Umstellung bei Zahlungsabwicklung auf Ebay

Interessantes, Lustiges, Diskussions- oder Fragwürdiges bei ebay & Co

Umstellung bei Zahlungsabwicklung auf Ebay

Ungelesener Beitragvon ChrisH » 2. Feb 2021, 18:30

Geehrte Sammler,

einer unserer Quellen für altes Material stellt nun wieder mal etwas um, gemäß dem Motto: sobald was gut funktioniert - ändere es! Dafür ist das Auktionshaus seit jahrzehnten bekannt. Unsinnige Änderungen, umgestaltete Webseiten, veränderte Prozeduren - ich könnte ein Lied davon singen.

Konkret geht es um die Kaufabwicklung als Käufer. Hier wird ebay nun den Kaufbetrag direkt an den Käufer überweisen (abzüglich Gebühren *). Damit soll das Preisgeben der Kontodaten an Dritte unterbunden werden (so wirbt ebay dafür). Aber:

1) es wird ein Termin bis 15.02. genannt und die Verkäufer werden visuell "genötigt" die Zahlungsabwicklung umgehend umzustellen. Aber Halt! Ihr müsst gar nicht umstellen, wer will kann es tun. Sonst bleibt alles beim Alten und das ist auch gut so, denn:

2) ebay verlangt wieder mal Gebühren. 35cent pro Überweisung (zu der Verkaufsprovision dazu). Zudem Währungsumrechnungsgebühren!

3) ebay ist auch so frei, die anfallende Provision nun gleich bei der Überweisung an den Verkäufer einzubehalten!

4) sollte es zu einem Streit mit dem Käufer kommen (ihr wisst ja: bei ebay hat der Käufer fast immer Recht), werden euch fast 20€ für die Rücklastschrift berechnet (egal, wie hoch der Verkaufspreis war!)

Summa Summarum "verkauft" ebay seine Verkäufer als blöde, da der Einzige, der daran (gut) verdient, ebay selbst ist. Die Ausrede, damit "seien die Bankdaten der Verkäufer sicher" ist sehr fadenscheinig. Gut, es bleibt jedem Selbst überlassen, ob er ebay noch mehr verdienen lässt. Darum wollte ich Euch das auch mitteilen: es ist ein KANN und kein MUSS ;-)

Bleibt gesund und unserem Hobby treu,
Grüsse, ChrisH

*** UPS, ich bin heute ja genau ZEHN Jahre in unserem schönen Forum dabei ***
Benutzeravatar
ChrisH
 
Beiträge: 486
Registriert: 2. Feb 2011, 20:18
Wohnort: Velden/Vils

Re: Umstellung bei Zahlungsabwicklung auf Ebay

Ungelesener Beitragvon Klausi » 13. Mär 2021, 13:16

Danke für den Hinweis. Zum Glück habe ich das ganze verschlafen. Auch ich pflege zu Ebay eine Hassliebe.

Viele Grüße!
Klausi

Nachtrag: Alles Gute zum 10-jährigen Jubiläum!
Benutzeravatar
Klausi
 
Beiträge: 58
Registriert: 21. Aug 2014, 11:09
Wohnort: Stuttgart (Kosmos City)

Re: Umstellung bei Zahlungsabwicklung auf Ebay

Ungelesener Beitragvon ChrisH » 13. Mär 2021, 13:38

Hallo Klausi,

ergänzend für alle im Forum ist zu sagen, dass Ebay einem wörtlich "die Pistole an die Brust gesetzt hat" (... bis 28.02. umstellen sonst können Sie keine Auktionen mehr einstellen...). Ich fahre mit zwei Accounts, beim ersten hat man mich mehrfach genötigt, umzustellen (habe ich aber nicht gemacht) und beim zweiten Account kam überhaupt keine Nachricht. Und bei beiden Accounts konnte ich ab dem 01.03. weiterhin problemlos Artikel einstellen. Entweder hat ebay das Ganze - wohl wegen Widerstand der Verkäufer - gecancelt, oder man selektiert genauer nach "Grossverkäufer", wo sich die Zusatzgebühren (und die Zinsen auf den Cashflow) wirklich rentieren. Warten wir ab ;-)

Grüße,
ChrisH
Benutzeravatar
ChrisH
 
Beiträge: 486
Registriert: 2. Feb 2011, 20:18
Wohnort: Velden/Vils


Zurück zu INTERNET-AUKTIONEN

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron