PHILIPS PE1540 Physik Experimentierkasten

PHILIPS PE1540 Physik Experimentierkasten

Ungelesener Beitragvon Klausi » 10. Mär 2022, 13:32

Von Anfang bis Mitte der 1980er Jahre gab es den Physik-Experimentierkasten PE1540 mit dem neuen Design "Hand aufs Hirn", wie man am Kastendeckel sehen kann. Neu war ein 3-poliger Motor zum selber bauen; ganz ähnlich wie im Elektromann. Es gab auch eine fertige Klingel vom Typ "Komet". Der Kasten hatte folgende Abmessungen: B 40 cm x T 26 cm x H 6,8 cm. Hier einige Bilder:
PE1540a.jpg
PE1540a.jpg (215.59 KiB) 1037-mal betrachtet

Der Deckel:
PE1540b.jpg
PE1540b.jpg (189.23 KiB) 1037-mal betrachtet

Der Inhalt:
PE1540c.jpg
PE1540c.jpg (189.55 KiB) 1037-mal betrachtet

Das Anleitungsbuch:
PE1540d.jpg
PE1540d.jpg (225.35 KiB) 1037-mal betrachtet
Benutzeravatar
Klausi
 
Beiträge: 103
Registriert: 21. Aug 2014, 11:09
Wohnort: Stuttgart (Kosmos City)

Re: PHILIPS PE1540

Ungelesener Beitragvon Klausi » 10. Mär 2022, 13:43

Inhaltsverzeichnis und Vorwort:
PE1540e.jpg
PE1540e.jpg (158.19 KiB) 1036-mal betrachtet

Die Teileliste:
PE1540f.jpg
PE1540f.jpg (120.74 KiB) 1036-mal betrachtet

Zwei Beispielseiten:
PE1540g.jpg
PE1540g.jpg (178.52 KiB) 1036-mal betrachtet

Auf dem Titelbild des Anleitungsbuches sind Gegenstände wie Propeller oder Solarzelle zu erkennen, die nicht im PE1540 enthalten waren. Versuche werde ich noch zeigen, wenn ich welche gemacht habe. Auch auf die Klingel möchte ich später noch eingehen. Der Kasten beschäftigt sich mit Magnetismus, Elektrizität und Elektrostatik. Insgesamt gab es 88 Versuche.

Viele Grüße!
Klausi
Benutzeravatar
Klausi
 
Beiträge: 103
Registriert: 21. Aug 2014, 11:09
Wohnort: Stuttgart (Kosmos City)

Re: PHILIPS PE1540 Physik Experimentierkasten

Ungelesener Beitragvon Georg » 10. Mär 2022, 22:38

Hallo Klausi,
wozu dient denn diese Schloßschraube?
Gruß
Georg
Georg
 
Beiträge: 1229
Registriert: 4. Apr 2012, 14:02

Re: PHILIPS PE1540 Physik Experimentierkasten

Ungelesener Beitragvon Klausi » 11. Mär 2022, 16:23

Hallo Georg,

die Schloßschraube braucht man, um den Spulenkörper (mit der selbstgewickelten Spule) auf der Grundplatte zu befestigen.

Viele Grüße!
Klausi
Benutzeravatar
Klausi
 
Beiträge: 103
Registriert: 21. Aug 2014, 11:09
Wohnort: Stuttgart (Kosmos City)

Re: PHILIPS PE1540 Physik Experimentierkasten

Ungelesener Beitragvon Klausi » 11. Mär 2022, 16:47

Hier ist ein Bild aus dem PE1501, bei dem auch diese Spule mit der Schloßschraube befestigt wurde:
PhilipsSpule.jpg
PhilipsSpule.jpg (133.84 KiB) 971-mal betrachtet

Viele Grüße!
Klausi
Benutzeravatar
Klausi
 
Beiträge: 103
Registriert: 21. Aug 2014, 11:09
Wohnort: Stuttgart (Kosmos City)

Re: PHILIPS PE1540 Physik Experimentierkasten

Ungelesener Beitragvon Georg » 11. Mär 2022, 17:55

Hallo Klausi,
die Schloßschraube braucht man, um den Spulenkörper (mit der selbstgewickelten Spule) auf der Grundplatte zu befestigen.

und deswegen besteht die Schraube aus Messing oder Aluminium :=)
Interessant finde ich auch, daß man im Prinzip bei dem Eschke-Motor
geblieben ist, lediglich den Anker und den Kollektor hat man auf dreipolig geändert.
Eschke verkauft den Motor unverändert zweipolig
Dein Foto zeigt wohl einen aus der Spule mit Schloßschraubenkern
aufgebauten Summer , wozu dient dann die fertig aufgebaute Klingel
im Kasten?
Gruß
Georg
Georg
 
Beiträge: 1229
Registriert: 4. Apr 2012, 14:02

Re: PHILIPS PE1540 Physik Experimentierkasten

Ungelesener Beitragvon Klausi » 12. Mär 2022, 13:39

Hallo Georg,

der Versuch mit dem Summer ist nicht aus diesem Kasten, sondern aus dem PE1501. Da wird der gleiche Spulenkörper verwendet. Das Bild hatte ich vor ein paar Jahren gemacht, als ich den PE1501 durchgearbeitet habe. Mit dem PE1540 habe ich noch keine Versuche gemacht. Das kommt aber noch.

Viele Grüße!
Klausi
Benutzeravatar
Klausi
 
Beiträge: 103
Registriert: 21. Aug 2014, 11:09
Wohnort: Stuttgart (Kosmos City)


Zurück zu SONSTIGE KÄSTEN

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast