Experimentierkästen mit folgenden Versuchen

für Baukästen, Teile, Zubehör und alles andere, das zu unserem Hobby passt...

Experimentierkästen mit folgenden Versuchen

Ungelesener Beitragvon Captain » 25. Jul 2015, 12:51

Hallo Freunde der Experimente,

das ist mein erster Beitrag und mit dem wende ich mich an die Experten. Kurz zu mir, ich bin Physikstudent und bin auf der Suche nach Versuchen die wir im Studium machen. Ich möchte im folgenden nun einige Versuche auflisten und ich suche zu den Versuchen Baukästen die diese Versuche enthalten. Es wäre super wenn sich das einmal jemand anschauen könnte und mir auch sagen ob es diese Baukästen gibt. Legen wir mal los.
- Gekoppelte Pendel
- Erzwungene Schwingung (Frei, gedämpft)
- Torsion (Torsionsmodul)
- Adiabatenexponent (Clement Desormes. Rüchardt)
- Frequenzganz von Wechselstromwiderständen
- Linsen (Brennweite)
- Kalorimetrie (spezifische und molare Wärmekapazität von festen Körpern)
- Gekoppelter elektrischer Schwingkreis
- Versuch zur Polarisation
- Beugung
- Ein Versuch zum Mikroskop
- Absorption von Beta und Gamma Strahlung
- Franck Hertz Versuch
- Bestimmt der Elementarladung nach Millikan
- Bestimmung des Planckschen Wirkungsquantums
- Bestimmung der spezifischen Ladung des Elektrons
- Atomspektren

Falls genauere Angaben benötigt werden fragt ruhig, dann werde ich weiter auf die Versuche eingehen.
Es wäre toll wenn ihr einmal drüber schauen könntet.

Viele Grüße, Captain :-)
Captain
 

Re: Experimentierkästen mit folgenden Versuchen

Ungelesener Beitragvon Peter » 25. Jul 2015, 18:06

Moin

ich kenne keine Experimentierkasten, der das alles erfüllt

Gekoppelte Pendel kannst Du ja einfach selber herstellen,
genauso erzwungene Schwingung
Torsion keine Ahnung... wozu? Gravitationsnachweis?
Versuche zur Thermodynamik leider auch keinen Kasten im Kopf so.
Frequenzgang von C/L Gliedern mit jedem einfachen E-Grundkasten oder n paar Teile bei Rudis Resterampe (Polin etc) bestellen
Linsen da gibts doch was von Kosmos mein ich
Kaliometrie... keine Ahnung ob's da was gibt
elektr. Schwingkreis und Kopplung E-Kästen mit Radioversuchen
Polarisation sollte bei Optik Kästen (Kenner mögen hier bitte aushelfen welcher Kosmos) dabei sein
Beugung dito.
Mikroskop für einen Versuch würd ich kene Bio Kasten kaufen
Absorbtion beta und GAMMA!!!??? Aua das gäb Ärger, in den 50ern gab's mal n Kasten Was willste messen? Wirkungsquerschnitt von Blei? GAMMA.... oha n X-Ray Kasten wär ja geil :)
Im Anfängerpraktikum misst man und hohen Auflagen mal Cobalt 60 mit Bleischürze etc.

Frank-Hertz, Milikan e/m.Helmholtz h-quer alles Hochspannung und teure Röhren; wird's im freien Markt für privat kaum erschwinglich geben
Atomspektren halbwegs vernünftige Ergebnisse mit Quecksilberdampflampe oder so

Für das meiste gibt es ja Aufbauten und Versuche von Phytec und Leibold. Wer das bezahlen kann.... Vielleicht mal in der ehemaligen eigenen Schule anragen

Viel Erfolg
Peter
Peter
 
Beiträge: 7
Registriert: 17. Jul 2015, 18:12

Re: Experimentierkästen mit folgenden Versuchen

Ungelesener Beitragvon werner » 26. Jul 2015, 07:30

- Bestimmung des Planckschen Wirkungsquantums

Kann man mit Voltmeter und LED einigermaßen gut machen .... einfach mal googlen.

Gruß,
Werner
werner
 
Beiträge: 67
Registriert: 10. Feb 2010, 13:00

Re: Experimentierkästen mit folgenden Versuchen

Ungelesener Beitragvon Captain » 26. Jul 2015, 12:23

Hallo Peter und Werner,

Wie würdest du denn ein gekoppeltes Pendel und einen Versuch zu erzwungene Schwingungen selber bauen, hast du dazu eine Anleitung?

Gibt es nicht eventuell ähnliche Experimente zu denen aus meiner Liste? Es geht eigentlich auch nur um das Konzept da diese soweit übertragbar sind.
- Gekoppelte Pendel = Hier eventuell einen Versuch zu Pendel?
- Erzwungene Schwingung (Frei, gedämpft) = Eventuell einen Versuch zu Schwingungen?
- Torsion (Torsionsmodul) = Eventuell Kraft auf Körper? Da nach dem Torsionsmodul gefragt ist
- Adiabatenexponent (Clement Desormes. Rüchardt) = Versuche zur Thermodynamik?
- Frequenzganz von Wechselstromwiderständen = Welchen Baukasten meinst du denn genau der diese Experimente enthält? Alternativ auch etwas zu Wechselstromwiderständen. Hier eventuell auch generell Schaltungen und Umgang mit Multimeter und Oszilloskop
- Linsen (Brennweite) = Welcher Baukasten ist gemeint?
- Kalorimetrie (spezifische und molare Wärmekapazität von festen Körpern) = Ein Kalorimeter ist nicht sehr teuer und ein Gerät zur Wärmemessung auch nicht. Eventuell lässt sich das auch so auftreiben. Oder eventuell auch hier eine Empfehlung für Versuche zur Thermodynamik?
- Gekoppelter elektrischer Schwingkreis = Welcher Baukasten ist konkret gemeint? Es gibt ja zig Baukästen zur Elektronik. Alternativ auch Versuche zu Frequenzgang von Wechselstromwiderständen (Multimeter, Oszi)
- Polarisation = Welcher Baukasten ist konkret gemeint?
- Beugung = Welcher Baukasten ist genau gemeint?
- Mikroskop = Ich weiß garnicht ob sich da ein Bio Kasten anbieten würde. In diesem Versuch sollen die Grundlagen der Bildentstehung und die Abbildung durch ein zweistufiges optisches Systemkennengelernt werden. Ich denke da würde sich auch etwas zur Optik anbieten? Hier mal ein Link zu einer Versuchsanordnung: http://tu-dresden.de/die_tu_dresden/fak ... pdf/MI.pdf

- Bestimmt der Elementarladung nach Millikan = Hier geht es doch um einen Plattenkondensator indem Öltröpfchen gebracht werden. Vielleicht gibt es da auch etwas in einem Experimentierkasten. Also konkret einen Plattenkondensator eventuell in einer kleineren Ausführung? Hier auch mal ein Link: http://web.physik.uni-rostock.de/physch ... llikan.pdf
- Bestimmung des Planckschen Wirkungsquantums = Super Anregung werner, da habe ich gleich mal nach gegoogelt und dieser Versuch scheint ohne viel Material durchführbar zu sein. Allerdings habe ich auch mal einen Versuchsaufbau herausgekramt. Dieser benötigt auch Elemente aus der Optik die sollten auch auftreibbar sein. Hier mal eine Anleitung zu dem Versuch: http://www.physik.fu-berlin.de/studium/ ... hyslab.pdf
- Bestimmung der spezifischen Ladung des Elektrons = Scheint auch nicht sehr aufwendig zu sein von den Materialien her. Hier auch mal ein Link: http://www.michael-unibonn.de/schule/Protokoll.pdf
- Absorption von Beta und Gamma Strahlung = Scheint nicht durchfürbar zu sein
- Franck Hertz Versuch = Ebensowenig

Soweit vielen Dank für eure Antworten und liebe Grüße :-)
Captain
 

Re: Experimentierkästen mit folgenden Versuchen

Ungelesener Beitragvon Physikfan » 23. Aug 2015, 11:53

Hallo Captain

Ein hoffentlich etwas hilfreicher Kommentar zu Deiner Liste:

Gekoppelte Pendel Mechanikkasten von KOSMOS
- Erzwungene Schwingung (Frei, gedämpft) Elektrisch mit KOSMOS Elektronikkästen eher einfach machbar, dazu Funktionsgenerator und Oszilloskop
mechanisch schwierig, von Freihandversuchen mit Spiralfeder mit kleiner Masse abgesehen
- Torsion (Torsionsmodul) Leybold oder Phywe Schülerversuchskästen
- Adiabatenexponent (Clement Desormes. Rüchardt) schwierig, da großes Gasvolumen notwendig, 5 l Kolben mit großer Öffnung
- Frequenzganz von Wechselstromwiderständen KOSMOS Elektronikkästen, dazu Funktionsgenerator und Oszilloskop
- Linsen (Brennweite) Optikkasten von KOSMOS
- Kalorimetrie (spezifische und molare Wärmekapazität von festen Körpern) Leybold oder Phywe Schülerversuchskästen
- Gekoppelter elektrischer Schwingkreis KOSMOS Elektronikkästen, dazu Funktionsgenerator und Oszilloskop
- Versuch zur Polarisation KOMOS Optikkasten mit Polarisationsfolien auf Ebay oder Leybold oder Phywe Schülerversuchskästen
- Beugung Leybold oder Phywe Schülerversuchskästen
- Ein Versuch zum Mikroskop Leybold oder Phywe Schülerversuchskästen
- Absorption von Beta und Gamma Strahlung Leybold oder Phywe Schülerversuchskästen bzw H. Richters Radio+Elektronik Baukasten + Ergänzungskasten C
- Franck Hertz Versuch Leybold oder Phywe, schwierig und teuer
- Bestimmt der Elementarladung nach Millikan Leybold oder Phywe, schwierig und teuer
- Bestimmung des Planckschen Wirkungsquantums verschiedenfarbige LEDs und Anleitungen im Internet
- Bestimmung der spezifischen Ladung des Elektrons Leybold oder Phywe, schwierig und teuer
- Atomspektren Spektrallampen (spezielles Netzgerät) oder Spektralröhren (KOSMOS Funkeninduktor) mit Taschenspektroskop
oder Optikkasten mit Gitter oder Prisma, es gibt aber günstige Angebote von Gitterfolien auf Ebay

Die billigste Varianten sind sicher KOSMOSkästen mit Ergänzungen Polarisationsfolien, Spiralfedern, Optischen Gittern.
Für quantitative Experimente ist der Aufwand schon erheblich (elektrische Experimente benötigen Funktionsgenerator als Signalquelle und Oszilloskop als Meßgerät.
Leybold und Phywe Schülerversuchskästen sind eher selten auf Ebay zu finden, für Millikan, Franck Hertz und e/m des Elektrons sehe ich eher schwarz.
Aber, meiner Meinung nach, sind erste Erfahrungen beim Planen und Konzipieren von eigenen Experimenten, Einkaufen der Bauteile (Budget), Aufbau der Experimente und Durchführung der Versuche sowie deren Auswertung für Dein Studium äußerst hilfreich und für jeden Studierenden der Experimentalphysik eigentlich unverzichtbar.

Viele Grüße und viel Erfolg

Physikfan
Physikfan
 
Beiträge: 567
Registriert: 12. Feb 2014, 02:01


Zurück zu SUCHE

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron