu gelangen die oben erwähnt wurden 0,33µf / 0,068µf / 0,01µf.

Würde mich super freuen wenn ich den Dreher bald wieder zum laufen bekommen würden.

Unser letzter Elektroladen vor Ort hat leider dicht gemacht, dem musste ich die Sachen nur zeigen und dann ist er mit den Ersatzteilen aus dem Lager gedackelt und gut war.

Schönes Wochenende euch allen.
MfG
Jens
Jens
 

Re: Entstörkondensator 0,01µf/250 V X2 RM15

Ungelesener Beitragvon ChrisH » 15. Nov 2015, 00:20

Hallo Jens,

...wieso "wahrscheinlich defekt"? wie äußert sich der Fehler? Bau die Platine mal aus und sichte die Kondenser.

Du kannst mir eine PN schicken. Ich kann Dir die Bauteile zukommen lassen oder
auch die Platine umlöten. Melde Dich.

Grüße, Christian

legomatic@web.de
Benutzeravatar
ChrisH
 
Beiträge: 473
Registriert: 2. Feb 2011, 20:18
Wohnort: Velden/Vils

Re: Entstörkondensator 0,01µf/250 V X2 RM15

Ungelesener Beitragvon Gast » 15. Nov 2015, 15:55

Danke dir !

Hab dir eine email geschickt.

MfG
Jens
Gast
 


Zurück zu SUCHE

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste